logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 112 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Guten Rutsch !
alter gruselsack

Antworten: 155
Hits: 62075

31.12.2011 13:09 Forum: Talk

ich wĂĽnsche mit.

Thema: 6 - Freaks
alter gruselsack

Antworten: 1
Hits: 1809

29.12.2011 14:23 Forum: Dorian Hunter

Die 6. Folge und ihre perspektivische Ăśberraschung.
Zur einzigartigen Atmosphäre, die "Dorian Hunter" verströmt, muss nun wirklich nichts mehr gesagt werden. Es gibt wohl keinen Hörspiel-Gourmet, der an der Serie vorbei kommt.
Bevor man sich jedoch an die Erzähltechnik, die sich stark an den Film anlehnt, gewöhnen kann und sich etwaige Ermüdungserscheinungen aufgrund des permanent hohen Niveaus einstellen könnten, greift Marco Göllner noch einmal in seinen Hut und zieht ein neues Kaninchen heraus. Das besondere an dieser Folge ist nämlich, dass der Grossteil der Geschehnisse aus Sicht des Dämons Frank Leary erzählt werden, ein Mitglied der Schwarzen Familie und ein Sado-Masochist der übelsten Sorte. Die Figur wird von Hans-Werner Bussinger mit einer unglaublichen Hingabe zelebriert und es stellt sich wieder einmal echte Beklemmung ein, wie es einfach nur bei dieser Hörspiel-Serie zu finden ist.
Dagegen wirkt alles andere auf dem Markt wie Kindergarten, das kann man ganz klar so sagen.
Doch worum geht es?
Dorian wird von Tim Morton, wie wir aus dem letzten Teil wissen, nach New York eingeladen. Dort fädelt Frank Leary eine Perfide Falle ein, die nichts anderes im Sinn hat, als Dorian Hunter für einen Mord an einem "Freak" auszuliefern, den er gar nicht begangen hat. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant und spannungsgeladen inszeniert. Man kann sich bis zum Schluss nicht sicher sein, ob Tim Morton nicht ebenfalls die falschen Schlüsse zieht. Dorian scheint diesmal wirklich in der Klemme zu stecken. Die aufgestellte Falle mündet in ein spektakuläres Finale, auf das sich die ganze Folge zubewegt.

Aufgewertet wird die Story wieder einmal durch die überragende Schnittechnik. So beginnt "Freaks" mit dem Gespräch über einen Aufsatz mit dem Thema Mittelalter und Hexenverfolgung, die ein Junge namens Joey geschrieben hat. Die Lehrerin will von ihm wissen, ob das, was da steht, war sei. Joey bejaht die Geschichte, die er von seinem Vater erzählt bekam. Diese Passage steht in direktem Verhältnis zum Henkersschwert - und wir werden (etwas später) noch einmal Zeuge des Telefonats zwischen Helnwein und Olivaro, wo letzterer das Schwert, das sich un in Dorians Besitz befindet, gerne zurück hätte. Diesmal hören wir das ganze aber aus der Perspektibe Olivaros. Es ist ein weiteres Puzzleteil, eine Handlung in der Handlung, die sich über mehrere Teile erstreckt. Das ist einfach nur grandios.

Besonderheiten:
Die Geschichte wird zu grossen Teilen von Frank Leary erzählt.
Dorian Hunter lernt die Freaks kennen.
Erschien als Vampir Horror-Roman Nr. 43 mit dem Titel "Der Teufelskreis"

Fazit: Nach wie vor das Mass der Dinge.

Ein Mystery-Hörspiel von Marco Göllner

Musik: MoorlandMusic.com, Gene Hunt, Marcel Schweder
Titelmusik: Joachim Witt
Produktion: Dennis Ehrhardt, Zaubermond Verlag

Skript, Regie und Tonproduktion: Marco Göllner
Aufnahmen: Alexander RieĂź, CSC Studio Hamburg; Klaus Trapp im Studio Konterfei, Berlin

ca. 74 Minuten

Sprechercast:
Thomas Schmuckert – Dorian Hunter
Hans-Werner Bussinger – Frank Leary
Marco Göllner – Tim Morton
Costa Meronianakis – But Lintock
Lennardt Krüger – Sidney Morton
Gordon Piedesack – Vampir-Pate
Eva Michaelis – Lilli
Claudia Urbschat-Mingues – Coco Zamis
Hasso Zorn – Norbert Helnwein
Stefan Krause – Olivaro
Tim Kreuer – Philip Hayward
Max Schmuckert – Joey Blair
Jochen Schröder – Jimmy Boy

in weiteren Rollen: Maximilian Artajo, Katja Brügger, Marius Clarén, Mia Diekow, Carsten Köhler, Leonhard Mahlich, Christian Montillon, Markus Pfeiffer, Sandra Schmitz

Thema: 6 - Freaks
alter gruselsack

Antworten: 1
Hits: 1809

6 - Freaks 29.12.2011 14:21 Forum: Dorian Hunter




Der Dämonenkiller Dorian Hunter hat mit dem FBI-Agenten Tim Morton einen weiteren Verbündeten im Kampf gegen die Schwarze Familie gewonnen. In New York lernt Hunter Mortons Gehilfen, die sogenannten Freaks kennen – ausgestoßene Dämonen, die einst selbst der Schwarzen Familie angehörten. Zwischen den Dämonen und den Freaks von New York herrscht ein brüchiger Waffenstillstand. Doch dann findet man einen toten Freak vor Hunters Hotelzimmer – und der unversöhnliche Hass der Ausgestoßenen findet ein neues Ziel…

Thema: 5 - Der Griff aus dem Nichts
alter gruselsack

Antworten: 2
Hits: 2397

27.12.2011 09:34 Forum: Dorian Hunter

Auf zum 5. Streich der genialen Hörspiel-Serie um den Dämonenkiller, der gegenwärtig seine Brüder jagt, um einen nach dem anderen zu vernichten. Denn das ist Dorians Motivation: Rache.
Wie wir bereits aus dem Telefonat am Ende der letzten Folge erfahren haben, wird Dorian von seinem Freund, dem schwerreichen Filmproduzenten Jeff Parker, nach Los Angeles eingeladen. Aber nicht nur, um den Freund einmal wiederzusehen, reist Dorian an. Jeff Parker hat nämlich etwas über Robert Fuller (einen der besagten Brüder) herausgefunden - und das will er Dorian sagen. Von Angesicht zu Angesicht.
Es beginnt auf einer für LA typischen Fete, auf der sich die Starlets des gerade von Jeff geplanten Films tummeln. Dort lernt Dorian neben der alternden Diva Dorothy auch die merkwürdige Lorna kennen, die ihn etwas später mit ihrer übermenschlichen Kraft fast zerquetscht. Vorher allerdings fällt der Name Robert Fuller und das bringt Dorian Schritt für Schritt zu diesem merkwürdig leerstehenden Sanatorium. Dort kümmert sich ein alter Verwalter - der natürlich nichts über Fullers aufenthaltsort weiss - um das Gebäude. Der aber - reisst eben Mal so den Türgriff vom Rolls Royce. Also hat auch eher eine "etwas stärkere Kraft in sich"?
Spannend wirds, als Dorian sich in der Praxis von Dr. Hopper seine Rippen röntgen lässt, die ihm Lorna verletzt hat. Da ist nämlich ein Tim Morton hinter ihm her. Der Dämonenkiller-Leser kennt den natürlich, aber Marco Göllner zieht diese Verfolgung so auf, dass man sich nicht im Klaren ist, was Morton eigentlich von Dorian will.
Überhaupt sind es diesmal die kleinen Nuancen, das Who-is-who, das dann irgendwann ineinandergreift und das die Sopannung immer hoch hält, weil nie absehbar ist, was als nächstes passiert.

Fazit:
Mittlerweile gibt es am Anfang der Hörspiele eine Zusammenfassung, wie man sie aus TV-Serien kennt. Auf die hätte man verzichten können, weil sie für jemanden, der die vorherigen Folgen nicht hören konnte, kaum erhellend sind. Ich werte sie deshalb als kleinen Gag.

Ansonsten wummert Folge 5 gewohnt fulminant und klangtechnisch perfekt aus den Boxen. Die üblichen stampfenden Rhythmen und Sounds sind derart super auf den Punkt gebracht und gehen hier und da mit den Geräuschen eine nahtlose Symbiose ein. Steigerungsmöglichkeit wieder einmal gleich Null. Das ist momentan einfach das Mass der Dinge und an Coolness nicht zu übertreffen.

An zynischem, dreckigem Humor hat die Serie ebenfalls noch einmal zugelegt. Die Schockeffekte - das sind einfach klassische Momente des Horror-Genres, ist aber nie Effekthascherei, wie man das bei konkurrierenden Serien so kennt.

Zeichner Mark Freier, der hier wie bei allen anderen Covern die Feder führte, sei hier ebenfalls erwähnt. Er hat der Serie ein Gesicht gegeben, das gar nicht mehr anders denkbar wäre.

Hörspiel der absoluten Spitzenklasse.

Besonderheiten:
Dorian lernt Tim Morton kennen, einen F.B.I.-Agenten, der da in etwa die gleichen Aufgaben erledigt wie Dorian beim Secret Service.
Erschien als Band 39 im Vampir Horror-Roman.

Musik: MoorlandMusic.com, Gene Hunt, Marcel Schweder
Titelmusik: Joachim Witt
Produktion: Dennis Ehrhardt, Zaubermond Verlag

Skript, Regie und Tonproduktion: Marco Göllner
Aufnahmen: Alexander RieĂź, CSC Studio Hamburg; Klaus Trapp im Studio Konterfei, Berlin

ca. 74 Minuten

Sprechercast:
Thomas Schmuckert – Dorian Hunter
Andreas von der Meden – Jeff Parker
Katja Brügger – Dorothy Malone
Michael von Rospatt – Dr. Carl Hopper
Patrick Bach – Dr. Robert Fuller
Marco Göllner – Tim Morton
Bea Kopyto – Lorna Blue
Utz Richter – Lewis Goddard

in weiteren Rollen: Iris Artajo, Dirk Döding, Dirk Heidbreder, Stephan Humke, Carsten Köhler, Stefan Krause, Lennardt Krüger

Thema: 5 - Der Griff aus dem Nichts
alter gruselsack

Antworten: 2
Hits: 2397

5 - Der Griff aus dem Nichts 27.12.2011 09:06 Forum: Dorian Hunter



Die Jagd nach seinen überlebenden Brüdern führt Dorian Hunter über den Atlantik. Aus Los Angeles erhält der Dämonenkiller eine Einladung seines alten Freundes Jeff Parker. In der Heimatstadt des Millionärs macht ein geheimnisvoller Chirurg von sich reden, der Hollywood-Starlets zu künstlicher Schönheit verhilft. Doch für seine Dienstleistung erwartet Dr. Robert Fuller einen schrecklichen Preis…

Thema: Runde 6: JS 126 - 150 Voting
alter gruselsack

Antworten: 22
Hits: 22474

27.12.2011 08:08 Forum: Cover-Charts

1. 146 Die Leichenuhr
2. 150 Höllenzeit
3. 129 HĂĽtet euch vor Harry
4. 149 Undines Rache
5. 139 Das Horror-Telefon

Thema: 06- Die Totenmaschine
alter gruselsack

Antworten: 8
Hits: 6044

26.12.2011 22:22 Forum: Gabriel Burns

Ich wage zu behaupten, die Folge 36, die voraussichtlich "Das Ende der Tage" heiĂźen soll, wird definitiv noch erscheinen.
Bei GB geht es gerade um einen Rechtsstreit., der vor Gericht ausgefochten wird, da auĂźergerichtlich kein Konsens zu erzielen war.
Laut Volker Sassenberg, dem Mann hinter GB, sind einige Folgen jedoch bereits fertig produziert. Man hat sich leider ebenfalls nicht darauf verständigen können, dass diese während des Rechtsstreits trotzdem weiter erscheinen. Einig scheint man sich jedoch zu sein, dass es grundsätzlich weitergehen soll.

Thema: Grusel-Thriller Reihe "Mac Kinsey"
alter gruselsack

Antworten: 31
Hits: 30546

26.12.2011 21:28 Forum: Mac Kinsey

Zitat:
Und nein, Torn ist Grusel


Das halte ich fĂĽr ein GerĂĽcht smile
Witzigerweise nennt man alles, was einem Crossover-Genre angehört mittlerweile "Dark Fantasy".
Das trifft ja mittlerweile auch auf Zamorra zu und meint meistens natĂĽrlich Grusel-Elemente mit.

Thema: Zuletzt gelesen
alter gruselsack

Antworten: 11321
Hits: 1343377

26.12.2011 17:05 Forum: Talk

Larry Brent Nr. 45 Sheezophrenia - Nächte des Wahnsinns

Ein richtig guter Gruselroman!

Thema: Neues fĂĽr Kino im Kopf
alter gruselsack

Antworten: 13
Hits: 9968

26.12.2011 13:43 Forum: Das Kino fĂĽrs Ohr

Am 24. Februar 2012 ist es soweit:



Der erste groĂźe Zyklus findet endlich sein Finale.

Dorian HUnter 17 - Das Dämonenauge.
Ich hoffe, daĂź ich bis dahin alle Rezis fĂĽr Dorian Hunter geschafft habe.

Thema: Band 1747: So schmeckt der Tod
alter gruselsack

Antworten: 23
Hits: 13595

26.12.2011 13:25 Forum: JS1701-1800

Nein, gut war da nix. Sie ist mit einer Gabel auf mich losgegangen ... wahrscheinlich hätte sie mich tatsächlich gebissen smile

Thema: Folgenreich
alter gruselsack

Antworten: 4
Hits: 4354

26.12.2011 13:22 Forum: Das Kino fĂĽrs Ohr

Ihr habt doch oben auch einige Labels solo stehen.
Und "Hörspiel-Welt" hat noch nicht mal einen Eintrag.

Thema: Band 1747: So schmeckt der Tod
alter gruselsack

Antworten: 23
Hits: 13595

26.12.2011 13:13 Forum: JS1701-1800

Das Cover ist doof. Sieht aus wie meine Ex-Frau *gröhl*.
Aber vielleicht springt dann ja mal ein halbwegs brauchbarer Roman raus.

Thema: Folgenreich
alter gruselsack

Antworten: 4
Hits: 4354

26.12.2011 13:08 Forum: Das Kino fĂĽrs Ohr

Wär das denn nix für ein eigenes Forümchen?
Dann könnte man auf die Serien näher eingehen.

Thema: Folgenreich
alter gruselsack

Antworten: 4
Hits: 4354

Folgenreich 26.12.2011 13:07 Forum: Das Kino fĂĽrs Ohr

Am 6. Juni 2011 wurde FOLGENREICH wiederholt als "Bestes Label" mit dem "Ohrkanus" ausgezeichnet. Kein Wunder, denn Dorian Hunter, Gabriel Burns oder Don Harris Psychocop sind nur einige der hochkarätigen Hörspielserien, die ihresgleichen suchen. Nicht zu vergessen die kultige Horror-Hörspiel-Sitcom Jack Slaughter - Tochter des Lichts oder die - ebenfalls mit dem Ohrkanus ausgezeichnete Revival-Serie Van Dusen.
Folgenreich hat nicht weniger als eine handvoll Hochkaräter zu bieten, die alle auf einem unvergleichlichen Level stehen und ist somit ein MUSS für den anspruchsvollen Hörspielfan.
Dabei gehört FOLGENREICH zur Universal Music Family Entertainment und vereint u.a. die traditionsreichen Labels Karussell und Deutsche Grammophon Literatur.

Web:
folgenreich.de

Thema: Band 1: Schreckensturm der Vampire
alter gruselsack

Antworten: 2
Hits: 1157

Band 1: Schreckensturm der Vampire 26.12.2011 11:38 Forum: 1-200



Rick Masters erhält den Auftrag in Schottland, nahe des Loch Montrose, in Stapleton Castle einen Fall von Juwelenraub aufzuklären. Mit einer Reihe illustrer Gäste bezieht Masters das zu einer Touristenherberge umfunktionierte Schloss der Stapletons. Unterwegs macht er die Bekanntschaft einer blassen, jungen Frau, die urplötzlich wie vom Erdboden verschluckt verschwindet. Kurz danach häufen sich die sonderbaren Phänomene. Eine blutleere Leiche wird gefunden, die Bewohner des nahegelegenen Dorfes leben in Angst und Schrecken und Träume von blutdurstigen Vampiren plagen die Gäste von Stapleton Castle. Bald schon muss Rick Masters feststellen, dass die Kreaturen, die er für Ausgeburten seiner Fantasie hielt, grauenhafte Realität sind …

Erscheinungsjahr: 1973

Autor: Andrew Hathaway

Titelbild: VanVindt (= Olof Feindt)
(KĂĽnstler ermittelt von Shadow)

Besonderheit: Die Nummer 1 ist als Nummer 212 der Reihe Mr. Chicago erschienen.
Erster Roman mit dem Geisterdetektiv Rick Masters.

Thema: Band 36: Der Teufel von der Schönheitsfarm von Neal Davenport
alter gruselsack

Antworten: 2
Hits: 2929

Band 36: Der Teufel von der Schönheitsfarm von Neal Davenport 26.12.2011 10:53 Forum: 1-50




Alles war zur Flucht vorbereitet, doch seit einigen Minuten fragte sich Manuel, weshalb er eigentlich fliehen wollte.
Er hob den Kopf und sah sich rasch um. Den Raum kannte er. Er war schon einige Male hier gewesen. Ein sackartiges Zimmer, ziemlich düster, die Wände kahl. Der Boden war mit einem dicken Spannteppich bedeckt, der seine Schritte dämpfte.
Hier war immer etwas Seltsames geschehen, an das er sich nachher nur undeutlich hatte erinnern können. Hatte dieser Raum etwas mit seinen Gedanken an Flucht zu tun? Weshalb bin ich hier? Er hob seine nackten Arme und der Umhang aus schwarzem Samt öffnete sich über seiner Brust. Der Umhang war mit einer Messingkette am Hals geschlossen. Darunter trug er nur eine knapp sitzende Unterhose und weiche sandalenartige Schuhe.


Verfasst von Neal Davenport (= Kurt Luif)

Titelbild von Alberto Pujolar

Erschienen am 24.04.1975

Thema: Band 1746: Der teuflische Jäger
alter gruselsack

Antworten: 31
Hits: 18894

26.12.2011 10:34 Forum: JS1701-1800

@ Iceman76

Das finde ich eben auch den Sinn eines Forums. Es könnten noch viel mehr die Fetzen fliegen, wenn die, die sich anmelden mal einen Mucks von sich geben würden smile

Thema: Band 1746: Der teuflische Jäger
alter gruselsack

Antworten: 31
Hits: 18894

26.12.2011 10:22 Forum: JS1701-1800

Stimme ich natürlich zu. Ist immer subjektiv. Ich persönlich habe halt schon einen Anspruch und wenn ich merke, dass man nur das Blatt Papier vollbringen will und deshalb einen Satz viermal umstellt und das Gesagte auf diese Weise wiederholt, fühle ich mich eben verschaukelt.

Thema: Band 19: Lockruf der Zombies
alter gruselsack

Antworten: 7
Hits: 2588

26.12.2011 09:21 Forum: TB1-50

Teil 2

Weiter gehts. Tony und Team schlagen die Piratenzombies erst Mal in die Flucht, aber plötzlich mischt neben Atax (der das ganze ja angeleiert hat) auch Rufus mit, verkleidet als Reporter, den keiner ausstehen kann. Jeder weiss indes, dass die Sache noch nicht ausgestanden ist, der Schatz wird geborgen und man wartet, was da noch kommen mag.

In Coor gelingt es Roxane zunächst, den Mord-Magier in die Flucht zu schlagen, aber schon bald darauf tappt sie in dessen neu gestellte Falle. Und jetzt kommt natürlich das, was kommen muss: Roxane würde das diesmal nicht überleben, aber auf Coor gibt es Steine, die überall herumliegen - und die dienen sozusagen als Prä-Welt-Notruf. Wer also in ärgster Not ist, braucht diese Steine nur zu berühren, und schon taucht der Mensch auf, der einem am nächsten steht. In diesem Fall ist es Mr. Silver. Der wird aus Cullkirk von einer Hand, die plötzlich inmitten des Ballard-Teams auftaucht, entführt. In Coor vernichtet Silver freilich den Magier und erfährt, dass Cruv den Weg zum Tunnel der Kraft kennt. Also: Los gehts.

Sagen wir so: Naja, ist alles ziemlich unangestrengt, aber trotzdem recht unterhaltsam. Es fĂĽgt sich ja immer alles auf wunderbare Weise.

Zeige Themen 1 bis 20 von 112 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018