logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-ForumSuche ╗ Suchergebnis ┬╗ Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 201 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: 38 - Die Totenkopf-Gang
pecush

Antworten: 3
Hits: 1182

29.07.2020 09:42 Forum: Sinclair Classics

Ich kann hier nur ein schlecht geben. Kein Grusel, nur Action. Ok, der Roman war schon nicht so doll, der Mandarin kein starker Gegner. Aber die Umsetzung ist einfach nicht gelungen.
Das ganze Ambiente mit dem Mandarin auf Kumpanen-Suche erinnert mich an Jokers Auftreten in "The Dark Knight". Dazu zwei viel zu lange Dialog-Szenen, die eine beim Arzt, die andere mit dem Opa (wer spricht den? Kommt mir bekannt vor, kann ihn aber nicht einordnen). Da wird ewig lange gequasselt, es passiert aber nichts. Daf├╝r werden die anderen Szenen, u.a. das Finale, ganz fix abgehandelt.
Was mir gar nicht gef├Ąllt ist das Ende, in dem John auf die SE hinweist. Ich kaufe die eh nicht mehr, dass sie jetzt dort eine regul├Ąre Classic-Folge ver├Âffentlichen, missf├Ąllt mir sowieso. Dass aber jetzt zwischen Classic und SE inhaltliche Verkn├╝pfungen kommen, ist einfach mies. Und dann mit dieser Werbung verbunden. Ganz, ganz schlecht!
So lustige Verweise, dass es sich um H├Ârspiele handelt (wie der Wildschwein-Gag beim "Erbe des schwarzen Tods") finde ich ja gut. Aber das ist einfach dreist.

Thema: 103 - Ghoul-Parasiten
pecush

Antworten: 3
Hits: 2272

28.07.2020 10:42 Forum: WortArt

Ja, das stimmt. Habe ich geh├Ârt, aber gar nicht registriert.
Mir gef├Ąllt die Folge. Ich mag die Waffe, ich mag das Setting, und ja, ich meine, das ist sehr nah am Roman. Die Geschichte ist sehr kurzweilig und halbwegs spannend. Das Ende mit Suko und seinem Vorschlag, ein Bier zu trinken h├Ątte aber gestrichen werden k├Ânnen.
Klischees? Oh ja. Warum der Killer noch immer Mr. X hei├čt, wei├č ich nicht. Sonst werden ja gerne mal Namen ge├Ąndert. Der hier w├Ąre mal f├Ąllig gewesen, aber so ist das halt.
Das Cover fand ich immer ganz gut, auch wenn dieses Ufos nat├╝rlich ├╝berhaupt nicht dazugeh├Ârt.
Und ich meine, die goldene Pistole wurde sp├Ąter auch mal anders gezeichnet, nicht so Sci-Fi-m├Ą├čig.

Thema: 102 - Wikkas Rache
pecush

Antworten: 3
Hits: 3304

27.07.2020 16:10 Forum: WortArt

Ja, gute Fortsetzung. Nein, Glenda war meines Wissens auch nicht mit von der Partie, aber mit diese "wichtigen" Änderungen müssen wir jetzt leider leben.
Minuspunkt: Obwohl es passend ist, beginnen jetzt die H├Ârspiele, in denen John andauernd die Formel ruft. Ein Plus-Punkt der Kreuz-Trilogie war f├╝r mich Hesekiels Warnung. Die ist jetzt Null und Nichtig. Schade. Von daher auch Quatsch, dass sich die beiden Johns im 100er Epilog ├╝ber die Formel auslie├čen. Bis zu 102 wurde sie ja wirklich nur sp├Ąrlich eingesetzt.
F├╝r mich gehts in die richtige Richtung weiter, was auch daran liegt, dass liebgewonnene Feinde endlich wieder richtig zum Zug kommen und nicht andauernd neue Erzfeinde aufgebaut werden.

Thema: 101 - Der Hexenw├╝rger von Blackmoore
pecush

Antworten: 8
Hits: 3129

27.07.2020 16:06 Forum: WortArt

Mir gef├Ąllts. Die Titelschreibweise sehe ich ja nicht, wenn die CD im Player ist. Ein stimmiges H├Ârspiel, Dietmar Wunder gef├Ąllt mir gut. Den neuen Intro-Text mag ich aber nicht so; nachdem ich mich an das vorherige gew├Âhnt und den Sinn durch die Kreuz-Trilogie erkannt hatte, mochte ich es. Das neue ist mir zu 80er-Trash.

Thema: Band 390 : Ich folgte der Teufelsspur
pecush

Antworten: 4
Hits: 2974

22.07.2020 14:37 Forum: JS201-400

Von mir gibts es auch ein "sehr gut". DIe Ungereimtheiten (150/130 Jahre), die Klischees, das doch eher schwache Titelbild? Egal. Das ist einfach ein sch├Âner Roman mit klassischem Gruselflair. Der Anfang erinnert mich an "Die Teufelsuhr", der Handlungsverlauf ├╝berrascht, wenn John eben nicht dann auftaucht, wo man es wie aus 1800 anderen Romanen erwartet.


Ich freu mich auf die Fortsetzung, auch wenn da das Titelbild noch mehr abschreckt.

Thema: 100 - Das Ende
pecush

Antworten: 14
Hits: 6482

20.07.2020 13:22 Forum: WortArt

Von mir gibts ein Top - ohne Wenn und Aber.
Vom Geheimbund der Vampire bleibt nicht mehr viel übrig, aber ich finde, die Änderungen sind wirklich gut erdacht.

Doch das Taschenbuch taucht ja immer noch ab, so darf Will Mallmann immer noch auftreten, obwohl er eigentlich ├╝berfl├╝ssig ist.
Teil 2, bzw. die zweite Seite kommt mir k├╝rzer vor. Insgesamt also ein kurzweiliges H├Ârspiel. Und Marek bekommt sein cooles Finale!

Und dann der Epilog! Tolle Idee, vor allem, dass Helmut Winkelmann und Joachim Kerzel noch mal auftreten w├╝rde.
Die Abschiedsworte von Frank Glaubrecht erzeugen bei mir G├Ąnsehaut.

Thema: 99 - Das Gl├Ąserne Grauen
pecush

Antworten: 7
Hits: 1345

20.07.2020 13:16 Forum: WortArt

Gef├Ąllt mir besser als Teil 1, aber so richtug h├Ąngen bleibt das bei mir alles nicht.

Thema: 98 - Treffpunkt Leichenhaus
pecush

Antworten: 2
Hits: 1224

20.07.2020 13:14 Forum: WortArt

Wenn ich das richtig zusammenbekomme, sind hier vier Geschichten zu einem neuen Zweiteiler-H├Ârspiel verkn├╝pft worden. Und das merkt man auch. Zu viele Handlungsstr├Ąnge, mich packt das nur bedingt.

Thema: 97 - Die Tochter des Totengr├Ąbers
pecush

Antworten: 3
Hits: 2274

20.07.2020 13:11 Forum: WortArt

Nichts gegen Einzelabenteuer, aber dieses hier ist doch eher m├Ą├čig. Es passiert eigentlich nicht so vieles.
Vor allem st├Âre ich mich aber an der Art, wie John immer noch mit Glenda umspringt. Ich dachte, da w├Ąre jetzt mehr Freundlichkeit vorhanden.

Thema: 96 - Pandoras Botschaft
pecush

Antworten: 3
Hits: 1466

20.07.2020 13:09 Forum: WortArt

Tolles H├Ârspiel, einerseits bekannte Gegner, und doch gibt es einen Mehrwert. Xorron wird noch mal interessanter.
Dass der Titel des zweiten Teils ("Xorron mein Lebensretter") noch in einen Dialog eingebaut wird, finde ich nicht so toll, klingt sehr nach Holzhammer-Hinweis.
Und Pater Ignatius klingt mir nicht so weise, wie ich ihn mir vorstelle. (Einer der wenigen Pluspunkte des ersten Sinclair-Films war Peter Fitz als Ignatius!).

Thema: 95 - Der Sch├Ądelthron
pecush

Antworten: 4
Hits: 2139

20.07.2020 13:02 Forum: WortArt

Gute Folge, wobei ich finde, dass Strigus bei den ganzen anderen Baustellen des Sinclair-Teams doch nur eine Nebenrolle einnimmt.

Thema: 94 - Verdammt und begraben
pecush

Antworten: 3
Hits: 1931

20.07.2020 13:00 Forum: WortArt

Tolle Einzelfolge, die (wieder mal) Verkn├╝pfungen f├╝r die Zukunft aufbaut. Stimme dem Gleichgewicht zu: Statt der Pesth├╝gel h├Ątte hier ein Zweiteiler gut getan. Aber: Dass es Vampire sind, und dass endlich mal wieder Marek in der H├Ârspielreihe auftaucht, kann ich nur gut finden.

Aber das Cover geht leider gar nicht. Ok, das Ballestar-Cover ist ja schon anderweitig verbraten worden, aber mit Niko Lutohin kann ich nicht viel anfangen.

Thema: 93 - Der Pesth├╝gel von Shanghai
pecush

Antworten: 3
Hits: 783

17.07.2020 09:22 Forum: WortArt

Nein, diese Geschichte gef├Ąllt mir einfach nicht. Ich habe nichts gegen Einzelabenteuer, aber dieses ist einfach langweilig. John stellt ja zum Ende hin fest, dass das nur ein Intermezzo war. Also diese Folge war absolut unn├Âtig zu produzieren.
F├╝r mich ist der gr├Â├čte Minuspunkt die Besetzung. Ich finde, Erhardt ├╝bertriebt es mit der Besetzung von Muttersprachlern. Das Ergebnis klingt einfach nicht, zu aufgesetzt.
Und die Handlung, mit Sukos Entf├╝hrung etc. it mir zu konstruiert.
Schnell wieder zur├╝ck ins CD-Regal...

Thema: Band 389 : Der Ghoul und seine Geishas
pecush

Antworten: 4
Hits: 2379

16.07.2020 14:11 Forum: JS201-400

Ein Gut auch von mir. Nicht wirklich gruselig, der Ghoul hat eigentlich nicht viel zu tun, aber fl├╝ssig geschrieben und nach dem ganzen Spuk-Ged├Ânse zuvor ein recht klassischer Roman.
Nur: Warum wird Shao komplett nackt ausgezogen, w├Ąhrend John noch seine auf dem Cover zu sehende Hose anbehalten darf?

Thema: 92 - Satans Eulen
pecush

Antworten: 3
Hits: 1147

16.07.2020 11:25 Forum: WortArt

Da kann ich nur widersprechen: F├╝r mich ein "sehr gutes" H├Ârspiel. Vieles, was das Gleichgewicht sagt, stimmt. Zum Beispiel die Dauer der jeweiligen Verwandlung. Aber trotzdem mag ich das Ambiente (auch wenn mir John ein bisschen zu oft auf H├Ârspiel-Kreuzfahrt ist), das ist ein recht klassischer Gruseler, der einfach gut unterh├Ąlt. Und wenn John Bill als seinen Freund seit 20 Jahren vorstellt, darf man wirklich schumnzeln. Sch├Ân auch die beiden parallel verlaufenden Handlungen, die dann doch noch aufeinandertreffen. Die vom Gleichgewicht aufgeworfen Szene, die einen Shitstorm ausl├Âsen k├Ânnte, ist mir auch gleich aufgefallen. Ich wei├č nicht, wie es im Roman war, aber das neue H├Ârspiel-Team mag solche heftigen Entwicklungen wohl.
Punktabzug aber f├╝r John: Nach zuletzt Will Mallmann ist auch er wieder zu d├Ąmlich, einen d├Ąmonischen Arzt allein an seiner schlecht gew├Ąhlten Stimme zu erkennen. Wer so spricht, kann doch nur diabolisch sein.
Ich h├Ątte mich gefreut, wenn John zum Ende Strigus hinterhergereist w├Ąre, denn der n├Ąchste Fall ist f├╝r mich (in der Erinnerung) unterirdisch schlecht. Naja, noch mal anh├Âren...

Thema: 91 - Der H├Âllenwurm
pecush

Antworten: 4
Hits: 1179

15.07.2020 10:38 Forum: WortArt

Actionreich. Xorron ist gut mit dabei (endlich mal wieder). Aber der Funke springt nicht so richtig ├╝ber.

Thema: 90 - Belph├ęgors R├╝ckkehr
pecush

Antworten: 4
Hits: 1984

15.07.2020 10:36 Forum: WortArt

Mir kommt es so vor, als wei├č das Produktionsteam nicht so ganz, wo es hinwill und welche Schwerpunkte es setzen will. Da wird in aktuell in jedem H├Ârspiel ein Superd├Ąmon eingebracht. Das ist mir zu viel auf einmal. Lasst den Gegner doch Zeit, sich zu entfalten.
Unterhaltsam ist das alles, aber nicht wirklich fesselnd.

Thema: 89 - In den Krallen der roten Vampire
pecush

Antworten: 3
Hits: 1350

15.07.2020 10:30 Forum: WortArt

Mir hat's gut gefallen. Mit Vampiren und Lady X bin ich mehr zu begeistern als den Gro├čen Alten. Aber ich stimme dem Gleichgewicht zu: Will ist wirklich d├Ąmlich. Da wei├č doch jeder H├Ârer, dass der Pathologe nicht von dieser Welt ist. Ui, ich bin lichempfindlich....
Ansonsten ist mir das Ganze etwas zu dialoglastig - also Dialoge, die das H├Ârspiel einfach nur verl├Ąngern, anstatt die Handlung voranzutreiben.
Doch unterm Strich war ich zufrieden.

Thema: 88 - Die Leichenstadt
pecush

Antworten: 7
Hits: 1420

13.07.2020 13:22 Forum: WortArt

Prinzipiell kann ich da gar nicht viel kritisieren. Eine Folge, die durchaus gelungen und spannend ist, vor allem die Szenen im U-Boot gefallen mir, da ich ein Faible f├╝r U-Boot-Geschichten habe.
Und doch will der ganz gro├če Funke nicht ├╝berspringen. Aufgrund der fehlerhaften Ausweisung als Einzelfolge, die sich dann als zweiter Teil eines Zweiteilers entpuppt, ist mir das alles "too much".
Das Gleichgewicht sagt ja, dies sei quasi ein episches Finale, und rein soundtechnisch stimme ich da gerne zu. Mir fehlt aber bislang die emotionale Bindung an die Figuren (John und Co. nat├╝rlich ausgenommen), um mich auf so ein Epos zum jetzigen Zeitpunkt einzulassen. Versteht ihr, was ich sagen will??? Der Schwarze Tod, Asmodina, Mordliga - da wurde erstmal was aufgebaut, hier scheint mir alles Schlag auf Schlag gehen zu sollen.

Eines will ich noch hinzuf├╝gen: Mir missf├Ąllt hier die doppelte Verwendung von Sprechern. Klar, gab es fr├╝her auch schon, beispielsweise Udo Schenk. Aber: Philipp Brammer (RIP) spielte in Schlucht der Stummen G├Âtter noch den verschwundenen Vater, jetzt taucht er wieder auf, aber als U-Boot-Besatzung. Den Vater wird er aber auch bald wieder geben, die Figur ist ja auch noch nicht wirklich beendet. Das finde ich doch sehr schwach!

Thema: Die R├╝ckkehr des Schwarzen Tods
pecush

Antworten: 5
Hits: 6829

10.07.2020 12:10 Forum: Sonstige B├╝cher

Das Buch habe ich mir damals (nat├╝rlich) als Hardcover gekauft und gelesen, seitdem stand es im Schrank, hin und wieder habe ich mal reingebl├Ąttert, in Erinnerung ist mir nur eine dumme Szene, dazu unten weiter mehr.
Jetzt habe ich eine Softcover-Ausgabe in einem B├╝cherschrank entdeckt, mitgenommen und gleich noch mal gelesen.
Da ich das relativ in einem Rutsch durchgelesen habe, ist das f├╝r mich immer ein Zeichen, dass ich das Buch wirklich gut und spannend finde. Sch├Âner Erinnerungen an die Hochzeiten des Schwarzen Tods, mit Verweisen auf Myxin und Kara (die hier fehlten) und Erinnerungen an Will Mallmann vor seiner Verwandlung. Dazu war das ganze spannend, mit eher negativem Ende f├╝r John & Co. - dass es nicht ganz negativ ausgeht, liegt ja in der Natur der Sache. Aber in der Regel h├Ątte man bei einem einzelnen Hardcover wohl eher mit klassischem Happy End rechnen k├Ânnen, von daher positiv ├╝berrascht.
Nun habe ich das Buch lange nicht mehr gelesen, und ich wei├č nicht mehr so genau, wie das in die Serie passt. Wenn ich mich richtig erinnere, wusste John schon vor dem Roman, dass der Schwarze Tod zur├╝ck will, von daher war seine ├ťberraschung zu Beginn vielleicht etwas ├╝bertrieben. Aber f├╝r ein Einzelbuch war alles passend und stimmig.
Doch das gro├če ABER ├╝ber das ich immer noch stolpere: Zwei Szenen sto├čen einfach auf! John, Suko und Jane fahren in den Schlachthof, als sie ankommen, ist Jane verschwunden. Nicht in eine andere Dimension, sondern sie ist einfach nicht mehr da. Vielleicht ist sie nicht mitgefahren, unterwegs ausgestiegen, von John und Suko aus dem Wagen geworfen worden. Man wei├č es nicht. Die zweite: John jubelt, als er Namtar das erste Mal sieht. Der Gegner wird beschrieben. Nur: John hat ihn erst ein paar Seiten zuvor gesehen. Und das nicht beil├Ąufig, sondern auch da standen sie sich Auge in Auge gegen├╝ber.
Beide Szenen, vor allem die im Schlachthof, sind mir schon damals aufgesto├čen, und haben daf├╝r gesorgt, dass ich das Buch nicht mehr gelesen habe.
Sowas sollte einem Autor nicht passieren, m├╝sste dem Lektor auffallen (hat Bastei einen?), und ist einfach ├Ąrgerlich f├╝r ein teurer Hardcover. Ungereimtheiten in einem (ich nenne das jetzt hier mal abfllig, aber nicht so gemeint!) Groschenheft, sind nicht so toll. Aber in der Woche drauf gibts halt ein neues Abenteuer. Bei einem Jubil├Ąumsbuch sollte mit mehr Liebe gearbeitet werden.
Ui, jetzt hab ich l├Ąngenm├Ą├čig mehr Negatives als Positives geschrieben, daher zum Schluss noch mal: Unterhaltsam und spannend ist das Buch auf jeden Fall und lohnt sich ebenso wie "Hexenk├╝ssse" und "Voodoo-Land", gelesen zu werden.

Zeige Themen 1 bis 20 von 201 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018