logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum Ľ Suche Ľ Suchergebnis ¬Ľ Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 2947 Treffern Seiten (148): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Dämonenkiller-Autor-Porträt: Roy Palmer alias Holger Friedrichs
Shadow

Antworten: 4
Hits: 210

Heute, 10:54 Forum: Dämonenkiller

Sehr informativ gestaltete Autorenvorstellung!

Daumen_hoch

Thema: Arbeiten am Forum (Update-Diary)
Shadow

Antworten: 735
Hits: 333743

07.09.2020 08:12 Forum: Ank√ľndigungen

Zitat:
Original von dark side
Du bist und bleibst der Beste Freude Freude Freude

Ganz meine Meinung! Daumen_hoch

Thema: Cartoonist Uli Stein ist tot
Shadow

Antworten: 10
Hits: 305

04.09.2020 15:09 Forum: R.I.P. Thread

Ja, seine Cartoons sind und bleiben einfach große Klasse!
Alles, was er seinen Tieren in den Mund legte, kann man punktgenau auf (fast) alle Menschen √ľbertragen ...

Ruhe in Frieden!

Thema: Macabros Nr. 77 Zitadelle der Grausamen
Shadow

Antworten: 7
Hits: 6133

04.09.2020 14:58 Forum: 51-100

Zitat:
Original von Estrangain
Ja, leider. Und so vergällt es mir die Lust am weiterlesen.

Nun ja, es wird schon etwas besser, indem die direkten Auftritte von Molochos aka Ak Nafuur viel weniger werden. Es d√ľrfte dem Autor auch ged√§mmert haben, dass er da die rosarote Brille etwas zu fest aufgesetzt hatte, respektive werden ihm dies gewiss auch damalige Macabros-Fans geschrieben oder auch gesagt haben. Eine totale Kehrtwendung konnte er einfach nicht mehr machen, aber in Macabros Nr. 88 stirbt Ak Nafuur und hinterl√§sst Bj√∂rn Hellmark 13 Briefe, in denen er jeweils einen weiteren Weg beschreibt, mithilfe dessen Bj√∂rn bis zur D√§moneng√∂ttin Rha-Ta-N'my vorsto√üen kann. Dadurch ist allein schon die physische Anwesenheit des ehemaligen D√§monenf√ľrsten ad acta gelegt worden ...

Thema: Macabros Nr. 77 Zitadelle der Grausamen
Shadow

Antworten: 7
Hits: 6133

04.09.2020 11:32 Forum: 51-100

Zitat:
Original von Estrangain
Hellmarks Verhalten gegen√ľber Molochos`neuem Ich wirkt unglaubw√ľrdig.
Zig Bände war er der Oberschurke und Erzfeind, und nun ist er von einem Band zum anderen auf der Seite der Guten.
Bj√∂rn hat scheinbar nicht den geringsten Zweifel an seiner Lauterkeit und auch keine Vorbehalte ihm gegen√ľber.
Ein wenig mehr Distanziertheit wäre schon angebracht gewesen.

Und das ändert sich nicht bis zum Macabros Nr. 100!
So viel Blauäugigkeit grenzt schon sehr an Dummheit, zumindest an jugendlichen Leichtsinn, den der Autor seinem Protagonisten stets zuschreibt.
J√ľrgen Grasm√ľck alias Dan Shocker h√§tte diese Blau√§ugigkeit einfach hintanstellen m√ľssen.

Thema: Voting John Sinclair Nr. 2061 - 2080
Shadow

Antworten: 28
Hits: 760

30.08.2020 20:05 Forum: Cover-Charts

Zitat:
Original von Olivaro
Mir sind Qualit√§t und Herstellung dieser "Kunstform" durchaus bewusst, aber wie gesagt, sch√§tze ich pers√∂nlich die klassischen Mal- und Grafikstile und deren Verwendung und Ergebnisse. Wenn ich in Museen wie der Albertina in Wien oder der Frankfurter Schirn die Werke betrachte, sind diese in Ausstrahlung, Wirkung und Empfinden ungleich intensiver als digitale Kunst. Ich mag Farbgestaltung von der Palette oder aus dem Malkasten stammend, Pinself√ľhrung und die verschiedenen Malstile bewundern oder was mit welchen Materialen m√∂glich ist, Bilder vom Druckstock - solche Sachen eben. Wie gesagt: digitale Bilder sind oft erstaunlich in der Wirkung, aber nichts f√ľr mich, der "seine" Kunst eben analog mag. Genauso bei Comics, die von Hand gezeichnet, getuscht, koloriert und gelettert sein m√ľssen. Digitale und auf klassische Weise gefertigte Kunst w√§ren wohl mit √Ąpfel und Birnen vergleichbar beziehungsweise eben nicht. Ungef√§hr so, als w√ľrde man die Werke eine Bildhauers mit jenen aus dem 3D-Drucker vergleichen.

Bin ganz Deiner Meinung, Olivaro! Daumen_hoch

Thema: Was habt ihr denn als letztes gelesen?
Shadow

Antworten: 11968
Hits: 1534833

30.08.2020 20:00 Forum: Talk

Dieses Wochenende habe ich 3 Western-Leihb√ľcher gelesen:

1. Die Verschworenen von Todhunter Ballard
aus der Reihe "Lockender Westen", erschienen im AWA-Verlag, M√ľnchen
240 Seiten

2. Vigilanten von Allan R. Bosworth
aus der Reihe "Lockender Westen", erschienen im AWA-Verlag, M√ľnchen
239 Seiten

3. Der rauhe Weg von H. C. Nagel (=Herbert Christian Nagel)
erschienen im Verlag Alfred M√ľlb√ľsch, Castrop-Rauxel 1
255 Seiten

Thema: Fledermaus Band 199: Das Todesballett
Shadow

Antworten: 4
Hits: 103

18.08.2020 20:05 Forum: Fledermaus

Zitat:
Original von Dämonengeist
Ich bin eher √ľber den Begriff Balletteuse gestolpert. Augenzwinkern

Ich habe den Text gar nicht gelesen, sondern nur die gelbe "Corona"-Maske betrachtet ... smile

Thema: Fledermaus Band 199: Das Todesballett
Shadow

Antworten: 4
Hits: 103

18.08.2020 19:42 Forum: Fledermaus

Hat es damals auch schon Covid-19 gegeben?!

Thema: Glendas kleine Kaffeerunde
Shadow

Antworten: 697
Hits: 272975

17.08.2020 19:36 Forum: Talk

Zitat:
Original von Wolf55
Rassismusdebatte: Knorr (Unilever) benennt ‚ÄěZigeunersauce‚Äú um.
In einigen Wochen findet diese sich mit dem Namen "Paprikasauce Ungarische Art" in den Regalen ...

Meine G√ľte, was ist denn am Begriff "Zigeunersauce" eigentlich so ehrabschneidend? Ist ja nicht so, dass man eine ungenie√übare Pl√∂rre so nennt, sodass man da eine negative Richtung ausmachen m√ľsste.

Als nächstes verlangen die Jäger, dass die diskriminierende Bezeichnung "Jägersauce" durch "Cremesauce mit Pilzgeschmack" ersetzt wird ... Augen rollen

Ebenso werden die "Zigeunerräder" ab September in "Zirkusräder" umbenannt!

Sehr sinnig ... Ohnmacht

Thema: Was habt ihr als letztes gehört?
Shadow

Antworten: 713
Hits: 147312

15.08.2020 17:29 Forum: Talk

Dan Shocker's MACABROS Folge 5: Die Schreckensgöttin

von Hörspiele Welt mit freundlicher Genehmigung von Blitz-Verlag

© 2007

Ich finde das H√∂rspiel gar nicht schlecht gemacht. An den Sprecher Simon Gosejohann als Bj√∂rn Hellmark alias Macabros muss man sich anfangs etwas gew√∂hnen, aber irgendwie passt er mit seiner jungenhaften Art zu sprechen ganz gut f√ľr diese Rolle. Wird doch Bj√∂rn von Dan Shocker/J√ľrgen Grasm√ľck auch stets als jungenhaft etc. beschrieben. Das H√∂rspiel folgt im Gro√üen und Ganzen recht genau der Romanheft-Vorlage, mit ein paar Anpassungen an die Neuzeit (wie die Erw√§hnung des Handys von Bj√∂rn, mit dem er aber nicht telefoniert). Die Musik ist auch gut eingesetzt. Alles in allem kann diese Vertonung auch j√ľngere H√∂rer gewinnen, w√ľrde ich meinen.

Einziger echter Kritikpunkt ist meinerseits, dass Hörspiele Welt mit der Folge 5 begonnen hat, anstatt mit Folge 1. Musste das wirklich sein?

Von mir gibt es 4 von 5 Schreckensgöttinnen.

Thema: Geister-Western Band 5: Die Bestie aus der Todesschlucht von Gordon Spirit
Shadow

Antworten: 1
Hits: 2096

14.08.2020 11:53 Forum: Geister-Western

Hm, vom Stil sowie der Farbgebung her w√ľrde ich dieses Titelbild dem K√ľnstler Klaus Dill zuordnen.

Klaus Dill wurde vor allem bekannt von den "Bessy"-Heften her, hat aber auch in den 1950er-Jahren Filmplakate gezeichnet oder Titelbilder z. B. f√ľr Karl-May-Sachen sowie auch f√ľr Philip-K.-Dick-Romane vom Haffmann-Verlag u. a. m.

Thema: Gl√ľckwunsch-Thread...
Shadow

Antworten: 3358
Hits: 582558

13.08.2020 10:35 Forum: Talk

Alles Gute zum Geburtstag, dark side! Kuchen Kuchen Kuchen

Und feier schön! Prost!!!!

Thema: Band 2: Schloß Malplaquet oder Lilliput im Exil von Terence Hanbury White
Shadow

Antworten: 1
Hits: 349

12.08.2020 18:01 Forum: Bibliothek der phantastischen Abenteuer

Wie bereits im Klappentext erw√§hnt, ist dies ein liebensw√ľrdig verfasstes Buch √ľber die Nachkommen einst von Lilliput geraubter Einwohner. Kapit√§n Biddle, der Lemuel Gulliver mit seinem Schiff abholte, entf√ľhrte einige bei einer nochmaligen Fahrt und verdiente in England ordentlich Geld mit ihnen. Vor einer Vorf√ľhrung auf Schloss Malplaquet gab er sich wieder einmal dem Trunk hin und √ľbersah dabei, dass er den Deckel ihres Beh√§lters nicht richtig sicherte - und so entflohen ihm die kleinen Leutchen von Lilliput und versteckten sich in der riesigen Parkanlage des Schlosses. Niemand sah sie, bis die 10-j√§hrige Maria sie zuf√§llig auf der kleinen Insel im Quincunx-See entdeckte - in den 1930er-Jahren!

Von da an lernt das M√§dchen verschiedenste menschliche Regungen kennen: Hilfsbereitschaft, die alsbald in Besitzdenken umschl√§gt, Unverst√§ndnis dar√ľber, dass die Lilliputaner nicht ihre Untergebenen sein wollen usw. Ihr liebster Freund, ein alter, zerstreuter, mittelloser Professor, rettet sie immer wieder vor sich selbst und ihren Gel√ľsten - und muss auch gegen die skrupellose Gouvernante und Marias bestellten Vormund, einen Vikar, ank√§mpfen. Die Gouvernante, Miss Brown, will selbst vor einem Mord nicht zur√ľckschrecken, um in den Besitz des kleinen Volks zu kommen, um es gewinnbringend zu verkaufen ...

Meine Meinung: Das Buch liest sich angenehm dahin, wenn auch einige Male recht anstrengend, wenn Lilliputaner Ansprachen halten, der Professor seine zerstreuten Gedanken sortiert, die brave K√∂chin ihr Kauderwelsch daher brabbelt oder gar der Lord Lieutenant so gar nicht zu einer Amtshandlung bereit sein will. Davon abgesehen ist dieses kleine Buch ein Paradebeispiel gegen jegliches Besitzdenken gegen√ľber anderen Wesenheiten und/oder Menschen. Ebenso angeprangert wird ein wenig unsere moderne Technikgl√§ubigkeit, wenn beschrieben wird, mit welch einfachen Dingen das kleine Volk seit Jahrhunderten klarkommt - und sei es beim Fischfang. Aber auch bei allen anderen T√§tigkeiten, wobei sie schwerste H√ľrden zu √ľberwinden haben, wor√ľber wir "Normalgewachsenen" gar nicht nachzudenken brauchen. Meines Erachtens sollte dieses Buch unbedingt in jeder Schulbibliothek vorhanden und sogar Pflichtlekt√ľre sein. Schaden w√ľrde es sicher keinem jungen Menschen, sich mit diesem Text genauer zu befassen.

Fazit: Wer der Fantasy nicht abgeneigt ist, dem kann ich dieses Buch w√§rmstens ans Herz legen. Und auch f√ľr uns √§ltere Semester ist es durchaus lesbar, vor allem dann, wenn man bereit dazu ist, sich vom blo√üen rationellen Denken und Akzeptieren zu l√∂sen.

Ich vergebe 5 von 5 Malplaquet-Promenaden.

Thema: Lottofieber ?
Shadow

Antworten: 25
Hits: 5737

12.08.2020 15:33 Forum: Talk

Zitat:
Original von Roland
nicht regelmäßig aber immer wieder mal (vermutlich immer dann, wenn man mal wieder kein Bock auf den Job hat, oder ein besonders teures Bild zu haben wäre großes Grinsen ).
Dann spiele ich meist 10 Felder.
Und vor 3 Wochen hatte ich dann tatsächlich 6 Richtige..... auf dem ganzen Schein zusammen.
Zum Gl√ľck so verteilt, dass es in einem Feld 4 Richtige waren, und das somit das Spielen der n√§chsten Wochen finanzierte.
Vor 2 Wochen waren es dann wieder 6 Richtige. Diesmal aber nur max 1 in einem Feld. ungl√ľcklich
Naja....und letzte Woche dann 3 Richige....

hoffe doch auf mehr diese Woche Augenzwinkern

Roland, ich dr√ľcke Dir die Daumen!Daumen_hochDaumen_hoch

Thema: Was habt ihr denn als letztes gelesen?
Shadow

Antworten: 11968
Hits: 1534833

11.08.2020 21:56 Forum: Talk

Patricia A. McKillip: Die vergessenen Tiere von Eld

© 1974 der amerikanischen Originalausgabe; OT: The Forgotten Beasts of Eld

Roman - 236 Seiten

Gelesen als Lizenzausgabe f√ľr die Buchgemeinschaft Donauland Kremayr & Scheriau, Wien.


Nachdem dieses Buch nicht im Forum eingetragen zu sein scheint:

Meine Meinung: Anfangs dachte ich beim Lesen: O je, wieder etwas f√ľr die Damenwelt, wo es um Liebe, Herzschmerz etc. geht. Aber ich blieb dran und habe es nicht bereut. Wenn man bereit ist, die etwas eigent√ľmliche Sprache der Autorin zu akzeptieren, dann erschlie√üt sich einem eine Poesie, die die Erz√§hlung auf eine eigene Stufe hebt. Zudem erschafft die Autorin auf diesen knappen 236 Seiten eine eigene, stimmige, kleine Welt, die ich niemals in dieser kurzen Story erwartet h√§tte, wo andere Autoren zumeist 3 bis sogar 4 Teile mit ca. 800 Seiten pro Teil ben√∂tigen, um ihre Fantasy-Welt dem Leser nahezubringen. Taucht man in die Geschichte ein, so wird man gebeutelt mit allen Facetten des Lebens sowie des Gef√ľhlslebens. Und dies passiert so locker und leicht, als w√ľrde es nebenbei abgehandelt. Glaubt man, den Weitergang zu erahnen, stellt das n√§chste Kapitel gleich wieder einiges auf den Kopf - und 20 Seiten vor dem Ende ist pl√∂tzlich alles ganz anders als erwartet! Und dennoch passend!

Fazit: Eine Story, die sich leicht lesen l√§sst, wenn man sich gelegentlich auf etwas geschwurbelt klingende S√§tze einl√§sst, die kaum bis fast gar keine L√§ngen aufweist, sondern die Handlung konsequent vorantreibt. Irgendwie hat man das Gef√ľhl, ein Andersen- oder Bechstein-M√§rchen zu lesen, aber dann doch wieder nicht. Ich kann dieses Buch jedenfalls empfehlen, jedoch nicht an Leser, die sich heroische K√§mpfe √† la "Herr der Ringe" erwarten.

Ich vergebe 4 von 5 vergessene Tiere von Eld.

Thema: Glendas kleine Kaffeerunde
Shadow

Antworten: 697
Hits: 272975

11.08.2020 08:03 Forum: Talk

Zitat:
Original von Sinclair
W√§hrend ich gem√ľtlich Glendas Kakao trinke und dabei die Zeitung lese, bleibe ich wieder einmal an einem Artikel √ľber Donald Trump h√§ngen. Nun will sich der selbsternannte Lieblingspr√§sident auch noch verewigen lassen. Und wo? Nat√ľrlich in Stein gemei√üelt am Mount Rushmore in bester Gesellschaft mit George Washington, Abraham Lincoln, Theodore Roosevelt und Thomas Jefferson. Alles nur ein Scherz? Mann kann es nur hoffen. Wall Ohnmacht Kopfkratzen

W√§re doch interessant, ob die vier "alten" Pr√§sidentengesichter danach einfach zerbr√∂seln, wenn sie bemerken, wie sie nun im Schatten "des gr√∂√üten Pr√§sidenten der USA" stehen w√ľrden ...

Thema: Band 23: Tong der Drachen
Shadow

Antworten: 1
Hits: 476

09.08.2020 11:12 Forum: Zauberkreis-Taschenbuch

Dieses Titelbild stammt von Rudolf Sieber-Lonati.

Thema: Band 55: Gefahr f√ľr Flug 338
Shadow

Antworten: 1
Hits: 532

09.08.2020 11:04 Forum: Zauberkreis-Taschenbuch

Dieses Titelbild stammt von √Āngel Badia Camps.

Thema: Band 65: Die Todesspur
Shadow

Antworten: 1
Hits: 554

09.08.2020 11:00 Forum: Zauberkreis-Taschenbuch

Dieses Titelbild stammt von Walter Popp.

Zeige Themen 1 bis 20 von 2947 Treffern Seiten (148): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018