logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 401-heute » Band 401: Neuland
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4575

03.06.2015 00:25
Band 401: Neuland
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Überleben in Toxx ist schwer genug – aber es wäre sinnlos, würden Matthew und Aruula jede Erinnerung an ihr früheres Leben verlieren. Um das zu verhindern, müssen sie unbedingt ihre Schutzanzüge zurück erlangen. Doch die befinden sich im Haus der Rebellengruppe, das garantiert von den Friedenswahrern überwacht wird. Können sie riskieren, es zu betreten?
Sie müssen, denn anders kommen sie niemals zu dem "Babel-Turm", der im Zentrum von Toxx aufragt und ein Geheimnis birgt, das Matt entschlüsseln will...


Geschrieben von Jo Zybell
Cover von Néstor Taylor
Erscheinungstag: 02.06.2015


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
74485
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8676

10.06.2015 20:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

„Dieser Zyklus ist für uns alle Neuland“
So geht es mir wirklich mit dem 400er. Nicht nur Matt und Aruula müssen sich noch an die neuen Umstände gewöhnen, auch der Leser. Deshalb kann ich auch dieser Geschichte keine klare Wertung geben. Ich bin damit einfach noch nicht warm geworden, nicht im Ansatz. Eigentlich ist es auch eine Fortsetzung des Eröffnungsabenteuers. Im kommenden Band wird es dann wohl etwas mysteriöser, wenn man sich auf die Suche nach Xaana begibt. Vielleicht kommt dann das MX-Endzeit-Feeling unter Tage in einem alten Bergwerk auf. Das fehlt mir bis jetzt ganz einfach.


groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen Baff Baff Baff Baff (6 von 10 Kometen)

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
74673
engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

09.07.2015 22:32
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
„Dieser Zyklus ist für uns alle Neuland“


Ja, was ich sehr begrüße und wehe es wäre nicht so!

__________________

                                    engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
75349
engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

09.07.2015 23:06
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Garten der Lüste des niederländischen Malers Hieronymus Bosch, oder die bizarre Phantasievielfalt des Lebens auf Terminus.

Ein Moloch ist dieses Toxx.

Dieses Band orientiert sich bereits um die erste Devise, gegen die Anpassung als menschliches Opfer vor dem Moloch der galaktischen Gesellschaft. Diesmal nicht in Form einer CF-Strahlung, sondern um das Schirmfeld über Toxx, als Ergebnis einer Erinnerungsblockade. Vielleicht, ebenfalls vergleichbar als eine Variable nach apokalyptischen Vorbild, allerdings ohne Degeneration oder Mutation. Was Terminus anbelangt, über das eigentliche Motiv der Entführung, fische ich gänzlich noch in trüben. Es ergeben sich für mich noch keine Zusammenhänge.
Gleichwohl interessant, was die ersten Machenschaften um die Machtverhältnisse der Gesellschaft anbelangt – zwar die Verknüpfung durch Smythe ersichtlich aber auch undurchsichtig, fast würde ich entgegnen in diesen Zusammenhang sogar spannungsarm. Zwangsläufig dabei eine normale Frage die sich aufdrängt: wenn Smythe den Namen Maddrax hört, brennen „normalerweise“ seine Synapsen durch, doch diesmal beschränkt er sich durch Beobachtung?
In diesen Band fühle ich mich auch nicht unmittelbar auf eine SF-Welt versetzt. Eine fremdländische oder wie so schön formuliert wird, eine exotische Orientierung ohne technischen Firlefanz, zumindest vorerst in den niedrigen Rängen. Die zukunftsorientierte Ausführung gilt später sicherlich noch auf andere Aspekte orientieren, schließlich gilt es noch eine Welt zu retten. Bisher gelang es bravourös eine wunderbare fiktive Atmosphäre aufrecht zu halten. Das Ambiente um die Figuren und die Ausrichtung des mittelalterlichen Touch unterstreicht dies zusätzlich, aber sicherlich eine individuelle Ermessenssache und vielleicht ergeht es nur mir so.
Grundsätzlich kann ich zu dem Schachzug um den neuen Zyklus nur gratulieren. Gänzlich was anderes, was man so bisher nicht erwarten konnte.
Auch mit dem Beginn der Autorenwahl bezeugt Mike seine Spitzfindigkeit. Was den Kulturschock anbelangt, fand ich den Vorgänger doch spezifischer und würziger. Verdeutlicht wird mit dem vorliegenden Band, wenn die Sprache stirbt, stirbt auch zwangsläufig die Kultur. Namen, Rasse, Religion werden unbedeutend und der Autor vermag die Wichtigkeit um die Identität hervor zu heben. Allerdings was die Unterwasseraction betrifft, habe ich so meine Vorbehalte und kann durch Lucy Gray zu jener Option sicherlich mehr erfreuen. Mal sehn wann Hydriten oder ihre Vorgänger zum ersten Mal auf Terminus ihren Einstieg feiern.

groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen Baff (9 von 10 Kometen)

__________________

                                    engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
75351
Knollo
Foren As


Dabei seit: 08.09.2018
Beiträge: 95

11.09.2018 17:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

(Re.:401/März1cool
Dieses NEULAND betrete ich doch gern…

Also, mir fehlen die Stimmen der Genossen nicht! Wäre nach fast 30 Jahren leicht nicklich… Aber malen wir den Mazzik nicht an die Wand…

Während Matt und Aruula in dem Heft eigentlich nur am Plan werkeln um ihre Anzüge zurückzuholen, dürfen wir Hochwürden und seinen Sekretär sowie deren Handlanger M´Nemar kennen lernen… Nebenbei wird uns auch Barr so richtig schön nahe gebracht so das man am Ende wünscht sie alle wieder zu sehen… Davon ist zwar auszugehen, aber man weis ja nie, zumindest fände ich es klasse…

Jo Zybell ist schon eine Macht! Kobayashi Maru… ich Fan und naja, ich wiederhole mal nichts Offensichtliches… groes Grinsen

Im Kampf gegen das Vergessen läst sich Matt immer wieder zu herrlichen Selbstgesprächen verleiten die nicht nur einmal für ein Schmunzeln bei mir sorgen…

Genauso ist die Idee der Überwachung von Aruula und Matt mit Hilfe eines Schnurrer´s eine für mich geniale Idee… Wunderbarer Übergang vom Vorroman trotz unterschiedlicher Autoren… Dafür kann es nur wieder ein Sehr Gut geben…

Und was Toxx betrifft... mein Gleichnis mit Twilight City ist natürlich rein zufällig und entspringt nur meiner garstigen horrenden Phantasie...

Das Beste kommt zum Schluss… von Mad Mike: Und Nein, vom Schnurrer gibt es noch kein Plüschtier! Danke…

__________________
…maddrax & dorian hunter…

Zuallererst ist jeder meiner Texte ein Dankeschön an den Autor,
keinesfalls dafür ausgelegt anderen die Geschichte zu verderben!
Eher Ansporn auch zu lesen/schreiben...

                                    Knollo ist offline Beiträge von Knollo suchen Nehmen Sie Knollo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108358
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018