Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1901-2000 » Band 1912: Höllenspuk am Himmel » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1912: Höllenspuk am Himmel
top 0 0.00%
sehr gut 4 50.00%
gut 2 25.00%
mittel 0 0.00%
schlecht 2 25.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 8 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Band 1912: Höllenspuk am Himmel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



»Sie müssen mir glauben, Mister Sinclair. Was ich Ihnen sage, ist die reine Wahrheit.«
Ich wechselte den Telefonhörer vom rechten an das linke Ohr. »Okay, reden Sie, Mister Kinley.«
»Ja, danke.« Er legte eine kurze Pause ein. Dann hörte ich wieder seine Stimme. »Es geht um Geschöpfe, Mister Sinclair. Eigentlich Tiere. Sogar Vögel, aber auch das ist ein falscher Ausdruck. In Wirklichkeit ist es mehr, viel mehr.«
Da er eine Pause einlegte, fragte ich: »Was denn?«
»Ich - ich - glaube nicht mehr an Vögel. Und ich glaube auch nicht an Menschen, obwohl sie so aussehen. Ja, ich hatte den Eindruck, Menschen zu sehen, die durch die Luft schwebten. Aber so richtig zufrieden konnte ich damit auch nicht sein ...«

Vorschau:

Es war die Aufgabe eines Engels, diejenigen aus dem Fegefeuer zu führen, die dort genug gelitten hatten. Ziel der Wesen war der neunte Chor, der von den Malachs besetzt wurde. Es gab jedoch jemanden, der etwas dagegen hatte. Das war Matthias, und er mobilisierte seine Höllengeschöpfe, um alle Engel zu töten ...

Autor: Jason Dark

Erscheinungsdatum: 03.03.2015

Titelbild: Frank Fiedler

04.02.2015 20:46 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Cover kann sich sehen lassen ...mir gefällt es. Wer der Autor letztendlich sein könnte, sollte jeden von uns wohl klar sein ....nämlich Dark. Hoffentlich geht in dem Roman mal so richtig kräftig die "Luzi" ab. Zu wünschen wäre es Herrn Dark.

__________________

Demnächst:

04.02.2015 21:09 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich gehe auch fest davon aus, dass Jason Dark der Autor sein wird. Solange ich es aber nicht genau weiß lasse ich lieber ein Fragezeichen dahinter.

Das Cover finde ich ganz okay, aber wie das zum Inhalt passen soll weiß ich noch nicht. Hoffentlich sind Matthias' "Höllengeschöpfe" kein Schwarm Raben. Ich hoffe aber übrigens auch dass der "Luzi" abgeht. großes Grinsen
Mal sehen ob sich JD daran erinnert, dass er schon einmal (Band 1692) die Malachs hat auftauchen lassen. Da er sich hierbei nicht auf das Lexikon verlassen kann sehe ich da aber schwarz.

04.02.2015 22:36 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Meine Gedanken

1) Tolles Cover
2) Warum bekommt der Chefautor meistens die besten Cover ab?
3) Das sind aber keine Engel, sondern Raben. Hoffentlich nicht die erwähnten Höllengeschöpfe, das wäre lahm


@Dämonengeist
Aber er sagt doch in jedem Interview, dass er sich fleißig Notizen zu allem macht. Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

05.02.2015 09:48 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Zammi
Gast

1386495199 1

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Super Roman. Love
Es geht halt nichts über das Original! Buch

04.03.2015 14:52                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich bin gerade auf S. 27, aber ich kann mir nicht helfen, irgendwie liest sich der Stil des Romans so gar nicht nach Jason Dark. Zumindest nicht im Vergleich zu den letzten neuen Romanen, die ich von ihm (an-)gelesen habe. Stil, Satzbau und alles ... wenn das derselbe Autor ist, hat er alles radikal innerhalb weniger Wochen verändert. Aber vielleicht sehe ich ja auch schon Gespenster ...

04.03.2015 17:53 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also ist er gut?


Ich warte erstmal weitere Rezis ab, wollte ja keine (schlechten) Darks mehr lesen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

04.03.2015 18:46 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zammi hat er doch gefallen. Augenzwinkern

Ich schreibe meine Meinung erst wenn ich den Roman ganz durch hab. Vielleicht irgendwann in der Nacht.

04.03.2015 18:52 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Thoro Thoro ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 05.03.2015
Beiträge: 101

Band 1912 Höllenspuk am Himmel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein wirklich schöner Roman. Hat beim Lesen Spaß gemacht.
Jason Dark kann es noch immer.
Schönes Cover und eine tolle Atmosphäre.
Hoffentlich geht's so weiter.

__________________
Es wird böse enden...
(Werner Enke in "Zur Sache Schätzchen")

06.03.2015 23:01 Thoro ist offline Email an Thoro senden Beiträge von Thoro suchen Nehmen Sie Thoro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Orgow Orgow ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 506

RE: Band 1912 Höllenspuk am Himmel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich hatte bei diesem Roman ja so meine Befürchtungen. Zum einen wegen des Themas Engel, welches nicht gerade zu meinen Lieblingsthemen zählt und zum anderen wegen der letzten JD - Romane, die wirklich keine Glanzleistungen waren. Doch manchmal kommt es anders als man denkt

Inhalt:

Durch einen Anruf alarmiert verschlägt es John diesmal nach Wales. Hier wurden engelähnliche Wesen beobachtet, die von Killern mit Pfeil und Bogen bedroht wurden. Bereits auf den Weg nach Wales erhält John einen Drohanruf seines Erzfeindes Matthias der ihn davor warnt sich in die Angelegenheit einzumischen. John lässt sich dadurch nicht abschrecken und stößt in Wales tatsächlich auf Engel, die in den neunten Chor der Engel aufgenommen werden sollen. Genau dies will Matthias aber verhindern. Es kommt zu mehreren Auseinandersetzung zwischen John und Matthias Bogenschützenkiller. Letztendlich gelingt es John mit Hilfe seines Kreuzes und Raniel die Killer zu besiegen.


Das was als erstes bei diesem Roman auffällt, ist der Schreibstil. Im ersten Moment kann man es gar nicht glauben, dass es ein Roman von JD ist. Die Dialoge sind für JD Verhältnisse recht erfrischend. Zudem hat man hier den Eindruck, dass JD schon am Beginn des Romans wusste in welche Richtung es gehen soll und wie er enden soll. Es gibt keine größeren Logiklücken und alles läuft am Ende richtig zusammen.

Die Geschichte selber ist interessant und Matthias hat hier endlich mal wieder einen stärkeren Auftritt und gerade das Ende hält einige Überraschungen parat.



Auch die Einbindung von Raniel ist hier sehr gut gelungen. Wenn JD so weiter macht wäre es toll.

Von mir bekommt dieser Roman ein sehr gut.

PS: In diesem Roman gibt es einige Andeutungen, die meines Erachtens daraufhinweisen, dass der folgende Roman 1913 "Das Kettenmonster" ein Soloroman für Suko sein könnte. Hinweise darauf sind für mich die Erwähnung der Begründung warum Suko nicht mit von der Partie ist und das Ende des Roman als Kinley sagt, dass Johns Leute wohl noch etwas auf ihn in London warten müssen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Orgow am 09.03.2015 10:21.

09.03.2015 10:18 Orgow ist offline Email an Orgow senden Beiträge von Orgow suchen Nehmen Sie Orgow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Ich gehe auch fest davon aus, dass Jason Dark der Autor sein wird. Solange ich es aber nicht genau weiß lasse ich lieber ein Fragezeichen dahinter.


Bisher dreimal ein sehr gut!

Seid ihr sicher, dass es sich um einen Jason Dark Roman handelt?

__________________

09.03.2015 11:10 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1299

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Es sagt ja keiner, das Jason das schreiben verlernt hat. Nur hat er meistens Null Bock was gutes zu schreiben, in den letzten Jahren. Aber scheinbar hatte er nun doch wieder Bock. Dann werde ich diesen Band auch mal lesen.

Wäre natürlich klasse, wenn Dark endlich wieder zur Höchstform aufläuft.

09.03.2015 20:21 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Na dann wird der Roman auch mal gekauft oder ausgeliehen. Ausgerechnet jetzt wo ich Dark-Pause machen wollte werden die Hefte wieder besser. Urks

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

11.03.2015 10:41 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

RE: Band 1912: Höllenspuk am Himmel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich frage mich, ob ich einen anderen Roman gelesen habe. Und ein wenig habe ich ein schlechtes Gewissen, als einziger meckern zu müssen. Aber das war eindeutig ein Dark. Die Dialoge hatten die üblichen Dark-Floskeln und den Dark-Wortbau und waren nicht so flüssig wie bei den Gastautoren. Aber hey, das bin ich gewohnt. Schlimmer sind die unlogischen Stellen und davon gab es genug. Da der Roman bis jetzt ausnahmslos nicht nur solide, sondern sogar gut aufgenommen wurde kann man mich gern berichtigen, wenn ich irgendwo die Fakten verdrehe.

Das schlimmste waren die Killer. Anfangs noch engeljagende Menschen. Matthias behauptete, er hätte mit den menschlichen Jägern nichts zu tun, das wäre unter seiner Würde. Später sind es dämonische Wesen unter seiner Kontrolle. Vielleicht hat Matthias anfangs beim Telefonat gelügt, aber dafür gibt es keinerlei Anzeichen.

Matthias und die Killer haben mehrere direkte Möglichkeiten, den Erzfeind zu töten. Aber sie tun es nicht. Typisch Dark, meine ich mal. Dass Matthias John gleich zweimal anruft und ihn davor warnt, sich in die Sache einzumischen ließt sich ebenso nach dem Altmeister. Wie immer finde ich das reichlich dumm, da der Geisterjäger durch sowas immer vorgewarnt ist und weiß, mit wem er es zu tun hat. Kleinigkeit am Rande: Rufen die Dauergegner immer mit unterdrückter Nummer an oder kann John sie langsam mal in die Kontakte aufnehmen?

Als John vor Ort eintrifft war ich noch der Meinung, die Killer wären neben Matthias eine zweite beteiligte Fraktion. Gut, wie sich herausstellt, sind sie es nicht. Wenn aber der Engelsfresser dahinter steckt und so gut informiert ist: Warum hat er nicht bemerkt, dass seine Leute von Edwin Kinley beobachtet werden? Warum hat er den Alten nicht ausgeschaltet? Und warum setzt Matthias einen einzigen Gegner auf John an, der nach dem ersten Pfeilschuss auf Johns Auto direkt wegrennt. Es hätte so viele Möglichkeiten gegeben, den Geisterjäger abzuschießen. Zum Beispiel, als er das Auto verlässt und dem einzelnen Schützen hinterherrennt. Eine perfekte Lockvogelfalle, eigentlich. Oder Scharfschützen im Ort positioniert. Matthias weiß, dass John kommt und kann doch eigentlich vorausplanen.

Als im Wald später ein Killer aus dem Dickicht einen Engel abschießt ist John abgelenkt und kann den Schützen dann nicht ausmachen. Der haut aber ab, statt aus dem Verborgenen John abzuknallen. 5 Minuten später wird aber an der Hütte auf John geschossen. Ja, was denn nun? Die guten Chancen nicht nutzen aber es dann auf gut Glück probieren?

Wieder einige Seiten später. Die Killer auf der Jagd nach weiteren Engeln. Es ist Dunkel und John sieht die Kerle nicht. Was macht er also? Richtig, mit der Taschenlampe nach ihnen leuchten und damit wieder einmal das perfekte Ziel abgeben. John muss abhauen und verschanzt sich in seinem Wagen. In einem Horrorfilm wäre er damit jetzt so gut wie tot. Mir ist ja völlig klar, dass man den Namensgeber der Serie nicht einfach töten kann. Aber die Gastautoren schaffen es doch auch geschickt, solche Szenen zu umgehen. Stattdessen kommt erst Matthias angelatscht und verschwindet tatenlos wieder, statt sich in den Engelsfresser zu verwandeln und den Wagen zu zertrümmern. Und die Killer kommen mit einem gezielten Pfeilhagel nicht durch die Frontscheibe. Sie prallen einfach ab, ohne einen Kratzer zu hinterlassen. Was fraglich ist. Eigentlich kann ein einzelner gezielter Schuss eines Jagdbogens eine Frontscheibe probemlos durchdringen, sofern sie nicht aus Panzerglas ist. Ein Duzend geschulter Engelsjäger sollte mit den Pfeilen die Frontscheibe zumindest gut demolieren können, damit man sie dann einfach eintreten kann. (wer will darf auf youtube einfach mal „arrow windshield“ googeln und sich selbst überzeugen)

Auch hier kann John natürlich fliehen, wird später aber wieder eingefangen. Statt ihn jetzt endlich zu erschießen, presst man ihm nur eine Pfeilspitze in den Nacken und mehr nicht. Dann erst kommt Raniel ins Spiel. Warum nicht schon früher? Unter seinem Schutz wäre es logischer gewesen, wenn John den Killern entkommen wäre.


Es gibt noch weitere Unstimmigkeiten. Zum Beispiel meint Kinley mit verdrehten Gliedmaßen erst, er würde sich wünschen dass er Schmerzen hätte (wohl weil es sich damit wenigstens normal anfühlen würde). Später ist er auf einmal froh, keine Schmerzen zu haben. Die Engel sagen John erst, dass sie aus dem Fegefeuer auf die Erde gekommen sind, um dort vielleicht akzeptiert zu werden. Dann plötzlich stehen sie unter Raniels Schutz und machen das nur auf seine Anweisungen hin. Dass John die von Matthias verdrehten Gelenke zurück drehen kann und damit die einzige „Superkraft“ dieses Charakters ihrer Spannung beraubt oder allgemein die neue Fegefeuer-Läuterungs-Thematik sind Geschmackssache. Aber dass die Gegner zu dämlich sind, den Erzfeind ihres Meisters zu killen, wenn sie die todsichere Möglichkeit habe, regt mich einfach furchtbar auf. Andererseits ist die gute Seite da auch nicht schlauer, wie man letztens bei Justine sehen konnte.



Diese Rezension ist etwas länger geworden. Aber ich wollte belegen, dass ich meine Gründe habe, die Geschichte schlecht zu finden. Wegen ebook ohne Seitenzahlen, aber ich kann auf Wunsch gern nochmal nachblättern und die Szenen genauer benennen. Das ist auch für mich wichtig, sonst würde ich mir echt so vorkommen, als würde ich Jasons Hefte aus Prinzip schlecht bewerten.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

13.03.2015 20:13 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da Orgow hier bereits ne Inhaltsangabe zum Besten gebracht hatte Daumen_hoch , kann ich ja gleich zum Fazit kommensmile .
Fazit:
Auch wenn die Thematik (Matthias als "Engelfresser") jetzt nicht gerade eine neue Erfindung war und wir in der Vergangenheit so ähnlich schon mal einen serviert bekamen, konnte der Roman mich durchaus von seiner Schreibe her überzeugen. Er war nicht nur recht flüssig geschrieben, sondern konnte auch durch interessante Charaktere (Matthias, Raniel der Gerechte) bei mir punkten. Der Sohn der Finsternis kam hier seit langen mal wieder zu einem richtig guten Auftritt (OK, die Auto-Szene auf S. 44/45 lassen wir mal lieber aussen vor Wall ) . Doch beim Lesen musste ich dennoch mal kurz stutzen. Auf S.50 erklärte John Raniel doch tatsächlich wer Matthias sei Urks . Die Beiden waren sich doch schon mal in die Quere gekommen, hatte John/Jason das denn tasächlich schon vergessen ?Kopfkratzen . Alles im allen eine gute "darksche" Geschichte.

Besonderes:
1. Matthias trat hier mal wieder in Person des "Engelfresser's" auf.
2. Raniel, der Gerechte hatte die Aufgabe, die geläuterten Engel aus dem Fegefeuer sicher in den "neunten Chor" (Maloch's) zu geleiten.
3. Raniel, der Gerechte attackierte Matthias mit seinem Lichtschwert (S.64) . Nur mit Hilfe einer blitzschnell aufgebauten magischen Sperre (Schutzwand/Schutzschild) gelang es dem Sohn der Finsternis seiner "Enthauptung" zu entkommen.

Bewertung:
Von mir bekommt der Roman ein verdientes "gut".

Cover:
Ich hatte mich "oben" bereits positiv zu diesem Cover geäussert. Wenn man "nur" das Bild für sich allein bewertet (also ohne Romanbezug) dann ist es auch richtig stimmig und weiß durchaus zu gefallen. Doch im Roman selber spielen richtige Engel mit und es flattern nicht solche "Piepmätze" da am Himmel rum.

P.S: Die eine "schlecht" Benotung (bei der Abstimmung) lass ich hier jetzt mal lieber unkommentiert stehen.

__________________

Demnächst:

22.03.2015 15:58 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
P.S: Die eine "schlecht" Benotung (bei der Abstimmung) lass ich hier jetzt mal lieber unkommentiert stehen.


Ich habe meine Rezension ausführlich begründet, meine ich mal. Wenn du sie kommentieren willst bitte ich sogar darum.

Denn eigentlich bestehe ich darauf, dass meine Meinung nicht als "Mist" abgetan wird. Es sei denn, meine aufgezählten Fakten sind alle einfach nur falsch widergegeben. Dann wäre sie wirklich Mist. Ansonsten haben mich einfach Dinge gestört, welche für euch kein Problem waren und euch haben Dinge gefallen, dir mir egal waren. Alt

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

23.03.2015 09:21 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Orgow Orgow ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 506

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Zitat:
Original von dark side
P.S: Die eine "schlecht" Benotung (bei der Abstimmung) lass ich hier jetzt mal lieber unkommentiert stehen.


Ich habe meine Rezension ausführlich begründet, meine ich mal. Wenn du sie kommentieren willst bitte ich sogar darum.

Denn eigentlich bestehe ich darauf, dass meine Meinung nicht als "Mist" abgetan wird. Es sei denn, meine aufgezählten Fakten sind alle einfach nur falsch widergegeben. Dann wäre sie wirklich Mist. Ansonsten haben mich einfach Dinge gestört, welche für euch kein Problem waren und euch haben Dinge gefallen, dir mir egal waren. Alt


Ich kann deine Kritikpunkte schon nachvollziehen. Habe aber den Eindruck dass du bei JD - Romanen noch wesentlich kritischer hinschaust als bei Fremdautorenromane. Diese von dir aufgezählten Kritikpunkte sind bei mir jedenfalls nicht so ins Gewicht gefallen. Manche habe ich sogar gar nicht wahr genommen. Beispiel: Anruf von Matthias bei John. Der passt diesmal eigentlich ganz gut in die Geschichte.

23.03.2015 11:23 Orgow ist offline Email an Orgow senden Beiträge von Orgow suchen Nehmen Sie Orgow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

RE: Band 1912: Höllenspuk am Himmel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Ich habe meine Rezension ausführlich begründet, meine ich mal.

Das hast Du in der Tat großes Grinsen .

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Wenn du sie kommentieren willst bitte ich sogar darum.

Eigentlich bin ich ein Typ, der jeden seine Meinung gönnt. Jeder empfindet einen Roman halt unterschiedlich .....und damit habe ich eigentlich auch absolut kein Problem mit. Womit ich allerdings ein Problem mit habe ist, wenn man versucht jedes Haar in der Suppe zu finden. Ich versuch's Dir mal zu erklären. Wenn z.B. Luzifer, Asmodis oder Matthias das Sinclair-Team ausrotten möchten, dann könnten sie dieses locker zu jeder X beliebigen Stunde tun. Denn die einzige Waffe, die diese Dämonen in Schach halten könnte besitzt nun mal nur der Sohn des Licht's. John Sinclair kann (auch wenn er es wollen würde) nicht jeden 24 Stunden lang am Tag beschützen. Wenn man das in seinen Überlegungen berücksichtigt, dann bräuchte man über die "Auto-Szene" und über viele andere so ähnlich ablaufende Geschehnisse überhaupt nicht mehr zu diskutieren. Denn wenn man jemanden ausschalten will, dann schafft man dieses auch. Die Zeit ist immer auf der Seite des Angreifer's.

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Denn eigentlich bestehe ich darauf, dass meine Meinung nicht als "Mist" abgetan wird.

Das hatte ich .....und auch sonst hier niemand behauptet. Ich hatte lediglich gesagt, ich lasse es unkommentiert stehen Alt . Da ich Dir jetzt in den vorigen Absatz versucht habe die "Groschenroman-Logik" begreiflich zu machen (denn ansonsten würde es ja keinen Sinclair-Roman mehr geben) kommen wir zu einem anderen von Dir angesprochenen Kritikpunkt.


Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Das schlimmste waren die Killer. Anfangs noch engeljagende Menschen. Matthias behauptete, er hätte mit den menschlichen Jägern nichts zu tun, das wäre unter seiner Würde. Später sind es dämonische Wesen unter seiner Kontrolle. Vielleicht hat Matthias anfangs beim Telefonat gelügt, aber dafür gibt es keinerlei Anzeichen.

Im ersten Telefonat (S.10) wurde mit keiner Silbe von menschlichen Jägern gesprochen.
Im zweiten Telefonat (S.13) hieß es: "Killer ?, was soll ich mit Killern zu tun haben ?. So tief bin ich nicht gesunken. Aber die Augen würde ich an deiner Stelle schon aufhalten". Von einem dritten Telefonat oder einer anders lautenden Äusserung von Seiten Matthias fand ich nichts. Wie gesagt, er sagte lediglich etwas von "Killer". Auf der S. 29 beschrieb John die "Killer" dann so: Es waren keine Menschen, sondern brutale Killer, die nur wie Menschen aussahen.

__________________

Demnächst:

23.03.2015 17:54 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Orgow
Habe aber den Eindruck dass du bei JD - Romanen noch wesentlich kritischer hinschaust als bei Fremdautorenromane.

Könnte unterbewusst tatsächlich so sein. Dann kann ich aber auch nichts daran ändern.


@darky

Zitat:
Denn wenn man jemanden ausschalten will, dann schafft man dieses auch. Die Zeit ist immer auf der Seite des Angreifer's.

Ich habe geschrieben: Wenn John eher mit Raniel zusammen gestoßen wäre, hätte ich das besser gefunden. Und realistischer, wenn er mit der Hilfe des Gerechten imme rmal wieder entfleucht wäre. Es wäre also nicht unmöglich zu lösen gewesen.

Wenn Jason eine Szene einbaut, die physikalisch einfach falsch ist (ohne näher zu begründen, warum das vielleicht ein Ausnahmefall ist), dann fällt mir das evtl. auf und dann sehe ich die Szene für mich als gescheitert an.

Zitat:
Das hatte ich .....und auch sonst hier niemand behauptet.

Weiß ich doch. smile


Zitat:
"Killer ?, was soll ich mit Killern zu tun haben ?. So tief bin ich nicht gesunken."

Klingt für mich nach Menschen. "Killer" sind für mich einfach Menschen.

John geht also von normalen Menschen aus, auf Dämonische Wesen kann er ja von Kinleys Beschreibung auch gar nicht kommen. So wie Matthias bisher charakterisiert wurde bzw. wie ich ihn mir vorstelle würde er jetzt einen hämischen Kommentar einwerfen. "Killer? Das denkst du. Du bist tatsächlich ahnungslos. Erst recht ein Grund, weg zu bleiben."

Unter meiner Würde klingt für mich nach Mensch. Ein dämonisches Wesen, von Luzifer als Verstärkung geschickt, würde Matthias sicher nicht unter seiner Würde ansehen. Ihm unterstellt vielleicht, aber nicht unter seiner Würde.



Mal auf das Gröbste heruntergebrochen: Mich störte, dass John dauernd vor dem sicheren Tod stand und immer knapp entkommen konnte. Die Action war gut, die düstere Stimmung war gut, die Dialoge solide. Mich hat dieser eine Punkt einfach enorm gestört.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

23.03.2015 18:54 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

RE: Band 1912: Höllenspuk am Himmel Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Vielleicht hat Matthias anfangs beim Telefonat gelügt, ...

Urks

04.04.2015 02:05 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (2): [1] 2 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum