Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1901-2000 » Band 1961: Brüder im Blute » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1961: Brüder im Blute
top 2 11.76%
sehr gut 7 41.18%
gut 7 41.18%
mittel 1 5.88%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 17 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Band 1961: Brüder im Blute Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Wie aus dem Nichts erschien die Gestalt mitten auf der Fahrbahn!
Reena Michaels schrie auf und trat aufs Bremspedal. Die Reifen des Jeep Cherokee quietschten, doch irgendwie schaffte sie es, den Wagen zum Stehen zu bringen. Dabei würgte sie jedoch den Motor ab.
Das Herz der Dreiunddreißigjährigen pochte so laut wie nie zuvor. Mit schreckgeweiteten Augen starrte sie auf den Mann, der vom Scheinwerferlicht aus der Finsternis der Nacht gerissen wurde ...

Vorschau:

»Wir wollen ihr Blut - jetzt!«
Reena Michaels zweifelte an ihrem Verstand, als sie die Worte hörte. Ihre Peiniger kannten kein Erbarmen. Eisern schlossen sich die Hände der Männer um die Arme der jungen Frau und zogen sie hoch. Wieder entwich ihrem Mund ein lautes Stöhnen. Gleichzeitig spürte sie, wie die kalten Hände über ihren Oberkörper und ihren Hals streichelten. Sie hatte das Gefühl, die Finger eines Toten auf ihrer Haut zu spüren.
Von einem Moment zum nächsten klärte sich ihr Blick. Zwei dunkelhaarige Männer standen direkt neben ihr. Sie sah noch, dass sie sie gierig anlächelten, dann öffneten sie ihre Münder. Spitze Zähne kamen zum Vorschein ...

Autor: Rafael Marques

Erscheinungsdatum: 09.02.2016

Titelbild: Timo Würz

08.01.2016 22:26 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier ist jetzt auch die Vorschau drin. Augenzwinkern

14.01.2016 19:52 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich nehme an ein Vampirroman. großes Grinsen
Muss erstmal das Erstlingswerk des Autors noch lesen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

15.01.2016 11:10 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1338

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Na dann Prost - ist sicher ein gutes Tröpfchen, dass die Herren da schnabulieren. Alt

15.01.2016 14:51 Loxagon ist online Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Theron Theron ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 22.07.2015
Beiträge: 105

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Geschmäcker der Sinclair Leser sind ja sehr vielfältig. Der eine bevorzugt dieses oder jenes Thema und der andere möchte vorzugsweise Romane die den Serienverlauf weiter voranbringen. Das tut der Roman zwar nicht aber dennoch hat er meinen Geschmack vollkommen getroffen. Eine wie ich finde spannende Geschichte mit einem Vampierplot verbunden mit Elementen des Thriller, wobei dieses meiner Meinung nach ausgewogen ist. John Sinlclair und auch Jane Collins kommen in ernsthafte Schwierigkeiten und es wird eng.
Jane Collins ermittelt , sie wurde beauftragt eine vermisste Frau zu finden. In diesem Zusammenhang wird ein Killer beauftragt sie zu töten und dieser dringt in ihr Haus ein.
Sie schafft es noch John zu benachrichtigen und dieser eilt zu ihr.
Ob er noch reschtzeitig kommen wird.....
Dieser Auszug der Geschichte ist allerdings nicht der Anfang, den der Autor auch stimmungsvoll eingeleitet hat.
Auch der weitere Verlauf der Geschichte hat mich gefesselt und ich habe den Roman in einem durchgelesen.
Am Ende ist es eine in sich logische Geschichte.
Wenn man das Haar in der Suppe sucht wird man bestimmt etwas fnden aber ich habe nichts zu meckern.
Für mich ist alles da was einen guten Sinclair ausmacht und somit vergebe ich zu ersten mal ein"top"

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Theron am 18.02.2016 17:02.

09.02.2016 21:53 Theron ist offline Email an Theron senden Beiträge von Theron suchen Nehmen Sie Theron in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dennis35 Dennis35 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 39

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieser Roman war sehr spannend. Er hat von Anfang an Unterhalten, so wie es sein soll.
Es war auch eine gute Atmosphäre vorhanden. Guter Anfang und gutes Ende.

Von mir gibts ein Gut

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge :
John Sinclair
Dark Land

10.02.2016 08:53 Dennis35 ist offline Email an Dennis35 senden Beiträge von Dennis35 suchen Nehmen Sie Dennis35 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1667

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Gratulation an den Schreiber,

auch das Zweitwerk ist gelungen. Eine simple Vampigeschichte, aber eine runde Story, in der alle beteiligten Protagonisten eine sinnvolle und nachvollziehbare Aufgabe hatten.
Spannung und Auflösung gelungen und nicht schon weit vorher absehbar. Gute Idee, John mal auf althergebrachtes Feuer kommen zu lassen, auch waren viele Auseinandersetzumgen schön auf Messers Schneide gebracht.
Ich denke auch, dass die einzelnen Kritiken einzelner Romane hier im Forum wirklich bedacht sind (gerade die immer wieder erwähnten, langatmigen Dialoge).
Wenn ich auch scharf bin auf die großen Entwicklungen (Wölfe/Kreaturen der Finsternis, geheimnisvoller Mönch, etc), so habe ich einen ganz einfachen Vampirroman seht genossen, danke!

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

12.02.2016 02:30 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Rafaels neuster Roman ließt sich ganz wie das Drehbuch zu einem Horrorfilm. Weibliche Studentinnen auf Waldwanderurlaub die in einer unheimlichen Ruine von düsteren Blutsaugern angegriffen werden. Verschwiegene Dörfler und korrupte Polizisten im Netz eines Milliardärs mit einem düsteren Geheimnis. Und eine hübsche Privatdetektivin. Auf sich gestellt. Allein. Gegen das Böse. Jetzt auch in Ihrem Lichtspielhaus.

Na gut, so ist es dann doch nicht. Dabei fand ich Fokus auf Jane richtig gut. Ihre Ermittlungsarbeit und Herangehensweise ganz in Ruhe zu verfolgen. Die Vampire sind jetzt keine besonderen Gegner gewesen, aber als Monster der Woche ausreichend. Wie damals zur guten alten Zeit.

John darf am Schluss dann doch noch mit helfen, den Fall zu lösen und das Dorf aus den Klauen des Grauens zu befreien.Und die Jungfrau in Nöten vor dem Killer zu retten. Meinetwegen hätte man Jane die Sache auch allein lösen lassen können, auf die Figuren zugeschnittene Soloabenteuer finde ich immer gut. Wie letztens Johnnys Blutsauger-Abenteuer.


Es gibt von mir auf jeden Fall weniger Kritik als noch beim Aibon-Abenteuer. Die Vampire handeln nicht gerade schlau. Befinden sich in Nahrungsnöten und lassen ihre Opfer leben, damit sie auch zu Vampiren werden, die ihrerseits natürlich auch Hunger haben. Zwar sperren sie die verwandelten Frauen weg, aber ich glaube nach Sinclair-Regeln dürften die Damen irgendwann so hungrig sein, dass sie ihre Erschaffer angreifen. Diese haben ja auch Blut in sich, das ihrer neusten Blutlieferanten. Egal. Dumm gedacht, aber nicht unrealistisch. Direkt unrealistisch ist, dass sich gebissene Menschen nach wenigen Minuten schon verwandeln und erwachen. Bei Dark war es immer so, dass frische Vampire erst nach Stunden mit wahninnigem Blutdurst zu sich kommen.

Positiv anmerken möchte ich dafür Janes Alleingang zum Finale. Statt die Vampirin schnell zu erschießen, wie es schlau gewesen wäre, geht sie mit dem Kreuz auf Reena zu und erntet die Strafe. Sarah knallhart dafür sterben zu lassen hätte ich einerseits gut gefunden. Andererseits hätte das Jane in ein Loch reißen müssen, welches Dark nicht beachtet hätte, wenn die Detektivin in einem seiner kommenden Romane aufgetaucht wäre. Rafael hat hier schon alles richtig gemacht.


Insgesamt ein simpler Fall der Woche, dafür sehr gut gelungen. Musste mich zwischen GUt und SEHR GUT entscheiden. Letztendlich ein knappes GUT nach oben.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

12.02.2016 20:28 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Torshavn Torshavn ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hat das Heft gut gefallen. Ich war von Anfang an in der Geschichte. Und das Duo Jane & John gehört eh zu meinen Lieblingscombos.
Einziger Wermutstropfen die vielen Rechtschreib- und Satzstellungsfehler, die das Lesevergnügen doch trübten.

14.02.2016 19:53 Torshavn ist offline Email an Torshavn senden Beiträge von Torshavn suchen Nehmen Sie Torshavn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Torshavn
Einziger Wermutstropfen die vielen Rechtschreib- und Satzstellungsfehler, die das Lesevergnügen doch trübten.

Kannst du mir mal ein paar Fehler nennen? Auf S. 49/50 ist mir noch was aufgefallen und noch vielleicht an ein, zwei anderen Stellen. Aber als Autor hat man da oft etwas Scheuklappen beim Drüberlesen (auch wenn man das Heft schon in der Hand hat).

14.02.2016 20:19 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für Rechtschreibfehler und Co dürfte dann aber das Lektorat zustänig sein oder?

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

15.02.2016 12:59 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 178

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das war ein richtig guter John-Sinclair-Roman...

Das zweite Werk von Rafael Marques hat mir noch deutlich besser als sein Erstlingswerk gefallen. Die Geschichte war spannend und logisch, die Charaktere authentisch. So kann es weitergehen.

Daher erfolgt meine (kleine) Kritik hier schon auf hohem Niveau: Die Historie um die Drillingsbrüder McCole ist mir zu kurz gekommen. Insbesondere natürlich die Frage, wie und wann zwei von ihnen zu Vampiren geworden sind, warum sie urplötzlich nach dreißig Jahren wieder auftauchen und wo sie in der Zwischenzweit waren. Ich gehe mal davon aus, dass der Autor diesen Sachverhalt ganz bewusst offen gelassen hat, da er den entsprechenden Folgeroman schon geschrieben hat Augenzwinkern ...

Grammatik- bzw. Satzbaufehler gab es schon einige, wie z.B. auf Seite 58: "Er war mit ihrem Vater gut befreundet gewesen, hatte auch sie gefördert, wo sie nur konnte." oder auf Seite 54: "Genau in diesem Moment riss die Fackel herum."

Ich vergebe ein "sehr gut" und freue mich auf weitere Romane auf diesem Niveau !

15.02.2016 19:55 Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Der Geist des Weines Der Geist des Weines ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 104

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich schließe mich den anderen Bewertungen an. Dafür, dass ich Vampirromane nicht mag und auch nicht, wenn John sehr spät auftritt, begeistert der Roman durch einen guten Plot, eine gute Abfolge der Geschehnisse. Der Stil ist einfach klasse! Da macht das Lesen Spaß! Ich bin mal gespannt, was Rafael für einen Roman herausbringt, in dem er Erzfeinde einsetzt....
Ein "sehr gut" verhindern nur meine erwähnten Abneigungen, aber sonst: Weiter so!

15.02.2016 21:14 Der Geist des Weines ist offline Email an Der Geist des Weines senden Beiträge von Der Geist des Weines suchen Nehmen Sie Der Geist des Weines in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Orgow Orgow ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 506

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der zweite Roman von Rafael/Dämonengeist/El Saragossa liest sich fast wie ein Sinclairroman von Jason Dark wenn dieser einen guten Tag hat. Die Story ist für einen Einzelroman wirklich gut gewählt. Mal eine klassische Vampirstory in der die Handlungen der agierenden Charaktere durchaus nachvollziehbar sind. Was Rafael auf jeden Fall genauso gut gelingt wie Florian ist die Darstellung der Hauptcharaktere. Hier merkt man dann doch ganz deutlich, dass auch Rafael ein Fan der Serie ist.

Was mir aber auffällt es, dass Rafael wohl eine Affinität zu leichtbekleideten Damen hat. Auch diesmal sind wieder spärlich bekleidete Damen mit von der Partie. Doch im Gegensatz zum ersten Roman durften sie diesmal ihren Slip und BH anbehalten Augenzwinkern

Mir persönlich hat der zweite Roman von Rafael besser gefallen, als der erste, da es hier deutlich weniger gehetzt zuging. Das am Ende der Hintergrund der Brüder nicht aufgeklärt wird (Entstehung und Verblieb in der letzten Jahren) stört den Gesamteindruck nicht. Nicht immer muss alles restlos aufgeklärt werden und hier reichte mir die gegebene Erklärung vollkommen aus.

Trotzdem ab ich auch einige Kritikpunkte anzubringen, also nicht böse sein Rafael.Augenzwinkern

Was ich am Ende nicht so gut fand war die Tatsache, dass einige der Vampire schon verwest waren. Wenn ich das Richtig in Erinnerung habe verwesen Vampire eigentlich nicht, sondern mergeln nur aus wenn sie kein Blut bekommen. Das andere was mich etwas gestört hat war die Tatsache, dass in der Mitte des Romans bei der Einführung der beiden Brüder stand, dass sie anders wären als ihre tumben Opfer. Jedenfalls sinngemäß. Es hatte dann ja auch den Anschein, dass das so ist. Als Jane den Keller öffnet findet sie ja auch nur tumbe Vampire vor. Was sich mir aber nicht erschlossen hat ist warum ausgerechnet Reena Michaels eine Ausnahme gebildet hat. Sie konnte ja wohl noch bewusst handeln und sogar sprechen. Aber das sind nur kleine Kritikpunkte.

Grundsätzlich schwanke ich zwischen einer sehr guten und guten Bewertung. Da ich den ersten Roman von Rafael mit gut bewertet habe und ich den zweiten besser fand. Vergebe ich ein knappes sehr gut.

16.02.2016 10:06 Orgow ist offline Email an Orgow senden Beiträge von Orgow suchen Nehmen Sie Orgow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Orgow
Der zweite Roman von Rafael/Dämonengeist/El Saragossa liest sich fast wie ein Sinclairroman von Jason Dark wenn dieser einen guten Tag hat.

Genau so war es auch gedacht. smile
Zitat:
Original von Orgow
Was mir aber auffällt es, dass Rafael wohl eine Affinität zu leichtbekleideten Damen hat. Auch diesmal sind wieder spärlich bekleidete Damen mit von der Partie. Doch im Gegensatz zum ersten Roman durften sie diesmal ihren Slip und BH anbehalten Augenzwinkern

Reeeeeiner Zufall. Bei meinem dritten Roman bleiben alle Damen ganz züchtig. Augenzwinkern
Zitat:
Original von Orgow
Nicht immer muss alles restlos aufgeklärt werden und hier reichte mir die gegebene Erklärung vollkommen aus.

So sehe ich das auch. Allerdings heißt das nicht, dass ich es völlig ausschließe, nochmal darauf einzugehen.
Zitat:
Original von Orgow
Das andere was mich etwas gestört hat war die Tatsache, dass in der Mitte des Romans bei der Einführung der beiden Brüder stand, dass sie anders wären als ihre tumben Opfer. Jedenfalls sinngemäß. Es hatte dann ja auch den Anschein, dass das so ist. Als Jane den Keller öffnet findet sie ja auch nur tumbe Vampire vor. Was sich mir aber nicht erschlossen hat ist warum ausgerechnet Reena Michaels eine Ausnahme gebildet hat. Sie konnte ja wohl noch bewusst handeln und sogar sprechen.

Reena hat ja durch das Blut, das sie getrunken hat, neue Kräfte erlangt und konnte so auch wieder "denken". Zumindest hab ich das mal so interpretiert. Die anderen Frauen hatten ja nicht einen Tropfen Blut bekommen und waren (wie Reena, bevor sie McCole ausgesaugt hat) nur noch von ihrer Gier beseelt.
Zitat:
Original von Orgow
Grundsätzlich schwanke ich zwischen einer sehr guten und guten Bewertung. Da ich den ersten Roman von Rafael mit gut bewertet habe und ich den zweiten besser fand. Vergebe ich ein knappes sehr gut.

Vielen Dank! smile Und natürlich auch danke an alle anderen für eure Kommentare und Anmerkungen!

16.02.2016 17:26 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
[quote]Original von Orgow
Der zweite Roman von Rafael/Dämonengeist/El Saragossa liest sich fast wie ein Sinclairroman von Jason Dark wenn dieser einen guten Tag hat.

Genau so war es auch gedacht. smile
[quote]Original von Dämonengeist

Find ich weniger gut, warum machst du das?

__________________

16.02.2016 22:35 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von engelbert
Zitat:
Original von Dämonengeist
Zitat:
Original von Orgow
Der zweite Roman von Rafael/Dämonengeist/El Saragossa liest sich fast wie ein Sinclairroman von Jason Dark wenn dieser einen guten Tag hat.

Genau so war es auch gedacht. smile

Find ich weniger gut, warum machst du das?

Ich bin mit Jason Darks Romanen aufgewachsen. Kein anderer Autor hat mich geprägt wie er. Jasons besonderes Faible sind bekanntermaßen seine Vampirromane. Deshalb wollte ich mal eine schöne Vampir-Geschichte schreiben, von der man sich auch vorstellen könnte, Jason hätte sie geschrieben - natürlich ohne seinen Stil zu kopieren und mit eigener Note.

Hast du auch noch vor den Roman zu lesen?

16.02.2016 22:56 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Torshavn Torshavn ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Kannst du mir mal ein paar Fehler nennen? Auf S. 49/50 ist mir noch was aufgefallen und noch vielleicht an ein, zwei anderen Stellen. Aber als Autor hat man da oft etwas Scheuklappen beim Drüberlesen (auch wenn man das Heft schon in der Hand hat).


Da müßte ich auf jeden Fall noch mal nachlesen. Aufgefallen sind mir besonders Wortwiederholungen in der Art wie: auch ging er wieder auch (kein Zitat, nur ein Beispiel).
Wenn ich dazu komme, schaue ich mir das Heft gerne noch mal an.

Zitat:
Ich bin mit Jason Darks Romanen aufgewachsen. Kein anderer Autor hat mich geprägt wie er. Jasons besonderes Faible sind bekanntermaßen seine Vampirromane. Deshalb wollte ich mal eine schöne Vampir-Geschichte schreiben, von der man sich auch vorstellen könnte, Jason hätte sie geschrieben - natürlich ohne seinen Stil zu kopieren und mit eigener Note.


Dieser Ton hatte mir auch gut gefallen. Und solche Kleinigkeiten wie bei Luigi Essen zu gehen.

Da mal eine Frage: Der Rotwein, den sich Jane aus dem Kühlschrank holt, ist das eine besondere Marke, da er kalt getrunken wird. Ich dachte immer alle Roten außer Rose und Lambrusco werden bei Zimmertemperatur getrunken.

Was mir neu war (bin als Stammleser noch nicht so lange dabei), das John mit dem Kreuz um den Hals sogar duschen geht. Und das das Kreuz in fremden Händen auch seine Macht entfaltet.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Torshavn am 17.02.2016 07:24.

17.02.2016 07:21 Torshavn ist offline Email an Torshavn senden Beiträge von Torshavn suchen Nehmen Sie Torshavn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Orgow Orgow ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 506

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Zitat:
Original von Orgow
Nicht immer muss alles restlos aufgeklärt werden und hier reichte mir die gegebene Erklärung vollkommen aus.

So sehe ich das auch. Allerdings heißt das nicht, dass ich es völlig ausschließe, nochmal darauf einzugehen.


Bleibt natürlich dir überlassen. Ich persönlich fänd es aber besser wenn das Thema abgeschlossen wäre, weil der Roman so eigentlich rund war.

Zitat:
Original von Dämonengeist
Zitat:
Original von Orgow
Das andere was mich etwas gestört hat war die Tatsache, dass in der Mitte des Romans bei der Einführung der beiden Brüder stand, dass sie anders wären als ihre tumben Opfer. Jedenfalls sinngemäß. Es hatte dann ja auch den Anschein, dass das so ist. Als Jane den Keller öffnet findet sie ja auch nur tumbe Vampire vor. Was sich mir aber nicht erschlossen hat ist warum ausgerechnet Reena Michaels eine Ausnahme gebildet hat. Sie konnte ja wohl noch bewusst handeln und sogar sprechen.

Reena hat ja durch das Blut, das sie getrunken hat, neue Kräfte erlangt und konnte so auch wieder "denken". Zumindest hab ich das mal so interpretiert. Die anderen Frauen hatten ja nicht einen Tropfen Blut bekommen und waren (wie Reena, bevor sie McCole ausgesaugt hat) nur noch von ihrer Gier beseelt.


Wenn man es so betrachtet ergibt dass ganze dann Sinn.Daumen_hoch Danke für die Erklärung.

17.02.2016 07:47 Orgow ist offline Email an Orgow senden Beiträge von Orgow suchen Nehmen Sie Orgow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist


Hast du auch noch vor den Roman zu lesen?


Natürlich, ich freu mich drauf!
Wird aber dafür noch einige Zeit vergehen.

Schlussendlich gehe ich davon aus, dass du mit den Schreiben deine Freude hattest und wenn Orgow mit dieser tollen Bewertung aufwartet, werden es vermutlich auch viele Leser.

__________________

17.02.2016 21:01 engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum