Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » Festa » H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens » Band 43: William Hope Hodgson - Carnacki, der Geisterdetektiv » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Estrangain Estrangain ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 1685

Band 43: William Hope Hodgson - Carnacki, der Geisterdetektiv Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




H. P. Lovecraft war ein Bewunderer der Werke von William Hope Hodgson und rühmte dessen visionäre Schilderungen des »kosmischen Grauens«.
Mit der Figur des Thomas Carnacki schuf Hodgson einen Sherlock Holmes des Okkulten, einen der ersten Erforscher übernatürlicher Phänomene.
Carnacki, der Geisterdetektiv enthält die kompletten Erzählungen. Ein echter Klassiker!

Carnacki, der Geisterdetektiv

Erzählungen

Von William Hope Hodgson

Herausgegeben von Frank Festa

H. P. Lovecraft´s Bibliothek des Schreckens Band 43

Aus dem Englischen von Jürgen Martin

336 Seiten

Erschienen 2017

Inhalt:

1. Der unsichtbare Wächter

2. Die Tür nach drüben

3. Das Haus im Lorbeerdickicht

4. Das pfeifende Zimmer

5. Unerwünschter Besuch

6. Das Geisterpferd

7. Der Spuk auf der Jarvee

8. Ein Fund

9. Der Schweinefürst

Anhang:

H. P. Lovecraft: Das unheimliche Werk von William Hope Hodgson

Mark Valentine: Gegen den Abgrund - Carnacki the Ghost-Finder

__________________
https://www.facebook.com/Ringos-Buch-und...42141035869037/

28.11.2017 20:28 Estrangain ist offline Email an Estrangain senden Homepage von Estrangain Beiträge von Estrangain suchen Nehmen Sie Estrangain in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Estrangain Estrangain ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 1685

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der 43 Band der Festa-Reihe „H. P. Lovecraft´s Bibliothek des Schreckens“ ist eine Sammlung mit allen 9 Stories um William Hope Hodgson´s Detektiv des Übernatürlichen, Thomas Carnacki.
Die Ausgabe ist gebunden mit Schutzumschlag in der obligaten Festa-Lederoptik und umfasst 336 Seiten. Ins Deutsche übertragen wurden die Texte von Jürgen Martin. Insgesamt ein sehr schöner und optisch ansprechender Band.

William Hope Hodgson ersann seinen „Sherlock Holmes des Übernatürlichen“ Anfang des letzten Jahrhunderts ganz in der Manier von Algernon Blackwoods John Silence.
Die ersten Geschichten wurden 1910 veröffentlicht, eine weitere folgte 1912. Zu Lebzeiten des im Jahre 1918 im Krieg gefallenen Autors erschienen lediglich sechs der Stories. Eine weitere wurde posthum 1929 veröffentlicht, zwei weitere folgten 1947 durch August Derleth, über den eine zeitlang spekuliert wurde, ob nicht etwa er selbst die Geschichten geschrieben hätte. Zuzutrauen wäre es ihm…

Die Erzählungen sind alle nach einem stets wiederkehrenden Schema aufgebaut: ein erlesener kleiner Freundeskreis von geduldigen Zuhörern wird sporadisch in Carnackis Haus zum Dinner eingeladen, welches in der Folge auf Wunsch des Gastgebers schweigend verläuft. Nachdem das Mahl beendet wurde, zündet sich Carnacki seine Pfeife an und beginnt von seinem letzten Fall zu berichten. Einer der Anwesenden in dieser Rahmenerzählung – Dodgson (man beachte die Ähnlichkeit des Namens) – ist zugleich auch der Erzähler der Story und gibt sie an den Leser weiter. Carnacki ist ein sehr fortschrittlicher und dem modernen aufgeschlossener Detektiv, der das Übernatürliche zwar akzeptiert und auch fürchtet, aber dennoch stets wissenschaftlich vorgeht und nach natürlichen Erklärungen sucht und bisweilen auch findet. Eine weiteres Zeichen seiner durchaus materiellen Ansätze ist seine Ausrüstung, die - wenn man den Zeitpunkt der Entstehung der Geschichten vor Augen hat – geradezu revolutionär erscheinen: ein elektrisches Pentagramm oder ein Farbkreis aus leuchtenden Röhren hat zuvor wohl kein anderer Kämpfer gegen die Geisterwelt benützt. Neben seinen modernen Geräten benützt der Detektiv Auszüge aus dem fiktiven Sigsand-Manuskript oder das ebenfalls fiktive Saaamaaa-Ritual. Klingt eigentlich ganz interessant, ist es dann aber leider nicht.

Die Stories sind nur leidlich spannend und von durchwachsener Qualität und durch ihren stereotypen Aufbau werden sie rasch eintönig und langweilen beim Lesen. H. P. Lovecraft, sonst durchaus ein Bewunderer Hodgsons, äußerte sich zu Carnacki distanziert und negativ: die frühen Carnacki- Erzählungen seien minderwertig , der Detektiv selbst schwach und stereotyp, sowie nur ein mittelmäßiger Abklatsch von John Silence.
Ganz so hart würde ich mit dem Autor nicht ins Gericht gehen, aber überzeugt hat Carnacki auch mich nicht. Zwar vermittelt und webt Hodgson bisweilen durchaus gekonnt eine sehr dichte und unheimliche Atmosphäre, allerdings löst sich diese dann fade auf, da die Geschichte eine Wendung nimmt, die sie ihrer Übernatürlichkeit und somit ebendieser Atmosphäre wieder beraubt.
Der Aufbau der Stories ist auch zu stereotyp und stets gleich, vor allem die Rahmenhandlung ist fade und ihr Konzept dann auch rasch abgenützt. Die Schauplätze der Fälle sind ebenfalls nahezu austauschbar: es handelt sich stets um heimgesuchte Orte, meist sind es Spukhäuser.
Carnackis Spekulationen, Theorien und Erklärungen sind häufig hanebüchen und abstrus. Der Geisterdetektiv selbst wirkt auch merkwürdig blass und farblos, ist kaum charakterisiert und gesichtslos. Er agiert zwar scheinbar aufgeklärt und vordergründig innovativ, ist aber letztlich nur ein wandelnder Grauschleier mit wenig Temperament und Elan.
Gegen ihn wirken die Spukerscheinungen deutlich lebendiger.

Fazit:

Das Buch liest sich insgesamt gut und flüssig, auch die Übersetzung ist gelungen. Inhaltlich hingegen ist es leider schwach. Es gibt zwar durchaus schlechtere Geisterdetektive, aber leider auch bessere (John Silence oder Eli Podgram). Eine einzelne Carnacki-Story in einer Anthologie kann man durchaus mal lesen, aber ein ganzer Band davon ist mir zu viel des Guten.
Ich vergebe 3 von 5 elektrischen Röhren.

__________________
https://www.facebook.com/Ringos-Buch-und...42141035869037/

21.12.2017 09:47 Estrangain ist offline Email an Estrangain senden Homepage von Estrangain Beiträge von Estrangain suchen Nehmen Sie Estrangain in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 4632

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Seinem "Geisterpferd" hat er aber dann doch noch ein Quentchen Übersinnlichkeit zugestanden, während "Das pfeifende Zimemr" schon recht gruselig geworden ist, und nicht nur ich frage mich, was geschehen wäre, wenn Miss Donnehue das Zimmer betreten hätte... Ohnmacht

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

21.12.2017 14:12 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum