Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Spannungsromane » Abenteuer » Amerika » Amerika Band 20: San Francisco in Flammen 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 2 Bewertungen - Durchschnitt: 4.50 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10606

Amerika Band 20: San Francisco in Flammen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Die Flammenspeere der Mündungsfeuer zuckten durch die Nacht. Die Schüsse und die Schreie Getroffener hallten durch den Teil Chinatowns, in dem Sun Chengs Wäscherei lag.
Von allen Seiten stürmten die wild um sich schießenden Männer auf das von mehr als mannshohen Mauern umgebene Gelände der Wäscherei. Es waren grobschlächtige Weiße, bewaffnet mit Revolvern und Karabinern.
Die chinesischen Verteidiger wehrten sich mit allem, was ihnen zur Verfügung stand, manchmal nur mit bloßen Händen.
Andere benutzten Waffen, die in den Augen eines Weißen eher skurril erscheinen mochten.

Autor: J. G. Kastner

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt, nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel

30.11.2014 20:29 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10606

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Teil 2

Endlich durfte unser Held auch mal poppen. Danach wurde er erst mal wieder verprügelt. Ich glaube in keiner Serie hat der Held in 20 Heften so oft eins aufs Maul bekommen.
Frisco brennt und langsam begeben wir uns zu Finale.

++++

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt, nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel

14.11.2015 21:39 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1823

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Auch dieser Band hat mir sehr gut gefallen, man kann ihn fließend lesen und es geht weiter aufs Finale zu. Wie auch woodstock empfinde ich das diesmal auch als ein kleines bisschen zuviel an Haue, die Jakob so einsteckt und trotzdem immer noch sehr aktiv heldenhaftes tun kann.
Es ließt sich zwar gut und es ist auch spannend, aber so manche Steigerung ist dann in meinen Augen doch eine zuviel gewesen.

Jetzt gerade vor Schluß ist mir noch vor Augen, wie er mit Elihu die Waisenkinder rettet, dass war auch schon pompös aufgebaut, aber es muss noch eine Ehrenrude kommen, in der ein fehlendes auch noch geholt werden muss.

Auch hat Jakob die Peitsche, die ja schon auf dem Schiff sehr tiefe Furchen schlagen konte, so oft gefressen, entweder sollte er sich langsam nicht mehr bewegen können, oder die Treffer an Rpcken, Hals und Gesicht haben ihn zu einem Quasimodo gemacht. Wenn man nicht weiter drüber nachdenkt, ist dass trotzdem sehr spannend.

Diesmal trifft Jakob aber auch mal auf Gengner eines ganz groß operierenden, die haben kein Herz und vergessen nichts. Wenn man die nicht abschließend ausschaltet, dann kommen die immer wieder. San Franzisko ist weiß Gott kein gutes Pflaster für Jakob und Irene.

Und obwohl ich Jakob seine Irene gönne, so war es toll zu lesen, dass ihm zumindest kurzfristig die leidenschaftliche welt eröffnet war.

So langsam wird es aber auch Zeit, dass man mal erfährt, wer der Hai jetzt nun ist, kennen tun wir ihn ja schon wahrscheinlich.

Eigentlich ein sehr guter Band, aber aufgrund der geschilderten Übertreibungen vergeb ich dann "nur" ein gut.

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

13.12.2017 03:14 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 232

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Alles was nach dem Schäferstündchen im Waisenhaus folgt ist übertrieben. Trotzdem hat mich gerade dieser Schlussabschnitt unglaublich gefesselt und das Heft nicht mehr aus der Hand legen lassen.

Auch vorher das Verhör von Sun Cheng in der Wäschemangel oder die Misshandlung seiner Enkelin am heißen Dampfkessel waren grenzwertig und nichts für schwache Nerven. Dürfte das bislang brutalste Heft der Serie gewesen sein. Auch einige Dialoge kann man hier gar nicht wiedergeben. Ab 18 Kategorie großes Grinsen

Obwohl die Haupthandlung wenig vorwärts gebracht wird, hat mir das Heft sehr gut gefallen und so bewerte ich es auch.
Wer der Hai ist möchte ich nun aber auch endlich mal wissen...

13.01.2018 17:06 Spätaufsteher ist offline Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum