logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1401-1600 » Band 1564 : Wenn die Toten sprechen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1564: Wenn die Toten sprechen
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
0
0.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
1
100.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 1 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2603

26.06.2011 20:37
Band 1564 : Wenn die Toten sprechen
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Eric Todd stand unter der Dusche, als die drei Männer der Sondereinheit mit einer Ramme die Tür der Wohnung aufbrachen. So laut, dass dieses Geräusch das Rauschen der Dusche übertönte.
Für Todd wurde es eng. Er warf sich aus der Kabine. Die Finger seiner rechten Hand zielten dabei auf den Hocker, auf dem die Schnellfeuerpistole lag. Er nahm sie überall mit hin, auch ins Bad, aber nicht bis unter die Dusche.
Die Männer kannten sich aus. Sie hatten die Wohnung durchstürmt und die Tür zum Bad aufgestoßen.
Todd bekam seine Waffe nicht mehr richtig hoch, denn einer der Männer schoss sofort und traf auch.
Todd brach blutüberströmt zusammen …

Erscheinungsdatum: 01.07.2008

                                    Dmonengeist ist offline Homepage von Dmonengeist Beiträge von Dmonengeist suchen Nehmen Sie Dmonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
22416
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2662

19.01.2018 10:09
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sorry, aber mit diesem Band konnte ich nichts anfangen... das gibt ein schlecht, weil ich es einfach nicht immer nachvollziehen konnte oder es für mich nicht nachvollziehbar war...

Es geht um ein Mädel, dass die letzten Gedanken der Toten hören kann. Okay. Aber sonst im Band muss sie in der Nähe sein, gleich zu Anfang dringt eine Sondereinheit in eine Wihnung ein, um einen Entführer zu stellen, als der zur Waffe greift, wird er erschossen. Plötzlich ist das Mädchen in der Wohnung und verrät, wo das entführte Kind ist und entmaterialisiert sich dann.

Zuerst führt keine Spur zu ihr. Da aber der Teufel von ihr wisse, organisiert er den Tod der Hotelierin, bei der das Mädchen wohnt, so kommen John und Suko dann im Endeffekt dazu.
Der Teufel! Möchte nicht, dass sie gutes mit dem Wissen tut, also hatte er sie in der Vergangenheit schon aus einem Kloster entführen lassen, um sie umzudrehen. Nun ist sie aber hier (erst sei sie von aengeln gerettet worden, am Schluss gibt sie zu. Dass sie dort starb und dann Engel traf).
Dann hat sie Angst vor den Verfolgern, die sich dann als zwei nur vom Teufel geblendete rausstellen, mehr kommt nicht, obwohl der Teufel sie angeblich so sehr will. Naja.
Auch die Aktionen von John sind anders. Zum Schluss im Finale will er das Mädchen retten, gibt ihr sogar sein Kreuz mit (dachte erst voller neugier, oh, was kommt denn jetzt, cool), dass dann den Verblendeten zurückstößt, als er mit nem Messer zustechen will, als er das Messer dann werfen will, schießt John in das geöffnete Helmvisir (hatte wohl auch lange gezielt), wo er sonst zielsicher Schulter oder abein oder Hand trifft.
Und das Mädchen, dass sich ja immer kurz auflösen kann? Bei den Verblendeten geht das nie? Oder warum hat sie vor denen Angst, zumal sie die immer nur als Schatten wahrgenommen hat?
Und als alles vorbei ist, sagt sie, sie sei schon tot und hätte jetzt alles erledigt, ein reines Gewissen und könne wieder in ihr Grab?
War für mich alles nicht rund. Er war gut zu lesen, weil die Neugier lange gehalten wurde, aber insgesamt war die Geschichte nichts, reicht aber deswegen noch für ein schlecht.

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
100890
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018