logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbcher und die Phantastische Literatur im Buchformat » Bücher » Zauberkreis-Taschenbuch » Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2335

21.09.2016 19:37
Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe startete eigentlich erst im Jahr 1973, aber schon 1969 erschienen in der ZK-Exklusiv-Taschenbuchreihe als Nr. 160 "Das Sanatorium der Toten" und als Nr. 170 "Zur Herberge der tausend Schrecken" zwei Grusel-Krimi-Taschenbücher von Dan Shocker mit seinem Helden Larry Brent und der PSA. In den Titellisten der Taschenbücher Nr. 7 + 11 tauchten diese beiden Titel als Nr. 1 + 2 dieser Reihe auf.

Die ersten beiden Jahre standen im Zeichen des Autor Dan Shocker.

Teils schrieb er neue Abenteuer um dem PSA-Agenten Larry Brent (TB Nr. 6, 8, 10 + 14) und teilweise verlängerte er ältere Silber-Grusel-Krimi-Abenteuer (TB Nr. 3, 4, 5, 7, 9, 11, 12, 15, 17) um neue Handlungsstränge und schon war ein neues Taschenbuch entstanden.

Es gab auch eine andere Möglichkeit und die nutzte er beim Taschenbuch Nr. 13 "Draculas Liebesbiß". Er machte aus den zwei Larry Brent-Abenteuern "Draculas Liebesbiß" und "Draculas Höllenfahrt" ein Taschenbuch. Also kürzte die beiden Heftromane entsprechend, um daraus ein TB zu machen. Das TB Nr. 12 ist eine Neuauflage des Exklusiv-TB-Nr. 170 (SGK-TB Nr. 2).
Im Jahr 1975 steuerte Dan Shocker nur noch zwei TB (15 + 17) bei. Dafür kamen andere Autoren wie H. J. Müggenburg (Hexer Stanley-Autor) Nr. 16, Ingeborg Wagner (Hausautorin in Sachen Liebesromane im ZK-Verlag), die die Nr. 18 verfasste, W. J. Tobien (Silber-Grusel-Krimi-Autor), der eine Storysammlung als Nr. 19 brachte und Hademar Bankhofer (Occu-Autor Henry Ghost) dessen Gedanken über "Gespenster, Geister und Aberglaube" als Nr. 20 erschien.

Als Dan Shocker wieder ein neues Taschenbuch fertig hatte, erschien es 1976 als Nr. 21 unter dem Titel "Dr. Satanas' Drachensaat". Ein Jahr später erschien dann als Nr. 22 ein Nebelgeister-Taschenbuch von Bob Fischer.

Dann war erst einmal wieder Pause für ein Jahr. Erst 1978 gab es wieder Taschenbücher, diesmal waren Autoren des eingestellten Silber-Krimis an der Reihe. Es erschienen Spionage-Krimis von Autoren, die auch schon Spionage-Krimis als Heft für den Silber-Krimi verfasst hatten.

Mit Taschenbuch Nr. 27 tauchte Gisela Friebel in der Autorenliste auf, die hier ihren einzigen Grusel-Roman veröffentlichte. Die Autorin war überwiegend in der Frauensparte des ZK-Verlages tätig (Rote Laterne unter Gisela de Fries und Edelweiß-Bergroman als Thea Moosbach). Sie hatte aber auch SF-Romane beim Andromeda-Verlag (Raumschiff Promet) geschrieben.

Mit Band 29 tauchte ein neue Heldin - nämlich Sandra King - in der Taschenbuch-Reihe auch. Der Autor Spencer Spratt hatte schon zwei Sandra King-Romane für den Silber-Krimi im Jahr 1976 verfasst und durfte nun weitere Abenteuer um die BIA-Chefin Sandra King schreiben.

Mit "Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus" tauchte ab Nummer 34 tauchte dann der Held Larry Brent wieder sporadisch in der TB-Reihe auf. Nachdem schon in der Silber-Grusel-Krimi-Reihe "Grusel-Schocker aus den klassischen Tagen der PSA mit Larry Brent" gebracht worden war, waren die TB 34, 35, 40, 41, 46 + 53 auch Klassiker, die Dan Shocker verlängert hatte. Das TB Nr. 52 "Schreckensmahl" war eine Neuauflage von Silber-Grusel-Magazin Nr. 1, dem Dan Shocker 2 neue Stories hinzufügte (die sich später in Larry Brent Nr. 100 - Gruselmagazin Nr. 2 - Leichengeflüster" wiederfanden).

In den Bänden 42 - 45 stand Butler Parker seinen Part. Günter Dönges verfasste für die ZK-TB-Reihe vier neue Abenteuer um seinen Helden Butler Parker und dessen eigenwillige Art Kriminalfälle zu lösen.

Damit war die dritte Stütze des ZK-Verlages - Dan Shocker (Gruselbereich), Gisela de Fries alias Gisela Friebel (Frauenbereich) und Günter Dönges (Krimibereich) hier vertreten. Die Taschenbuchreihe war die einziges Spielwiese, wo alle drei gleichzeitig vertreten waren.

Mit TB-Band 62 "Schreckensnacht auf Burg Frankensteinstartete" startete Dan Shocker seine neue TB-Sub-Serie "Monster-Frankenstein". Diese Reihe brachte es auf vier Ausgaben. Die geplante 5. Ausgabe wurde wegen dem Verkauf des ZK-Verlages an den Pabel-Verlag niemals realisiert. Das Titelbild wurde in der Larry Brent-Serie als Titelcover für Band Nr. 175 verwendet.

Die Autorin Ingeborg Wagner steuerte nach ihren Story-Band Nr. 18 - der als Band 58 nochmals aufgelegt worden war, mit Band 64 einen Agenten-Krimi der Reihe bei.

Der Autor Spencer Spratt ist mit seinen 36 Sandra-King-Taschenbüchern der Spitzenautor dieser TB-Reihe. Dan Shocker brachte es auf 28 Taschenbüchern (davon zwei TB-Neuauflagen 2 = 12 und 3 = 40), aber davon waren nur 11 Erstausgaben (7 Larry-Brent + 4 Monster Frankenstein-Bände), der Rest war wie oben beschrieben Neuauflagen von älteren Larry Brent-Abenteuern.

Die weiteren 17 Bände verteilen sich folgend: Günter Dönges (4 TB), Ingeborg Wagner (3 TB), Charles Vaughan (2 TB) und je ein Taschenbuch schrieben: Hademar Bankhofer, Mike Daniels, Frank Collins, Bob Fisher, G. Friebel, John T. Hawker, H. J. Müggenburg und W. J. Tobien.

                                    Talis ist online Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
85936
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5455

21.09.2016 22:14
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Genau diese Übersicht hat hier noch gefehlt. Vielen Dank für die Arbeit und das Engagement.

__________________
Irgendetwas, so hieß es, stünde hinter den verschlossenen Türen und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
85974
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5455

15.12.2017 19:02
RE: Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Talis

Teils schrieb er neue Abenteuer um dem PSA-Agenten Larry Brent (TB Nr. 6, 8, 10 + 14) und teilweise verlängerte er ältere Silber-Grusel-Krimi-Abenteuer (TB Nr. 3, 4, 5, 7, 9, 11, 12, 15, 17) um neue Handlungsstränge und schon war ein neues Taschenbuch entstanden.


Gibt es Erkenntnisse, inwieweit sich die SGK-Hefte von den Taschenbüchern unterscheiden beziehungsweise waren diese erweiterten Versionen nur marginal oder doch prägnanter ausgefallen?

__________________
Irgendetwas, so hieß es, stünde hinter den verschlossenen Türen und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99825
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2335

16.12.2017 13:45
RE: Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein Augabe, die ich irgendwann in Angriff werde. Natürlich kann sich jedes Forum-Mitglied auch der Sache annehmen.

                                    Talis ist online Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99861
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2478

16.12.2017 14:35
RE: Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Zitat:
Original von Talis

Teils schrieb er neue Abenteuer um dem PSA-Agenten Larry Brent (TB Nr. 6, 8, 10 + 14) und teilweise verlängerte er ältere Silber-Grusel-Krimi-Abenteuer (TB Nr. 3, 4, 5, 7, 9, 11, 12, 15, 17) um neue Handlungsstränge und schon war ein neues Taschenbuch entstanden.


Gibt es Erkenntnisse, inwieweit sich die SGK-Hefte von den Taschenbüchern unterscheiden beziehungsweise waren diese erweiterten Versionen nur marginal oder doch prägnanter ausgefallen?

Da die Romane meines Wissens alle zuvor als Heftromane erschienen sind, wurden sie im Nachhinein zu Taschenbüchern erweitert. Diese weisen 160 Seiten Text auf. Somit sind sie doch mit wesentlich mehr Inhalt ausgestattet.

Irgendwo und irgendwann habe ich gelesen, dass Jürgen Grasmück darüber befragt wurde, und ich meine mich noch zu erinnern, dass er antwortete, es seien natürlich keine handlungstechnischen Änderungen von ihm vorgenommen worden, sehr wohl aber Erweiterungen der Personen-Vita, Ergänzungen, Ausschmückungen der Landschaftsbeschreibungen etc.

Ich persönlich habe die Taschenbücher mit den Nummern 34, 35, 40, 41, 52 und 53 bei mir zu Hause. Leider habe ich die Heftromane nicht vorliegen, sodass ich diese vergleichen könnte. Einzig zur Nummer 53 habe ich den Heftroman Nr. 49 "Hexensabbat" vorliegen. Da könnte ich ja über Weihnachten und Neujahr eventuell nachlesen, wenn's mir zeitlich ausgeht ...

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist online Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99862
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5455

16.12.2017 15:46
RE: Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shadow
Einzig zur Nummer 53 habe ich den Heftroman Nr. 49 "Hexensabbat" vorliegen. Da könnte ich ja über Weihnachten und Neujahr eventuell nachlesen, wenn's mir zeitlich ausgeht ...


Da sind die letzten vier Worte des ersten Kapitels neu in die Taschenbuchausgabe eingefügt worden. Und die sind schockierend genug.

__________________
Irgendetwas, so hieß es, stünde hinter den verschlossenen Türen und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99865
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2478

16.12.2017 17:31
RE: Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Zitat:
Original von Shadow
Einzig zur Nummer 53 habe ich den Heftroman Nr. 49 "Hexensabbat" vorliegen. Da könnte ich ja über Weihnachten und Neujahr eventuell nachlesen, wenn's mir zeitlich ausgeht ...


Da sind die letzten vier Worte des ersten Kapitels neu in die Taschenbuchausgabe eingefügt worden. Und die sind schockierend genug.

O ja, ich habe gerade gelesen, was Du da meinst.

Aber: Das hat der von uns so geschätzte Jürgen Grasmück alias Dan Shocker selbst eingefügt! Das war nun garantiert kein Verleger eines Kleinverlages.

Er hatte schon auch eine morbide, grausame Ader inne ...

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist online Email an Shadow senden Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99867
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2335

16.12.2017 19:43
RE: Wissenwertes über die Zauberkreis-Taschenbuch-Reihe
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich werde im Weihnachtsurlaub mal SGK-TB Nr. 15 „Die Treppe ins Jenseits“ mit Larry Brent Nr. 25 „Die Treppe ins Jenseits“ vergleichen.

                                    Talis ist online Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99872
Waldfee Waldfee ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.07.2013
Beiträge: 675

17.12.2017 02:22
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich hatte vor einigen Jahren mal einige Taschenbücher meiden entsprechenden Heftromanen verglichen (ich glaube es waren "Das Sanatorium der Toten", "Zur Herberge der tausend Schrecken" und "Die Müll-Monster"). Ich schau mal nach, wenn ich meine Aufzeichnungen wiederfinde, stelle ich sie hier rein

__________________
"Rosebud" C.F.Kane

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Waldfee am 18.12.2017 01:43.

                                    Waldfee ist offline Email an Waldfee senden Beiträge von Waldfee suchen Nehmen Sie Waldfee in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99886
Waldfee Waldfee ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.07.2013
Beiträge: 675

30.03.2018 23:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Taschenbuch Nr. 11, Die Bestie mit den Bluthänden, hat einen Umfang von knapp 160 Seiten. Das entspricht ungefähr einem Drittel Mehrumfang gegenüber dem Heft.
Vom Erscheinungsdatum war das Heft (1969) deutlich vor dem Taschenbuch (1974) da. Es kann natürlich sein, dass das Manuskript ursprünglich schon länger war, für den Heftroman gekürzt wurde und später dann im Taschenbuch mit dem Originalumfang erschien. Genauso gut, können aber die zusätzlichen Passagen für die TB-Ausgabe später hinzugefügt worden sein.
Bei diesem Roman gibt es ca. 10 Stellen, an denen das Heft vom Taschenbuch abweicht. Die hinzugefügten Textstellen haben dabei einen Umfang von zwei bis 20 Taschenbuchseiten und finden sich vor allem im zweiten Drittel des Romans.
Es geht in diesen Passagen hauptsächlich um einige Nebenfiguren, die hier dem Leser etwas näher gebracht werden. Der Roman wird dadurch aber nicht spannender (und ohne zu sehr spoilern zu wollen: eine der Figuren wird ohnehin danach gleich umgebracht).
Interessant vielleicht noch, dass der Roman für die im Rekord-Verlag erschienene Fassung nochmals an einige Stellen leicht umgeschrieben wurde! Außerdem ist das Rekord-Buch an einigen Stellen gekürzt worden: In den meisten Fällen in Passagen, die schon im Heft vorhanden waren, an einer Stelle wurde aber auch eine der im Taschenbuch hinzugefügten Passagen um ca. eine halbe Seite gekürzt.
Es existieren somit also tatsächlich drei unterschiedliche Textfassungen des Romans!

Bei Zur Herberge der tausend Schrecken verhält es sich etwas anders, denn hier erschien zuerst das Taschenbuch (Zauberkreis Exklusiv Nr. 170 (1969) und Neuauflage als TB Nr. 12 (1974), bevor es mit Silber-Grusel-Krimi 134 erstmals im Heft-Format erschien (1977)).
Der Taschenbuchtext wurde für die Veröffentlichung im Heft an ca. 140 Stellen gekürzt. Hierbei handelt es sich aber fast ausschließlich um marginale Kürzungen, die dazu dienten den Text zu straffen. Wesentliche Handlungselemente wurden nicht eliminiert, hier ging es wirklich nur darum, den Text auf Heftroman-Format zu bringen. Lediglich an einer Stelle wurde vom Taschenbuchtext fast eine ganze (Taschenbuch)Seite ausgelassen, etwas wichtiges entgeht dem Leser dennoch nicht.

__________________
"Rosebud" C.F.Kane

                                    Waldfee ist offline Email an Waldfee senden Beiträge von Waldfee suchen Nehmen Sie Waldfee in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
103049
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018