logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1201-1400 » Band 1221 : Geschäft mit der Angst
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1221 : Geschäft mit der Angst
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
1
100.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 1 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4575

03.10.2008 02:40
Band 1221 : Geschäft mit der Angst
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Geschäft mit der Angst

"Sie sind wieder da! Sie sind wieder da! Gütiger Gott! Sie... sie jagen mich! Bitte... ich ... neiiinn" Das letzte Wort des Mannes endete in einem irren Gebrüll. Er schleuderte im Bett von einer Seite auf die andere und wuchtete seinen Körper dann so heftig herum, dass er über die Kante fiel und auf den Boden prallte. Dort blieb er liegen. Zitternd und zuckend. Schweißbedeckt. Nach Luft schnappend und immer wieder stöhnend. Mit einer heftigen Bewegung wurde die Tür des Zimmers nach innen gestoßen. Vom Flur her fiel Licht über die Schwelle. In ihm zeichnete sich der Umriß eines Frauenkörpers ab ...

Erscheinungsdatum: 3.12.2001

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1829
Marvin Mondo
Doppel-As


Dabei seit: 21.05.2018
Beiträge: 137

23.05.2018 16:16
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Inhalt:
"Bill Conolly trifft sich mit einem Mann, der ihm wichtige Informationen geben will. Dabei handelt es sich um Ted Quinlain, einen Pfleger in einer Angstklinik. Er teilt Bill mit, daß in dieser Klinik, die sich Metatron nennt, nicht mit rechten Dingen zugeht, und daß der Chef, der Klinik, dessen Namen niemand kennt, die Patienten nicht von ihrer Angst heilt, sondern im Gegenteil noch dafür sorgt, daß die Menschen ihre Ängste nicht nur in ihrer Phantasie, sondern real erleben und daran zugrunde gehen. Bill verspricht Quinlain, sich um die Sache zu kümmern, da wird der Pfleger von einem unheimlichen Wesen, das aus dem Himmel zu kommen scheint, getötet wird. Das Wesen ist unbeschreiblich - es ist schwarz und gleichzeitig hell, und viel größer als ein Mensch. Nachdem Quinlain nicht mehr lebt, verschwindet die Gestalt ohne sich um Bill zu kümmern. Bill informiert John, der bei dem Namen ‚Metatron' hellhörig wird, da es sich dabei um einen Erzengel gehandelt hat, der einst ein Mensch war und dann von Gott zu sich geholt wurde. Dieser Metatron soll eine unheimliche Erscheinung gewesen sein und sein Auftreten soll von Blitz und Donner begleitet worden sein. Und das Wesen hat Ted Quinlain durch Blitze getötet! Die beiden beschließen, am nächsten Tag die Klinik aufzusuchen. Doch zuvor wollen sie noch einen Mann namens Brian Watson besuchen, der ein Patient in der Klinik war, wie Bill von Quinlain noch erfahren konnte. Als die Freunde bei der Wohnung Watsons ankommen - einer Wohngemeinschaft - öffnet eine verstörte junge Frau, die ihnen Brian Watson nur noch als Toten zeigen kann. Sie erzählt, daß Brian in seiner Angstwelt gefangen war und nur noch von Ratten erzählt hat, die ihn töten wollen. Schließlich wurde er von unsichtbaren Tieren totgebissen. Die Wunden sind sichtbar, die Ratten waren es aber nicht. Nach diesem Ereignis scheint es noch wichtiger, die Klinik aufzusuchen. Bill macht sich ohne Johns Wissen auf den Weg in die Klinik und wird dort mit seinen eigenen Ängsten konfrontiert. Als er das überwunden hat, entdeckt er, daß die Patienten hier in eigenen kleinen Sphären leben, in denen es nur sie und ihre Angst gibt. Etwas anderes können sie nicht mehr wahrnehmen. Als eine Frau ihre Angst besiegt und Bill und die Realität wieder wahrnehmen kann, will Bill mit ihr fliehen, doch plötzlich taucht Metatron, der Erzengel in der Gestalt eines Menschen auf, und will Bill ebenso töten wie Quinlain, den er als Verräter ansah. Er will Bill mit Blitzen spalten, doch in dem Augenblick tauchen John und Suko auf, die ja ebenfalls in die Klinik wollten. John kann Metatron mit dem Kreuz vertreiben, doch vernichtet ist er nicht."

(Quelle: Ulrich Surendorf, nachzulesen auf gruselromane.de)

Der erste Auftritt des Erzengels Metatron in der Serie...die Atmosphäre des Romans weiß zu überzeugen, allerdings braucht man als Leser Zeit, um sich durch die langweilige Anfangsphase zu kämpfen. Dennoch ein "gut" von mir, alles in allem.

__________________
Talent is a flame. Genius is a fire...

                                    Marvin Mondo ist offline Email an Marvin Mondo senden Beiträge von Marvin Mondo suchen Nehmen Sie Marvin Mondo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104597
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018