logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Dark Land » Band 40 - Nächte des Wahnsinns
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Dark Land Band 40: Nächte des Wahnsinns
top 
4
66.67%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
0
0.00%
mittel 
2
33.33%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 6 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7193

28.04.2018 09:40
Band 40 - Nächte des Wahnsinns
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Nächte des Wahnsinns

„Ich bin entzückt, meine Liebe, dass Sie heute Abend meiner Einladung gefolgt sind, Matilda. Oder darf ich Sie Tilda nennen?“
Die Frau, die von den Pflegern im Rollstuhl an den mit Champagner und Kaviar gedeckten Tisch geschoben worden war, starrte mit leeren Augen in eine imaginäre Ferne. Auf ihren Lippen lag ein Lächeln. Das Lächeln war immer da. Die spezielle Elektroschockbehandlung schien Früchte zu tragen. Dr. Shelley beglückwünschte sich insgeheim selbst zu seinem Erfolg.
„Heute ist ein besonderer Abend“, versprach er. „Heute werde ich Sie einer völlig neuen Therapiemethode unterziehen. Sie ist mit sehr viel Schmerzen verbunden … Ein Glas Champagner, Gnädigste?“
Und Lady Matilda ahnte nicht, dass das Dead End Asylum für sie zum nicht enden wollenden Albtraum werden sollte ...

Autor: Logan Dee

Erscheinungstatum: 22.05.2018

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
103861
Wynn Wynn ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 541

22.05.2018 23:45
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich glaube, dieses Cover ist der absolute Tiefpunkt seit es überhaupt Cover gibt. Zumindest spielt es in der Meisterschaft der übelsten Cover aller Zeiten eine Favoritenrolle. Und es scheint, als müssten wir uns künftig daran gewöhnen (auch wenn das nächste wieder besser ist).

                                    Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104580
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2449

23.05.2018 01:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dem kann ich mich nur anschließen, da sollte wohl der Wahnsinn getroffen werden...

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104583
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1592

04.06.2018 15:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was soll es bei Dee + DL schon schiefgehen? Nichts. Daher: TOP!

                                    Loxagon ist online Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105071
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1222

05.06.2018 19:20
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Loxagon
Was soll es bei Dee + DL schon schiefgehen? Nichts. Daher: TOP!


In diesem Fall würde ich sogar sagen: Top Top!

Allerdings muss ich anmerken, dass mir Romane zwischen 39 und 40 fehlen. Z.B. war TC ja ziemlich entvölkert, alle in den Untergrund gegangen und dergleichen. In Band 40 war dann fast alles wie vor dem Vampirangriff. Abby & Wynn arbeiten wieder, Bars haben geöffnet usw.

Vor dem Hintergrund des nahen Ende der wirklich und wahrhaftig guten Serie, ist das natürlich kein Manko, sondern leider verständlich unglcklich

Ich fand DL toll... vielleicht schaffen es ja ein paar Charaktere ins JS Universum. Platz neben Aibon, Avalon, Atlantis gibt es... und Johnny Connolly wäre (dank Dee & Marquez) nicht mehr der Wesley Crusher von John Sinclair...

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105116
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8673

20.06.2018 18:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mit dem neuen Wissen, dass DL überraschend zu Ende geht, habe ich die letzten Hefte gesammelt und lese sie nun in einem Rutsch durch. Denn das verändert meinen Blickwinkel auf die ganze Sache. Man hat in den letzten anderthalb Jahren optimistisch viele komplexe Themen begonnen und sich fröhlich ausgelassen. Das kann nicht gut gehen. Entweder man beendet die wichtigsten Geschichten ordentlich und bedacht, dann bleiben aber einige Fragen offen. Oder man versucht überhastet alles zu einem Abschluss zu bringen. Dass man so weiter macht wie bisher und den Leser im Regen stehen lässt, schließe ich mal aus.

Ich weiß nicht, seit wann die Autoren bewusst auf das Ende hinarbeiten. Es würde meine Hauptkritikpunkte der letzten Zeit erklären. Punkte, die es auch hier extrem deutlich und störend gibt.

Bis zum Finale passiert in der übergeordneten Handlung für TC eigentlich nichts. Es geht um die Charaktere. Nicht nur um Abby und Tilda, auch für Wynn werden wichtige Weichen gestellt. Mir passiert zu viel auf einmal, mit einem zu harten Schnitt. Aber man muss ja fertig werden.

Für den jungen Mann sieht es privat nämlich nicht so gut aus. Zurück in Baldwin House wird er von Sir Roger und Esrath kalt und abweisend behandelt, irgendwie „ausgeschlossen“. Auf Arbeit läuft es auch alles andere als gut. Wynn hat folglich schlechte Laune und keinen Bock mehr auf den Dreck. Schnell noch einige Bande lösen, so fühlt es sich für mich an. Darunter leidet auch die Beziehung zwischen ihm und Abby, die gerade ebenso mit Problemen zu kämpfen hat. Am Ende spitzt die Sache sich zu. Wütend zieht Wynn aus und ist lieber obdachlos, als mit Sir Roger weiter unter einem Dach zu wohnen. Und eine Kündigung beim Twilight Evening Star ist auch ziemlich wahrscheinlich. Das meine ich mit „überhastet“. Wie müssen das wohl Leser aufnehmen, die noch nicht erfahren haben, dass DL in wenigen Heften beendet wird?

Abby hat Träume von einer gespenstigen Dame in Schwarz, die ihre Mutter Tilda ist. Diese werden im Laue des Heftes immer realistischer, bis die Erscheinung ihr Beweise liefert. Abbys eigener Vater hat sie jahrelang belogen. Ihr vorgemacht, Tilda sei bei ihrer Geburt verstorben. Dabei hat er die Hexe hier in einem Geheimraum eingesperrt. Nun kennt Abby die Wahrheit und will ihre Mutter aus dem Sanatorium befreien. Sir Roger hatte alles im Griff, jetzt hat er beide „Schachfiguren“ verloren. Ich habe das Gefühl, die Autoren hatten viel mehr mit der Sache vor und müssen nun schnell zurückrudern. Neugierig bin ich ja schon, aber es ist wie es ist.

Die „echte“ Tilde wird im Sanatorium weiterhin grausamen Behandlungen unterzogen. Aber sie kann ihren Geist immer besser auf Wanderschaft schicken, um so Kontakt mit Abby aufzubauen. Außerdem schafft sie es, ihre Hexenschwestern zu kontaktieren. Eine von ihnen, Millisa, wird auf Wynn und Abby angesetzt. Sie soll ein Auge auf die beiden haben. Denn Tilda weiß viel. Sie kann plötzlich in die Zukunft sehen, weil die Elektroschocktherapie ihr das ermöglicht. Man braucht eine Figur beziehungsweise Erklärung, um die Geschicke bewusst in die Finalrichtung zu leiten. So zieht Tilda ihre Fäden.

So ein Werkzeug gibt es auch für Wynn. Wie bei den neuen Stadtvierteln gibt es auch beim Archiv des TES neue Etagen, wenn man etwas für die Handlung braucht. Dieses mal fliegen Ausgaben der Zeitung herum, auch zukünftige Exemplare. Wynn erhascht einen Blick auf die Zukunft von TC. Eine Katastrophe soll es geben und auf einem Foto sieht er sich selbst, er hat also irgendwie damit zu tun. Noch ist ein Jahr Zeit. Sollten wir keinen Zeitsprung im letzten Heft bekommen, wird Wynn das aber nicht mehr erleben.

Am Ende führt Millisa Wynn und Abby zusammen. Damit sie gemeinsam und wieder als Freunde Tilda aus dem Sanatorium retten können. Zusammen mit hunderten von angreifenden Hexen gelingt ihnen das. Hier kommt dann doch Bewegung in die Serie. Und es sieht wirklich danach aus, als würde man beginnen, das Finalfeuerwerk abzubrennen. Mit Norek wird schnell eine weitere Handlung fortgeführt und hineingequetscht, für die sicher später ein besserer Verlauf geplant gewesen war. Er befindet sich auch im Sanatorium, in seinem neuen Körper. Zufällig lässt ein Pfleger ausgerechnet jetzt die Zellentür offen. Er kann fliehen, direkt in die Befreiungsaktion hinein. Nicht nur offenbart er sich Wynn als sein früherer Erzfeind. Er weißt ihm einen Weg aus TC hinaus. Also hat es immer einen Weg zurück gegeben? Und Norek hat die ganze Zeit davon gewusst? Das ist vollkommenes Bullenexkrement. Wieder muss ich auf mein Wissen zurückgreifen und kann es den Autoren nicht übel nehmen. Die machen das sicher auch nicht gerne.


Aber was ist jetzt mit den Weißen Herrschern? TC ist doch Krisengebiet. Die Menschen in ständiger Angst. Wer in den Untergrund fliehen konnte, hat es getan. Alle anderen sind auf der Flucht und versuchen irgendwie zu überleben. Und die Weißen Herrscher gehen nicht gerade zimperlich vor, ihre Drachendiener patrouillieren die Stadt und viele Gebäude sind nur noch Ruinen. Davon merkt man in diesem Heft gar nichts. Wie zuvor, verdammt. Es wird von Figuren erwähnt, aber das wirkliche Bild straft diesen Worten Lügen.

Während also TC in Schutt und Asche liegt sieht im Nobelviertel Morland Heights alles völlig normal aus. Schön friedlich. Offenbar begnügen die Weißen Herrscher sich damit, die Innenstadt zu verwüsten. Also fährt Wynn mit dem Bus normal zur Arbeit, ja sicher. Wo liegt das Gebäude des TES nochmal, in der Innenstadt?

Mit seiner Spaßbekanntschaft Kitty, die ihn aufheitern will, geht Wynn dann sogar noch ins Restaurant, fein essen. In ihrem frischen Wagen und neu gekauften Dress. Und danach will man noch in ihr Apartment, um den Abend ausklingen zu lassen. Bei allem Verständnis für die Situation, irgendwo muss es Grenzen geben. Ich komme mir einfach nur verarscht vor!

Davon unabhängig gibt es die üblichen Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind. Erst sagt Wynn, er würde lieber im Archiv arbeiten, als sich weiter von seinem Chef anmotzen zu lassen. So schlecht war es dort doch gar nicht. Dann hat er im Archiv ein beklemmendes Gefühl und die schlimmen Erlebnisse dort haben sich in seinen Kopf gebrannt. Was denn nun?

Ein Reporter offenbart sich Wynn, dass er ebenfalls aus einer anderen Dimension kommt. Er und andere. Die haben es nur erfolgreich seit ihrem Eintreffen für sich behalten, ohne dass ihnen auch nur ein einziges mal ein Fehler unterlaufen ist. Eigentlich sollte das abgesehen von extremen Ereignissen unmöglich sein. Wynn konnte auch nur dorthin, weil er sich an Norek geheftet hat und der Schnabeldämon kam aus TC, er ist nur bewusst dorthin zurück gekehrt.

Dann gibt es da noch eine Szene in einer Art Kirche bei einer Weltuntergangspredigt. Wynn ist auch hier und der Prediger behauptet, der Verursacher des ganzen Mists sei unter ihnen. Mann soll in der „einheimischen“ Sprache von TC reden, um den Fremden zu enttarnen. Das machen die Dämonen und Menschen dann auch. Bisher haben die immer die gleiche Sprache wie Wynn gesprochen, ich wusste nicht dass TC seine eigene Sprache hat. Das würde viel mehr Sinn ergeben, wieso sollte man in einer abgeschnittenen Dimension Deutsch/Englisch sprechen? Man hätte es aber von Band 1 an so machen müssen und nicht plötzlich jetzt.

Einerseits verstehe ich die Lage der Serie und die Aktionen der Autoren. Als reiner Leser, beziehungsweise wenn ich wie üblich den Lesespaß bewerte, war das nichts. Die Bewertung fällt mir sowieso schwer, da es mich extrem aufregt, dass der Angriff der Weißen Herrscher für bestimmte Romane in den Hintergrund rückt und nur beiläufig erwähnt wird. Ich befürchte es wird keine erstklassige Wertung für DL mehr von mir kommen. Ohne mein Zusatzwissen ein schlechter Roman, mit Zusatzwissen ein mittelmäßiger Roman.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist online Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105528
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2449

22.06.2018 01:01
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also dieser Band hat mir top gefallen, weil er einiges voran gebracht hat. Ich hatte die Rezi des Gleichgewichtes vorher zumindest grob gelesen und dann in den Passagen etwas darauf geachtet, zumindest welche Wirkung die erwähnten Dinge bei mir haben...

Davon ab, dass es mir wie Lox geht, wenn man sich TC betrachtet. Irgendwie läuft dort alles relativ normal ab, obwohl doch vorher alles verwaist war und die meisten in den Untergrund geflüchtet waren... trotzdem wird gearbeitet, die altbekannten Läden haben offen, es fahren Busse und transportieren den „Alltag“, das ist wirklich schon ein krasser Übergang, wo die weißen Herrscher doch auf Zerstörungsmode sind...

Was ich gelungen fand, ist die Situation um Wynn. Seit der Rückkehr benehmen sich ihm gegenüber alle komisch, alles wird kälter und ignorierender, jeder wendet sich mehr oder weniger ab, ohne dass er erfährt, warum... ich finde, man hat ihn sozusagen geschickt von TC gelöst... warum das alles so ist, wird höchstens angerissen, die Aura, er ist fremd und wie ein Krebsgeschwür für TC... und zum Ende führt ihn Norek zu einem „möglichen Dimensiostor“, mit dem er zurück kehren könne... mal sehen, ob das nochmal aufgenommen wird...

Ja, König Zufall hat Norek ja in einem fremden Körper dort einquartiert, an dem sich auch Abbys Mutter befindet. Diese kann, während sich Norek zu befreien schafft, aufgrund der Elektrobäder ihren Geist mehr entfalten und auf langem Weg Abby und Wynn zu ihrer Befreiung lotsen... Wo Wynn dann auf Norek trifft. Zumindest nachvollziehbar beschrieben, warum Wynn ihn nicht sofort tötet, sondern ihn auszunutzen versucht...

Abby hat ihre Mutter wieder und verschwindet mit ihr und den anderen Hexen in deren Heimat, sie hat ja mit Sir Roger und Esrath gebrochen, als sie von der Gefangenschaft der Mutter sogar im Haus des Sir Rogers erfährt, davon ab, dass sie es dort eh nicht als ihre wirkliche Heimat angesehen hat. Das hatte am Schluss auch etwas von endgültigem Abschied zwischen ihr und Wynn. Alles sehr schnell, aber für mein Empfinden durchaus gelungen...

Das Murboll, der TES Leiter, die Katzenfrau auf Wynn ansetzt, nachvollziehbar, denn auch für ihn ist Wynn anders. Was die alle mit ihm haben, wer weiß. Nigel Night wirkt jedoch sehr konstruiert und die Passage im TES mit dem 2. Archiv hatte keinen Entwicklungsbeitrag für mich, hätte man sich sparen können...

Als Band selbst top, auch wenn mir der Bezug zu den letzten Entwicklungen fehlt.

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105574
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8673

24.06.2018 21:40
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da sieht man wieder, wie unterschiedlich Romane bewertet werden. (Nicht böse gemeint.)

Du hast eigentlich die gleichen Kritikpunkte wie ich. Dass der Angriff der Weißen Herrscher übergangen wurde hat wohl ziemlich jeder bemerkt. Außerdem laut dir manches konstruiert oder sehr zufällig. Trotzdem gibt es von dir eine TOP-Note. Ich verstehe schon, du hattest insgesamt trotz allem sehr viel Spaß mit dem Roman. So ging es mir mit der 41.

Aber wenn mir Dinge negativ auffallen fällt bei mir eine volle Punktzahl prinzipiell raus. Ich gebe ja auch auf amazon keine 5 Sterne, wenn ich mit einem Produkt zufrieden bin, mir aber einige Designfehler auffallen, die man hätte besser machen können.


Und dann gibt es wieder Leute die wie du bewerten und bei einer 2/5-Wertung denken, man fand den Roman richtig bescheiden. groes Grinsen Was für mich nur ein solider Roman mit wenigen Mängeln ist, was mir auch ausreicht, wenn es nicht jedes mal so ist.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist online Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105615
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2449

24.06.2018 22:42
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich weiß, was du meinst, mir ist das bewerten aber auch sehr schwer gefallen, habe mich rein intuitiv direkt nach dem Band leiten lassen. Des weiteren habe ich es auch weitaus schlimmer erwartet und war dann doch positiver überrascht, das hat mit Sicherheit auch dazu beigetragen.

Und ich habe beim Schreiben noch darüber nach gedacht, was jetzt für den Einzelband wichtiger war, wieviel Einfluss ich der Gesamtserie dazu gebe... ich hab mich dann doch mehr auf den Einzelband bezogen und für mich entschieden, in Fragen und Antwort ein Gesamt-Statement zur Serie bzw. Dem Serienverlauf abzugeben, da werden diese kritischen Punkte einen höheren Einfluss haben...

Somit es dann zu der Top Wertung gekommen...

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105617
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018