logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 201-400 » Band 253: Das Terror-Gen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

15.09.2009 12:54
Band 253: Das Terror-Gen
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



In den Geist eines anderen einzudringen, ist immer riskant, das weiß jede Lauscherin vom Volk der 13 Inseln. Doch was sich Aruula jetzt vorgenommen hat, grenzt an mentalen Selbstmord. Andererseits gibt es keine andere Möglichkeit herauszufinden, was mit Sir Leonards Gemeinschaft auf Guernsey geschehen ist.
Wie kam es zu den schrecklichen Ereignissen? Welche Rolle spielen die Nosfera? Und stimmt es tatsächlich, dass Leonard Gabriel hier zum skrupellosen Tyrannen wurde?
Aruulas Wagnis soll die Antworten bringen...

Erscheinungsdatum: 29.09.2009

Autorin: Mia Zorn

Cover: Luis Royo


«Diesen Roman bewerten» «Die aktuelle Top50»

                                    Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
7913
engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

23.10.2009 18:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Aruula versucht mit ihrer Fähigkeit in den tiefen verwirrten Geist der Queen, die Geschehnisse um die Technos und somit die Rätsel der Versteinerungen auf die Spur zu kommen.
In einer Hölle findet Maddrax einen sterbenden Schamanen der Nosfera und er erzählt die Geschichte der Blutsauger von Guernsey.
Die Nosfera mussten von Irland ausreisen und sind danach über Frankreich nach Guernsey gereist.
Die kleine Gruppe der Technos aus London haben sich in Guernsey eingelebt. Einzig ein Barbarenstamm bereitet, in einen besonders strengen Winter große Schwierigkeiten. Der bereits infizierte Sir Gabriell Leonhart benutzt die Gelegenheit und läst die Nosfera den Schutz über das kleine Dorf übernehmen. Als Gegenleistung erhalten sie täglich eine Ampulle frischen Menschenblut, als Blutzoll. Die Anführerin ist Breedy, eine Halb-Nosfera. Sie besitzt neben der Gabe des Gedankenlesens und der Gedankenkontrolle auch eine besondere DNS, welche dem Infizierten langsam das Gehirn zersetzt, ein Terror-Gen. Sir Leonhard verwandelt sich dabei zunehmend zum Despoten. Die Technos erkennen in ihm, seine veränderte Identität und verweisen die Nosfera aus ihren Dorf. Sir Gabriell und die Nosfera besetzen mit Gewalt das Dorf und stellen die Einwohner unter Arrest. Es eröffnet sich keine Fluchtmöglichkeiten und sind immer während unter Aufsicht. Selbst ein zurückgekehrter Liebhaber aus den Festland wird von Sir Gabriel gnadenlos erschossen.
Ein Schamane der Nosfera erkennt in einer Vision eine Gefahr. Die Vampire flüchten vor den Schwarzen Schatten bis auf Breedy. Vom Meer aus kommend, als es bereits zur Flucht zu spät ist, kann sich nur mehr die Queen von den Schwarzen Schatten im Turm retten. Sie wurde nur von der unbekannten versteinerten Gefahr gestreift und ihre Verwandlung in Stein setzt sich erst zur Überfahrt ins Festland langsam fort.



Das Licht der Sonne erlischt, wenn ich an das Morgen denke.
Es wäre auch ein passender Titel und ist von der Autorin selbst kreiert. Dunkle, düster Endzeitstimmung, was unter anderen eben auch Maddrax ausmacht.
Der Roman ist jedenfalls atmosphärisch dicht und spannend erzählt. Entsetzen, Grauen, Widerstand bis zur Hoffnungslosigkeit. Das Schicksal der Auswanderer im einzelnen erzählt, aus verschieden Perspektiven. Das Desaster der Technos kommt lebendig nachvollziehbar inszeniert zum Tragen. Vor allem die gut geschilderten Personen mit ihren Beweggründen und dazu ein mehr als gelungener Hintergrund.
Der fesselnde Spannungsbogen hält sich durchgehend. Jeder Leser kennt es, man will unbedingt weiter lesen um die Geschichte der Nosfera, mitsamt der Verwandlung Gabriells und den einzelnen Stationen des Leides mitzuerleben. Zunehmend geht es auch wieder um das weibliche Geschlecht, sie dürfen auch so verächtlichen Rollen mit bösen Charakter spielen. Der eigentlichen Höhepunkt der Handlung wird von einen Kontrast um die Macht erreicht. Die eines Größenwahnsinnigen und im zweiten basierend auf eine Stärke des triebhaften Verlangen. Die Gegenseite der intelligenten Version scheitert völlig, während die unbekannte Seite einen horrorlässigen Hauch über die gesamte Handlung legt.
Am roten Faden selbst und dem Voranschreiten der Maddrax-Handlung gibt es auch diesmal wieder wenig zu meckern, bin echt gespannt was nun tatsächlich der Schwarze Schatten darstellen soll und welchen Zweck die Versteinerungen tatsächlich bringen sollen?
Ich denke mal, es kommt aus der Zukunft, hier ist noch ein Handlungsbogen offen.
Was das Cover verspricht, hält der Inhalt.

Story5,0/5,0


Was der Inhalt verspricht, hält das Cover.

Cover:5,0/5,0

__________________

                                    engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
8819
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 2443

19.07.2018 12:01
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Rezi von engelbert kann ich mich nur anschließen, habe quasi auch ein Top vergeben.

Die Neugier wurde immer hoch gehalten und man verfolgt quasi 3 Pfade zur Aufklärung der Geschehnisse auf der Insel. Während Matt irgendwann auf den sterbenden Nosfera-Schamanen trifft und von diesem die Version hört, versucht Aruula weiterhin, in der Queen zu lauschen, was auch so seine Gefahren birgt. Die Bewohner der Comunity werden ebenfalls begleitet und so führt zum Schliss alles zusammen.
Krasse aschiksale, vor allem Sir Leonhard, der seinen in sich getragenen Machthunger weiter auslebt und so in die Fänge der Halb-Nosfera gerät.
Was jetzt wirklich zu den Versteinerungen geführt hat, bleibt nur angedeutet. So verlassen Matt, Aruula und Matt die Insel, denn sie müssen ja langsam wieder nach London, es gilt immernoch, Rulfans Leben zu retten...

LG Lessy groes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
106475
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018