logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Vampir Horror-Roman » VHR 101-200 » VHR Band 106: Der Satanspriester von Hivar Kelasker
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zamorra Zamorra ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 03.06.2011
Beiträge: 162

11.06.2011 13:33
VHR Band 106: Der Satanspriester von Hivar Kelasker
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Schauerlich klang das Heulen eines einsamen Wolfes vom Fluß herüber. Der bleiche Mond warf zwischen entlaubten Zweigen sein kaltes Licht auf den Boden der Lichtung. Es herrschte eine tiefe, bösartig wirkende Stille. Wispernd fuhr der Nachtwind durch den Wald und riß das raschelnde Laub von den Ästen. Ein kalter Hauch ließ Opfer und Anhänger des Druiden frösteln, dessen heisere Stimme jetzt das Schweigen sprengte. "Ich rufe dich, Gott der Zerstörung und des heißen Feuers! Wir bringen dir das nächtliche Opfer, Loki!"


Verfasst von Hivar Kelasker (= Hans Kneifel )

Titelbild von Carolus Adrianus Maria Thole

Erschienen am 18.02.1975

                                    Zamorra ist offline Email an Zamorra senden Beiträge von Zamorra suchen Nehmen Sie Zamorra in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
21701
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5047

07.03.2014 19:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein üblicher staubtrockener Gruselroman von Kneifel, der eigentlich einen dämonischen Druiden und keinen satanischen Priester zum Inhalt hat. Immerhin wurde die Wilde Jagd recht eindrucksvoll beschrieben, und genau diese Szenen sind es, die das gewollte Gruselfeeling hervorrufen.

__________________
In der großen Pappel hinter dem Haus rauschte der Wind. Und so nahmen sie endgültig Abschied...

Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
60847
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11396

04.08.2018 06:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also mir hat der Roman sehr gefallen. Zwar fand ich „Die wilde Jagd“ etwas zu übertrieben aber das ganze drum her rum war nicht schlecht gemacht.

++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
106912
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018