logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1-200 » Band 139 Im Land des Vampirs 1.Teil
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 139 : Im Land des Vampirs
top 
3
50.00%
sehr gut 
3
50.00%
gut 
0
0.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 6 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7197

02.10.2008 21:52
Band 139 Im Land des Vampirs 1.Teil
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Im Land des Vampirs

Er war wegen seiner Gefährlichkeit und Schönheit berühmt geworden. Schiffer hatten zu ihm hochgeschaut und darüber die Tücken des Wassers vergessen, denn die Männer wollten das unbekleidete Mädchen auf der Spitze der Felsen sehen, das sich dort sein Haar kämmte.
Die Loreley!
Komponisten und Dichter hatte dieser Felsen beschäftigt, doch kaum jemand kannte sein "Zweites Gesicht". Er war nicht nur das Reich des nackten Mädchens, sondern auch Sitz eines mächtigen Dämons. Sein Name: Fariac, der Vampir!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1744
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7197

15.06.2009 16:37
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der auftakt zu einem sehr guten dreiteiler!
Sehr gut geschrieben, war schon fast geneigt ihn mit "top" zu bewerten.

John Sinclair lernt die Vorfahren von Marek, dem Pfähler kennen!

Sollte man unbedingt gelesen haben!!!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
6844
Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1970

12.09.2011 10:55
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Privatdetektiv Jan Ziegler ruft John zu den Docks um ihm das Labor der Firma Fariac Cosmetics zu zeigen, von dem er überzeugt ist, dass da etwas nicht stimmt. Im Gebäude findet John ein Mosaik. Als er es näher betrachtet wird John hineingerissen und landet in der Vergangenheit. Dort trifft er auf Stephan Marek und seine Tochter Ilona: Stephan Marek entpuppt sich als Urahn des uns bekannten Frantisek Marek. Er erklärt John, dass er sich kurz nach dem 30-jährigen Krieg in Deutschland am Rhein befindet und das er auf der Suche nach seinem Sohn Karel ist.
John schließt sich den beiden an und kurz darauf werden sie von den Vampiren des Grafen
Fariac angegriffen, doch sie können die Vampire vernichten und zurückschlagen. Am nächsten Tag brechen sie ins Dorf aus und in einer Taverne entdecken sie zufällig Karel, der dort als Musiker auftritt. Kurz darauf betreten Söldner die Taverne und nach einen harten Gefecht entführen sie Ilona und verschleppen sie auf die Burg. Stephan, Karel und John machen sich auf den Weg Ilona zu retten. Als sie die Burg betreten wird Stephan von den Söldnern erstochen, kann aber seinen Pfahl noch an Karel vererben.
In der Gegenwart wird die Leiche von Jan Ziegler entdeckt, der die Aktion mit dem Leben bezahlen musste gefunden. John aber bleibt spurlos verschwunden. Bill, Suko und Jane versammeln sich bei Sir Powell und beraten sich, als ein Yardbeamter mit dem Hinweis auf den Fariac Konzern kommt.

Fazit:

Sehr guter Einleitungsroman in die neue Triologie. Besonders der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart fand ich gut. Ein „sehr gut“ gibt es deshalb, weil es Jason diesmal gemächlicher angehen läßt, was die Handlung betrifft.
Trotzdem sehr lesenswerter Roman.


smile smile smile smile Neutral

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

                                    Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
26272
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1201

07.03.2013 18:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kann da Lemi nur zustimmen. Sehr guter Auftakt zur Trilogie. Langsamer Spannungsaufbau und
klasse geschrieben wie Jason von der Gegenwart in die Vergangenheit wechselt.
Bekommt von mir ein "sehr gut". Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

                                    Bernie2603 ist online Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
48071
Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 214

04.08.2018 13:42
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich vergebe ein „TOP“ für diesen tollen Roman von JD, der 1981 erschienen ist.

Der Handlungsstrang in der Vergangenheit - in Deutschland kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg - war wirklich fantastisch ...

John lernt mit Stephan, Karel und Ilona Marek Urahnen von Frantisek Marek kennen - und auch der Eichenpfahl der Pfähler-Familie ist schon im Besitz der Mareks.

Folgende kleine Kritikpunkte möchte ich anmerken: John befindet sich nicht „über vierhundert Jahre in der Vergangenheit“ (S. 33 ), sondern wohl eher über dreihundert ....

Die zufällige Wiederbegegnung von Vater und Sohn Marek in einem Gasthaus hat mich nicht überzeugt, das hätte der Autor besser lösen müssen.

Aber egal, ich freue mich auf den zweiten Teil ....

PS: Der Eichenpfahl wird ja in JS-Band 35 zusammen mit Kalurac zerstört. Wie und wann taucht er eigentlich wieder auf?

                                    Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
106917
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018