logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1-200 » Band 141 Mein Todesurteil 3.Teil
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 141 : Mein Todesurteil
top 
4
66.67%
sehr gut 
1
16.67%
gut 
1
16.67%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 6 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7197

02.10.2008 21:58
Band 141 Mein Todesurteil 3.Teil
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Mein Todesurteil

Der Vampir hockte in seinem offenen Sarg!
Er starrte auf die Treppe, über die sein Todfeind in den Keller stolperte.
Karel Marek!
Er war vom Haß auf den Vampir-Grafen, der seine Schwester zu einer Untoten gemacht hatte. Und er hatte seinen Vater ein Versprechen gegeben.
Er wollte den Vampir Fariac töten!
Nur deshalb hatte ihm sein Vater kurz vor dem Tode den Eichenpflock vererbt, der das Herz des Vampirs durchbohren sollte. Gemeinsam mit John Sinclair, dem Mann aus der Zukunft, hatten sie eine Falle für den Vampir gebaut, und der war voll hineingetappt.

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1747
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7197

16.06.2009 18:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Meiner Meinung nach ein sehr gutes Finale! Am besten haben mir die Szenen gefallen in denen Jane Collins sich im Schloß mit den Vampiren auseinandersetzt. Was ich etwas kurz geraten fand war der Endkampf zwischen John Sinclair und Gordon Fariac.

Fazit: Dieser Dreiteiler gehört eindeutig mit zu den besten der gesamten Serie! (von denen die ich bisher gelesen habe! Augenzwinkern )

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
6851
Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1970

12.09.2011 13:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vergangenheit:
Der Schrei den John gehört hat, gehörte zu Fariac, der von Karel gepfählt wurde. Während John und Karel Ilona und Stephan begraben taucht am Himmel eine Fledermaus aus und
spricht ein Todesurteil über John aus. John begibt sich noch mal in die Gruft, weil er nach einem Ausweg sucht, aus der Vergangenheit zu entkommen, als ihn plötzlich ein magischer Strudel erfasst….

Gegenwart:
Auf der Burg stehen die Feierlichkeiten von dem Beginn. Kurz vorher will Bill noch eine wenig das Schloss erkunden. Zur gleichen Zeit versucht Will Mallmann einen Weg aus seinem Versteck zu finden und wird dabei Zeuge, wie Fariac seinen Bruder wieder erweckt.
Doch der „alte“ Bruder wittert Will und er bedroht die Beiden mit seiner Waffe, als auch Bill dazukommt. Doch Fariac gibt ihnen zu verstehen, dass nur er John aus der zeit zurückholen kann, was er dann auch tut. John verliert bei der Zeitreise sein Kreuz und die Vampire können die durch den magischen Ansturm geschwächten Freunde überwältigen und an Steinplatten fesseln.
Obwohl Jane keine Spur von Bill entdeckt, nimmt sie an dem Fest teil und wird Zeuge wie
Fariac seine Mitarbeiter durch einen „Wein“ zu Vampiren macht, nur Jane trinkt ihren Wein nicht. Als dies bemerkt wird, hetzt Fariac die Vampire auf Jane. Doch die wehrt sich und folgt den Vampirbrüdern in die Gruft, wo John auch durch den Trank zum Vampir gemacht werden. Jane kann das verhindern und Bill kann sich und die anderen befreien, was folgt ist ein heißes Gefecht mit den Vampiren und dem Tod des alten Fariac. Gordon Fariac hingegen
kann sich verwandeln und versucht zu fliehen, doch John klammert sich an ihn und so kommt es auf dem Felsen der Loreley zum großen Finale aus dem John als Sieger hervorgeht.

Fazit:
So das war sie also die zweite Vampir-Triologie und im Vergleich zur ersten setzt Jason statt auf transsilvanische Stimmung eher auf die Zeitreise. Ich kann sagen es ist ihm gelungen und auch der letzte Teil ist für mich ein Top-Roman mit Action und Spannung. Besonders gelungen fand ich die Erklärung warum Fariac John aus der Vergangenheit zurückholen muß .

Besonderes: Fariac hat die ersten „künstlichen“ Vampire geschaffen


smile smile smile smile smile

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

                                    Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
26276
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1199

08.03.2013 18:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein grandioses Finale der Trilogie. Gehört mit zu den besten von Jason bis jetzt.
Spannung, Action und Gruselelemente waren ohne Ende vorhanden.
Bekommt von mir ein "Top". Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

                                    Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
48137
Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 214

13.08.2018 21:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das war also der 37 Jahre alte dritte Teil der zweiten Vampir-Trilogie. JD hat hier insgesamt einen guten, spannenden und kurzweiligen Roman geschrieben, der mir atmosphärisch sehr gut gefallen hat.

Von allen drei Teilen muss ich diesen aber mit einem starken gut als „schlechtesten“ bewerten. Ich finde, dass JD hier einige Punkte hätte besser durchdenken bzw. anders bzw. überhaupt (auf)lösen hätte sollen. Beispielhaft nenne ich folgendes:

- Warum wird der Handlanger von Fariac zum Zombie, nachdem ihm Mallmann erschossen hat?
- Wie ist es Fariac gelungen seinen „Wein“ herzustellen, der anderen den Vampirkeim einpflanzt?
- Warum geschieht das erst jetzt und nicht schon in den zurückliegenden 300 Jahren?
....

Ebenso möchte ich noch anmerken, dass es mir am Anfang und am Ende des Romans etwas zu schnell mit dem Ende des Grafen Fariac und Ilona bzw. Gordon Fariac ging.

Auch die Erklärung für das plötzliche (Wieder-)Auftauchen des Kreuzes fand ich persönlich etwas dünn.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wird ja beschrieben, dass die Akteure nicht in den Ablauf der Zeit eingreifen können / dürfen. Daher konnte in der Vergangenheit John den Grafen Fariac nicht töten und Gordon Fariac John ebenso nicht. Wieso kann John aber die Vampir-Gräfin und andere Vampire in der Vergangenheit auslöschen? Hat JD dieses Prinzip in der Serie so überhaupt eingehalten?

Unabhängig von diesen und weiteren Fragen kann ich diesen Roman und diese Trilogie nur wärmstens empfehlen. Einmal „TOP“, einmal „sehr gut“ und einmal ein starkes „gut“ ergeben eine „sehr gute“ Trilogie, die unbedingt gelesen werden sollte ...

                                    Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
107342
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018