logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1-200 » Band 48 Ausflug ins Jenseits
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 48 : Ausflug ins Jenseits
top 
0
0.00%
sehr gut 
2
22.22%
gut 
2
22.22%
mittel 
3
33.33%
schlecht 
2
22.22%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7193

01.10.2008 17:48
Band 48 Ausflug ins Jenseits
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Ausflug ins Jenseits

"Das wird die Tour ihres Lebens", versicherte mir der geschäftstüchtige Leiter des Reisebüros. "Sie werden diese Schottlandreise niemals vergessen. Aber versäumen sie nicht ihre Beruhigungspillen mitzunehmen, Sie werden sie brauchen. Vielleicht haben Sie schon von den Geistern und Dämonen gehört, die die meisten Schlösser und Burgen Schottlands bewohnen.
Ich lachte, denn ich ahnte nicht, daß diese Busfahrt eine Ausflug ins Jenseits werden würde.

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1637
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7193

01.03.2010 09:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

John Sinclair und Jane Collins kommen auf die spur eines zwielichtigen Betreiber eines Reisebüros. Dieser versucht die Dämonin Asmodara (nicht verwandt mit Asmodina) zurück in die Menschenwelt zu holen. Um dieses Ritual vollziehen zu können, benötigt man 12 Frauen die der Dämonin geopfert werden müssen. Das ganze soll in Schottland und zwar in der Ruine von Schloss Argyll stattfinden. Der Reiseleiter, der ebenfalls Argyll heisst, ist ein Nachkomme derer von Argyll, denen in der Vergangenheit das Schloss gehört hat. Es findet also eine Busreise zu Schloss Argyll statt.
Während dieser Reise lernt John den zerstreuten Professor Melicobus und seinen treuen helfer Fitz Fitzgerald kennen. Dieser ist auch eine Art Dämonenjäger, allerdings auf sehr eigene Art...

Fazit: Die Story haut einen nicht aus den Latschen! Ist aber lesenswert zumal dieser Professor Melicobus echt lustig beschrieben ist. Ansonsten ist es eine Geschichte für zwischendurch!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
11631
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1192

08.04.2012 13:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Grausam.Was für eine schlechte Story und von Spannung in der Handlung rede ich
erst gar nicht .Einfach nur gähn.
Bekommt von mir ein"schlecht" Wall Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Bernie2603 am 26.02.2013 11:27.

                                    Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
35313
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1592

23.09.2017 18:47
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

SEHR GUT. Daraus hätte man durchaus einen Zweiteiler machen können.

                                    Loxagon ist online Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97037
spooky007 spooky007 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 26.08.2015
Beiträge: 153

17.01.2018 09:01
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für mich eher ein amüsanter Roman der Mittelklasse. Spannend bzw. gruselig fand ich ihn eher nicht. John begibt sich zusammen mit Jane aus dienstlichen Gründen auf eine Schottlandbusrundreise. In der Reisegruppe befinden sich einige sehr skurrile und verschrobene Mitreisende, angefangen mit dem selbsternannten Experten für weiße Magie Professor Hieronymus Melibocus, seinem Gehilfen Fitz Fitzgerald und zwei alten typisch britischen Ladys, den Schwestern Adele und Agatha, die eher frustrierte und zickige "Spinatwachteln" sind. Die Schwestern Adele und Agatha nörgeln ständig an John herum und halten ihn für einen Lustmolch und Sittenstrolch Zunge raus und der etwas trottlige und tollpatschige Professor "verzaubert" sich ständig, so dass sich seine Beschwörungen der weißen Magie meist gegen ihn selbst wenden. Zunge raus Das sorgt schon für recht viel Spaß beim Lesen groes Grinsen Trotzdem erwarte ich von einem Gruselroman mehr Spannung und Grusel halt. Fitz Fitzgerald wird fast immer als "Faktotum des Professors" bezeichnet. Laut Definition passt der Begriff "Faktotum" zwar aber ich finde die Bezeichnung doch sehr antiquiert.
An einer Stelle im Roman werden die vier Erzengel erwähnt im Zusammenhang mit Johns Kreuz und Ezechiel wird als einer der Erzengel bezeichnet ... das stimmt ja wohl nicht, denn Ezechiel (oder Hesekiel) war ein Prophet und in der Serie hat er Johns Kreuz hergestellt.

Wertung:
3 von 5 Sternen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cover:
Zeichnerisch eigentlich ganz gut aber kommt trotzdem sehr langweilig daher. Passt aber einigermaßen zur Story, auch wenn Thomas Argyll auf dem Dach des Busses eher wie ein klassischer Vampir aussieht (ist er aber nicht).

__________________
Schaurige Grüße :-)

                                    spooky007 ist offline Email an spooky007 senden Beiträge von spooky007 suchen Nehmen Sie spooky007 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
100835
Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2354

17.01.2018 09:19
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von spooky007
...
An einer Stelle im Roman werden die vier Erzengel erwähnt im Zusammenhang mit Johns Kreuz und Ezechiel wird als einer der Erzengel bezeichnet ... das stimmt ja wohl nicht, denn Ezechiel (oder Hesekiel) war ein Prophet und in der Serie hat er Johns Kreuz hergestellt.

Also war nicht nur der "Professor" zerstreut, sondern auch der Autor. Urks

Somit zeigte sich schon recht früh, dass er sich gewisse Dinge nicht so gut merken konnte ...

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

                                    Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
100836
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 528

16.08.2018 17:00
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Rundreise durch Schottland kann sich wirklich sehen lassen. Glasgow, Loch Ness etc. alles ausführlich und interessant beschrieben. Asmodara, Black Lady und auch Thomas Argyll sind als Gegner gut gelungen. Das Finale hätte etwas ausführlicher sein können.

Was mich nervte war der dämliche Professor Melibocus mit seinem Faktotum Fitz Fitzgerald Wall
Wie John auf den Fall aufmerksam wird und sein übertriebener Einsatz von Bannsprüchen hat mich jetzt auch nicht wirklich begeistert. Dark hat ihn in der Vergangenheit ab und zu mal einen Spruch pro Band einbauen lassen, aber das hier stellt jeden Tenkrat-Roman in den Schatten...

Das Cover ist ganz ok. Die Figur auf dem Busdach sieht mehr wie ein Vampir aus...
Für den Roman ein "gut", weil mir der Reisebericht gefiel. Gruselfaktor hielt sich in Grenzen.

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
107451
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018