logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1-200 » Band 33 Der Pfähler 1.Teil
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 33 : Der Pfähler
top 
14
66.67%
sehr gut 
6
28.57%
gut 
1
4.76%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 21 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7194

01.10.2008 16:50
Band 33 Der Pfähler 1.Teil
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Der Pfähler

Und es wird die Zeit kommen, wo sich Särge und Gruften öffnen, um den Pesthauch des Bösen in die Freiheit zu entlassen. Oh, ihr Ungläubigen , die ihr die Zeichen nicht erkennt! Hütet euch vor dem Bösen, denn es ist stärker als ihr! Was die Jahrhunderte überdauert hat, was weder Kriege noch Verfolgung zerstören konnten, wird euch überschwemmen wie eine riesige Woge.
Denn niemand hält sie auf.
Die Vampire...


*Bemerkung: Geschichte, wie John sein Kreuz erhält, 1. Auftritt von Frantisek Marek.*

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
1622
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7194

14.01.2010 22:40
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Alles beginnt damit das sich eines Nachts das Kreuz von John "seltsam" benimmt. John erinnert sich plötzlich wieder an die umstände wie er das Kreuz von der alten Vera Monössy bekommen hat. Diese wusste damals schon das John irgendeinmal der träger des Kreuzes werden würde.

Nachdem sich John an das damalige geschehen erinnert hatte, fliegt er mit seinem Freund Suko nach Rumänien. Genauer gesagt, nach Petrila. Dort lernt er Marek, den Pfähler kennen. Auch erfährt er dort, das sein Kreuz und Mareks Pfahl irgendwie zusammengehören.

Mit dem alten Marek an der Seite machen sich John und Suko daran, den Vampiren in Petrila einhalt zu gebieten. Dabei geraten sie an einen Neffen Draculas. D.Kalurac...
Dieser will die Vampire wieder zu einer herrschenden Rasse werden lassen...

Fazit: Einfach klasse dieser Roman. Besonders interessant ist die Rückblende in die Vergangenheit wo John das Kreuz erhält!
Muss man gelesen haben!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist online Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
10591
Skywalker76 Skywalker76 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 163

15.01.2010 23:51
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für mich, nachdem ich ca. 1000 Romane gelesen habe der beste JS Roman, welchen ich jemals gelesen habe. Die Atmosphäre, vor allem in Petrilla ist grandios beschrieben.

                                    Skywalker76 ist offline Email an Skywalker76 senden Beiträge von Skywalker76 suchen Nehmen Sie Skywalker76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
10623
marek marek ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 23.11.2010
Beiträge: 558

27.08.2011 15:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Inhalt:

In Petrila, einem Dorf in den Karpaten, wird D. Kalurac, der Neffe Draculas, zu erneutem Leben erweckt. Dies hat auch Marek, der Pfähler nicht verhindern können, der nun das Erbe seiner Familie antritt.

Da eine Beziehung zwischen Kalurac und Johns Kreuz besteht, beginnt dieses im entfernten London und auf Johns Brust zu glühen. In einer Rückblende schildert John, wie er das Kreuz von Vera Monössy erhalten hat, die er vor einem Raubüberfall schützen wollte. Sie hat John auch einige erste Informationen zu seinem Kreuz gegeben und dabei auch den Ort Petrila und den Namen Marek genannt. Da John außerdem Hinweise auf eine gesteigerte Aktivität von Vampiren vorliegt, fliegt er mit Suko nach Petrila.

Hier trifft er den alten Marek und kämpft mit ihm gegen die ersten Opfer Kaluracs, die nun auch zu Vampiren geworden sind.

Kalurac hat Rumänien aber schon längst verlassen und in Wien eine Zwischenstation eingelegt, wo er weitere Vampire um sich sammelt. Gemeinsam ziehen diese weiter nach London, wo sie die Familie Conolly unter Beobachtung nehmen.

Handlungsorte:

London, Petrila (Rumänien), Wien

Kritik:

Ein gelungener Roman, spannend und atmosphärisch von der ersten bis zur letzten Seite und mit einer der Gründe, warum ich auch nach 30 Jahren immer noch gerne John-Sinclair-Romane lese. Jason Darks Schreibstil ist flüssig und er beschreibt die Figuren mit ihren Gedanken und Handlungen plastisch und gut nachvollziehbar.

Sehr gut hat mir bei diesem Band der Rückblick gefallen, der schildert, wie John vor einigen Jahren sein Kreuz bekommen hat. Auch die Andeutungen, die Vera Monössy zu Johns weiterer Zukunft macht, heben nicht nur die Spannung dieses Heftes. Sie deuten auch an, dass Jason Dark die Komplexität der Serie weiter steigern möchte.

Zudem gewinnt die Serie mit dem Pfähler eine neue Figur, die ich sehr interessant finde und die zum Glück ja auch in weiteren Heften bei Gelegenheit immer wieder auftauchen wird.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt zur 1. Vampirtrilogie. Für mich einer der bisher besten Romane der noch jungen Serie.

Titelbild:

Das Bild von Vicente Ballestar fängt die unheimliche Atmosphäre auf dem Friedhof ist treffend ein. Nebel wallen im Mondlicht, Fledermäuse flattern durch die Luft und Grabsteine und Friedhofskreuze geben den passenden Hintergrund.

Der Pfähler ist gut getroffen und passt perfekt zur Beschreibung, die im Roman gegeben wird.
Bei der Darstellung des Friedhofs sowie des Vampirs gibt es einige kleinere Abweichungen zur Schilderung im Roman, die aber marginal sind. Etwas mehr irritiert mich da schon die Art, wie Marek mit seinem Pfahl zustößt. Möchte er mit möglichst großer Kraft zustoßen, sollte eine Hand mit ihrer Fläche auf dem Ende des Pfahles ruhen.

Für mich zählt diese Titelbild zu meinen Favoriten. Im Besitz von Herrn Ballestar – und damit zu erwerben - ist es leider nicht mehr.

__________________
Ein nettes Forum hier. smile

                                    marek ist offline Email an marek senden Beiträge von marek suchen Nehmen Sie marek in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
25616
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1197

08.03.2012 14:14
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Marek, der Pfähler taucht zum ersten mal auf. Die Leser erfahren, wie John zu dem Kreuz
gekommen ist. Tolle Story die von Jason klasse geschrieben und beschrieben wird.
Spannung wird bis zum Ende hoch gehalten, klasse.
Macht auf jedenfall lust auf den 2.Teil der Vampir Trilogie. Buch
Bekommt von mir ein "sehr gut".

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

                                    Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
34009
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1595

28.05.2017 17:32
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein wirklich sehr toller Roman, der ein TOP verdient.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
94198
spooky007 spooky007 ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 26.08.2015
Beiträge: 153

23.11.2017 08:15
Daumen hoch!
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Super-Guter erster Teil der großen Vampir Trilogie! Sehr spannend geschrieben und insbesondere die Szenen im rumänischen Dorf Petrila sind unheimlich, düster und voller Atmosphäre. Mit Frantisek Marek wurde auch ein neuer und interessanter Charakter in die Serie eingeführt. Auch hoch interessant der Rückblick, wie John sein Kreuz erhalten hat. Unbedingt lesen - Ein Klassiker der Serie!

Besonderheit: In einem Rückblick wird erzählt, wie John sein Kreuz erhalten hat und John lernt Marek, den Pfähler kennen.

Wertung:
5 von 5 Sternen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cover:
Genau wie der Roman sehr gut und ein Klassiker! Düster und voller Atmosphäre und passt sehr gut zur Story. Ein Meisterwerk von Vicente Ballestar!

Wertung:
5 von 5 Sternen

__________________
Schaurige Grüße :-)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von spooky007 am 01.12.2017 08:02.

                                    spooky007 ist offline Email an spooky007 senden Beiträge von spooky007 suchen Nehmen Sie spooky007 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
99095
Marvin Mondo
Doppel-As


Dabei seit: 21.05.2018
Beiträge: 137

23.05.2018 21:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hachja, die Kalurac-Trilogie...bei den Hörspielen habe ich mich als Kind ordentlich gegruselt...Mission erfüllt groes Grinsen. Funktioniert für mich sehr, sehr gut, sowohl geschrieben als auch zum Hören.
Dichte Atmosphäre, sowohl in London als auch Petrila, dazu ein Cliffhanger auf dem Soldatenfriedhof, der die Spannung auf Teil zwei steigert. Natürlich ein "Top".

__________________
Talent is a flame. Genius is a fire...

                                    Marvin Mondo ist offline Email an Marvin Mondo senden Beiträge von Marvin Mondo suchen Nehmen Sie Marvin Mondo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104633
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 530

03.07.2018 15:13
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Story ist spannend, teilweise witzig und macht Lust auf die Fortsetzung. Marek und die Vergangenheit seiner Familie wird interessant beschrieben. Dazu der Handlungsort, welcher praktisch im ganzen Roman über im Nebel liegt. Suko trinkt jetzt bei Dark auch mal Alkohol. Dann wollen wir mal gucken was in London abgehen wird und was im Massengrab von John entdeckt wurde Augenzwinkern
Ich gebe Teil 1 ein "sehr gut". Das Cover ist gut gelungen.

PS: Die Galle kam mir leicht hoch als ich lesen musste wie John im Dienst Bill kennengelernt hat. Nicht weil es nicht stimmt, es passt zu der Erzählung aus einem Gespensterkrimi, sondern weil ich an "Mein erster Fall" denken musste. 1984, also nur 5 Jahre später!, erzählt Dark das Kennenlernen ganz anders. Geht gar nicht.

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105812
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1595

04.07.2018 16:20
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

"Mein erster Fall" ist aber aus den 90ern und war eine Beilage zu Band 1000. Also eher 10 Jahre später, als 5 Augenzwinkern

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105844
Spätaufsteher Sptaufsteher ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 530

04.07.2018 18:16
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

"Mein erster Fall" war bereits im Paperback Hexenküsse von 1984. Da war die Erstauflage ungefähr bei Band 300.
5 Jahre dürfte stimmen Augenzwinkern

                                    Sptaufsteher ist offline Email an Sptaufsteher senden Beiträge von Sptaufsteher suchen Nehmen Sie Sptaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
105847
Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 214

19.08.2018 11:41
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das ist also der erste Teil der ersten Vampir-Trilogie von 1979 ....

JD hat hier einen atmosphärisch dichten und wirklich spannenden Roman geschrieben, der mir gefallen hat. Marek, der Pfähler hat hier seinen ersten Auftritt und begleitet uns nun 26 Jahre lang, bis er in JS-Band 1416 selbst zum Vampir und von John erlöst wird.

Der Schreibstil von JD trifft hier meinen Geschmack, z.B. seine Formulierungen über Beamte oder die Parteikader. Ebenso seine Ausdrucksweise (z.B. „Morpheus Arme“ - S. 15 ).

Würde ich den Roman völlig unabhängig von der Serie bewerten, würde ich vermutlich ein „TOP“ geben. Aber, wo liegt jetzt das Problem?

Der Rückblick, wie John angeblich sein Kreuz erhalten haben soll, ist sehr schön geschrieben, aber mit Blick auf die bis 1979 erschienenen 82 John-Sinclair-Abenteuer völliger Unsinn ...

Zu Beginn besaß John überhaupt gar kein Kreuz und später zunächst nicht DIESES Kreuz. Hierzu schreibe ich noch einmal getrennt einen kleinen Beitrag ...

Ich vergebe insgesamt ein „sehr gut“.

                                    Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
107529
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018