Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2001-2100 » Band 2042: Die Chronistin von Toghan » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2042: Die Chronistin von Toghan
top 7 70.00%
sehr gut 1 10.00%
gut 2 20.00%
mittel 0 0.00%
shlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 10 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4372

Band 2042: Die Chronistin von Toghan Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ich spürte die Wärme ihrer Haut, als sie Suko und mich bei der Hand nahm. Ein unangenehmes Kribbeln und Stechen jagte mir durch die Finger, als wären sie lange eingeschlafen gewesen und wachten nun allmählich auf.
Instinktiv wollte ich die Hand wegziehen, doch Chloe Maxwell – nein: Vrytha! – hielt sie fest. Beinahe unmerklich schüttelte sie mit dem Kopf.
„Keine Angst“, flüsterte sie. „Euch wird nichts geschehen. Aber ihr müsst die Vergangenheit erleben, um sie zu verstehen.“
(1. Teil)

Geschrieben von Eric Wolfe
Erscheinungstag: 29.8.2017

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

30.08.2017 11:05 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eigentlich äußere ich mich zuerst immer über das Cover oder gebe zum Romaninhalt meinen Senf dazu. Hier fange ich ausnahmsweise mal mit der LKS an. Was der Gute Herr J.B. hier zum Besten gab (oder auch nicht Augen rollen ) , verursacht bei mir nur ein müdes Lächeln. Einen Rafael Marques hier quasi als einen ahnungslosen Autoren (der von der Materie keine Ahnung hätte) zu bezichtigen, ist beileibe der absolute Stuss. Ich kenne niemanden (ausser vielleicht "Silker/Ripper" alias Florian Hilleberg oder "Chapman" alias Ulrich Surendorf) , der sich besser mit der Serie John Sinclair auskennen würde. Jedem seine freie Meinung, doch sie sollte zumindest der Wahrheit nachkommen/entsprechen. Britta Künkel hatte seine (nicht der Wahrheit entsprechende) Kritik so gleich auch den Wind aus den Segel genommen und ihn eines besseren belehrt.

P.S.: Ich habe gelesen, dass der Herr über eine fast komplette JS-Sammlung verfügt ....so auch in Bild . Sollte er sich letztendlich dazu entscheiden/entschließen oder gar hinreißen lassen seine Sammlung zu veräußern, dann würde ich gerne einen Blick auf seine Bildchen werfen Love großes Grinsen .

__________________

Demnächst:

30.08.2017 12:12 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Roland
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.12.2007
Beiträge: 1569

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was ist denn eine "fast komplette JS-Sammlung" ? Urks
Und wann ist sie komplett? Wenn Jason persönlich im Schrank steht? Kopfkratzen

30.08.2017 14:14 Roland ist offline Email an Roland senden Beiträge von Roland suchen Nehmen Sie Roland in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Roland
Was ist denn eine "fast komplette JS-Sammlung" ? Urks

Wenn der Herr J.B. noch die JS - PC-Spiele in seiner Sammlung gehabt hätte. Sein genauer Wortlaut lautete wie folgt: Ich besitze alles was es von John Sinclair gibt in Schrift,Ton und Bild. Mit Ausnahme der PC-Spiele

Zitat:
Original von Roland
Und wann ist sie komplett? Wenn Jason persönlich im Schrank steht? Kopfkratzen

großes Grinsen ...das hätte natürlich was Böse .
Über die Definition einer kompletten JS-Sammlung könnte man sich wohl ellenlang austauschen (und sich am Ende trotzdem nicht einig werden Nägel großes Grinsen ) . Die meisten Fans würden sicherlich mit komplett den Besitz der JS-Erstauflage/JS-Ersatzromane/Gespenster Krimi (50 Stck.)/Taschenbücher,Lexika's/TSB/Edition 2000 beschreiben. Andere zählen dagegen halt noch JS-Merchandising (u.a. Kreuz/Tassen/Kugelschreiber/Einkaufschips/Halstuch/LKW-Truck/Schallplatten etc.) dazu. Noch beklopptere Typen sammeln halt noch die originalen Cover-Bilder Nägel Alt großes Grinsen . Man könnte komplett jedoch problemlos noch weiter fortführen u.a. mit originalen Manuskripten/originalen Autogrammkarten/Selfies auf der JS-Convention (oder ein Bild aus dem legendären Schreikasten großes Grinsen ) . Ich hoffe, ich konnte es einem schwäbisch/österreichischen hardcore-Sammler-Fan ein wenig plausibel verklumptfideln großes Grinsen .

__________________

Demnächst:

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 30.08.2017 15:24.

30.08.2017 15:23 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ach so ...mein Kommentar zum Cover (shutterstock/Heartland Arts) . Kommt die Else gerade vom Friseur oder vom Ohrenarzt ? Urks . Mit ihren schönen Äuglein kann die Holde aber auch nicht gerade bei mir Punkten. Pfui Deibel ist die olle hässlich.

__________________

Demnächst:

30.08.2017 15:47 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Was der Gute Herr J.B. hier zum Besten gab (oder auch nicht Augen rollen ) , verursacht bei mir nur ein müdes Lächeln. Einen Rafael Marques hier quasi als einen ahnungslosen Autoren (der von der Materie keine Ahnung hätte) zu bezichtigen, ist beileibe der absolute Stuss. Ich kenne niemanden (ausser vielleicht "Silker/Ripper" alias Florian Hilleberg oder "Chapman" alias Ulrich Surendorf) , der sich besser mit der Serie John Sinclair auskennen würde. Jedem seine freie Meinung, doch sie sollte zumindest der Wahrheit nachkommen/entsprechen. Britta Künkel hatte seine (nicht der Wahrheit entsprechende) Kritik so gleich auch den Wind aus den Segel genommen und ihn eines besseren belehrt.

Da ist es schon fast schade, dass ich im Moment im Urlaub bin und mir diese Leserseite nicht ansehen kann. smile

30.08.2017 15:59 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 1989

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Ach so ...mein Kommentar zum Cover (shutterstock/Heartland Arts) . Kommt die Else gerade vom Friseur oder vom Ohrenarzt ? Urks . Mit ihren schönen Äuglein kann die Holde aber auch nicht gerade bei mir Punkten. Pfui Deibel ist die olle hässlich.

Soll sich ja bei JS um eine Horror- oder Gruselserie handeln, dark side.

Da dürfen/sollen auch Frauen nicht immer lieblich aus- und dreinschauen. Urks

Aber Du hast recht, dark side: Diese "Lady" hat richtig "schöne" tote Augen ... Grusel Böse

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

30.08.2017 16:01 Shadow ist online Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Koboldoo Koboldoo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 271

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein wirklich interessanter Roman mit verschiedenen Facetten:

1. Cover
Ich habe mir diesen Band zusammen mit dem aktuellen Darkland gekauft. Ich hatte es zwar schon mehrfach geschrieben, also verzieht mir die Wiederholung. Aber die Titelbilder von Darkland sind zur Zeit um Welten besser, als die der Hauptserie. Durchgängiges und interessantes Design. Dazu keine gephotoshoppten und verfremdeten Realbilder wie wohl im vorliegenden Band. Bewertung: Ganz mies!

2. Leserbrief
Fand ich unter aller S... Gerade die aktuellen Romane von JD lassen mir regelmäßig die Haare zu Berge stehen. Da sind die Fremdautoren im Gegensatz dazu eine wahre Wohltat beim Lesen! Schön aber wie Britta Künkel darauf reagiert hat. Sehr professionell! Daumen hoch!

3. Inhalt
Inception meets John Sinclair. Die Traum-Sharing Methode als Mittel zu einer Vergangenheitsreise begeisterte mich nicht. Die Ereignisse in der Vergangenheit allerdings waren sehr unterhaltsam. Die Geburt des Schwarzen Tods, seine Verbannung, sein Wechsel zur Hölle. Die Nebenhandlung mit Abe verspricht noch Einiges für den 3. Teil. Insgesamt vergebe ich ein knappes "sehr gut".

__________________
Ich lese John Sinclair + MADDRAX

31.08.2017 12:40 Koboldoo ist offline Email an Koboldoo senden Beiträge von Koboldoo suchen Nehmen Sie Koboldoo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Der Geist des Weines Der Geist des Weines ist männlich
Foren As


Dabei seit: 22.12.2015
Beiträge: 98

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

"WO ist Toghan?" - Die Frage stellte ich mir von Anfang an....

Im ersten Teil des Dreiteilers die Sparte mit Flynn und nun vielleicht, - was die ersten Seiten eventuell andeuteten - eine Parallelwelt, in der Menschen leben wie auf der Erde, das ist überhaupt nicht mein Ding, und deshalb lese ich auch nicht Darkland. Andere Dimensionen habe ich sogar sehr gern, aber die sollten doch von den Gegnern oder anderen Wesen als den Menschen bevölkert sein... (jedenfalls ist das mein Wunschdenken für die Serie).

Die Leserseite ist krass, die Antworten von Britta Künkel genial. Unter anderem steht dort auch noch mal der Verweis auf die unterschiellichen Schreibstile der Autoren. Und damit kommen wir zum nächsten Punkt: Der Stil von Eric ist schon "ne ganze Ecke anders" als der der anderen Autoren, aber ich gewöhne mich jetzt langsam dran. Allerdings kann ich mich mit Doppelpunkten und Ausrufungszeichen mitten im Satz wahrscheinlich nie anfreunden. An die "Eric-Wolfe'schen-Übergänge" zwischen den Sternchen schon.
Der Aufbau der Geschichte ist sehr gut. Ebenso die Art wie sie erzählt wird. Ich tippe mal, die Geschichte um den Schwarzen Tod wird noch einige Diskussioen auslösen. Mir hat sie gefallen.

Ja, und dann wird ja am Ende noch die Frage geklärt, WO Toghan ist.
Vor 2000 Jahren hätte es dafür das Zeichen gegeben, der Gladiator darf noch einmal antreten!

02.09.2017 11:20 Der Geist des Weines ist offline Email an Der Geist des Weines senden Beiträge von Der Geist des Weines suchen Nehmen Sie Der Geist des Weines in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Ach so ...mein Kommentar zum Cover. Kommt die Else gerade vom Friseur oder vom Ohrenarzt ? Urks .

Wenn man genauer hinschaut, sieht man, dass es eingedrehte Hörner sind, ähnlich wie bei einem Widder.

Zitat:
Original von Shadow
Zitat:
Original von dark side
Ach so ...mein Kommentar zum Cover. Mit ihren schönen Äuglein kann die Holde aber auch nicht gerade bei mir Punkten. Pfui Deibel ist die olle hässlich.

Soll sich ja bei JS um eine Horror- oder Gruselserie handeln, dark side.
Da dürfen/sollen auch Frauen nicht immer lieblich aus- und dreinschauen. Urks
Aber Du hast recht, dark side: Diese "Lady" hat richtig "schöne" tote Augen ... Grusel Böse

Ihr habt aber schon bemerkt, dass es sich nur um eine steinerne Statue handelt? großes Grinsen

03.09.2017 15:28 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1478

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nachdem ich hier schin von der Leserseite las, mußte ich die auch zuerst lesen.

Anfangs dachte ich nich, dass es ein Leser wie wir alle ist, der ein bestimmtes Bild von der Serie hat oder bestimmte Helden oder was auch immer, und der in seiner Freude irgend etwas verloren hat, so dass ihm die Serie nichts mehr gibt. So wie es Sheila ja fast passiert ist.
Aner ich denke auch, mit dem kleinlichen Angriff auf Raffael war es mit auch zu übertrieben.Seine Kritik mit John, der einen Revolver benutzt (kann ich mich so gar nicht dran erinnern, also war es nicht wirklich auffällig, wenn überhaupt vorhanden) oder die seiner Meinung nach falsche Übersetzung des Schwertes, sehr kleinlich.
Wurde dann in der Antwort aber auch schön mit einem Zitat ausgekontert. Auch schön beantwortet, dass JD offensichtlich voel von Raffael hält.
Was ich damit sagen will ist, ich kann mir vorstellen, dass es mal eine Entwicklung gint, der man nicht mehr folgen möchte, aber die zitierten Dinge empfand ich schon als sehr kleinlich. Die diplomatische aber doch auch sehr klare Antwort hat mir da wirklich gut gefallen.

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

04.09.2017 02:11 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Routinier




Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 386

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wowowow ... Sehr cool ... ich weiß gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll.
Jetzt musste ich soooo lange warten, um Teil 2 heute endlich lesen zu können, weil letzte Woche so viele Termine anstanden ... und bin eigentlich froh, dass es genau so kam, denn jetzt muss ich nur noch bis morgen warten, damit ich auch den dritten Teil flott lesen kann! großes Grinsen

Eine komplette Inhaltsangabe wäre irgendwie blöd, weil ich (ich red jetzt mal echt nur von mir, jedem anderen sei natürlich eine Inhaltsangabe freigestellt^^ Augenzwinkern großes Grinsen ) den Inhalt so "geschichtlich" gut finde, dass das eigentlich jeder selbst lesen muss! (irgendwie ähnlich der Täufer-Trilogie, die ja auch in ihrer Komplexität top war, aber hier jetzt vielleicht noch'n Quäntchen nachvollziehbarer und "geschichtlich" veranketer wirkt ... was heißen soll: mehr Erklärungen zu Figuren (u.a. aus vergangenen Tagen) an sich, weniger "neue" Monster, etc. .... ach man, ich kann's schon wieder nicht so erklären, wie ich's gern möchte)
Jedenfalls sei nur so viel gesagt: John und Suko erleben mit Vrytha, durch Vrytha, als Vrytha deren Geschichte und werden dabei etwas gewahr, das ... nun ja ... ich will es mal eine "Zugabe für/an eine wichtige, schon lange vorhandene Begebenheit/Story" nennen.
Ich mag's nicht, vorhandene Dinge aus dem dark'schen Sinclair-Universum komplett zu vernichten, umzuwandeln, etc.pp., ... stehe aber Sachen, die DAZU kommen, offen gegenüber. So wie hier ... es war echt spannend, als sich allmählich abzeichnete, wer wer ist ... oder war ... Augenzwinkern Und zwar sowas von genial zusammengebastelt, das war der Hammer! Mein Hirn qualmt immer noch und ich musste meinen Senf sofort schreiben smile
Und Kerrendes hat's faustdick hinter den Ohren ... Augenzwinkern

Ich finde die Story super erdacht (gilt somit ja auch noch für den ersten Teil mit, denn ich denke mal, dass das doch bestimmt alles irgendwie zusammen entstanden ist), mitreißend und packend geschrieben (zumindest war das Lesen wie eine regelrechte Sucht und Störungen von außerhalb waren sowas von unwillkommen in den zwei Stunden^^) und ich wollte das Heft erst wieder weglegen, wenn ich das letzte Wort gelesen haben würde!!

Die Art und Weise des Beschreibens, wie John und Suko Vrythas Reise in die Vergangenheit antreten mussten, um es auch wirklich zu erleben, war sehr gut! Auch diese "Klammer-Gedanken", die wie ein kleiner Anker in die Realität wirkten (mir war stellenweise fast so, als hätte ich die selbst gebraucht, wenn ich kurz mal die Nase aus dem Heft gehalten hab, denn ein paar Sekunden musste ich warten, bis ich wieder auf dem heimischen Sofa saß und nicht mit dem Kompendium in der Hand durchs brennende Toghan rannte Augenzwinkern ). Es war lebhaft, bildhaft, für mich alles in sich logisch und nicht "fremd", also es passte alles und wirkte nicht, als wolle man hier gewaltsam irgendetwas umschreiben, das vor Jahren bereits anders erdacht und verfasst wurde ... es war wie eine Ergänzung zu all dem, die für mich so auch wirklich dazu passt!

Es war auch bei Weitem keine leichte Kost, die Hirnwindungen wurden hier ebenfalls wieder gefordert (wenn auch nicht gaaaanz so in dem Maße, wie in Teil 1, aber nah dran - oder es fiel mir hier schon leichter zu verfolgen, weil der vorangegangene Band ja auch schon in dem Stil war ... oder schlichtweg, weil hier hauptsächlich Toghan im Vordergrund stand smile ).

Ob es Vrythas Handeln war, warum sie was machte, usw., woher gewisse "Leute" kommen und warum die wiederum taten, was sie taten, ... Atlanter, Toghaner, Redner, Tempel, Säulen, Gemetzel ... John und Suko aber an sich, live und in Farbe, eigentlich gar nicht da waren ... Spannung während der Reise in die Vergangenheit, Spannung in der Realität/Gegenwart ... alles wurde logisch erklärt.
Die Vergangenheit der Chronistin war der Hauptteil in diesem Roman und Abe Douglas, wie auch die Befehlsausführung der Drengars, rückten etwas in den Hintergrund, weil ich so gebannt in Toghan fest hing, dass es schon bald störend wirkte, wenn ein anderer Handlungsstrang mich kurzzeitig von dort "wegholte".
Und dennoch waren auch diese kurzen Stränge interessant und dienten der Weiterführung. Außerdem kamen sie mir auch wie kleine "Entschleunigungen" vor, dass man beim Lesen nicht vergaß, was eben drumherum noch so passiert ... großes Grinsen

Jedenfalls hat es mir sehr gefallen, diese Mischung aus "Neuem zum Vorhandenen", die gute Schreibweise und den Mehrbezug zur sinclairschen Frühzeit, wie auch die Weiterführung der hier erdachten Geschichte in Form dieses zweiten Teils zu lesen ... Man, wie kompliziert ausgedrückt. Aber wer's gelesen hat, weiß vielleicht, wie ich das meineAugenzwinkern smile

Unter diesen Roman packe ich jetzt noch meine Wertung, nämlich ein top.
Geht für mich nicht anders, auch wenn ich Teil 3 noch nicht kenne ... aber die ganze Art, der Schreibstil und die Weiterführung hat mich halt echt beeindruckt Daumen_hoch
Mit den ganzen Erwähnungen aus vorangegangenen und sogar ganz alten Geschichten, wie auch das Einbringen von relevanten Dingen aus anderen Romanen, etc. kam es mir so vor, als wäre es hier (wieder) eine große Geschichte, die im Kollektiv schon grob angesprochen und auf die mit vorherigen Stories schon hingearbeitet wurde ... wie die lange Vorbereitung mit und um den Täufer und seine Anhänger. Und sowas find ich ja generell gut! smile
Ich bin echt gespannt, wie das jetzt noch alles zusammengehört und/oder alles, auch das in Kill Devil Hills, wo Toghan einst lag (wenn ich das richtig hab^^) miteinander verwoben wird.
Und warum zum Geier Rudy Grenville nun so'n junges, knackiges Kerlchen ist?? Augenzwinkern großes Grinsen Und eben, was er noch damit zu tun hat ...

Das Cover ... nun ja, ist jetzt nicht das Schönste in meinen Augen ... aaaaber, es passt wie die Faust auf's Auge zur Story. Wenn ich's als reine Statue betrachte, so wie's im Roman auch vorkommt, dann isses wieder völlig oki smile

* * *


Sodele, jetzt kommt der Teil, der sich auf den Leserbrief in diesem Band bezieht, bzw. irgendwie musste ich den LB jetzt mal ein bisschen kommentieren und mit meinem eignenen Kram vergleichen ...
Das meiste als Spoiler, weil der Roman (oder die Rezi dazu) nicht darunter leiden soll ... weil ne Meinung zu nem Leserbrief halt nicht jeden interessiert ... weil sich keener erschlagen fühlen soll von viel Text^^ ... weil's nur meine Meinung ist, die auch nicht jeden interessiert, aber in entfernter Weise und minimal schon etwas mit dem LB übereinstimmt, bzw. auch nicht übereinstimmt Augenzwinkern ...



Zitat:
Original von lessydragon
Anfangs dachte ich noch, dass es ein Leser wie wir alle ist, der ein bestimmtes Bild von der Serie hat oder bestimmte Helden oder was auch immer, und der in seiner Freude irgend etwas verloren hat, so dass ihm die Serie nichts mehr gibt. So wie es Sheila ja fast passiert ist.

Ich sitze bei JS total zwischen den Stühlen, weil es für mich, genau wie auch für Joachim Bertus, ein wichtiger und langjähriger Bestandteil des Lebens war, aber gewisse Dinge halt nicht mehr stimmen und wohl auch nie wieder stimmen werden.
Auch wenn meine Gründe andere sind, als seine ... ich bin irgendwie immer noch oder trotzdem ein Fan JD's, der Co's, der JS-Serie ... smile

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

04.09.2017 22:38 Sheila Conolly ist online Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1478

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das geht mir genauso, Sheila. Ich schimpfe ja gerne in meiner Bewertung über die aktuell sehr langen Dialoge oder das immer wieder im selben Kreis drehen bei JD. Auch, dass er, wei früher, eine Wahnsinnsidee hat, aber in meinen Augen nicht mehr so zu Ende zaubert, wie er das früher gemacht hat.
Als ich aber durch den Leserbrief an die Mehrteiler erinnert wurde, das war schon eine Klasse Erinnerung, zumal ich die über die Literra Themenbände noch einmal gelesen hatte.
Auch, wo ich jetzt die Taschenbücher der Sonder Edition nachlese, bin ich immer noch begeistert, zumindest oft.

Somit kann ich auch und trotzdem sagen, dass ich sowohl Fan von JS, von JD und von den Neuen bin.

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

04.09.2017 23:43 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1478

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hab den Band jetzt auch fast durch und kann verstehen, warum Sheila es so zu umschreiben versucht. Ich überlege auch schon, wei weit ich dann mit meiner rezi gehen werde, gerade den Alt-Fans sollte man den Genuss der Ergänzung zu vorhandenem Wissen nicht nehmen, quasi durch eigenes Lesen...

Ein Hammerband, der echt tolle Erinnerungen hervorholt und die Vergangenheit in ergänzende Bilder packt. Sehr geil...
Ein Lesemuss...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

05.09.2017 04:26 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Routinier




Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 386

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von lessydragon
Das geht mir genauso, Sheila. Ich schimpfe ja gerne in meiner Bewertung über die aktuell sehr langen Dialoge oder das immer wieder im selben Kreis drehen bei JD.

Somit kann ich auch und trotzdem sagen, dass ich sowohl Fan von JS, von JD und von den Neuen bin.


Wirklich so richtig meckern tu ich höchst ungern und ich war eigentlich sogar immer recht leicht für einen Sinclair-Roman zu begeistern gewesen. Hauptsache ne neue Sinclair-Story eben großes Grinsen
Jede Geschichte, egal von welchem Autor, hatte immer irgendwas Gutes drinstecken, auch wenn andere Dinge vielleicht nicht ganz stimmig waren. Aber da kann ich dann irgendwie bei vielen Dingen auch einfach drüber weg sehen ...

Ja, das liebe Fan-Sein ... großes Grinsen
Ich kann mich noch erinnern, dass ich bei "Dreizehn Seelen für den Satan" mal ganz blöd und voller Skepsis in ner JS-Gruppe auf FB gefragt hatte, ob jemand "diesen Breuer" kennt (ich hab ja noch keenen Zamorra gelesen Augenzwinkern ) und wieso der da jetzt für Sinclair schreibt^^
"Der Breuer" hatte dann selbst so nett geantwortet und da war für mich schon klar, dass ich das Teil vorbehaltlos lesen werde ... Vorurteile waren schnell passé, denn alle schrieben ja für meine Lieblingsserie ... jeder Autor .... hatte funktioniert und ich wurde Fan von allen smile Daumen_hoch

Neben den Dialogen gibt's ja auch noch die Logik ...
Genauso wie auf leichte Unterhaltung stehe ich auch auf Logik, sehr sogar ... und/oder wenn die Handlung komplex ist .... mag auch nicht jeder. So war's bei der Täufer-Trilogie (wo ICH ja sogar mal nen kleinen Denkfehler hatte, obwohl ich meinte, alles geschnackelt zu haben^^) oder jetzt hier in diesem Dreiteiler. Diese rückwirkenden Erklärungen, das find ich sowas von genial und logisch zusammengebastelt ...und wie die Handlungsstränge stimmig zueinander finden und passen! Hammer! großes Grinsen
Das sieht nach ner Menge Arbeit aus!

Ich suche auch nicht akribisch nach Fehlern, wie z.B. die Sache mit der Schwert-Übersetzung, Ausdrucksweisen für Dinge/Sachen, ob zu viele oder zu wenig Fußnoten drin sind oder sonstwas ... Dinge, die ich dann unbedingt einem Autor vorhalten kann, um zu zeigen, dass ich mich im JS-Universum auskenne oder halt schon ewig lese oder oder oder ... sondern eher nach den Dingen, die mir gefallen haben. Ich wurde doch unterhalten, weil ich was von "meiner" Serie lesen wollte. Wie kann das denn wirklich "schlecht" sein? Etabliert haben sich doch inzwischen alle ...
Finde ich doch mal was, dann kann ich das auch mit nem Schmunzeln abtun und freu mir nen Keks, dass ichs gemerkt hab. Fertig aus^^
Bei mir geht eigentlich nur eins nicht in der JS-Serie: zu tief an der Basis sägen oder Basis-Sachen raushauen. Das ist tatsächlich das einzige inhaltliche Geschehen, dass ich auch wirklich negativ kommentiere(n würde). Und selbst dann kann die Geschichte an sich noch gut sein, was ich ebenfalls erwähnen würde ... nur zu meckern find ich (für mich persönlich) ein no go.

Zitat:
Original von lessydragon
Hab den Band jetzt auch fast durch und kann verstehen, warum Sheila es so zu umschreiben versucht. Ich überlege auch schon, wei weit ich dann mit meiner rezi gehen werde, gerade den Alt-Fans sollte man den Genuss der Ergänzung zu vorhandenem Wissen nicht nehmen, quasi durch eigenes Lesen...

Ein Hammerband, der echt tolle Erinnerungen hervorholt und die Vergangenheit in ergänzende Bilder packt. Sehr geil...
Ein Lesemuss...

LG Lessy großes Grinsen :Alt:

Ja, ich find's echt genial, wie das hier gemacht wurde ... zusätzlich, ohne das "vorhandene Material" zu verändern.
Und dabei so stimmig ... Irgendwie MUSS man das selbst lesen, weil der Flair, den diese Geschichte mit sich bringt, sonst auf der Strecke bleiben würde. Ich glaub, ne Inhaltsangabe könnte das gar nicht so wiedergeben. Das wäre dann nur ne "Info" für diejenigen, die halt nicht den ganzen Roman lesen, sondern nur storymäßig auf dem Laufenden bleiben wollen ...
Aber wer weiß, vielleicht schafft es ja doch jemand, das inhaltlich gut wiederzugeben ... nichts ist unmöglich! großes Grinsen (y)
So, jetzt aber los und den ditten Teil geholt^^

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

05.09.2017 09:40 Sheila Conolly ist online Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

lessydragon lessydragon ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 1478

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Band ist durch, und Sheila und ich haben alles dazu gesagt, was erstmal gesagt werden sollte.

Eine Erinnerung an tolle Zeiten im Sinclair Universum und trotzdem aktuell eingewoben. Ich war top unterhalten und genau die Note gab es auch!

Da ähneln wir uns Sheila, ich bin auch weniger der Fehler- Erspäher, suche auch eher nach dem positiven Überbleibsel des Ganzen...

Und nun: 3. Teil runterladen, vor lauter Neugier...

LG Lessy großes Grinsen Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

05.09.2017 13:55 lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Eigentlich äußere ich mich zuerst immer über das Cover oder gebe zum Romaninhalt meinen Senf dazu.


Lustig fand ich auch

"Die Selbstbeweihräucherung auf der neuen Leserseite sagt da alles. Nicht ein kritischer Leserbrief wurde da bisher veröffentlicht"

So ähnlich haben viele von uns vor 5 Jahren gedacht, aber über jemand anderen. großes Grinsen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

05.09.2017 18:59 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eric schreibt wohl gern große Ergänzungsgeschichten zu der Vergangenheit wichtiger Charaktere, die kaum in der Gegenwart spielen. Grundsätzlich bin ich davon kein Freund. Es ist natürlich wichtig, aber fast der ganze Text dafür? Wenn Bastei die JS-Marke ausbauen will, warum dann keine Zusatztaschenbücher für Fans, so in der Art von Zaubermond.


Auch in anderen Dingen störte mich das erste Viertel des Romans ziemlich. So stark, dass ich am überlegen war, eine Bewertung auszusetzen. Die Geschichte war anfangs wie eine eigenständige Fantasywelt ohne großen Bezug zu JS aufgebaut. Das änderte sich mit dem Auftritt des Schwarzen Tods. Dafür stoße ich mich daran, dass wichtige Fakten zu einem sehr alten Gegner aufgestellt wurden. Nicht nur zu ihm, auch zu den Großen Alten oder Atlantis. Allein die Tatsache, dass das Schwarze Gerippe Brüder haben soll ist so eine Sache. Ich wette, das wurde nicht mit Dark abgeklärt. Muss man das überhaupt? Sind ihm die Co-Autoren Rechenschaft schuldig, wenn sie tief in die Ursprünge der Serie eingreifen? Ich finde, ja. Auch wenn die Kommunikation mit Dark etwas altmodisch vonstatten geht oder er sich ziert. Ich möchte nicht, dass die Serie wie gerade in zwei Richtungen abdriftet. Hat man Dark zumindest nach diesen Änderungen darüber informiert? Oder existieren diese Tatsachen in den Geschichten des Hauptautors schlichtweg nicht?

Noch einmal kurz darauf zurück, was mir im ersten Viertel nicht gefallen hat. Das las sich für mich ziemlich nach „linker Propaganda oder Meinung“ zum aktuellen Flüchtlingsthema, verpackt in eine JS-Geschichte. Eventuell bin ich da momentan auch übersensibel, weil irgendwie haufenweise Leute die künstlerisch aktiv sind, in den Werken drohend den Zeigefinger gegen die AfD und Wutbürger heben. Unabhängig davon, ob ich das Thema grundsätzlich auch so sehe, ich brauche nicht dauernd eine Belehrung darüber.

Es ändert sich wie gesagt nach dem ersten Viertel. Ich möchte nur noch erwähnen, es ist ziemlich leichtsinnig von John und Suko so einfach Vrytha zu vertrauen. Wäre es doch eine Falle gewesen, die Gegenseite hätte hier gut dafür sorgen können, dass die Geisterjäger ihr eigenes Ich vergessen und ausgeschaltet sind.








Die Geschichte wird dann doch spannend. Hat Bezug zu einem Themengebiet der Co-Autoren, liefert auf unterhaltsame Art wichtige Informationen und neue Eindrücke. Abe Douglas hätte man komplett rauslassen können. Ein gescheiterter Fluchtversuch und ein Cliffhanger. Das macht den Kohl nicht fett.


Die ewige Kritik am Einmischen in Dark-Themen ohne Absprache (verbessert mich, wenn ich falsch liege. Ich bin mir wirklich sicher, höchstens die Redakteurin hat „i.A.“ ihr OK gegeben) kann ich aus der Heftwertung lassen und allgemeiner betrachten. Dass ich diese Art von Informationsfülle-Geschichte bei vielen Themen nicht mag geht aber an Eric Wolfe direkt. Ein überdurchschnittliches Abenteuer.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

05.09.2017 19:35 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Spätaufsteher Spätaufsteher ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 17.06.2017
Beiträge: 119

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wow was für ein Roman! Für eine Inhaltsangabe passiert da zu viel. Wie schon gesagt wurde: Muss man einfach selbst lesen. Das ganze Heft spielt in 20 Minuten(der Gegenwart..) Augenzwinkern

Die ganzen Verwicklungen Schwarzer Tod/Kerrendes und seine Brüder, Große Alte, Asmodis, Toghan, Atlantis usw.
Dachte erst es wird irgendwann langweilig wenn Vrytha diese ganzen Zusammenhänge erklärt bzw. zeigt. Das war nicht der Fall. Super spannend und auch der Schreibstil war für meinen Geschmack super.

Auf den 3.Teil bin ich schon gespannt und werde ihn mir morgen Vormittag zulegen.

Mir gefällt auch das Cover. Wir wissen ja jetzt, dass es eine Statue von Vrytha ist und die Hörner feierlicher Kopfschmuck sind. Augenzwinkern
Ich gebe hier ebenfalls das "Top".

Zum Leserbrief: Ich sehe da nichts Schlimmes dran. Der Herr hat seine Meinung zur Entwicklung der Serie vorgetragen und es bleibt eben seine Meinung. Niemand muss sie teilen. Die Sache mit dem Schwert war doch eine berechtigte Anmerkung, da innerhalb der Serie wohl keine einheitliche Übersetzung verwendet wurde/wird.
"Entwürdigung des Lebenswerkes von JD" ist wohl etwas übertrieben, aber er mag halt diese Veränderungen nicht.
Jetzt steigt er aus der Serie aus und findet seinen Frieden smile

05.09.2017 22:25 Spätaufsteher ist offline Beiträge von Spätaufsteher suchen Nehmen Sie Spätaufsteher in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Das las sich für mich ziemlich nach „linker Propaganda oder Meinung“ zum aktuellen Flüchtlingsthema, verpackt in eine JS-Geschichte. Eventuell bin ich da momentan auch übersensibel, weil irgendwie haufenweise Leute die künstlerisch aktiv sind, in den Werken drohend den Zeigefinger gegen die AfD und Wutbürger heben. Unabhängig davon, ob ich das Thema grundsätzlich auch so sehe, ich brauche nicht dauernd eine Belehrung darüber.

Schon interessant, dass der Roman mit diesem eingebauten Flüchtlingsthema so kurz vor der Bundestagswahl erscheint. Ich denke nicht, dass es Zufall ist, sondern durchaus beabsichtigt war.

Ganz aktuell gibt es sogar einen erstaunlichen Bezug zur Realität:
"Zufällig" ist jetzt kurz vor der Wahl eine e-mail aufgetaucht, die von Alice Weidel (AfD) stammen soll und folgende Äußerung enthalten soll:
„Der Grund, warum wir von kulturfremden Völkern (...) überschwemmt werden, ist die systematische Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft als mögliches Gegengewicht von Verfassungsfeinden, von denen wir regiert werden.

Und wenn wir nun JS 2042 zur Hand nehmen, äußerst sich darin Kerrendes folgendermaßen:
"Seht ihr nicht, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Toghan von Atlantern bevölkert ist? Bis ihr euch in eurer eigenen Heimat fremd fühlt?" (Und weiter über den Kroagh): "Dieser Weichling, der sich selbst Herrscher von Toghan nennt? Ist er nicht ebenfalls schuld an der Misere des Landes? Warum hat er sie nicht weggeschickt? ... Oh nein, er hat sie gebeten, zu bleiben. ... und verfügt, dass ihr alle sie gefälligst zu akzeptieren habt! Wahrscheinlich ist er selbst längst dem Bösen verfallen."

Ich finde es sehr erstaunlich, wie sehr sich das gleicht. Urks

Zweifelsohne steckt eine gute Absicht dahinter, das Flüchtlingsthema in den Roman einzubringen, aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen: Kerrendes ist niemand anderes als der Schwarze Tod - und der hat nicht wenige Fans unter den Lesern... Wenn die jetzt alle eine bestimmte Partei wählen...
Grusel
Grundsätzlich finde ich, dass reale Probleme nicht unbedingt in so ein Romanheft gehören. Zum einen wirkt das oberlehrerhaft belehrend (ein Kritikpunkt, den Gg weiter oben schon genannt hat), was ich auch nicht unbedingt brauche, und zum anderen sollen die Romanhefte eine leichte Lektüre zur Entspannung sein, um von der Realität mal abzuschalten. Mit realen Problemen setze ich mich im realen Leben auseinander, das brauche ich nicht auch noch in der seelischen "Wohlfühloase". (Demnächst gibt es vielleicht bei JS noch eine dämonische Diesel-Affäre, die nichts anderes als eine verspätet ausgelöste getarnte Attacke des Schwarzen Tods zu unserer aller Vernichtung ist...)

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Horror-Harry am 11.09.2017 00:34.

10.09.2017 23:53 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (2): [1] 2 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum