Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Taschenheft1-60 » Band 13 : Der Hüter und das Kind » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Mikru
Gast

1386495199 1

Band 13 : Der Hüter und das Kind Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Nathan Tulliver hatte geglaubt, alle Gesichter des Todes zu kennen. Sein Irrtum wurde ihm an diesem Morgen vor Augen geführt - auf drastische Weise. Der Leichnam lag zu seinen Füßen, Blut hatte den Schnee ringsum dunkel gefärbt, beinahe schwarz. Blut aus gräßlichen Schußwunden, die den Körper regelrecht zerrissen und verheert hatten. Doch das war nicht das eigentlich Schlimme an dem Anblick. Als viel furchtbarer empfand Tulliver die zuckenden Bewegungen, die den Toten durchliefen - und die Tatsache, dass er sich erhob.





Autor: Timothy Stahl
Erscheinungsdatum: 8.4.1997
Titelbild: Potter

16.12.2007 00:05                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nachdem sich Landru lange genug auf dem Eisboden von Alaska ausgeruht hat und sein Körper die mächtigen Schusswunden diesmal nur unter großer Kraftanstrengung wieder regenerieren im Stande ist ...sinnt er auf Rache. Doch erstmal macht sich der Kelchhüter nach Indien, genauer gesagt nach Delhi auf. Dort will er mit seinem "Verbündeten", dem Sippenoberhaupt Tanor zusammen treffen. Landru hat nämlich die glorreiche Idee, dass Sahya Patnaik ("der Erwecker") mit seinen magischen Fähigkeiten eventuell in den Kelch "eintauchen" könnte. Somit wäre er vielleicht in der Lage die dortige Macht zu lokalisieren bzw. die Möglichkeit den Kelch wieder zu "säubern". Doch Tanor erklärt ihm, dass sie Sayha hätten töten müssen, nachdem der Schlangenstab ihn damals mit Wahnsinn infiziert hatte. Doch plötzlich erscheint der "Tote" Sahya Patnaik vor Landru und Tanor. Es stellt sich aber schnell heraus, dass es sich um eine Teilgestalt handelt. Timot, eines von Tanor's Kindern ist es nämlich gewesen, der den "Erwecker" getötet hat. Dieser rächt sich anschließend auf seiner Art und Weise. Er übernimmt Geist u. Körper von Timot. Landru ist es letztendlich völlig egal, denn auch die Teilgestalt (Sayha Patnaik/Timot) kann die Aufgabe erfüllen. "Patnaiks" Blick taucht daraufhin in die Schwärze der Kelchöffnung ein. Einen hauchdünnen Tentakel gleich tastet die Energie in die Lilienblüte umher .....und berührt etwas !". Welches Geheimnis lauert dort in der Tiefe ?.
Parallel macht sich "das Kind" Gabriel auf nach Rom. Seinem Hunger und damit sein Wachstum kennt dabei keine Grenzen. Doch langsam wird ihm bewußt, dass Menschen allein nicht in der Lage sind seinen unermäßlichen "Kohldampf" stillen zu können. Da er ja bereits die Erfahrung genossen hat, dass Vampire ihn mit mehr Energie versorgen, schnappt er sich das Oberhaupt von Rom (Tinto). Doch auch der kleine "Happen" bringt nur ca. zwei weitere Jahre in seinem Wachstum voran. Gabriel hat aber vorgesorgt, durch den Lilienkelch nimmt er Kontakt mit LANDRU auf. Dieser steht nämlich auf dem "Speisezettel" ganz oben. Kann Landru sich diesem "Festmahl" entziehen ?. Zwischen Gabriel's Mahlzeiten kommt es auch in dem Kloster der Illuminati in Monte Cargano zu einigen Zwischenfällen. Durch sein stetiges reifen gelingt es ihm auch an zusätzlichen brisanten Informationen heran zu kommen. Wie ein "Kind" halt so ist (nämlich neugierig) schickt er seine "Träume" hinter die Klostermauern..... auf der Suche nach dem "Tor". Doch auch der Großmeister Salvat spürt die Gefahr. Kann er sie noch abwenden ?.

Fazit:
Erneut ein klasse Roman aus der Feder von Timothy. Die Geschichte konnte gleich mit zwei guten Handlungssträngen aufwarten. Zu einem Landrus verzweifelte Suche die Gefahr in dem Lilienkelch irgendwie zu entschlüsseln bzw. Herr über ihr zu werden. Und dann eben Gabriels Entwicklung, die wie eine Lawine zu scheinen seit. An Opfern mangelt es hier jedenfalls nicht. Was mir ausserdem richtig gut gefiel ist die Tatsache, dass der Autor sich an viele Ereignisse von früheren Handlungen erinnern konnte. Ob es nun in den Heften oder Taschenbüchern war, spielte dabei keine große Rolle. Hut ab !!!.

Besonderes:
1. Ein Lilith loser Roman (tut der guten story aber keinen Abbruch).
2. LANDRU "bedient" sich das erste Mal überhaupt seiner ganzen Kraft/Macht um gegen den "Schöpfer" bestehen zu können (zwar nur indirekt aber immerhin S. 69-71).
3. Tanor, dass "Delhi'er Sippenoberhaupt" wird durch das "Purpurlicht" Gottes vernichtet S.68.

Bewertung:
Von mir bekommt die story vier von fünf Sterne/Fledermäuse.

Cover:
Passt irgendwie nicht so zur story. Dennoch habe ich schon schlechtere gesehen.

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 17.05.2012 18:47.

17.05.2012 18:09 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 2065

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieses Titelbild wurde ursprünglich für den Dämonen-Land-Roman Nr. 143 "Weekend mit einem Teufel", geschrieben von Gay D. Carson (= Günter Dönges), gezeichnet.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

08.01.2015 14:45 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum