Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Ebook » Digitale Publikationen » Horror Factory » 10 - Rachegeist » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8297

10 - Rachegeist Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Als er seinen letzten großen Roman beendet hat, nimmt sich der schwerkranke Bestsellerautor Dylan T. Wood das Leben. Allerdings bleibt Dylan den hiesigen Sphären zunächst als Geist erhalten. So erfährt er, dass seine Frau eine Affäre mit seinem Assistenten hat, der zudem Dylans letztes Werk als sein eigenes veröffentlichen möchte. In seiner geisterhaften Form ist Dylan machtlos. Na ja, nicht ganz...

Autor: Christian Endres

08.10.2013 16:44 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8297

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Als der Autor Dylan sich das Leben nimmt ist wider Erwarten nicht Schluss für ihn. Es scheint tatsächlich Geister zu geben und er ist einer von ihnen. Doch das Geisterleben ist nicht leicht. Er muss mit seiner neuen Gestalt erst umgehen lernen und dann ist da noch seine Frau die ausgerechnet mit seinem Assistenten eine Affäre hat. Mit einer geistersehenden Katze als Mentor plant er seine Rache.


Christian Endres hat mit „Crazy Wolf“ bereits eine solide Geschichte in der Gruselfabrik abgeliefert. Mit „Rachegeist“ wird es nun neben dem Horror humoristisch. Eine nette Abwechslung zum üblichen Fokus der Serie. Wirklich schlimme Szenen gibt es hier nicht, dafür ein wenig Moral zum Nachdenken im Subtext. Lässt sich sehr leicht lesen, der Handlungsbogen zielt zwar nicht direkt auf ein bestimmtes Ende zum vorausahnen ab, ansonsten ist er aber simpel. Genau wie die Sprache, kurze prägnante Sätze und Gedanken des Hauptcharakters. Für den Standard der Horror Factory eine solide Geschichte im unteren Mittelfeld. Kann man ein mal lesen und sich unterhalten lassen, wird einen aber nicht weiter beschäftigen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

08.10.2013 20:31 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Royston Vasey Royston Vasey ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 18.05.2014
Beiträge: 29

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der zweite große Wurf von Endres in der Horror-Factory. Die Story gänzlich anders als bei seinem Einstand. Und dennoch nicht weniger spannend und interessant. Beide Beiträge von ihm gehören für mich bislang zu den absoluten Highlights der Reihe und sind aufgrund ihrer Unterschiedlichkeit eigentlich nicht miteinander zu vergleichen.

Die Story an sich wirkte auf mich absolut rund und gut durchdacht. Und vor allem war sie schön böse. Vielleicht hätte sie zum Ende hin noch einen Ticken böser sein können, aber auch so paßte das Ende sehr gut. Ich habe mich wieder top unterhalten gefühlt. Endres hat in meinen Augen absolutes Bestsellerpotenzial.

Schulnote: 1-

11.06.2014 11:03 Royston Vasey ist offline Email an Royston Vasey senden Beiträge von Royston Vasey suchen Nehmen Sie Royston Vasey in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum