logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Taschenbücher und die Phantastische Literatur im Buchformat » BĂŒcher » Kelter Abenteuer Taschenbuch » Band 1112: Ein Toter schockt New York von Yester Yates
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5533

12.11.2013 22:16
Band 1112: Ein Toter schockt New York von Yester Yates
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Es fing ganz harmlos an.

FĂŒr den bulligen Lieutenant der New Yorker Kripo - Dale Jackson - ist es ein Fall wie viele tausend mehr, die ihm zur routinemĂ€ĂŸigen Bearbeitung ĂŒbergeben werden: Aus dem Tresor der angesehenen Antiquare - des Iren Fitzgerald O'Brien und des Exilpolen Tadeusz Pretkowski - sind 40 000 $ in gebĂŒndelten Scheinen entwendet worden. Der Tresor wurde nicht geknackt, der Einbrecher muß die Zahlen gekannt haben... Dieser anfangs so einfach erscheinende Fall entwickelt sich jedoch sehr bald zu einem unlösbaren Problem: Die festgestellten FingerabdrĂŒcke gehören einem gewissen Wendell Smit aus Corryvill, South Carollina. - Nur ist Wendell tot. Er verstarb vor zwanzig Jahren.
Es soll noch schlimmer kommen: Zu Lasten des Verstorbenen geht nicht nur dieser Einbruch - es geschieht auch ein Mord...



Verfasst von Yester Yates (=

Titelbild von Hans-Joachim LĂŒhrs

141 Seiten

Erschienen 1979

Kelter Taschenbuch Bd. 1112 = Geisterkrimi Bd. 18

__________________
Wenn man in der Kindheit erzĂ€hlen hört, daß die Toten um Mitternacht... in den Kirchen den Gottesdienst der Lebendigen nachĂ€ffen: so schaudert man der Toten wegen vor dem Tode; und wendet in der nĂ€chtlichen Einsamkeit den Blick von den langen Fenstern der stillen Kirche weg und fĂŒrchtet sich, ihrem Schillern nachzuforschen, ob es wohl vom Monde niederfalle.

Jean Paul: SiebenkÀs

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
57909
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018