logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Vampir Horror-Roman » VHR 401-451 » VHR Band 449: Das Haus der Alpträume von Uwe Voehl
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5476

24.11.2013 18:06
VHR Band 449: Das Haus der Alpträume von Uwe Voehl
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ich bin ein Verfluchter. Ich mußte erfahren, daß neben unserer realen alltäglichen Welt andere Welten existieren. Die der Hexen und Magier, der Drachen und Gespenster. Und die der hundert Geheimnisse, die noch auf ihre Enthüllung warten. Aber ich bin auch ein Jäger. Ein Jäger aller dunklen Mächte, von denen ich wiederum ein Teil bin. Ich bin der Henker.

Ich drückte die Zigarette in dem Aschenbecher aus, um sie überrascht loszulassen, als ich sah, was mit ihr vorging: sie blutete. Eine Zigarette, die blutete! Es geht schon wieder los, dachte ich. Nirgendwo konnte ich meinem Schicksal davonlaufen. Ich schien eine magische Anziehungskraft auf ominöse Geschehnisse zu haben. Ich beugte mich über den Aschenbecher und besah mir die Zigarette genauer. Sie war nur noch ein kurzer Stumpf und von mir arg zerdrückt worden. Aus ihrem Ende floß Blut, das sich in dem Aschenbecher ausbreitete. Wenn nur Sylvia oder Fred dagewesen wären. Sylvia war eine nicht untalentierte rothaarige Hexe, die stets eine Erklärung fand. Und Fred, mein glatzköpfiger Gefährte, hätte in seiner direkten Art das Geschehen als Unsinn bezeichnet.


Verfasst von Uwe Voehl

Titelbild von Antonio Bernal

Erschienen am 22.09.1981

Der Henker, Bd. 4

__________________
Irgendetwas, so hieß es, stünde hinter den verschlossenen Türen und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
58361
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 2344

30.08.2016 06:45
RE: VHR Band 449: Das Haus der Alpträume von Uwe Voehl
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Das Titelbild von Antonio Bernal wurde in den achtziger Jahren nochmals als Titelbild für den Dämonenkiller-Sammelband Nr. 27 gespiegelt verwendet.

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
85167
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018