Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Monstrula » Band 43: Das Geisterschiff » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 3767

Band 43: Das Geisterschiff Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Janine Gautier war im Hafenviertel von Marseille aufgewachsen. Seit vierundzwanzig Jahren lebte sie in den engen, muffig riechenden Gassen, von denen manche vor Menschen fast barsten, andere wieder leer, tot und dunkel dalagen. Durch eine dieser dunklen Gassen ging Janine Gautier nach Hause, nachdem sie mit Freunden in einer kleinen Bar am Hafen gefeiert hatte. Die einzigen Geräusche waren das Glucksen des öligen Wassers eines in der Nähe vorbeiführenden Hafenkanals, das Tuten von Schiffen und das Klappern von Janines Absätzen auf dem Steinpflaster. Die Straßenbeleuchtung reichte kaum aus, um ein paar Schritte weit zu sehen. Zwischen den einzelnen helleren Kreisen, von den trüben Lampen auf das Pflaster geworfen, gab es dunkle Zonen, in denen Ratten raschelten, Katzen um Abfälle kämpften und Betrunkene schliefen. Janine schritt mit wiegenden Hüften unbesorgt weiter, bis sie mit einem erstickten Aufschrei zusammenzuckte. Direkt vor ihr sprang ein Mann aus einer schwarzen Nische und verbaute ihr den Weg. Zuerst glaubte sie an einen Annäherungsversuch, an einen Betrunkenen, der zudringlich wurde, doch dann sah sie in die Augen des Mannes. Nackte Mordlust glühte in ihnen! Janine wollte schreien, doch ihre Kehle war wie zugeschnürt. Sie wirbelte herum, um zu fliehen und ihr nacktes Leben zu retten, doch mit zwei Sprüngen hatte der Mann sie eingeholt, packte sie und drückte sie fest an sich. Eine schwielige Hand preßte sich auf ihren Mund. Sein Atem strich an ihrem Ohr vorbei, als er heiser keuchte: "Morgen un diese Zeit stirbst du! Bereite dich inzwischen darauf vor!" Er drehte sie herum. Seine Augen glühten, scheinbar von innen erleuchtet, während er fanatisch hervorstieg: "Morgen werde ich dich den Dämonen opfern!"


Autor: M.R. Richards (= Richard Wunderer)

Titelbild von Hans-Joachim Lührs

Erschienen am 26.04.1976

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

01.06.2014 20:39 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum