logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Vampir Horror-Roman » Taschenbücher » VHR-Taschenbuch Band 77: Parasiten der Hölle von Miles Greene
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5313

03.06.2014 20:53
VHR-Taschenbuch Band 77: Parasiten der Hölle von Miles Greene
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Sigrid Friedrich freut sich auf ihren neuen Posten als Lehrerin in Grenzweil. Ihre Reise in das Städtchen steht jedoch unter einem Unstern. Der Omnibus, der sie ans Ziel ihrer Reise bringen soll, stürzt in eine Schlucht. Nur Sigrid überlebt die Katastrophe - und sie weiß, daß sie einen Preis dafür bezahlen muß. Sie allein weiß, daß nicht der Fahrer das Unglück verschuldet hat. Nur sie hat das dämonische Wesen bemerkt, das hier eine teuflische Regie führte. Die Unfallstation, auf der Sigrid erwacht, erweist sich als Tummelplatz böser Geister, und sie zweifelt vollends an ihrem Verstand, als sie die Unfallopfer wiedersieht - als Gefangene eines Alptraums, der im 16. Jahrhundert begann ...



Verfasst von Miles Greene (= Hans-Jürgen Raben)

Titelbild von Les Edwards

161 Seiten

Erschienen im Juli 1979



__________________
Es dämmerte, ein Windstoß fuhr durch das welke Laub unter den Bäumen, daß es raschelte. Drüben auf dem neuen Friedhof wurden die roten Lichter sichtbar, die die Leute an Allerseelen auf die Gräber gestellt hatten und die immer noch brannten.

Fanny Morweiser: Laura

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
62802
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5313

21.05.2018 20:42
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein weiterer guter Roman von Raben, der zwar gewisse Parallelen zu den Werken von Hugh Walker/Hubert Straßl aufweist, aber wo Walker meist subtil vorgeht, langt Raaben mitunter etwas robuster hin. Störend ist diese unsichtbare Grenze zwischen den "guten" und den "bösen" Bewohnern, deren Ursache nicht befriedigend erklärt wird. Stilistisch ist Raben aber auch hier sehr sicher unterwegs.

__________________
Es dämmerte, ein Windstoß fuhr durch das welke Laub unter den Bäumen, daß es raschelte. Drüben auf dem neuen Friedhof wurden die roten Lichter sichtbar, die die Leute an Allerseelen auf die Gräber gestellt hatten und die immer noch brannten.

Fanny Morweiser: Laura

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104513
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018