Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » Gruselkabinett » 44 - Berge des Wahnsinns (Teil 1) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8238

44 - Berge des Wahnsinns (Teil 1) Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



New England 1930

Der Geologe William Dyer, ein Professor an der Miskatonic University, ist der Kopf einer großangelegten Expedition in die Antarktis. Gemeinsam mit seinem Assistenten Larry Danforth, seiner Kollegin Dr. Leni Lake, deren Assistentin Leslie Carroll, dem Ingenieur Prof. Frank H. Pabodie, dem Physiker und Meteorologen Prof. Atwood und diversen Hilfskräften bricht Dyer auf, den unwirtlichen Kontinent der Erde zu erkunden. Ein sehr gefährliches Unterfangen, wie sich herausstellt...

Erschienen am 24. September 2010

10.06.2014 22:14 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8238

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Einige Professoren der Miskatonic University, alle mit unterschiedlichem Fachgebiet, begeben sich auf eine Reise in die Antarktis, um die uralten Ablagerungen zu untersuchen. Dabei stoßen sie auf den sensationellen Fund eines dreieckigen Fußabdruckes in einer Gesteinsschicht, in der es auf dem Festland noch kein so weit entwickeltes Leben geben sollte. Sofort bricht die Biologin des Teams mit einigen Mitarbeitern zum Bohrungsort der Probe auf und findet weitere unglaubliche Beweise für Leben in diesem Gebiet.


Auf Lovecraft habe ich mich wirklich gefreut, das muss doch wieder eine richtig gute Vertonung werden. Da die Geschichte auf zwei Hörspiele geplittet wurde geht es entsprechend ruhig los, um die Charaktere in Ruhe vorzustellen und nicht direkt zu Action oder Grusel zu kommen. Theoretische Vorbereitungen und Streitgespräche bilden die erste Hälfte des Hörspiels. Danach geht es in die eisige Antarktis, hier können Toneffekte und vor allem der altbekannte und oft benutzte Soundtrack aus der Videospielserie „Spellforce“ punkten. Herrlich, da merkt man mal, dass die Story und der Grusel nicht alles ausmachen und man das Gruselkabinett auch wegen der Sounduntermalung hören kann.

Bis es dann wirklich gruselig wird vergeht einige Zeit. Etwa 5 Minuten vor Schluss macht man die mystischen Entdeckungen und das übliche Lovecraft-Handlungsschema darf erahnt werden. Teil 1 endet damit, dass irgendwas im Zweitlager weit draußen in der verschneiten Einöde schief geht und ein letzter panischer Funkruf abgesendet werden kann. Im Basislager bricht man zu einer Rettungsaktion auf. Also wird der Lovecraftmonstergrusel erst in Teil 2 zuschlagen, dann aber richtig.

Wenn Sinclair Kino im Kopf ist, dann zeigt Titania Medien hier mal wieder, dass Gruselkabinett ein Schauermärchen im Kopf ist, eine unheimliche Lagerfeuergeschichte. Es sind die leisen Töne, die Musikuntermalung, welche die böse Vorahnung leiten und Lust auf den zweiten Teil machen.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff (7 von 10), da der erste Teil eher wie ein unheilsschwangerer Prolog zur eigentlichen Gänsehaut wirkt.

edit: Das hier habe ich noch...




Auch die anderen Musikstücke sind zu empfehlen. Das Spiel hat einfach eine grandiose Musikuntermalung, typisch deutsche Wertarbeit. großes Grinsen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

06.10.2014 22:36 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Auf Lovecraft habe ich mich wirklich gefreut, das muss doch wieder eine richtig gute Vertonung werden.

...hier können Toneffekte und vor allem der altbekannte und oft benutzte Soundtrack aus der Videospielserie „Spellforce“ punkten. Herrlich, da merkt man mal, dass die Story und der Grusel nicht alles ausmachen und man das Gruselkabinett auch wegen der Sounduntermalung hören kann.




Auweia, das soll die musikalische Untermalung für eine Lovecraft-Story sein??
Dieses einlullende Fantasy-Gedudel ist doch total unpassend und vom Geist einer Lovecraft-Story Lichtjahre entfernt. Genausogut könnte man einen Horrorfilm-Klassiker mit Helene Fischer-Musik unterlegen... Aber das wäre selbst mir dann zuviel Horror.
Grusel

24.11.2014 02:00 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8238

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir gefällt es. Natürlich nicht in allen Szenen, aber es passt zu gewissen Beschreibungen.

Wie sagte einst ein weiser Mann?

Hast du schon mal was von Gruselkabinettgehört?
Es würde dem Team absolut nicht gerecht, wenn du sie nur nach Soundtracks in unterste Schubladen steckst. Das wäre ungefähr so, als würde ich Herr der Ringe nach einem einzigen Soundtrack in der gesamten Trilogie beurteilen.

Zunge raus

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

24.11.2014 12:52 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum