Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » Gruselkabinett » 46 - Die Maske des roten Todes » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8239

46 - Die Maske des roten Todes Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Italien um 1750

Im ganzen Land wütet eine tödliche Seuche, genannt „der rote Tod“. Der genusssüchtige Landesfürst Prinz Prospero verschließt die Augen vor den Nöten seiner Untertanen. Er lässt sogar die Zugänge zu seinem größten Landsitz, einer alten Abtei, verbarrikadieren und feiert dort mit Gleichgesinnten ein ausschweifendes Fest nach dem anderen. Für einen Maskenball fehlt ihm indes noch die rechte Idee, um ihn unvergesslich zu machen…

Erschienen am 22. Oktober 2010

10.06.2014 22:17 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8239

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Prinz Prospero und seine adeligen Freunde schotten sich mit allerlei Vorräten in einer riesigen Abteianlage von der Außenwelt ab. In seinem Reich tobt eine todbringende Seuche, aber hier will man den roten Tod isoliert überleben und einige Monate feiern. Im Gepäck hat der Prinz zwei verkrüppelte Schausteller, die sich für ihn immer neue Festivitäten ausdenken müssen. Ein einfallsreicher Maskenball soll die neuste Zerstreuung bringen. Anfangs läuft alles gut, doch dann bemerken immer mehr der Gäste einen ungebetenen Gast unter sich.



Eine Erzählung von Poe zu vertonen ist einerseits einfach, andererseits aber auch sehr schwer. Wenn man alles richtig macht hat man eine Vorlage, die ein tolles Hörerlebnis garantiert. Die Vorlage wirklich angemessen ins Hörspielmedium zu transportieren ist aber gleichzeitig die Schwierigkeit. Nicht vielen würde ich das zutrauen. Der Gruselkabinett-Produktion schon, denn sie haben bereits in der Vergangenheit bewiesen, Werke namenhafter Autoren in Kopfkino verwandeln zu können. Auch hier ist das wieder gelungen und auch hier muss man einfach den Soundtrack hervorheben. Die professionellen Sprecher bin ich gewohnt, aber die Musik lässt mich erst eintauchen, in eine prunkvolle Dauervergnügung. Um die nötigen Gruseleffekte zu bringen dürfen es dann auch mal lautere Effekte sein, die nicht wohlklingend sind. Sollen sie an den bestimmten Stellen auch gar nicht.

Über die Handlung muss man wie gesagt nicht viel schreiben. Edgar Allan Poe halt. Fast wie bei den Sinclairhörspielen wird hier noch die Geschichte vom Hopp-Frosch hineingebracht, um mal etwas Neues zu wagen. Es wirkt keineswegs überfrachtet und fügt sich gut ein, muss man anerkennen. Wenn ich nur die Originale möchte gibt es genug Stoff zum Lesen und Hören. Respekt für den Mut, zwei Erzählungen zu verweben.

Nach einer längeren Pause werde ich direkt wieder mit einem Hörspiel der ersten Klasse verwöhnt. Die letzten paar fand ich nur solide für Gruselkabinett-Verhältnisse. Hier gibt es aber echt nichts zu meckern. Es sei denn man stört sich schon aus Prinzip an der Vermischung zweier Poe-Werke.

großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff (8,5 von 10 Punkten). Ich habe überlegt ob 9 besser wären. Wenn ich bei den eh schon hohen Standards der Produktion bleibe trifft es eine knappe 8 aber ganz gut. Man muss sich die hohen Wertungen für Hörspiele aufheben, die einen richtig wegflashen. Und Titania Medien kann das.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

01.06.2015 00:37 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum