Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1801-1900 » Band 1875: Die Fessel des Menarke » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1875: Die Fessel des Menarke
top 5 29.41%
sehr gut 7 41.18%
gut 5 29.41%
mittel 0 0.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 17 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4414

Band 1875: Die Fessel des Menarke ! Startbeitrag ! Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Wieder klingelte es Sturm.
Jeffrey Hoff stolperte durch den Flur. Er hatte sich vorgenommen, dem Störenfried ordentlich die Meinung zu geigen. Es war Sonntagmorgen, und er hasste es, um diese Zeit gestört zu werden.
Mit hochrotem Kopf riss Hoff die Tür auf und erstarrte.
Der Besucher hatte tief in den Höhlen liegende Augen. Sand und Wind hatten seine Haut gegerbt. Sie erinnerte an altes Pergament.
„Wo ist das Amulett?“, fragte der Fremde mit kratziger Stimme.
„Ich weiß nicht, wovon Sie sprechen“, erwiderte Hoff knapp.
„Geben Sie es mir“, forderte der Fremde, „sonst wird Menarkes Zorn über Sie kommen. Sie werden tausend Tode sterben!“


Geschrieben von Michael Breuer
Erscheinungstag:17.6.2014

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

15.06.2014 15:36

Michael Breuer Michael Breuer ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 21.11.2013
Beiträge: 143

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HorrorHarry
Diese Hypnosefähigkeiten (Sarket, Menarke), das Outfit von Sarket und das Wiedererkennen einer alten Leidenschaft in einer heutigen Person erinnern sehr an den alten Mumien-Filmklassiker mit Boris Karloff und punktet schon allein dadurch...
Love

Ja mei, dass ich bei Sarket an den Herrn Karloff gedacht habe, war wohl unschwer zu bemerken ... hach Love

Zitat:
Original von HorrorHarry
Genau wie dark side habe ich mich auch gefragt, wie Suko mit dem Rover kommen konnte, mit dem auch schon John zum Museum gefahren war. John meinte ja "... ein mir wohlbekanntes Fahrzeug vor dem Museum hielt", aber vielleicht gehörte der Rover dem ermordeten Hoff und er hatte nur zufällig die gleiche Farbe... Augenzwinkern großes Grinsen

Öh, ja, ich geb zu, das mit dem doppelten Rover hab ich versemmelt großes Grinsen


Zitat:
Original von HorrorHarry
Was am Schluss jedoch noch offen blieb: Was wurde aus "der Fessel des Menarke"? Das Amulett blieb am Körper der Mumie, Sarket hat sich ohne dieses aus dem Staub gemacht. Er wird bestimmt erneut versuchen, es zu bekommen. Denn im Roman heißt es: "Die Hohepriester, die es einst fertigten, haben es mit wundersamen Kräften versehen..." Es würde mich überraschen, wenn mit dem Tod Menarkes das Amulett nun völlig machtlos wäre. Da könnte noch was kommen..

Tjoh ... ich vermute, jetzt liegt es gut verstaut im Safe neben den zahlreichen anderen Artefakten ... und wartet ... Vermutlich ist Sarket immer noch ziemlich scharf darauf großes Grinsen

__________________
Dort, wo du hingehst - da bist du dann!

12.07.2014 18:27 Michael Breuer ist offline Email an Michael Breuer senden Homepage von Michael Breuer Beiträge von Michael Breuer suchen Nehmen Sie Michael Breuer in Ihre Freundesliste auf Füge Michael Breuer in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sir Boromir Sir Boromir ist männlich
Routinier




Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 458

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael Breuer
Tjoh ... ich vermute, jetzt liegt es gut verstaut im Safe neben den zahlreichen anderen Artefakten ... und wartet ... Vermutlich ist Sarket immer noch ziemlich scharf darauf großes Grinsen


Na da freue ich mich schon mal auf den nächsten Auftritt von Sarket :-D

__________________
Urks

12.07.2014 19:42 Sir Boromir ist offline Homepage von Sir Boromir Beiträge von Sir Boromir suchen Nehmen Sie Sir Boromir in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Hellraiser Hellraiser ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 30.12.2013
Beiträge: 101

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wenn Michael Breuer seinen Stil noch weiter verfeinert, hat er die besten Chancen, vom Gastautor zum regulären Autor zu werden.

__________________
"Von den vielen Welten, die der Mensch nicht nur von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus dem eigenen Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte" - Hermann Hesse

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Hellraiser am 12.07.2014 20:43.

12.07.2014 20:43 Hellraiser ist offline Email an Hellraiser senden Beiträge von Hellraiser suchen Nehmen Sie Hellraiser in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1322

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Interview mit Sarket:

Ich: Hallo, Sarket!
Sarket: Was willste, du Wurm?
Ich: Wann lesen wir dich endlich wieder?
Sarket: Ich hoffe SEHR SEHR SCHNELL. Immerhin muss dieser sogenannte Autor von meinen Heldentaten berichten!
Ich: Und wenn er es nicht tut?
Sarket: Wann wird er seine Ahnen kennenlernen.
Ich: Oh, du bringst ihn um?
Sarket: Nö. Ich beschwöre seine Urururgroßmutter und die murkst ihn ab. Sehr langsam, sehr qualvoll.
Ich: Oha!
Sarket: Ach, solange ich zur Hauptperson der Romane werde und die Welt beherrschen, und euch Menschlein alle abschlachten darf, wenn mir danach ist ...
Autor: Du bist nur fiktiv!!!!
Sarket: Vielleicht ... aber: bist du dir da wirklich so sicher? Wirklich?

12.07.2014 21:00 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

großes Grinsen

12.07.2014 21:11 Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Scareface
Grünschnabel




Dabei seit: 10.07.2014
Beiträge: 4

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side

Die Fessel des Menage ist einfach der beste!


Hatte ich einen anderen Roman gelesen als du ?Kopfkratzen Augen rollen . Ne mal Spaß beiseite ....schön das du dich hier zu den Romanen äusserst Daumen_hoch . Wünsch dir dann noch viel Spaß hier im Forum !. Gruß dark side[/quote]

Ach, verdammte Autokorrektur! großes Grinsen

Ich danke euch für die nette Begrüßung und freue mich auf interessante Unterhaltungen.

__________________
Der unheimliche Bogenschütze wird euch das Fürchten lehren!

13.07.2014 10:49 Scareface ist offline Email an Scareface senden Beiträge von Scareface suchen Nehmen Sie Scareface in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wicket Wicket ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 1360

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Positiv aufgefallen an diesem Roman ist mir zunächst ein sehr sicherer, souveräner und flüssiger Schreibstil. Das machte die Geschichte für mich lebendig.

Inhaltlich riss sie mich jedoch nun wirklich nicht vom Hocker. Es passierte relativ wenig, und das was geschah, war dann auch irgendwie vorhersehbar und mal wieder recht klischeebeladen. Allerdings begrüße ich es, dass in einem Horror-Roman hin und wieder auch ein wenig Blut fließt.

Die Story war für mich also eher mittlerer Durchschnitt, doch konnten die Erzählweise und gewisse Details das Ganze dann noch in Richtung "Gut" retten.

__________________
The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown. (H.P. Lovecraft)

21.07.2014 10:36 Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
König




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 953

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wow, da hat der gute Herr Breuer wirklich einen rausgehauen großes Grinsen

Wie schon seine beiden anderen Romane, ist das hier wieder ein Oldschool-Roman der ersten John-Sinclair-Nummern.

Richtig Klasse, endlich wieder Romane, die nicht nach dem typischen JD- Silberkugel, Peitsche, Kreuz, alle Gegner besiegt-Format, sondern wie die Anfänge...! Danke Herr Breuer.

In sich schlüssig, keine Logik-Fehler, keine langatmigen Essenbeschreibungen, viel Action, viele Opfer/Tote (die Güte eines Romans steigt direkt proportional zu der Anzahl der Toten großes Grinsen).

Die Mumie wird zwar vernichtet, jedoch überlebt Sarket und es wird ein Wiedersehen mit ihm geben. Möglicherweise wird dann auf die Herkunft der Fessel des Menarken eingegangen, dieses wurde ja nicht vernichtet (leider auch nicht weiter drauf eingegangen, wo es verblieben ist, das einzige Manko), genauso wie auf die Geschichte des Sarket; bietet jedenfalls viel Stoff... großes Grinsen

Ich freue mich jedenfalls auf weitere Breuers großes Grinsen

Sehr gut, Herr Breuer!

Nachtrag: Das Cover hat mir gut gefallen, erinnert mich ein wenig an Sauron smile

__________________
I put the fun in funeral...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tulimyrsky am 30.10.2016 11:05.

30.10.2016 09:47 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 788

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Woran erkennt man einen Breuer? Daran, dass sich die Charakter ständig vor Aufregung über die Lippen lecken und man öfters die Nationalität der Person liest. Hier wurde ständig zwischen "Suko" und "Der Chinese" gewechselt, wenn über Suko berichtet wurde. Ist mir in der Häufigkeit aufgefallen.

Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass eine Dreißigjährige noch als junge Frau bezeichnet wird. Kurz nachgeschaut, ja der Breuer und ich sind ungefähr im gleichen Lebensjahrzehnt. Da kann man schon so etwas schreiben. Ein sechzehnjähriger Leser wäre da eventuell anderer Meinung.

Jetzt habe ich schon so viel geschrieben und irgendwie ist noch keine richtige Kritik raus gekommen. Hmm. Das die Fähigkeiten von Sarket nicht klar waren, fand ich etwas blöd und auch das Ende war mit den Professor etwas an den Haaren herbeigezogen. Obwohl es schon interessant ist, dass dieses wieder Mal ein Ende ohne Silberkugel oder Kreuz wird. Finde ich eine schöne Abwechslung zum üblichen Kreuz oder Kugel oder vielleicht mal die Peitsche von den restlichen Romanen.

Ich fühlte mich aber gut unterhalten. Oldschool, aber trotzdem cool. Ich gebe den ganzen ein "Sehr gut".

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

12.03.2017 00:22 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Sheila Conolly Sheila Conolly ist weiblich
Routinier




Dabei seit: 23.06.2009
Beiträge: 413

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Fessel des Menarke war in der Tat sehr ... fesselnd großes Grinsen
Ich konnte das Heft nur schwer aus der Hand legen, da Mumien, Ägypten, böse Zauberer, etc. eh in meinen Interessenbereich passen smile

Die Story ließ sich flüssig weglesen und wartete hier und da mit kleinen Überraschungen auf: es geschah manchmal doch etwas anderes, als ich vermutet hatte.
Sogar Janes Anwesenheit (die mich zuweilen schon mal nerven kann Augenzwinkern ) trübte den Lesegenuss nicht, da sie weder nervig, noch zu forsch auftrat. Sie wurde eben von der üblichen Neugierde getrieben, sich doch schon allein auf den Weg zu machen.
Daher ging's sogar ok, dass Menarke in ihr seine Braut Chunmeri "wiedererkennt" Augenzwinkern ... (mich deucht, ich erkenne Parallelen, wie es z.B. einem gewissen Imhotep nach seiner Ankh-Su-Namun verlangte^^ Was so Mumien halt tun Augenzwinkern )
Außerdem bringt es schließlich nochmal zusätzlich Spannung rein, als er mehrmals versucht, sich Jane zu eigen zu machen.

Dass der kauzige Professor es schlussendlich war, der die Mumie (mit) zur Strecke bringt, gibt von mir nochmal satte Pluspunkte. Ich find es gut, wenn nicht immer John allein der Held ist und auch andere mal das Rennen machen. Und dass unser geliebter Geisterjäger sozusagen Schachmatt gesetzt wurde, war eine willkommene und nette Wendung.

Sarket ... jaaaa, der Charakter gefällt mir! Er ist immerhin ein Mensch, der da böse am Werke ist. Und dass John da Skrupel hat, ihn gleich ein für alle Mal fertig zu machen, kann ich nachvollziehen. So war es schon immer bei ihm, wenn es sich um böse, menschliche Gegner handelte und daher fand ich, dass es auch in diese Story passte. Und es war ja auch logisch, dass er nicht auf Menarke oder Sarket schoss, solange sich Jane oder Edwards in deren Gewalt, bzw. zu nah beim Gegner befanden.
Ich hoffe nur, dass der faltige Ägypter mit der Lederhaut nochmal auftaucht und sein Versprechen in die Tat umsetzt: nämlich die "Mittel und Wege, das menschliche Leiden bis in die Unendlichkeit zu verlängern und den Geisterjäger einige davon spüren zu lassen" auszuprobieren. Und vielleicht nicht nur bei ihm, sondern mööööööglicherweise als ein Angriff aufs Sinclair-Team! Zunge raus großes Grinsen
(Nachtrag: Yieehaaa, das Flehen wurde erhört! großes Grinsen )

Außerdem gefallen mir Sarkets hypnotische oder auch telepathischen Fähigkeiten ... also die Leute, die ihm im Weg sind, zu beeinflussen oder sich gar selbst umzubringen. Das hat potential! Daumen_hoch Das Ende an sich war ebenfalls schön stimmig und weder zu kurz, noch zu abrupt.

Die "Lippen-leck-Sache" ist mir zwar auch aufgefallen (das machte ja sogar John^^), aber irgendwie störte es jetzt nicht sonderlich. Gut, vielleicht könnte man sich auch mal auf die Lippen beißen oder drauf kauen, sich nervös durch die Haare fahren oder das Kinn nachdenklich kraulen ...
Auch die Sache mit dem doppelten Rover fand ich jetzt nicht soooo tragisch. Vielleicht ist die Karre ja hochmodern ausgestattet und fuhr allein wieder zurück, damit Suko ebenfalls aufkreuzen konnte Augenzwinkern
Aber wie dem auch sei, es tat der Geschichte keinen Abbruch.

Daher gibt's ein mumifiziöses "top" großes Grinsen

__________________
"Man sieht es, man hört es und man riecht es ... !"
"Also ... das musst du uns erklären, Sheila ... !"
"Man sieht, dass die Whiskyflasche leer ist und hört, dass du voll bist ... und man riecht deine Fahne!"

12.03.2017 00:27 Sheila Conolly ist offline Email an Sheila Conolly senden Homepage von Sheila Conolly Beiträge von Sheila Conolly suchen Nehmen Sie Sheila Conolly in Ihre Freundesliste auf Füge Sheila Conolly in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum