Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Occu » Occu Band 48: Das Institut hinter den Sümpfen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10005

Occu Band 48: Das Institut hinter den Sümpfen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Plötzlich erloschen die Lichter auf Santa Maria, einer kleinen Halbinsel, die nur eine halbe Autostunde von San Francisco entfernt war. Das beruhigende Brummen der Klimaanlage des Straßencafés verstummte. Die Music-Box beendete ihr Geplärr mit einem langanhaltenden Seufzer. Georg Mayer blickte seine Verlobte an. "Was soll das?" fragte er. Carola Strodeman, ein schlankes Mädchen mit einem hübschen, von Sommersprossen übersäten Gesicht und kurzgeschnittenen Haaren, entgegnete ihm ruhig: "Sicher ist irgendwo eine Leitung gerissen." Auch die übrigen Gäste des Cafés begannen sich über den unerfreulichen Zustand zu unterhalten. Woran es lag, konnte natürlich niemand sagen. Georg Mayer legte einen Dollar auf den Tisch. "Gehen wir zum Hotel", schlug er vor. "Vielleicht wissen die was Näheres." Carola nickte und stimmte zu. Das Motel lag etwas außerhalb der kleinen Stadt. Sie wanderten zwischen Häusern und bescheidenen Hotels hindurch. Sie schlugen den Weg durch den Park ein und hatten die Stadtgrenze nach etwa zehn Minuten erreicht.


Autor: Henry Ghost (= Uwe Anton)

Cover: Theo Thomas

Erscheinung: Januar 1980

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

09.07.2014 21:30 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum