Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Occu » Occu Band 56: Das zweite Gesicht der Joan Gaisen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11132

Occu Band 56: Das zweite Gesicht der Joan Gaisen Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Sie waren hinter ihr her. Joan empfand sie mehr, als daß sie sie sah oder hörte. Deutlich nahm sie die von Haß vergifteten Ausstrahlungen der Männer wahr. Sie erkannte, daß sie sich in höchster Gefahr befand. Die Männer aus Munro wurden von Hunden unterstützt. Riesige Bestien, deren Kiefer Joans Knochen mit Leichtigkeit zermahlen konnten. Es waren Bluthunde, die, hatten sie einmal eine Fährte aufgenommen, durch Nichts und Niemanden davon abgebracht werden konnten, ihre Beute zur Strecke zu bringen. Trotzdem fürchtete Joan die Hunde nicht, genausowenig, wie sie die Menschen fürchtete, ihre Häscher, die sie seit Jahren nicht in Ruhe lassen konnten. Dabei hatte Joan nichts Böses im Sinn. Sie las die geheimsten Gedanken der Menschen, wie ein offenes Buch. Sie konnte spüren, was die Menschen empfanden. Zuerst hatte sie geglaubt, jedermann könne dies. Erst viel später fand sie heraus, daß diese Fähigkeit ihr allein offenstand und die Menschen vor ihr Angst hatten. Die Menschen hielten sie für verrückt.


Autor: Henry Ghost (= Uwe Anton)

Cover: Fotomontage

Erscheinung: September 1980

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

09.07.2014 21:50 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum