Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Geister-Western » Geister-Western Band 9: Die Verdammten der Prärie von Lex Willcox » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 3778

Geister-Western Band 9: Die Verdammten der Prärie von Lex Willcox Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Es geschah in Arizona. Von den schroffen Plateaus der Mesa ritt ein einsamer Mann abwärts. Suchend zog er im wimmernden Wind über die weite Prärie. Shenandoah wollte seinen alten Freund Colorado treffen. Er hörte die Wölfe bösärtig und hungrig heulen. Mit seltsam schluchzenden Geräuschen schlichen die grauen Schatten der Kojoten vor ihm her. Wolkenschatten folgten ihm. Kalt und bleich leuchtete der Mond über der dunklen Wildnis. In dieser Nacht entdeckte Shenandoah die düstere Ruine des alten Ford Pitt. Langsam ritt er näher. Mit verkniffenen Augen später er umher und lauschte den Geräuschen der Nacht. Dumpf schlugen die Hufe dicht an den Löchern der Präriehundhöhlen vorbei. Allmählich wurden die Umrisse der Ruine deutlicher erkennbar. Staub trieb über die zerfallenen Mauern und Palisaden hinweg. Irgendwo bewegte sich durchdringend quietschend eine Tür und schlug im Wind hin und her.


Verfasst von Les Willcox (= Uwe Hans Wilken)

Titelbild von

Erschienen 1975

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

14.07.2014 23:03 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10301

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Den musste ich nach der Hälfte dann doch weglegen. War einfach nur fürchterlich und das im negativen Sinn.

+

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

04.12.2015 21:55 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum