Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1801-1900 » Band 1886: Der Gott aus der Tiefe » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1886: Der Gott aus der Tiefe
top 0 0.00%
sehr gut 3 23.08%
gut 10 76.92%
mittel 0 0.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 13 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Band 1886: Der Gott aus der Tiefe Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Der Tod kam in einer milden Frühlingsnacht. Niemand ahnte, welche Schrecken auf die Menschen des kleinen Küstenortes Amberton warteten. Am allerwenigsten Oliver Burke.
Der bärtige Einsiedler saß auf der Holzbank vor seiner Hütte und ließ den Blick über den nahen Strand gleiten. Das Meer war ruhig. Die Wasseroberfläche schimmerte im Mondlicht.
Burke schätzte das Meer. Normalerweise hätte er es stundenlang betrachten können. In dieser Nacht hatte der Anblick jedoch etwas Beunruhigendes.
Die leise dahinplätschernden Wellen führten das Böse mit sich …

Vorschau:

Ohne mich aus den Augen zu verlieren, bewegte sich Miss Akera in Richtung Meer. Offenbar wartete sie auf Beistand aus der Tiefe. Versuchte sie gerade, einen unheilvollen Zauber zu weben?
Plötzlich geriet das Meer weit hinter ihr in Aufruhr. Es sah so aus, als sei dort ein Sturm aufgekommen. Doch es war völlig windstill. Mir wurde eiskalt. Sollte es Miss Akera etwa tatsächlich gelungen sein, ihren unheimlichen Meister herbeizurufen?
Dann geschah es. Etwas Riesiges erhob sich langsam aus den dunklen Fluten.
Es war der Gott aus der Tiefe.

Erscheinungsdatum: 02.09.2014

Titelbild: shutterstock/Fotokostic

Autor: Michael Breuer

22.08.2014 19:29 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

kualumba kualumba ist männlich
Team




Dabei seit: 19.01.2013
Beiträge: 2045

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Cover ist mir zu verwaschen oder auch surreal. Aber einen Gott als Gegner könnte spannend werden.

__________________
Einen davon lese ich als nächstes: JS 4. Aufl. 11, JS 1855, JS TB 9, MX 12, Vampira 9, Torn 4, PR 3, Ballard 2, G.F. Unger SE 5, Der Hexer 4

22.08.2014 19:52 kualumba ist offline Email an kualumba senden Beiträge von kualumba suchen Nehmen Sie kualumba in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir gefällt die Darstellung der drei Gestalten, nur der Hintergrund ist mir auch zu verwaschen. Die Vorschau klingt jedenfalls sehr interessant. Hoffentlich hat der "Gott aus der Tiefe" mehr drauf als der Zerstörer aus Band 1785 "Mandragoros Angriff", der ja auch aus der Tiefsee auftauchte.

22.08.2014 20:11 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

In der kleinen Ansicht gefällt mir das Cover ganz gut, in der grossen is es nicht so mein Ding.

22.08.2014 21:05 Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Cover finde ich toll, diese Fantasyfiguren. Auch die Zeichnung.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

22.08.2014 21:48 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Torshavn Torshavn ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Endlich wieder ein Breuer großes Grinsen . Auf das Heft freue ich mich. Thema ist gut (erinnert mich ein bißchen an Lovecraft), und das Cover ist auch klasse.

23.08.2014 11:02 Torshavn ist offline Email an Torshavn senden Beiträge von Torshavn suchen Nehmen Sie Torshavn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

BlutEngel BlutEngel ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 150

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Und endlich auch mal wieder ein Roman von Breuer, da ist man doch direkt wieder richtig gespannt. Und man darf ja mit puff und Recht behaupten, das es hier wohl tentakulöser zugehen wird. großes Grinsen

__________________
Buch MEINE LESELISTE Buch
Aktuell: JS - 1944: Blutnacht der vergessenen Seelen

23.08.2014 19:41 BlutEngel ist offline Email an BlutEngel senden Homepage von BlutEngel Beiträge von BlutEngel suchen Nehmen Sie BlutEngel in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das wischiwaschi Cover ist überhaupt nicht mein Ding ....und von einem Gott wurde ich ( nicht nur romantechnisch) schon viel zu oft enttäuscht.

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

24.08.2014 15:54 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Torshavn Torshavn ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Das wischiwaschi Cover ist überhaupt nicht mein Ding ....und von einem Gott wurde ich ( nicht nur romantechnisch) schon viel zu oft enttäuscht.


Waren es denn immer wirklich Götter (romantechnisch) die Dich enttäuscht haben? Oder hielten sie sich selbst nur dafür?

25.08.2014 06:55 Torshavn ist offline Email an Torshavn senden Beiträge von Torshavn suchen Nehmen Sie Torshavn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dr.Killjoy
Doppel-As


Dabei seit: 06.03.2013
Beiträge: 139

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Gut und schlüssig geschrieben mit schöner Atmosphäre, die an Lovecraft und die großen Alten erinnert. Das war allerdings genau das was mir nicht so wirklich gefallen hat, da ich aus dem Bereich schon so viel gelesen habe, bzw so viel von Autoren, die ihre eigene Version von dem Stoff haben (Also von Krakengötter hab ich erstmal genug)
Von den Breuer-Romanen würde ich diesen hier knapp unter der Fessel des Menerake einordnen, was natürlich immer noch gut ist.

Ich hoffe nur der Autor verzettelt sich nicht und lässt seine Figuren auch in weiteren Romanen auftauchen und nicht jahrelang unter den Teppich fallen wie JD, im letzten Band ist ja auch Sarket entkommen.

GUT

03.09.2014 09:44 Dr.Killjoy ist offline Email an Dr.Killjoy senden Beiträge von Dr.Killjoy suchen Nehmen Sie Dr.Killjoy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nach langer Zeit endlich wieder ein Seeungeheuer-Roman in einem kleinen Küstendorf. Da hat sich Michael wohl Gedanken gemacht, welches Setting unverbraucht ist. Der Part des Hotels hätte jetzt nicht unbedingt sein müssen. Hat Akera damit weitere Opfer für ihren Gott sammeln wollen? Aber die Beschwörung fand ja schließlich vor der Eröffnung statt. Und warum einen Termin mit einer Reporterin ausmachen, wenn man sie direkt wieder rauswirft und damit erst recht misstrauisch macht. Kate ist nur einige Stunden zu früh gekommen, bei einigen Tagen hätte ich verstanden, dass die Betreiberin damit nicht gerechnet hat. Für mich hätte ein einfaches Haus mit mysteriösem Brunnen im Keller ausgereicht.

Groschenhefttypischer Zufall ist auch, dass ausgerechnet der Polizist, welcher das Sinclairteam begleitet ein Diener des Tiefengottes ist. Ich will die Beiträge der Gastautoren nicht besser bewerten als die des Hauptautors, daher gibt es einige Minuspunkte. Die werden durch das frische Ambiente aber Wett gemacht. Kürzlich spielte ich das Videospiel „The Secret World“, auch sowas wie Sinclair mit Geisterjägern, und dort führt das erste Kapitel in eine Stephen King-typische Küstenstadt, welche von einem Tiefseegott aus Wikingerzeiten belagert wird, der die Bewohner in Meereszombies verwandelt. Entsprechend schönes Kopfkino hatte ich bei dem Roman. Im Gegensatz zu unserem Mumienfreund letztens muss Bayramok-Lö aber nicht wieder auftauchen oder erst später, wenn die Gastautoren tiefer in die Serie eingreifen dürfen. Man könnte später einen schönen Atlantis-Supergegner aus ihm machen, finde ich.


Einige Abzüge in der Logik und bei Klischees, dafür Pluspunkte für das Setting. Ein guter Roman.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

03.09.2014 20:31 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Roman lässt mich etwas mit gemischten Gefühlen zurück. Einerseits mag ich Geschichten mit Kraken bzw. Seeungeheuern und einsamen Küstenstädtchen. Doch hier passieren einige Dinge, die mich etwas verwirrt zurücklassen.
Kommen wir erstmal zum Positiven: Die Atmosphäre in Amberton ist sehr gut getroffen. Solche Küstendörfer bilden eigentlich immer perfekte Orte für Gruselromane, egal ob es jetzt um Seemonster oder andere Dämonen geht. Auch die Szenerie mit dem einsamen "Psycho"-Hotel auf dem Hügel hat etwas für sich, ebenso wie der geheimnisvolle, riesige Hauptgegner, der nur am Ende kurz auftaucht. Zudem hat mich der plötzliche Tod von Inspektor Huxley sehr überrascht.
Allerdings finde ich schon den Namen des Krakengottes ziemlich merkwürdig. "Bayramok-Lö", wie kommt man bloß darauf? Falls es dafür einen besonderen Hintergrund gibt, nehme ich das folgende gerne wieder zurück, aber besonders die Szene am Strand, als die Kuttenträger ständig "Lö!" schreien und dann auch noch der Butler miteinstimmt fand ich eher unfreiwillig komisch.
Allgemein hätte man auf den buckligen Butler gut und gerne verzichten können. Solche Klischeefiguren gehören für mich eher in die alten "Gespenster-Krimis". Beim Finale erfährt man dann aber auch nicht, was aus ihm geworden ist. Plötzlich ist er einfach weg (es wird erwähnt, dass die Krakenmenschen vernichtet wurden und die Kuttenträger abgehauen sind, der Bucklige dagegen wird nicht mehr erwähnt). Zumal sich mir seine Rolle als Butler und die ganze Chose mit dem Hotel namens "Watery Grave" nicht so ganz erschlossen hat. Warum macht Miss Akera überhaupt ein Hotel auf, statt einfach ganz normal in das Haus einzuziehen? Und warum macht sie einen Termin mit einer Reporterin für die Eröffnung des Hotels, um sie dann gleich wieder wegzuschicken? So kam mir die Rolle von Kate Marsh eher wie Füllmaterial vor, das nur dazu diente, um John und Suko auf Miss Akera zu bringen.
Auch habe ich nicht verstanden, warum ausgerechnet Oliver Burke in einen Diener des Krakengottes verwandelt wurde. Warum nicht auch das Liebespärchen? Da steckte für mich kein System dahinter, ebenso wie wenn Akera später (S. 54) sagt, dass alle Dorfbewohner zu Dienern Lös werden sollen, auf S. 57 aber will, dass Lö die Leute alle verspeist.
So interessant, bedrohlich und mysteriös Bayramok-Lö auch aufgebaut wird und so gut mir sein kurzer Auftritt gefallen hat, seine Diener machen in diesem Roman wirklich keine gute Figur. Wieso sich eine so mächtige Gestalt überhaupt mit solch schwachen Helfern abgibt, erschließt sich mir nicht. Am Anfang lassen sie sich von einem Tritt zwischen die Beine (!) abschütteln, während sie am Ende andauernd nur überrascht herumstehen und quasi im Vorbeigehen vernichtet werden. Dennoch hätte ich nichts dagegen, wenn der Krakengott noch einen weiteren Auftritt erhalten würde. Denn an sich hat er mir gut gefallen.
Und um nochmal etwas mehr Positives zu schreiben: Michael Breuer hat den Dreh bei den altbekannten Figuren anscheinend wirklich raus. Da braucht es eigentlich keine "Übergangsphase" mehr. Das einzige klitzekleine Manko, das mir aufgefallen ist, ist dass erwähnt wird, Dämonen würden bei dem Kontakt mit der Dämonenpeitsche augenblicklich zu Staub zerfallen, was so leider nicht stimmt. Aber das ist wirklich nur Makulatur.
Insgesamt bekommt der Roman deshalb gerade noch ein "gut" von mir, gerade wenn ich ihn mit den vorangegangenen JD-Romanen vergleiche, muss es da von mir einfach eine positive Bewertung geben.

06.09.2014 16:50 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Torshavn Torshavn ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Der Roman lässt mich etwas mit gemischten Gefühlen zurück.


Mir geht es da sehr ähnlich.
Der Roman hat von mir eine gute Bewertung bekommen. Weil ich ihn in einem Rutsch gelesen habe. Er ist spannend und atmosphärisch erzählt.
Aber die Story ist sehr dünn und viel zu stark von Lovecraft inspiriert (schon der Name des Krankengottes klingt wie eine Homage an den Cthulhu- Meister). Doch Lovecraftstorys haben keinen Platz für starke Helden, die sogar bereit sind gegen Götter zu kämpfen und zu gewinnen.
Die Handlung um das Hotel und die Reporterin ist, in meinen Augen, absolut unnötig. Das Ende ist inkonsequent und schwach. Es war irgendwie klar, das John und Suko nicht gegen den Gott würden antreten müssen.
Großer Pluspunkt, wie bei allen Breuer- Romanen, man hat das Gefühl einen Sinclair zu lesen. John, Suko und die anderen aus dem Team handeln, denken und leben, wie ich es mir vorstelle.
Alles in allem Michael Breuers schlechtester Sinclair bisher.

06.09.2014 19:34 Torshavn ist offline Email an Torshavn senden Beiträge von Torshavn suchen Nehmen Sie Torshavn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit:
Ich hatte den Roman heute morgen in einem Rutsch gelesen .......das sagt bei mir eigentlich schon alles. Bei Michael Breuer habe ich einfach das Gefühl, dass er sich mit der Serie auseinandersetzt ( siehe Charaktere und Waffen) . Desweiteren zeigte sich der Autor auch kritikfähig, was die Wortwahl in seinem Wortschatz angeht ( z.B. das ewige Chinese und Lippen lecken ) . Hierfür ein dickes Lob von mir Daumen_hoch . Ansonsten hatten meine Vorposter wirklich gute Vorarbeit geleistet und im Grunde alles angesprochen. Aus dem Dämon "Bayramok-Lö" gleich einen "Krakengott" zu machen, fand ich des Guten eigentlich schon zu viel. Mit der Bezeichnung "Gott" liege ich sowieso einwenig auf Kriegsfuß. Hätte hier lieber das Wort "Götze" gesehen. Ob Bayramok-Lö (was für ein bescheuerter Name) später mal in die Fußstapfen von Krol schlüpfen kann ...da bin ich ja mal gespannt. Zumindest tendierte er in diesem Roman mehr in Richtung Teufel und machte hier den Asmodis ( nach Versagen entledigt er sich halt seiner Dienerin ) . Hoffentlich werden wir in naher Zukunft noch einwenig mehr vom Kult um Bayramok-Lö erfahren ( damit hätte der gute Michael neben Sarket schon den zweiten Aufhänger für weitere Geschichten) .

Besonderes:
1. Erster Auftritt des Kraken-Götzen Bayramok-Lö .

Bewertung:
Der Roman bekommt von mir ein "gut" .

Cover:
Siehe Kommentar oben .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

06.09.2014 22:57 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1299

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich gebe dem Roman ein GUT.

Sehr erwähnenswerte Besonderheiten:

- Dr. Glenn Morton hat einen Gastauftritt

06.09.2014 22:58 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Torshavn
Waren es denn immer wirklich Götter (romantechnisch) die Dich enttäuscht haben? Oder hielten sie sich selbst nur dafür?

Romane ist jetzt vielleicht einwenig übertrieben, doch die Enttäuschung z.B. um die Geschichte um den "Psychonauten-Gott" (Band 1670) nagt noch immer kräftig an mir Teufel . Zwei weitere Beispiele sind Band 1631 Taiga-Göttin bzw. Band 1659 Die Totengöttin. Für mich haben diese "Götter" nicht die Berechtigung diesen Titel zu führen. Das es aber auch anders geht und ich mich damit identifizieren kann zeigen diese Beispiele: so z.B. Taschenbuch Nr. 73012 Die Todesgöttin (Kali) oder Fenris, der Götterwolf (Band 191) . Auch Band 288 Die Katzengöttin (Bastet) aktzeptiere ich noch. Diese Götter/Göttinen verdienen noch diese Bezeichnung. Natürlich ist das jetzt auch nur meine persönliche Meinung und die braucht auch niemand mit mir zu teilen Augenzwinkern .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

06.09.2014 23:57 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Loxagon
Sehr erwähnenswerte Besonderheiten:

- Dr. Glenn Morton hat einen Gastauftritt

Sollte man den irgendwoher kennen?

07.09.2014 00:34 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Sollte man den irgendwoher kennen?

Ist halt der Dr. Morton http://www.romanhefte-info.de/d_weitere_drm.html

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

07.09.2014 00:41 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Zitat:
Original von Dämonengeist
Sollte man den irgendwoher kennen?

Ist halt der Dr. Morton http://www.romanhefte-info.de/d_weitere_drm.html

Aha. Hatte noch nie von dem gehört. Naja, ich bin nicht so ein großer Fan davon, dass Figuren von anderen Serien bei JS auftauchen. Aber als Gag für Leute die die Serie mögen ist der Name vielleicht ein netter Einfall.

07.09.2014 00:46 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Aber als Gag für Leute die die Serie mögen ist der Name vielleicht ein netter Einfall.

So war es von Michael Breuer wohl auch beabsichtigt. Ich hatte bisher nur einen Dr. Morton gelesen (Band 9 Ein Gangster killt den andern) . Diesen hatten wir hier mal Reihe rum weitergeschickt http://www.gruselroman-forum.de/thread.p...eadid=9887&sid= . Woodstock wird diese Serie demnächst hier auch einfügen Augenzwinkern .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

07.09.2014 00:58 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (2): [1] 2 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum