Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1801-1900 » Band 1887: Wenn dich die Hexe holt ... » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1887: Wenn dich die Hexe holt ...
top 0 0.00%
sehr gut 1 9.09%
gut 7 63.64%
mittel 1 9.09%
schlecht 1 9.09%
sehr schlecht 1 9.09%
Insgesamt: 11 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Band 1887: Wenn dich die Hexe holt ... ! Startbeitrag ! Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Wales, 1481

»Vater unser im Himmel ...«, betete der Hexenjäger laut und umklammerte dabei sein Silberkreuz.
Die auf dem Rücken liegende Hexe schrie grässlich auf und wand sich verzweifelt unter dem bannenden Amulett auf ihrer Brust. »Ich verfluche dich, Dylan Powis!«, zischte sie. »Mitsamt der Brut derer von Coringham!«
»Fahr zur Hölle, Shyleen«, murmelte der hochgewachsene Mann. »Und nun zieht die Mauer hoch!«
Zwei Stunden später war das Werk getan, de Nische war vollkommen zugemauert. Dylan Powis lauschte den langsam schwächer werdenden Schreien und Flüchen der Hexe und betete. Bei Einbruch der Dunkelheit verstummten die Schreie schließlich völlig, und eine beängstigende Stille umgab den Hexenjäger ...

Vorschau:

Peter Bale drückte seinem Hengst die Stiefelabsätze in die Flanken. Ein leichter, nach Meersalz riechender Wind wehte ihm ins Gesicht.
Von einem Moment zum anderen merkte Bale, dass etwas nicht stimmte. Er zuckte zusammen, als er plötzlich aus dem Nichts den Druck an seinem Rücken spürte. Zwei Arme in altertümlichen Lederkleidern legten sich um ihn wie zwei stählerne Klammern, die ihm die Brust zusammenschnürten.
Panisch sah Bale hinter sich und versuchte, sich zu befreien. Vergeblich.
Hinter ihm saß eine fremde, dämonisch schöne Frau und Bale spürte eine fürchterliche Kälte, die sich blitzschnell in seinen Körper fraß ...

Erscheinungsdatum: 09.09.2014

Titelbild: ?

Autor: Christian Schwarz

22.08.2014 18:40

Lilith Lilith ist weiblich
Foren As




Dabei seit: 18.08.2014
Beiträge: 92

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hat der Roman ziemlich gut gefallen.Besonders
die Beschreibung am Anfang mit der Hexe unter
der Decke von John Zimmer.
Auch Father Murphy fand ich klasse!!
Nicht sooo toll fand ich die ständigen Zaubersprüche
und die 5000 l Weihwasser.
Ich dachte immer,John hat sein Kreuz immer
um.?!

Alles in allem bekommt der Roman von mir ein gut.
Titelbild:passt nicht zum Roman,wie ich finde.

15.09.2014 11:48 Lilith ist offline Email an Lilith senden Beiträge von Lilith suchen Nehmen Sie Lilith in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bei Baggerarbeiten am Coringham Castle kommt es zu einem folgenschweren Zwischenfall. Denn als der Baggerführer Willie mit einem Schaufelschlag die Mauer zertrümmert, legt er unfreiwillig das Grauen frei ....in Form einer mumifizierten Leiche. Der Anblick der Toten lässt die Umstehenden frösteln. Denn die Tote muss nach ihren Gesichtszügen -bzw. ihren weit aufgerissenen Mund zu urteilen, offensichtlich unter fürchterlichen Qualen gestorben sein. Ihre grotesk verrenkten Gliedmaße untermauern diesen Verdacht. Doch das ist bei weitem noch nicht alles. Ein seltsames Amulett schmückt die Leiche. Doch schon kurze Zeit später ist das Amulett unter mysteriösen Umständen spurlos verschwunden .....und damit auch der Bann. Der Fluch aus der Vergangenheit holt die Coringham's gnadenlos ein. Shyleen will blutige Rache und keiner durschaut ihren raffinierten Plan.

Fazit:
Überaus spannend zu lesende Geschichte. Mir gefiel neben dem klasse gewählten Handlungsort (altes Schloss mit unzähligen Geheimgängen) auch die Hexe Shyleen. Endlich mal wieder ne Hexe, die diese Bezeichnung auch verdient hatte. Von Dark's Hausfrauen-Hexen hatte ich zuletzt nämlich gestrichen die Nase von voll. Gut fand ich ausserdem, dass der Autor mit zahlreichen Insider-Wissen glänzen konnte (z.B. "Sir" James-Club oder seinem magenkranken Pavian Aussehen) . Auch der aktive Auftitt (und damit meine ich auch wirklich "aktiv") von Jane Collins konnte bei mir punkten. Jedenfalls schön zu sehen, dass ihre latenten Hexenkräfte mal wieder einwenig mit ins Spiel gebracht worden waren. Hier würde ich mir für die Zukunft noch eine weitere Steigerung wünschen. Einwenig seltsam/ungewöhnlich fand ich (zum jetztigen Zeitpunkt) den Einbau der Bann-Formeln bzw. den Einsatz der magischen Kreide. Nicht das man mich jetzt hier falsch versteht, denn genauso habe ich mir so manches mal wieder einen John Sinclair gewünscht (Kreide, gnostische Gemme, Silberdolch) . Man, waren das noch für Zeiten Love . Doch das absolute Highlight an diesem Roman war die Rückkehr des Einsatzkoffer's und des legendären Bumerang'sFreude Freude Freude . Wenn einer der Autoren jetzt auch noch eine Geschichte dazu schreiben könnte, wie es zu dieser wundersamen Rückkehr kam (aber bitte eine logische Nudelholz ) , wäre es das I-Tüpfelchen. Doch bei aller Euphorie muss ich hier leider auch einiges an negatives anbringen. Also, der berühmte Geisterjäger duscht jetzt also ohne sein Kreuz Urks .....absoluter Frevel Nudelholz . Anschließend wurden ihm seine ganzen Waffen gestohlen und was macht der berühmte Geisterjäger ?...schlemmen und schlafen Urks Wall Wall Wall . Er bemühte sich nicht einmal um sein Allerheiligstes. Absoluter SchmarrnTeufel . Ab da hätte ich das Heft am liebsten in die Ecke geschmissen.

Besonderes:
1. Jane Collins mal wieder "aktiv" an der Front. Setzte sogar ihre latenten Hexenkräfte ein.
2. Der Einsatzkoffer ist wieder am Start.
3. Der legendäre Bumerang is back !!!.

Bewertung:
Der Roman bekommt (trotzt der von mir hier erwähnten gravierenden Mängel ) noch ein gut.

Cover:
Hätte hier lieber die andere Version von Shyleen gesehen (rote Lockenpracht, tiefschwarze Augen) .

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

15.09.2014 21:04 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 3853

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side

Cover:
Hätte hier lieber die andere Version von Shyleen gesehen (rote Lockenpracht, tiefschwarze Augen) .



Nimm doch einfach das Titelbild zu Melinas Mordgespenster, das die Sache sicher besser trifft ...

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

15.09.2014 21:14 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olivaro
Nimm doch einfach das Titelbild zu Melinas Mordgespenster, das die Sache sicher besser trifft ...

Ne, die Olle finde ich auch pottenhäßlichGrusel . Bei ner rothaarigen tendiere ich mehr zur einer wie auf dem Taschenbuch Nr.1 bzw. auf dem Cover von Heft Nr. 154 Love .

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

16.09.2014 04:22 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Störung der Totenruhe und damit die Beschwörung dunkler Mächte ist bei den Gastautoren echt angesagt. Jetzt auch noch Christian Schwarz, der seinen Einstieg mit einer solchen Geschichte bringt. Wieder eine sehr solide Sache, der Rachegeist einer Hexe.

Interessant ist die Idee, John seiner Waffen zu berauben. Und Jane darf auch in ihrer Funktion als Hexe mitmischen. Hat Jason irgendwo mal festgelegt, dass sie keine destruktiven Zauber mehr wirken kann? Wenn in ihr noch Hexenkräfte schlummern wäre ein Feuerball oder so doch möglich? Immer wenn sie Auftritt hat sie eher mediale Talente. Es ist seltsam, dass Hexen plötzlich im Schlaf die Aktionen anderer Hexen sehen oder in deren Vergangenheit schauen können. Auch dass Hexenmagie um Mitternacht am stärksten ist, ist mir unbekannt. Da hat Christian sich einfach einige Dinge hinzugedichtet und für meinen Geschmack zu stark aufgetragen. Das letzte Drittel ist ein ziemliches Hin und Her, bis man die Hexe endlich vernichten kann. Sie zum Steinkreuz zu bringen hätte man auch eher ausprobieren können.

So hektisch der letzte Teil auch ist, diese Action fehlt ein wenig in der Mitte der Geschichte. Sehr viele Nachforschungen ohne Ergebnisse.


Am Ende bleibt ein guter Einstieg von Christian. Es ist schön, dass er versucht besondere Ideen wie den Verlust von Johns Waffen oder Janes Hexenkräfte einzubinden. Mir war das teilweise zu extrem. Für Freunde des „Sinclairfeelings“ ist Christian aber genau das richtige, hat sich sehr gut wie ein Sinclair mit Bezug auf vergangene Abenteuer gelesen. Und moment....das soll der berüchtigte Copypasteroman gewesen sein? Habe den betreffenden Zamorra damals gelesen und mir ist das hier nicht wirklich aufgefallen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

16.09.2014 21:34 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

cedeos cedeos ist männlich
Routinier




Dabei seit: 29.12.2009
Beiträge: 385

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Insgesamt ein guter Roman, wobei ich teilweise das Gefühl hatte, Sinclair wäre ein Zamorra-Clon. - Flapsiger Ton, nackter Oberkörper, um Frauen zu beeindrucken, laxer Umgang mit seinen Waffen, Zauberkreide und Bannsprüche ... Irgendwie scheint Christian da ein wenig mit den Charakterzügen durcheinander gekommen zu sein ...

Der einzige wirkliche Nerver für mich war allerdings der Hexenflügel. Da wird gesagt, dass seit Shyleens schwarzmagischer Tätigkeit in ihrer Hexenküche der Hexenflügel nicht mehr zu betreten war und trotzdem liegt die alte Bibliothek mit dem eingemauerten Buch genau dort. Hä? Da dachte ich kurz daran, den Roman wegzulegen, aber nur kurz, denn spannend war die Geschichte ja.
Mit Christians - ich nenne es mal flapsigen - Schreibstil kann ich mich allerdings auch bei Sinclair nicht wirklich anfreunden, keine Ahnung warum, aber auch bei Zamorra und vor allem bei Maddrax war bzw. bin ich immer etwas reserviert, wenn ich einen von Christians Romanen in der Hand halte ...

__________________
Serien: Maddrax, PR NEO, Sinclair

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von cedeos am 25.09.2014 08:23.

25.09.2014 08:14 cedeos ist offline Email an cedeos senden Beiträge von cedeos suchen Nehmen Sie cedeos in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für mich war das eine sehr spannende Geschichte. Sehr gut gefiel mir das mitmischen von Jane.
Was mir nicht so gut gefiel war das Gemurmel von Bannsprüchen, das "ignorieren" der verschwunden Waffen und
die doch sehr flapsige Art von John. Die passt einfach nicht zu dem Stocksteifen Scotland Yard Beamten, vorallem
nicht wenn man schon gefühlte Hunderte von Romanen gelesen hat . Positiv war auch die Erwähnung der Bumerangs und Mr.Mondo.

Nach Abwägen von allen Positiven, sowie Negativen Punkten bekommt der Roman ein Gut von mir.
Für das Erstlingswerk CS ganz ordentlich mit Luft nach oben für die nächsten Bände.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Maphi am 06.10.2014 08:12.

05.10.2014 19:57 Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3107

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich kann mich den bislang guten Bewertungen in keinster Weise anschließen.
Das fängt schon damit an, dass Sir James keine Kenntnis davon hat, dass Suko mit Shao in Peking weilt. Dabei müsste doch er selbst dafür den Urlaub abgesegnet haben. Anscheinend weiß CS nicht, dass Suko inzwischen zum Yard gehört und glaubt wohl, dass der Chinese noch ein "freier Mitarbeiter" von John ist.
Auch der Fehler mit dem Bumerang zeigt, dass CS' Kenntnisstand sehr veraltet ist.
Völlig daneben auch die Tatsache, dass John hier mit Zaubersprüchen und Bannformeln um sich wirft, was sollte das denn? Und als John seine Waffen gestohlen werden - darunter seine wichtigste, das Kreuz (!), unternimmt er absolut nichts, um diese wiederzubekommen, obwohl er weiß, dass es einer der Bewohner des Schlosses gewesen sein muss. Absoluter Unfug! Wall
Und was sollte die Art und Weise, wie die magische Kreide eingesetzt wurde? John zieht damit unsichtbare Kreise? Und später kontrolliert er, ob diese noch unversehrt sind? Urks
Ein weiterer Minuspunkt ist die Hexe selbst. Sie sitzt wie eine Kröte in der Schräge eines Dachbalkens, verdreht die Augen und kichert bösartig. Auweia, das kam ziemlich kasperletheatermäßg rüber, einfach nur albern.
Auch die Ausdrucksweise der Protagonisten passt überhaupt nicht. Die adelige Tochter des Hauses z.B. redet und verhält sich, als stamme sie aus einer Berliner Plattenbau-Vorortsiedlung. ("Ach Quatsch", spucken etc.). Und dass man jemand gleich umbringen will, weil er fremdgegangen ist - ja, ne, is klar. Eine vollkommen normale Vorgehensweise. Sehr erwachsen.
Und was will uns CS mit solchen Ausdrücken wie "heiliges Grauen" und "heiligem Zorn" sagen??
Auch vertut er sich mit der Sicht der Erzählweise. Er wechselt von der "Ich-Form" in die Perspektive des neutralen Beobachters. Und nein, das lässt sich nicht damit erklären, dass er einen Teil aus Janes Sicht schreibt. Auf Seite 30 oben steht z.B. "Ich kann dir da nur zustimmen, John" Da schildert er es aus Johns Perspektive. Doch statt selbst zu antworten, steht dann da "sagte John" anstatt "sagte ich". Sehr verwirrend.
Was mich auch gestört hat, war dass gewisse Szenen einfach übersprungen werden. Z.B. der Tod des Verlobten, da wird die Szene einfach abgebrochen und man erfährt erst später von Sir James, dass sie ihn getötet hat. Oder die verschwundenen Handyfotos. Da weiß man erst gar nicht, worüber sich Peter in dem Moment eigentlich wundert. Da heisst es nur "Wie hatte das passieren können?", ohne dass gesagt wird, worum es geht.
Und diese Sache mit der Ähnlichkeit der Hexe mit Jane ist ja vollkommener Bullshit. Das vergisst der Autor am besten gleich mal wieder, hoffentlich kommt da nicht noch was nach.

Beim besten Willen kann ich dafür nur ein "Schlecht" vergeben.
Dazu passt das Cover perfekt. Wall
Mit Abstand der bislang schlechteste der neueren Gastromane.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Horror-Harry am 06.10.2014 01:03.

06.10.2014 01:00 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HorrorHarry
Ich kann mich den bislang guten Bewertungen in keinster Weise anschließen.

Das musst Du ja auch nicht großes Grinsen . Finde gegen den Strom schwimmende ....ähm gegensätzliche Meinungen immer höchst interessant Buch . Ich hatte in meiner Rezi ja auch ne ganze Latte zu kritisieren. Dennoch gefiel mir die Schreibe von Christian Schwarz.

Zitat:
Original von HorrorHarry
Auch der Fehler mit dem Bumerang zeigt, dass CS' Kenntnisstand sehr veraltet ist.

Als Fehler sehe ich das jetzt aber nicht . Christian Schwarz wusste mit Sicherheit, dass der Bumerang schon seit Ewigkeiten verschwunden/verschollen ist. Im Gegensatz zu manch anderem Co. Autor besitz der Autor nämlich eine umfangreiche JS-Sammlung. Ich schätze mal, dass Christian einfach nur den vielen (langersehnten) Wünschen (nach der silbernen Banane) nachkommen wollte. Für diese "Rückholaktion" müsste man ihm eigentlich einen Orden verleihen. Natürlich müsste dazu aber noch etwas nachkommen . Wünsche mir von Christian einen geilen Zweiteiler, der sich mit dem Thema "Bumerang back to the roots" beschäftigt Love .

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 06.10.2014 07:31.

06.10.2014 07:06 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8298

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die unsichtbaren Kreidekreise sind fragwürdig, ok. Warum warum sollte John in einer paranormalen Welt mit Magie keine wirksamen Bannsprüche sprechen dürfen? Nur weil der Hauptautor so einfallslos ist und immer die selben Allzweckwaffen einsetzt? Ich fand die Idee gut, muss natürlich noch ausgearbeitet werden.

Da wir nicht mehr in der Zeit der Buddenbrocks leben kann sich auch eine adelige junge Frau aufführen, wie sie will. Adel hat nicht viel zu sagen, es gibt doch diesen Frederick von Anhalt oder wie der heißt, der sich in den RTL-Medien sonnt und dauernd ne andere aufgespritzte Blondine um sich hat.

Kann deine schlechte Bewertung aber sonst verstehen, wenn gewisse Faktoren dich sehr stören. War jetzt ein Gastautor unter vielen, ist trotzdem eine gute Quote, finde ich.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

06.10.2014 13:24 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Torshavn Torshavn ist männlich
Tripel-As




Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 204

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Die unsichtbaren Kreidekreise sind fragwürdig, ok. Warum warum sollte John in einer paranormalen Welt mit Magie keine wirksamen Bannsprüche sprechen dürfen? Nur weil der Hauptautor so einfallslos ist und immer die selben Allzweckwaffen einsetzt? Ich fand die Idee gut, muss natürlich noch ausgearbeitet werden.


Ich war nur so erstaunt über den Zauberer Sinclair, weil ich John so bisher nicht kennengelernt hatte. Irgendwie hatte ich auch den Eindruck, das die Figur so nicht angelegt war. Es wird zwar immer wieder mal erwähnt, was in den Archiven des Yard so an magischen Büchern ruht. Aber ich hatte nie den Eindruck, das John ein Bücherwurm ist.
Das ist aber eine interessante Seite am Geisterjäger. Die dann aber auch mit mehr Hintergrund gefüllt werden sollte. Mir würde dann auch ein (Weiß)Magier John Sinclair gefallen.

07.10.2014 06:29 Torshavn ist offline Email an Torshavn senden Beiträge von Torshavn suchen Nehmen Sie Torshavn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3107

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Christian Schwarz wusste mit Sicherheit, dass der Bumerang schon seit Ewigkeiten verschwunden/verschollen ist.

Dann hätte er doch auch eine Erklärung für das plötzliche Auftauchen geliefert.

Zitat:
Original von dark side
Im Gegensatz zu manch anderem Co. Autor besitz der Autor nämlich eine umfangreiche JS-Sammlung.

Besitzen heißt ja nicht, dass er auch alle Romane gelesen hat. Augenzwinkern

Zitat:
Original von dark side
Ich schätze mal, dass Christian einfach nur den vielen (langersehnten) Wünschen (nach der silbernen Banane) nachkommen wollte.

Dann hätte er sie doch bestimmt auch wenigstens ein einziges mal eingesetzt.

Zitat:
Original von dark side
Für diese "Rückholaktion" müsste man ihm eigentlich einen Orden verleihen. Natürlich müsste dazu aber noch etwas nachkommen .


Wenn er das macht, hänge ich ihm gerne höchstpersönlich einen Orden höchsten Grades um. Denn die Rückkehr des Bumerangs wünsche ich mir genauso sehr, dann aber bitte richtig. Bin gespannt, ob in seinem zweiten Roman der Bumerang wieder erwähnt wird...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Horror-Harry am 09.10.2014 20:30.

09.10.2014 20:29 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3107

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Warum sollte John in einer paranormalen Welt mit Magie keine wirksamen Bannsprüche sprechen dürfen? Nur weil der Hauptautor so einfallslos ist und immer die selben Allzweckwaffen einsetzt?

Die Antwort hat eigentlich Torshavn schon gegeben: Weil wir John so nicht kennen.
Woher kennt er diese Formeln auf einmal? Warum hat er diese nicht schon früher eingesetzt?
Ich habe nichts dagegen, dass John solche Bannsprüche anwendet, aber dann sollte das auch erklärt werden. Wenn da z.B. gestanden hätte, dass er sich erst neulich mit Zamorra getroffen hätte und die beiden sich mit diesem Thema "Bannsprüche" beschäftigt hätten, wäre ich damit mehr als zufrieden gewesen. (Es ist glaub' ich noch gar nicht so lange her,dass verschiedene Helden bei PZ einen Gastauftritt hatten?)

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Da wir nicht mehr in der Zeit der Buddenbrocks leben kann sich auch eine adelige junge Frau aufführen, wie sie will. Adel hat nicht viel zu sagen, es gibt doch diesen Frederick von Anhalt oder wie der heißt, der sich in den RTL-Medien sonnt und dauernd ne andere aufgespritzte Blondine um sich hat.

Ich hatte nicht den Eindruck, dass ihre Eltern sie so erzogen haben. Das passte nicht ins Bild.
Und junge adelige Frauen führen sich nicht so auf, wie es in solch trashigen Vorabendserien wie "Verbotene Liebe", "Unter uns" usw. dargestellt wird. Aber anscheinend ist das für manche eine "realistische" Darstellung.
Und der Vergleich mit diesem von Anhalt passt hier überhaupt nicht. Der ist nicht adelig. Hat nie eine solche Erziehung genossen und ist auch nicht in einem solchen Umfeld aufgewachsen. Er hat sich etwa im Alter von rund 40 von einer etwa 80jährigen Adeligen gegen Bezahlung adoptieren lassen (siehe Wikipedia).

09.10.2014 20:53 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HorrorHarry
Dann hätte er doch auch eine Erklärung für das plötzliche Auftauchen geliefert.

Deswegen hatte ich ja geschrieben, dass da noch etwas nachkommen müsste (plausible Erklärung)...gelle Alt .

Zitat:
Original von HorrorHarry
Besitzen heißt ja nicht, dass er auch alle Romane gelesen hat. Augenzwinkern

Zu einer "umfangreichen " John Sinclair-Sammlung gehören natürlich auch die zwei Nachschlagewerke (auch Lexika genannt Alt ) .

Zitat:
Original von HorrorHarry
Dann hätte er sie doch bestimmt auch wenigstens ein einziges mal eingesetzt.

Ruhig Blut Harry. Der Bumerang ist (oder war) jetzt seit ca. 30 Jahren verschollen. Da können (oder besser gesagt gönnen) wir den Autor auch noch die ein oder andere Woche noch Zeit geben. Bin mir sicher, dass Christian in dieser Richtung noch etwas nachlegen wird Buch .

Zitat:
Original von HorrorHarry
Wenn er das macht, hänge ich ihm gerne höchstpersönlich einen Orden höchsten Grades um. Denn die Rückkehr des Bumerangs wünsche ich mir genauso sehr, dann aber bitte richtig. Bin gespannt, ob in seinem zweiten Roman der Bumerang wieder erwähnt wird...

Wo soll die Ordenübergabe bzw. Zeromonie denn stattfinden ? . Ich schätze mal, dass dann noch ein paar Forumsmitglieder mehr gerne dabei sein wollen (kleines Forentreffen) großes Grinsen .

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 10.10.2014 22:28.

10.10.2014 22:23 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2573

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Zitat:
Original von HorrorHarry
Dann hätte er sie doch bestimmt auch wenigstens ein einziges mal eingesetzt.

Ruhig Blut Harry. Der Bumerang ist (oder war) jetzt seit ca. 30 Jahren verschollen. Da können (oder besser gesagt gönnen) wir den Autor auch noch die ein oder andere Woche noch Zeit geben. Bin mir sicher, dass Christian in dieser Richtung noch etwas nachlegen wird Buch .

Eigentlich waren es doch "nur" 20 Jahre. In Band 815 "Die Höllenbestie" ist er das letzte Mal - ohne Einsatz - aufgetaucht. Aber das ist nur Haarspalterei. Augenzwinkern
Trotzdem finde ich, obwohl ich den Roman dann doch nicht gelesen habe, dass es schon ein dicker Bock ist, dass der Bumerang einfach so wieder auftaucht, obwohl er eigentlich verschollen sein sollte. Das erinnert schon etwas an Band 128 "Der Seelenwald", als Martin Eisele auch einfach so den Bumerang hat auftauchen lassen, obwohl ihn John wenige Romane zuvor an Dr. Tod verloren hatte. So etwas dürfte ein Lektor - sollte er denn wirklich vorhanden sein - eigentlich nicht übersehen, vor allem, da es dafür keinerlei Erklärung dafür zu geben scheint. Und ich bezweifle, dass da noch etwas folgt. Zumal das Auftauchen des Bumerangs für die Story gar keine Bedeutung hatte.

11.10.2014 00:29 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 6886

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Naja, mir zeigt das letztendlich das irgendjemand den Bumerang doch noch auf dem Schirm hat! Und das ist ja schon mal nicht schlecht!

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

11.10.2014 10:39 iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3107

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Zu einer "umfangreichen " John Sinclair-Sammlung gehören natürlich auch die zwei Nachschlagewerke (auch Lexika genannt Alt ) .

Da wird jetzt aber ein Bumerang daraus. Augenzwinkern
Denn wenn er in die Lexika reingeschaut hat, findet er darin nämlich absolut keinen Hinweis darauf, dass der Bumerang abhanden gekommen ist (bzw. vernichtet worden wäre) - deshalb hat er sich wohl gedacht, muss er ja noch da sein.

Aber es ist erfreulich, dass durch die neuen Autoren die Möglichkeit besteht, dass der Bumerang wirklich wieder auf Dauer zurück kommt. Es sei denn, Jason hat das jetzt mitbekommen und erwähnt in einem seiner nächsten Romane, dass der Bumerang zerstört worden wäre, um dies zu verhindern... Grusel

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Horror-Harry am 11.10.2014 20:57.

11.10.2014 20:54 Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8524

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HorrorHarry
Zitat:
Original von dark side
Zu einer "umfangreichen " John Sinclair-Sammlung gehören natürlich auch die zwei Nachschlagewerke (auch Lexika genannt Alt ) .

Da wird jetzt aber ein Bumerang daraus. Augenzwinkern
Denn wenn er in die Lexika reingeschaut hat, findet er darin nämlich absolut keinen Hinweis darauf, dass der Bumerang abhanden gekommen ist (bzw. vernichtet worden wäre) - deshalb hat er sich wohl gedacht, muss er ja noch da sein.


Vielleicht hat der gute Christian ja einfach nur sämtliche LKS im Schnelldurchgang durchgelesen großes Grinsen . Was der "Altmeister" jahrelang (bewußt) versäumt hat, ist jetzt endlich von einem Co Autor korrigiert worden. Allein schon deswegen hat sich der Einbau von Christian Schwarz gelohnt. Hoffentlich bringt dieser dann auch noch eine glaubwürdige story zum "come back" des Bumerang's zu Papier. Die "Altfans" würden ihm daraufhin wohl ein Denkmal setzen Love .


Zitat:
Original von HorrorHarry
Aber es ist erfreulich, dass durch die neuen Autoren die Möglichkeit besteht, dass der Bumerang wirklich wieder auf Dauer zurück kommt. Es sei denn, Jason hat das jetzt mitbekommen und erwähnt in einem seiner nächsten Romane, dass der Bumerang zerstört worden wäre, um dies zu verhindern... Grusel

Gänzlich ausschließen würde ich dieses Szenario nicht großes Grinsen .

__________________

Demnächst:
1. Larry Brent: Band 30 Die mordende Anakonda

11.10.2014 21:44 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Orgow Orgow ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 506

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Geschichte dieses Romans fand ich nicht schlecht. Aber leider habe ich in diesem Roman meinen guten alten John Sincalir überhaupt nicht wieder erkannt.

Das fängt schon damit an, dass ständig diese ominöse Formel rezetiert wird. Dann die Geschichte mit dem Oberkörper. Auch wie sich John verhält als seine Wafen gestohlen werden ist nicht glaubwürdig, So nach dem Motto na und dann hauen wir uns erst mal die Wampe beim Essen voll.

Was mich am Ende auch gestört hat ist, dass das Kreuz die Stellen angezeigt hat an denen gegraben werden soll. Das konnte meines Erachtens gar nicht funktionieren, da es sich ja anscheind um weißmagische Gegenstände gehandelt hat. Auf die das Kreuz normalerweise nicht reagiert.

17.10.2014 12:12 Orgow ist offline Email an Orgow senden Beiträge von Orgow suchen Nehmen Sie Orgow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
König




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 971

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich bin hin- und hergerissen...

Der Roman hat eigentlich alles um ein Top-Roman zu sein. Geile Story, sehr gute Atmosphäre, ein JS der guten, alten Zeit.

Was aber nicht geht, ist die Hinzunahme des Bumerang ohne Erklärung (ich liebe den Bumerang, keine Frage, prima Waffe... aber einfach so aus der Versenkung zu holen, geht nicht)

Des Weiteren wechselt mitten im Roman der Erzählstil von erster zu dritter Person; dann wieder zu erster... geht ÜBERHAUPT nicht...

Finde ich ja toll, dass John die Sator-Formel kennt und permanent rezitiert. Ich kenne die nicht, und weiß weder was sie ist, noch von wem (ok, anscheinend von irgendeinem Sator) und Bannsprüche werden inflationär im Verlauf des Romans gesprochen, als würde ich 'Mehr Titten' skandieren (mach ich ja auch..., mein Umfeld weiß das großes Grinsen) Fand ich definitiv zu viel des Guten.

Dann macht John den Vorschlag auf Suko und die Dämonenpeitsche zu warten... aber der war doch in Peking? Sinnfrei...

Mir wurde auch zu viel von A nach B gefahren, alles mögliche geweiht, etc. pp. Hätte noch gefehlt, dass John mit nacktem Oberkörper ne Beschwörung auf Shyleens Grab tanzt...^^

Da das Ende einen weiteren Roman hierzu in Aussicht stellt, kann der Autor diese Fehler gerne beheben, dann vergebe ich gerne ein Top!

Die Idee mit dem Wächter fand ich brillant, ebenso die falsche Fährte, die damit gelegt wurde.

Ebenso fand ich es toll, dass alte Fälle (Mr. Mondo) mit herangezogen wurden.

Der despektierlich Umgangston am Anfang des Romans hat mich auch ein wenig gestört...

Das Cover hat mir (bis auf die wenig ähnliche Shyleen-Hexe, wenn sie es darstellen sollte) eigentlich ganz gut gefallen.

Bin auf den Nachfolger echt gespannt... da ich aber im weiteren Verlauf (aktuell zumindest) der Autor Christian Schwarz nicht mehr aufgezählt wird, ist er anscheinend nicht mehr im Co-Autoren-Team...

Fazit: 'Gut'

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

28.11.2016 08:55 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum