logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1801-1900 » Band 1890: Wie schmeckt das Blut der Vampire?
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1890: Wie schmeckt das Blut der Vampire?
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
4
36.36%
mittel 
6
54.55%
schlecht 
1
9.09%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 11 Stimmen 100%
 
Dńmonengeist Dńmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2599

22.08.2014 20:08

Startbeitrag !

Band 1890: Wie schmeckt das Blut der Vampire?
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Auf dem Bahnsteig herrschte dichtes Gedr├Ąnge, als pl├Âtzlich entsetzte Schreie ert├Ânten.
Ein Mann mit Frack, Fliege und Zylinder schwankte durch die Menschenmenge. Sein Gesicht war bleich, die Haut pergamentartig, und die Augen waren dunkelrot ger├Ąndert. Ein Ausdruck tiefer Qual hatte sich mit markanten Falten in sein Gesicht eingraviert.
Bald war er mit seiner Kraft am Ende und st├╝rzte zu Boden. Die Menge wich erschrocken zur├╝ck.
┬╗Ein Notarzt! Sofort!┬ź, schrie jemand. ┬╗Der Mann hat einen Holzpflock im R├╝cken!┬ź

Vorschau:

Ein Vampir im Hyde Park, der gek├Âpft wurde, aber weder dadurch noch durch die Strahlen der Morgensonne zu Staub zerfiel, und ein Gepf├Ąhlter, dessen Eckz├Ąhne so lang waren, dass man nur an einen Blutsauger denken konnte ┬ľ diese F├Ąlle, die sich in letzter Zeit in London ereigneten, gaben mir ein R├Ątsel auf.
Wenn es sich um vernichtete Vampire handelte, warum verwandelten sich ihre K├Ârper dann nicht in Asche? Mit diesen Vampiren stimmte etwas nicht. Welche teuflische Macht war hier am Werk?

Erscheinungsdatum: 30.09.2014

Titelbild: ?

Autor: Alfred Bekker

                                    Dńmonengeist ist offline                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 9036

09.10.2014 00:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bios-Bahnhof ??? ....oder was k├╝mmert mich mein Geschw├Ątz von gestern gro▀es Grinsen .

__________________

Nun endlich:
1. LB: 0033 Zur Herberge der tausend Schrecken

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
66549
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8722

09.10.2014 11:34
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Naja es gibt f├╝r mich einfach einen Unterschied zwischen Details, die ich einfach ├╝berlesen kann. Beim Kreuz verletzt Jason selbst seine Regeln, weil er eigentlich keine festen Regeln hat. Wie es reagiert, wen er erl├Âst und wen zerst├Ârt, wann es sich wie stark erw├Ąrmt, wann Gegenspieler es aus welcher Entfernung sp├╝ren. Bei ├╝ber 2000 Geschichten sollte man da ruhig mal ins Detail gehen und sich dann auch genau daran halten. Wie gesagt, vibrierendes Kreuz kann ich ├╝berlesen. Es ist kein Grundbaustein der Handlung.

Der Rest aber schon. Es hat mich dieses mal einfach gest├Ârt und ich konnte es mir auch nicht zusammenreimen wie die silberimmunen Schattenw├Âlfe. Augenzwinkern


Es soll ja nicht hei├čen, ich w├Ąre wankelm├╝tig oder so. gro▀es Grinsen

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. D├Ąmonenkiller
5. Coco Zamis

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
66550
engelbert
Kaiser




Dabei seit: 21.09.2008
Beiträge: 1248

09.10.2014 19:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ok, gute Antwort, super!
Nach deiner Interpretation des Kreuzes kann ich deinen Standpunkt doch auch nachvollziehen.

__________________

                                    engelbert ist offline Email an engelbert senden Beiträge von engelbert suchen Nehmen Sie engelbert in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
66556
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 3156

12.10.2014 15:50
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Tja, das war ja wohl mal eine sehr haarige Geschichte.
Als John Dr. Susan Daynor trifft (S.6) und diese u.a. beschrieben wird mit "...hatte dichtes, feuerrotes Haar, das durch ein Haarband und Spangen kaum zu b├Ąndigen war " ahnte ich noch nichts B├Âses.
Aber es ging noch weiter: "In dem Sarg lag die Gestalt eines Mannes... Das Haar war dicht und wei├č. Es war zu einem dicken Zopf geflochten, und trotzdem h├Ątte es vermutlich bis zum Boden gereicht.". Urks Dann treffen John und Suko die Besitzerin des Gothic Life: "Ihr Haar war schwarz und sehr lang. Sie hatte es auf eine Weise hochgesteckt,(...) Und trotzdem hing ein ganzes St├╝ck ... noch so weit herab, dass es ihr fast bis zum Po reichte. " Urks
Als n├Ąchstes tritt die Freundin des Reporters auf: "Sie strich sich das lange, gelockte Haar zur├╝ck, das ihr bis zu den H├╝ften reichte,.." Urks Und als dann die Vampire auftauchen, ist eine unter ihnen, bei der es hei├čt: "Das pechschwarze Haar wirkte dicht und kr├Ąftig. Eines Tages w├╝rde es so unvorstellbar lang nachwachsen, dass sie es wahrscheinlich selbst dann noch als lange Schleppe hinter sich herziehen w├╝rde, wenn es geflochten war." Urks Urks Und als John einen Sarg ├Âffnet, liegt darin ein Vampir, der so aussieht: "Die Haare waren unfassbar lang." Und dann tritt nochmal der Meister auf: "..mit unglaublich langen, geflochtenen Haaren, die ihm ... bis zum Boden reichten."
Bin dann mal gespannt, wie viele Romane es dauert, bis auch Johns Haare bis auf den Boden reichen. gro▀es Grinsen

Im Gro├čen und Ganzen eigentlich eine fl├╝ssige und temporeiche Geschichte. Schade, dass hier kein Bezug auf Jasons Halbvampire genommen wird. Aber mit meiner Vermutung lag ich ja richtig:

Zitat:
Original von HorrorHarry
Der Titel erinnert wohl nicht zuf├Ąllig an einen Film mit Christopher Lee.
Laut ├╝berliefertem Mythos kann jemand auch zum Vampir werden, wenn er von dessen Blut getrunken hat, siehe hierzu einen Auszug von Wikipedia:
"Eine weitere Variante besagt, dass das Vampiropfer erst dann zum Vampir werde, wenn es Blut getrunken habe, das durch die Adern des Vampirs geflossen sei."

Was mir auch bei Bekkers Romanen auff├Ąllt: Es kommen sehr h├Ąufig "Lichteffekte" zum Einsatz, wenn Magie im Spiel ist. Dauernd leuchtet da irgendwo was; seien es Lichtgestalten, gl├╝hende Augen oder Lichtblitze aus H├Ąnden oder Gegenst├Ąnden. Bin ja mal gespannt, ob er in einem seiner n├Ąchsten Romane ohne diese auskommt. Das w├Ąre angenehm.
So richtig vom Hocker gehauen hat mich dieser Roman nicht, da gefiel mir der Roman mit den D├Ąmonenw├Âlfen besser. Auch f├╝r gewisse "Regelverst├Â├če" gibt's Punktabzug. Aber f├╝r ein "mittel" reicht's noch.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Horror-Harry am 12.10.2014 15:53.

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
66665
Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

25.10.2014 20:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Torshavn
Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
edit: 4 Bewertungen aber nur 2 Rezis. Mich w├╝rde mal interessieren, wer da noch aktiv mitlie├čt. smile


Ich habe das Heft mit 'Mittel' bewertet. In meinen Augen, der bisher schlechteste Bekker. Die Story ist ziemlich unausgegoren. Bekker bedient sich so ziemlich bei allen Vampirvorbildern (au├čer Stephenie Meyer) und mischt, wie es ihm Spa├č macht. "True Blood" schwang da auch bei mir immer im Hintergrund mit.
Bekkers Beziehung zum Sinclair- Team ├╝berzeugt mich immer noch nicht. Aber die Story ist wenigstens flott und spannend geschrieben.



Das sehe ich genau genauso, deshalb bewerte ich diesen Roman auch mit Mittel.
Desweiteren sind mir noch nie soviele Rechtschreibfehler in einem Band aufgefallen.
Der Lektor (wenn es ├╝berhaupt einen gibt) hatte wohl Urlaub.

                                    Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
67217
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1274

01.12.2016 18:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Versuch, einen Vampirroman der alten Schule zu schreiben (mit einem m├Ąchtigen Vampir, der dem 'Clan' vorsteht, ist meines Erachtens leider nur bedingt gegl├╝ckt.

War ich am Anfang des Romans noch fast ver├Ąrgert, dass es John mit Hilfe seines Kreuzes NICHT schafft einen vermeintlichen Vampir zu t├Âten, erfolgt die Logik dahinter erst sp├Ąter. N├Ąmlich dass es sich hier weder um klassische Vampire handelt, noch um die von JD eingef├╝hrten Halbvampire.

Die Idee fand ich sehr gut, hat mir gefallen; weniger Gefallen hat mir dazu Bekkers Beschreibungen zu Johns und Sukos Verhalten. Ich habe es vermisst, dass sich John Gedanken gemacht hat, wieso sein Kreuz 'versagt'.

Den Kampf gegen Malcom fand ich ungleich spannender als den Endkampf gegen Vijay.

Im Endkampf gelingt es John die Kreuzformel zu sprechen; Vijay h├Ątte hier aber mittels seiner Gedankenangriffe dieses noch unterbinden m├╝ssen, somit fand ich das Ende schon eher JD-m├Ą├čig gro▀es Grinsen

Ansonsten war der Roman recht rasant und auch actionreich, Daumen nach oben hierf├╝r.

Ich hoffe, dass John die hei├če rothaarige Gerichtsmedizinerin noch knallt... gro▀es Grinsen

Anzumerken ist noch, dass bei dem Auftritt eines so starken Vampirs die Cavallo ebenfalls auf den Plan gerufen h├Ątte werden m├╝ssen, aber vielleicht gab es da noch Restriktionen von JD, wer wei├č.

Im gro├čen und ganzen von mir ein 'mittel'.

Alfred hat Potential, keine Frage... nur muss er mehr draus machen Augenzwinkern

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

What type of meat do priests eat on Friday... nun.

                                    Tulimyrsky ist online Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
88532
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 9036

01.12.2016 22:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tulimyrsky
Ich hoffe, dass John die hei├če rothaarige Gerichtsmedizinerin noch knallt... gro▀es Grinsen

Tja, das Einzige was John (zu)knallen durfte , waren die T├╝ren in der Gerichtsmedizin. Den rothaarigenSchu├č durfte er bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht begl├╝cken Alt gro▀es Grinsen .

__________________

Nun endlich:
1. LB: 0033 Zur Herberge der tausend Schrecken

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
88545
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1274

01.12.2016 22:21
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Zitat:
Original von Tulimyrsky
Ich hoffe, dass John die hei├če rothaarige Gerichtsmedizinerin noch knallt... gro▀es Grinsen

Tja, das Einzige was John (zu)knallen durfte , waren die T├╝ren in der Gerichtsmedizin. Den rothaarigenSchu├č durfte er bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht begl├╝cken Alt gro▀es Grinsen .


war ja klar, dass du DAS spoilern musst Augenzwinkern

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

What type of meat do priests eat on Friday... nun.

                                    Tulimyrsky ist online Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
88546
Archmage Archmage ist männlich
K├Ânig


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 795

21.07.2017 22:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
5. F├╝r die Zukunft k├Ânnte man beim Yard durchaus viel Geld einsparen. Denn sowohl Alfred's Werw├Âlfe, sowie auch jetzt die Vampire sind gegen geweihte Silberkugeln immun. Mal schauen, mit welcher Theorie diesesmal einige Mitglieder hier um die Ecke kommen. Bin da mal gespannt Nńgel .


Hat zwar lange gedauert, aber die L├Âsung ist daf├╝r viel einfacher. Die Kreaturen sind noch nicht komplett Schwarzmagisch und k├Ânnen deswegen durch Silber nicht vernichtet werden, aber halt ganz normal wie ein Mensch sterben. Eine Silberkugel in das Bein eines Vampires vernichtet diesen, w├Ąhrend es einen Halbvampier nur verletzt, w├Ąhrend eine Bleikugel ins Herz einen Vampir nicht vernichten w├╝rde aber einen Halbvampier t├Âtet und bei einer Silberkugel durch das Herz gehen beide Hopps.


Zitat:
Original von dark side
6. Das Kreuz vibriert weiterhin flei├čig vor sich hin ....schade.


Das finde ich nicht so schlimm. JD hat ja schon Teleportation, Schutzschild, Telekinese und Heilung in das Kreuz gepackt. Da ist ein Vibrieren auch nicht mehr so schlimm.

Aber alles in allem sorgt es halt daf├╝r, dass der Roman nicht so wie ein JS ist. Vibrierendes Kreuz, Suko als Beifahren und ohne Stab und D├Ąmonenpeitsche, er denkt nicht an Justine und wundert sich, das Vampirer Tags├╝ber existieren k├Ânnen. Dazu noch die magischen F├Ąhigkeiten des Clanbosses und keine ├ťberlegung bez├╝glich der schon vorhandenden Halbvampire.

Als Einzelroman mag so etwas gut sein, in einer Serie passt das nicht so ganz in den Kosmos rein.

Deswegen m├Âchte ich hier nur ein "gut" geben.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

                                    Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
95444
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018