logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Geister-Western » Geister-Western Band 3: Die Dämonenfährte von Mark Denver
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5151

20.09.2014 22:40
Geister-Western Band 3: Die Dämonenfährte von Mark Denver
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Der Hinkende zerrte das blutjunge gefesselte Indianermädchen zu dem schwarzen Altarstein. Ein Lagerfeuer erhellte flackernd den Raum in dem uralten Pueblo. "Nein", schrie das Mädchen in Apache. "Nein, ich will nicht. Zu Hilfe!" Sie kannte die grausigen Geschichten, die vom Pueblo des Schreckens erzählt wurden. Sie wußte, daß ihr etwas Entsetzliches bevorstand. Nach dem alten Ritus sollte sie geopfert werden, um den blutigen Dämonengott Owaneeo zu beschwören, einen der Gegenspieler des mächtigen, guten und gerechten Manitou. Owaneeo, dessen Name flüsternd und wie ein Fluch genannt wurde. Der hinkende Pride Oates, der einäugige, hagere Concho Miller mit den Silberknöpfen an der schwarzen Kleidung und dem Kreuzgurt und der bullige, blatternarbige Händler Enderson lachten nur rauh. Sie banden die Indianerin auf den schwarzen, mit seltsamen Zeichen und Linien versehenen Stein. Kaum jemand kannte die Bedeutung der Schreckenssymbole, die eine längst vergangene Rasse vor Jahrtausenden in den Stein gehauen hatte.


Verfasst von Mark Denver (= Walter Appel)

Titelbild von

Erschienen 1975


Ein Nachdruck erfolgte als Geister-Schocker Bd. 15.

__________________
Er saß am Fenster und sah zu, wie das blasse Gold der vergilbten Bäume langsam zur Erde sank und die roten Blätter wie toll die lange Allee heruntertanzten.

Oscar Wilde: The Canterville Ghost

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
65967
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11547

04.12.2015 22:54
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine solide Gruselgeschichte.
Zwar schon witzig zu lesen wie eine Ranger mal eben mit dem Grauen konfrontiert wird und sich nichts dabei denkt, oder mal eben so viel Silber besorgt um daraus Kugeln und Messer herzustellen, aber es gab schon dümmeres zu lesen.

++++

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
78554
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018