Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Geister-Western » Geister-Western Band 14: Die Geistervögel von Mark Denver » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 3780

Geister-Western Band 14: Die Geistervögel von Mark Denver Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



"Wenn die Lebenden nciht mehr stark genug sind, die weißen Hunde von unserem Land zu vertreiben, werden es die Toten tun."
Nana Weiße Feder, Medizinmann der Chiricahua-Apachen.


Wade Weston hatte höllische Angst. Er befand sich in der Gewalt einer Horde von Apachen. Sie hatten die Begleitmannschaft der Wagen niedergemacht, die Proviant und Material zum Baumcamp der Southern Pacific am Gila transportierten. Und Wade war ihnen lebend in die Hände gefallen. Weston lag auf dem Rücken. Der Sand begann schon abzukühlen. Westons Hände und Füße waren an vier Pflöcke gefesselt, die tief in die Erde gerammt waren. Ein Stück entfernt saßen die Apachen am Feuer, untersetzte, sehnige Gestalten, schwer bewaffnet und grotesk herausgeputzt mit Sachen von den Toten des Wagenzugs. Der Anführer der Horde trug ein paar Stiefel, deren Sohlen er abgeschnitten hatte, weil sie ihm zu unbequem waren. Auf dem Kopf hatte er die blaurot karierte Kappe des kleinen Iren Fergueson, den sie mit mehreren Pfeilen getötet hatten. Wade Weston fragte sich, was ihm bevorstand.


Verfasst von Mark Denver (= Walter Appel)

Titelbild von

Erschienen 1975


Ein Nachdruck erfolgte als Geister-Schocker Bd. 103.

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

20.09.2014 22:30 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum