logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Geister-Western » Geister-Western Band 24: Falle in der Geisterschlucht von Mark Denver
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5046

20.09.2014 23:59
Geister-Western Band 24: Falle in der Geisterschlucht von Mark Denver
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Kaltes Silberlicht lag über der Schlucht im südlichen Texas, durch die sich der Devils River wand. Das laute Knallen einer Peitsche, Hufgetrappel und das Rasseln von Wagenrädern schallten über das Plateau und hallten in der Schlucht langgezogen und vielfach wider. Auf der Felsleiste in halber Höhe der senkrechten Wand tauchte die Postkutsche nach Del Rio auf, die von Pecos kam. Undeutlich waren die beiden Männer auf dem Bock zu sehen, und das Messingschloß der Winchester des Gunmans funkelte im Mondlicht. Auf einmal war auf dem Plateau eine weiße Gestalt in flatterndem Umhang zu sehen. Erschrocken stieß der Begleiter den Kutscher an. "Da!" schrie die kreischende Stimme einer Frau in der Kutsche, und ein Arm reckte sich aus dem Fenster. Ein hallendes, fürchterliches Lachen schallte in die Schlucht hinunter. Bei der geisterhaften Gestalt flog etwas durch die Luft, kam herunter; dünner Rauch und ein paar Funken waren zu sehen. Ein Paket landete auf dem Weg vor den Pferden. In der nächsten Sekunde erschallte eine ohrenbetäubende Detonation, und auf dem Weg zerriß ein rotgelber Feuerball das Dunkel. In dem Krachen ging das Gelächter der weißen Geistergestalt im wehenden Umhang unter. Die Pferde stiegen in die Höhe, scherten aus, die Deichsel brach, die Kutsche schlitterte und die Menschen schrien in Todesangst.


Verfasst von Mark Denver (= Walter Appel)

Titelbild von

Erschienen 1976

__________________
In der großen Pappel hinter dem Haus rauschte der Wind. Und so nahmen sie endgültig Abschied...

Fanny Morweiser: Ein Sommer in Davids Haus

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
65978
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018