Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Schattenreich » Schattenreich Band 14 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 9970

Schattenreich Band 14 Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Vampire in New York von William T.Conners

Ted Whistler nahm einen kräftigen Schluck aus seiner Wermouth-Flasche, schloss für einen Moment genießerisch die Augen und ließ den lieben Gott einige Sekunden lang einen braven Mann sein. Anschließend steckte er den Fusel in die Jackentasche zurück und torkelte weiter. lmmer wieder fiel sein Blick auf die Bäume und die weiten Felder um ihn herum, die von der trüben Spätsommersonne in ein fahles Licht getaucht wurden. Von einem Moment zum anderen zogen drohende Wolkenberge am Himmel auf, es wurde stockfinster. Ein eiskalter Wind fegte über das Land und ließ den Obdachlosen frösteln. Nur Sekunden später prasselte der Regen einem Sturzbach gleich auf die Erde nieder. „Hol mich der Teufel!", fluchte Ted inbrünstig und zog sich die Jacke über den Kopf. Er ahnte nicht, dass seine Äußerung sich schneller bewahrheiten sollte, als er es sich träumen ließ...

Der Fluch von Peter Morlar

Der Wind heulte durch die Nacht und zerrte an den Trenchcoats von Laura Ferguson und Carl Turner. Die beiden fröstelten und gingen schneller. Ihre Gesichter waren gesenkt, sie achteten kaum auf ihre Umgebung. Umso erschrockener waren sie, als ihnen aus einer stockfinsteren Passage zwei Gestalten den Weg vertraten. Beinahe wären sie mit ihnen zusammengeprallt. Laura Ferguson und Carl Turner stockten jäh im Schritt. Im Licht einer Straßenlaterne waren zwei Männer zu erkennen. Ihre Gesichter waren bleich, die stechenden Augen lagen in tiefen, dunklen Höhlen, die Lider waren gerötet. Die beiden starrten das Paar mit einem geradezu hypnotischen Blick an. Sofort spürten Laura Ferguson und Carl Turner die Aura des Bösen...

In der Hand der Bestien von Klaus Sollert

Versagt! Immer und immer wieder flammte das Wort in Roger Mortons innerer Gedankenwelt auf und nahm ihm jede Hoffnung, zerstörte jede andere Regung in ihm. Er hatte versagt. Vollkommen versagt. Ein gequältes Stöhnen drang über seine Lippen. Er bemerkte es nicht einmal. Er war mit seinen Gedanken weit, weit weg. Er hatte schon Anne nicht retten können. Und Tanja würde das gleiche Schicksal ereilen. Sie würde sterben, weil er im entscheidenden Moment nicht das Richtige getan hatte...

Cover: Luis Royo

Erscheinung: 12.04.2005

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

24.09.2014 21:06 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum