Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Schattenreich » Schattenreich Band 25 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10310

Schattenreich Band 25 Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Der Vampir von Berlin von Christian Lukas

Jasmin schrie. Der Freier packte sie an den Schultern, presste sie auf die Matratze und grinste sie lechzend aus gelb funkelnden Augen an. Sein vor wenigen Sekunden noch so freundliches Gesicht verformte sich zu einer Fratze aus den Tiefen der Hölle. Die Wangenknochen stießen aus der Dämonenfratze hervor und brachten die über ihr liegende Haut zum Platzen; Mund und Kiefer verformten sich zu einer Raubtierschnauze mit den dazugehörigen Reißzähnen. Mit der zehnfachen Kraft eines normalen Mannes hielt der Freier sein Opfer fest und labte sich an ihrer Angst. Jasmin spürte, wie ihn der Anblick ihres nackten Halses erregte. "Dein Blut wird mir munden", hauchte er. "Dein wunderbares, heißes Blut." Jasmin erkannte, dass es vorbei war. Vielleicht war dies sogar besser, als eines Tages in der Gosse zu verrecken. Sie schloss die Augen und wartete auf den Tod. Sekunden später bedeckte feiner Staub ihren nackten Körper...

Monsterdämmerung von Christian Montillon

"Die Zahl der Toten ist unüberschaubar. Millionen sind den Monstern zum Opfer gefallen. Wir müssen zurückschlagen!"Stellungnahme des obersten Militärkommandanten am dreiundzwanzigsten Tag der Kämpfe. Der erste Schuss schlug direkt vor ihm in den Boden ein. Andro schrie auf und warf sich zur Seite. Nur so entging er der zweiten Salve. Hinter sich hörte er einen Schrei. Er kannte den jungen Soldaten nicht, der dort kämpfte - und er würde ihn nie kennen lernen. Mehrere Kugeln schlugen in dessen Körper ein. Der Schrei verstummte abrupt, als der Kopf getroffen wurde. Andro fühlte einen Brechreiz, doch er unterdrückte ihn. Es blieb keine Zeit. Er musste funktionieren. Sonst würden die Monster bald die ganze Welt überschwemmen...

Dämonenjagd von M'Raven

John Smith sah unauffällig zu der rothaarigen Frau hinüber, die in der Wartehalle des Flughafens von Edinburgh saß und auf ihren" Abflug wartete. Es war noch sehr früh am Tag, erst vier Uhr morgens. Die Sonne war noch nicht aufgegangen. Entsprechend wenige Passagiere saßen in der Halle. Eine große Menge wäre ihm sehr viel lieber gewesen. Die Menge hätte verdeckt, was er vorhatte. Anschließend hätte er in ihr untertauchen und unerkannt verschwinden können. Doch es ging auch so. Er musste nur Geduld haben...

Cover: Candy Kay

Erscheinung: 13.09.2005

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

28.09.2014 17:44 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum