logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS201-400 » Band 214 : Die Leichenkutsche von London
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 214 : Die Leichenkutsche von London
top 
0
0.00%
sehr gut 
3
60.00%
gut 
1
20.00%
mittel 
1
20.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 5 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4601

03.10.2008 07:06
Band 214 : Die Leichenkutsche von London
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Die Leichenkutsche von London

Der Fall begann mit einem Telefongespräch. "Es gibt Ärger", sagte Logan Costello zu seinem großen Gönner Dr. Tod. "Wieso?" "Mir werden einige Burschen zu mächtig. Ich habe in letzter Zeit die Zügel schleifen lassen, weil ich mich mehr um deine Belange kümmern mußte." "Und was willst du, Logan?" "Sorge dafür, daß sie nicht noch mächtiger werden können!" Dr. Tod dachte einen Augenblick nach. Dann lachte er und schlug vor: "Ich schicke dir Xorron!" "Das ist gut", flüsterte Costello. "Verdammt, das ist sehr gut. London soll zittern..."

Cover: Vicente Ballestar

Erscheinungsdatum: 9.8.1982

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
2420
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7222

03.02.2009 21:08
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also mir persönlich hat dieser Roman gut gefallen! Flüssig geschrieben und ordentlich Action wird auch geboten. Soll heissen, es müssen einige dran glauben... groes Grinsen

Allerdings bin ich der Meinung, einen kleinen Schönheitsfehler gefunden zu haben! Was der guten Story allerdings keinen Abbruch tut.

So ziemlich zum Ende des Romans kämpfen John und Suko gegen Xorron. Als John ziemlich in die Klemme gerät, setzt Suko seinen Stab ein und hält die Zeit an. Das heisst also, niemand der den Bannspruch "Topar" hört, kann sich bewegen. So auch in diesem Roman, John und Xorron erstarren zur Bewegungslosigkeit!
Allerdings bin ich der Meinung in dem Taschenbuch "Ghouls in Manhattan" gelesen zu haben, das der Bannspruch die Bewegungen von Xorron nur verlangsamt, aber nicht erstarren lässt...

Korrigiert mich wenn ich mich irren sollte!!! groes Grinsen

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
5269
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11658

10.08.2010 16:04
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Schlecht war dieser Roman wirklich nicht aber so ein paar Dinge waren... na ja zum Haare raufen?

Also spätestens nach diesem Roman müsste jeder wissen wie Xorron aussieht. Vier mal wird es in diesem Heft sehr detailliert beschrieben, was wirklich etwas nervt.
Dann hat Jason mal wieder seine Milva (eine Sängerin aus alten Tagen für die Jungen Leser). Die musste schon im letzten Heft herhalten um eine Frau zu beschreiben.
Und dann noch die Discogänger. Diesmal haben Discogänger nicht nur bunte Anzüge an, sonder müssen auch Motorräder fahren und nicht wie sonst die bösen Rocker.
Und dann noch die Musik!!!! HALLO!!!! 1982 wurde kein Elvis oder Manilow in einer Disco gespielt noch nicht mal in der Dorfdisco.

Also diese ganzen Kleinigkeiten könnten einen richtig nerven wenn nicht der kurz beschriebene Kampf mit Xorron gewesen wäre und das hinterher hecheln vom Sinclairteam. Damit hat er sich dann raus gerissen und bekommt noch ein Mittel. Wenn ich den Roman vielleicht in 4 oder 5 Jahren noch mal lesen sollte bekäme er vielleicht auch ein Gut aber für heute hat es nicht gereicht

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
14308
Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1998

11.04.2012 08:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Logan Costello bittet Dr. Tod um Hilfe, da seine Vormachtsstellung in London etwas ins Wanken geraten ist. Der schickt ihm Xorron und eine Leichenkutsche zur Unterstützung. Sofort macht sich Xorron an die Arbeit und hinterläßt Tote unter den Konkurrenten von Costello.
Der Zufall will es, dass John, Suko und Bill, gerade zurück vom letzten Fall im Elsaß, auf dem Rückweg auf die Leichenkutsche treffen, die ihnen aber samt Xorron entkommen kann. Schnell findet John die Verbindung zu Costello und weiteren möglichen Kandidaten ,die ihm im Weg stehen könnten raus und ab da beginnt die Jagd auf Xorron und die Kutsche....

Fazit:
Actionreich, kurzweilig und eine Spur der Verwüstung und des Todes gezogen von Xorron. Also mir persönlich hat der Roman sehr gut gefallen, dass es nun für Xorron unbedingt eine Leichenkutsche sein mußte, wäre sicher nicht nötig gewesen, aber egal. Der Roman hatte echten Unterhaltungswert und Xorron mal wieder einen richtigen Auftritt. Auch gefallen hat mir:

- Johns Kreuz hat versagt
- Desteros Schwert hat versagt
- Beretta hat versagt
- Die Dämonenpeitsche hat ein klein wenig gewirkt.

Da kann einem schon Angst und Bange werden, wenn man sich denkt:
Wie soll John Xorron je stoppen können?

Der Anmerkung vom Iceman kann ich nur zustimmen, eigentlich verlangsamt der Stab Xorron nur

smile smile smile smile smile smile smile smile smile Neutral

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Lemi am 11.04.2012 09:02.

                                    Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
35401
Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1230

11.05.2014 10:45
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine rasante Story mit viel Action. Xorron wütet und das Sinclair- Team rennt nur hinterher.
Bekommt von mir ein "sehr gut". Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

                                    Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
62311
Marvin Mondo
Doppel-As


Dabei seit: 21.05.2018
Beiträge: 137

22.05.2018 12:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von iceman76

Allerdings bin ich der Meinung, einen kleinen Schönheitsfehler gefunden zu haben!

Allerdings bin ich der Meinung in dem Taschenbuch "Ghouls in Manhattan" gelesen zu haben, das der Bannspruch die Bewegungen von Xorron nur verlangsamt, aber nicht erstarren lässt...

Korrigiert mich wenn ich mich irren sollte!!! groes Grinsen


Absolut richtig beobachtet. Xorron widersteht dem Stab, er kann sich weiter bewegen, wenngleich nur sehr langsam. Das würde ich dann schon einen größeren Schnitzer nennen.

Zum Roman selbst: Ganz nach meinem Geschmack, eine schöne, typische Mordliga-Kiste, in der auch der Widerling Logan Costello seinen Auftritt hat. Ein "sehr gut" von mir, auch in der Hinsicht, dass die guten Jungs ziemlich blaß aussehen.

__________________
Talent is a flame. Genius is a fire...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Marvin Mondo am 22.05.2018 12:26.

                                    Marvin Mondo ist offline Email an Marvin Mondo senden Beiträge von Marvin Mondo suchen Nehmen Sie Marvin Mondo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
104542
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018