Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » John Sinclair Demon Hunter » 03 - Dr. Satanos » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8274

03 - Dr. Satanos Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




“No one knew his name. People in these parts simply called him ‘Dr. Satanos’. He had the look of a kindly uncle. He was dressed in a white lab coat... splattered with specks of blood...”

A mysterious scientist is working on a groundbreaking medical procedure – with deadly consequences. When an elderly hairdresser finds a severed head in the middle of a coastal road, an extraordinary sequence of events begins... and a small town in Cornwall is plunged into a terrifying nightmare. Detective Chief Inspector John Sinclair works for Scotland Yard’s Special Division, an elite unit that deals with extraordinary cases. DCI Sinclair is a battle-hardened veteran of Afghanistan, a man haunted by the past. This time, Sinclair is in a race against the clock, trying to stop a gruesome killing spree...

20.04.2015 17:10 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8274

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mit dem dritten Band verabschiedet sich die englische Lokalisierung endgültig vom Flair der Gespenster-Krimis. Entweder man mag das oder man kann die englischen ebooks getrost auslassen.


Die ebooks spielen viel mehr mit den Charakteren, geben ihnen Tiefe. Bereits der Einstieg ist dramatisch gehalten und lässt den Leser schlucken. Von Nebencharakteren wie den Galloways oder Constable Browne und seiner Frau erfährt man die Vorgeschichte, obwohl sie für den Roman unwichtig ist. Das lässt den Leser eine tiefere Beziehung zu Figuren aufbauen, auch wenn sie nur einen einzigen Roman von Bedeutung sind. Das Gegenteil davon ist aber ein Markenzeichen der Heftromane. Da sind Nebencharaktere nur als Kanonenfutter oder einmalige Hilfe für den Haupthelden da. Dementsprechend ist es nicht notwendig, sie näher zu beleuchten. Ich kann beide Seiten verstehen, es kommt mir übertrieben vor, wirklich zu jeder Figur so viel zu schreiben, was mich teilweise gar nicht interessiert.

So auch bei menschlichen Gegenspielern. Erst Orgow und jetzt Satanos. In den Heften waren sie Bösewichte. Warum handeln sie so? Weil sie böse sind. Wie wurden sie so böse? Egal, sie waren schon immer böse. Kann man ins Detail gehen, was ihre Ziele und Motivationen sind? Nein, sie sind böse und müssen aufgehalten werden. Hier bekommen sie immer eine Geschichte. Dr. Satanos ist ein Widerling. Die Experimente und seine abgebrühte Art sind besser beschrieben als im Gespenster-Krimi. Da war es einfach ein Bösewicht, jetzt kann man ihn richtig hassen. Auf der anderen Seite ist Tom hier nicht sein Laufbursche für alles, sondern sein Sohn, der bei einem Feuer furchtbar entstellt wurde. Allein deswegen macht der Doktor seine grausamen Experimente. Er will den Kopf seines Sohnes auf einen gesunden Körper transferieren. Dies macht sein Handeln nicht besser, aber dadurch wird er zu mehr als dem „bösen Irren“. Sinclairpuristen werden dem nicht unbedingt etwas abgewinnen können. Die Sache in den Heften war immer klar. Da gab es die Guten und die Bösen. Keine Grauzonen, klar abgedeckte Rollenbilder. Der Böse musste von dem Guten erledigt werden und Fragen wurden keine gestellt.

In diesem speziellen Fall dreht sich die Geschichte mehr um die Handlung und nicht allein um die Figur John Sinclair. Satanos und seinem Wirken wird mehr Raum gegeben. John tritt erst in der zweiten Hälfte auf. Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Geisterjäger und Sir James hier vertauschte Rollenbilder haben. John, durch seine traumatischen Erlebnisse, ist eher der ernste Typ. Jetzt wird er durch die neuen Eindrücke des Paranormalen noch mehr gestresst. Also betrinkt er sich auch schon mal und obwohl Weihnachten ist hat er auf Tannebaum und Kekse keine Lust. Sir James hat eher die aufmunternden und lockeren Sprüche parat und ist wie ein Vater zu John.


Wenn es in den kommenden Geschichten nicht übertrieben wird und jede kleine Feldmaus eine Vergangenheit verpasst bekommt, kann ich mich an diese Struktur gewöhnen. Ich bin echt auf Dr. Tod gespannt und was man aus ihm macht, sollte die Serie – hoffentlich – noch weiter fortgesetzt werden. Als nächstes kommen erstmal klassische Monster und Dämonen dran, die bleiben weiterhin Kreaturen der Nacht zum Abknallen. Der Schreibstil ist gut, die Veränderungen erfrischend und für meinen Geschmack besser als in den Hörspielen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

20.04.2015 17:10 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1322

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da hoffe ich mal echt, dass die Romane auch in Deutschland erscheinen, also auf Deutsch. Denn das ist ja kein "einfacher" Reboot mehr, sondern ehr eine Art "Sinclair Neo", nur dass es irgendwie "besser" zu sein scheint, als Perry Neo, wo ja nur die Grundelemente gleich sind und sonst zum Teil völlig neue Handlungen (was an sich ja okay ist, aber ... okay, ich lese PRN nicht, da ich bei PR erst um Band 90 bin. (alte Bände))

Ich muss die Dinger (Sinclair "Neo") noch lesen, aber da ich bei PR EA im Rückstand bin, tja ... Egal, aber scheinbar macht man bei Sinclair "Neo" alles richtig. Bei Dr. Tod hat mich auch immer der fehlende Hintergrund gestört, so gern ich den Fiesling mag. Aber grundlos wird jemand wie Dr. Tod doch nicht böse. "Oh, heute ist so ein blöder Tag! Regen!! Ich werde böse! Lang lebe Asmodis"
Ne, das wäre doch zu billig.

20.04.2015 17:52 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum