Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Vampira » Zaubermond-Verlag » Band 14: Der Herr der Ernte » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 9977

Band 14: Der Herr der Ernte Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Der Halbvampirin Lilith Eden ist die Rückkehr aus der Vergangenheit geglückt. Das Zeitparadoxon, die Auflösung der Welt, die nach Jades Racheakt bereits in vollem Gange war, ist verhindert - oder doch nicht? Lilith und Jade müssen feststellen, dass die Welt, in die sie zurückkehren, nicht mehr das alte Jahr 2002 ist. Winzige Details haben sich verändert. Details, die vor allem das Dasein der Vampire betreffen - und die neue Kelchhüterin, die von einer Halbvampirin namens Lilith Eden nie zuvor etwas gehört hat ...

Autor: Mark Golloch

Cover: Günther Nawrath

Ein Buch vom Zaubermond-Verlag

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

25.05.2015 20:30 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Lilith und Jade ist die Rückkehr aus der Vergangenheit geglückt .....das dachten beide zumindest. Denn schon gleich bei der Ankunft müssen die beiden Freundinnen feststellen, dass doch nicht alles so rund gelaufen ist wie es zu seinen scheint. Wurde das Zeitparadoxon, die Auflösung der Welt etwa doch nicht verhindert ?. Lilith's Tokio'er-Penthouse wird nämlich schon seit ca. 10 Jahren von einer Familie bewohnt. Die Halbvampirin beschließt zusammen mit Jade nach London zu reisen, um dort das Zeittor eines befreundeten Hexer zu nutzen. Doch kaum vor Ort angekommen, werden sie schon mit der nächsten Unwirklichkeit konfrontiert. Lilith erfährt nämlich beim Kampf mit der dort ansässigen Londoner-Vampirsippe, dass nicht Landru der aktuelle Kelchhüter ist, sondern seine Schwester Ischtar. Mehr und mehr kommt den zwei Weggefährten der Gedanke, dass sie in einer Parallelwelt gelandet sind. Doch es sollte noch dicker kommen. Lilith und Jade treffen auf dem ehemaligen Grundbesitz des Hexers einen gutaussehenden jungen Mann. Doch schon bei der Berührung seiner Hand, wird Lilith von Misstrauen befallen. Im Gegensatz zu Jade, die den mysteriösen Herrn scheinbar gleich verfallen ist. Die darauffolgenden Nächte werden für die Halbvampirin zur Qual. Sie wird von Visionen/Träumen und Schreckensszenarien heimgesucht ......die ihr der "Herr der Ernte" schickt. Doch es sollte bei weitem nicht bei Träume nur bleiben. Der Götze spürt das Lilith, sowie auch Jade von einem ganz anderen Holz geschnitzt sind. Er will sich beide zu eigen machen. Doch anstatt einen seiner zahlreichen/gutaussehenden Inkarnationen zu Lilith zu schicken, macht er sich diesmal in seiner Ur-Gestalt zu ihr auf dem Weg. Lilith ist von der Schönheit von Yog-Llabakhs nicht gerade angetan ....und erst recht nicht ihr Symbiont.

Fazit:
Der Autor Mark Golloch präsentierte uns hier eine klasse Geschichte. Wenn man als geneigter VAMPIRA-Leser dachte es gäbe nix mehr zu toppen ( Gott, Teufel, Erzengel etc.) , dann wurde man hier eines besseren belehrt. Frau Eden machte jetzt sogar Bekanntschaft mit den GROßEN ALTEN, in diesem Fall mit dem Götzen Yog-Llabakhs . Die Inszenierung, sowie die Hintergründe wurden vom Autor allesamt plausibel erklärt bzw. aufgelöst. Doch nicht nur der Handlungstrang um den Götzen wussten zu gefallen, sondern auch die mit der Londoner-Vampirsippe, sowie die mit der alten Anthropologin Deborah Soulwood (inklusive ihren Mann Wright) . Alles in allen ein klasse Zyklus-Auftaktsband !.

Besonderes:
1. Lilith Eden machte nicht nur Bekanntschaft mit einem Götzen der GROßEN ALTEN (in diesem Fall handelte es sich um den Götzen Yog-Llabakh, einer Bruder-Existenz eines der mächtigen GROßEN ALTEN - VOLGUTHOGGH YHTHGMA) , sondern sie vernichtete ihn sogar S.340/341) .

Bewertung:
Ich vergebe hier vier von fünf Sterne/Fledermäuse.

Cover:
Zeigt die Nadel der Kleopatra (Cleopatra's Needle) in London. Das die Botschaft hier mit einbezogen/eingebaut wurde, gefällt mir. Die Fledermaus rundete das gute Gesamtbild hier ab.

__________________

Demnächst:

24.10.2015 00:00 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Grizzly Grizzly ist männlich
Routinier


Dabei seit: 20.04.2012
Beiträge: 386

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Von diesem Roman war ich auch sehr begeistert und würde hier sogar 5 von 5 Feldermäusen vergeben.
Klasse Auftakt zum (leider unvollendeten) neuen Zyklus. Fesselnde Story die auch in sich als abgeschlossen gesehen werden kann, außer halt der Grundlagen, die hier für den neuen Zyklus gelegt werden, wie andere Zeitlinie/Parallelwelt (wo u.a Ischtar die aktuelle Kelchhüterin ist) und eben die erste Begenung mit einem der neuen großen Gegner, der großen Alten. Allerdings hat mich das Thema "Die großen Alten" noch nie sonderlich faszinieren(weshalb ich auch nie Hohlbeins Hexer vollständig gelesen hab), so dass ich für den weiteren Verlauf der Serie etwas skeptisch bin.

31.03.2017 11:21 Grizzly ist offline Email an Grizzly senden Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum