Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Internes » Talk » Games » Wolfenstein - The Old Blood » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
König




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 942

Wolfenstein - The Old Blood Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das günstige Prequel zu Wolfenstein - The New Order...

Das 'nur' 8 Level umfassende Wolfenstein: The Old Blood ist wie alle Wolfenstein ein Ego-Shooter, angesiedelt in einer fiktiven Welt, bei welchem die Nazis die Weltherrschaft übernommen haben.

Die 'Aufgabe' besteht darin, eine Akte zu stehlen, die zum geheimen Ort der Waffenforschung führt, die den Nazis den Sieg brachte und zur Wende im Krieg gegen Nazi-Deutschland führen soll.

Man dringt also fröhlich in Burg Wolfenstein ein und versucht die Akte von Helga von Schabbs, einer Fanatikerin für Faible fürs Okkulte zu stehlen... Das führt dazu, dass man auf Umwegen bei einer Ausgrabungsstätte von König Otto, I. landet, der natürlich irgendwas okkultes im Schilde führte... und siehe da... die Nazi-Soldaten werden zu Zombies... tataaaaa...

Grafisch ist das schon gut gemacht, keine Frage, aber halt auch ein leicht sinnfreies Spiel... ballern ohne Ende... bißchen schleichen, bißchen Gimmicks suchen... Schluss...

Was allerdings auch witzig ist... in jedem Level gibt es ein Bett zu finden, bei welchem man zu einem Mini-Spiel kommt, welches in Pixel-Grafik an die allerersten Wolfenstein-Spiele erinnert und man diese genauso lösen muss (suche den Schlüssel für die Tür am Ende des Labyrinths)

Das Spiel ist wie anfangs erwähnt das Prequel zu dem schon älteren Wolfenstein: The New Order, welche m.E. auch im Gameplay her etwas besser ist... aber für 20 EUR und ein paar Stunden Nazis umbringen... Topp... da stört mich auch nicht, dass es natürlich in den normal erhältlichen Versionen keine Nazi-Symbole gibt... wenn gewünscht.. in AT bestellen großes Grinsen

Edit: Wichtig zu erwähnen: es ist ein sogenanntes Cyber-Punk-Szenario großes Grinsen also eine real anmutende Zeit (1946 -1960er), gemischt mit Robotertechnik, utopische Waffen, etc.

__________________
I put the fun in funeral...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tulimyrsky am 28.06.2015 19:05.

28.06.2015 18:53 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum