Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS201-400 » Band 271 : Ghoul-Parasiten » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 271 : Ghoul-Parasiten
top 1 16.67%
sehr gut 0 0.00%
gut 2 33.33%
mittel 3 50.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 6 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4423

Band 271 : Ghoul-Parasiten Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ghoul-Parasiten

Auf dem sonst so glatten Betongesicht des Mannes breitete sich ein ungläubiges Staunen aus. "Ist das wirklich wahr? Wollen Sie mir keinen Bären aufbinden?" "Nein, Mister!" Logan Costello, der Mafia-Boß, grinste kalt. "wenn Sie mich leimen, bedeutet das ihren Tod." "Ich weiß." "Dann zeigen Sie mir, was Sie mitgebracht haben. Und nenen Sie mir endlich ihren Namen!" Der Mann schüttelte den Kopf. "Nein", erklärte er und lächelte dabei. "Den brauchen Sie nicht zu wissen." "Und wie soll ich Sie anreden?" "Nennen Sie mich einfach Mister X!" Logan Costello zuckte zusammen. "In Anlehnung an Lady X?" "So ungefähr."

Cover: José Perez Montero

Erscheinungsdatum: 12.9.1983

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

03.10.2008 07:07 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10494

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Spannend in dem Sinne war es jetzt nicht gerade aber dafür sehr informativ da Xorron auftauchte und Chandler, der ja noch die ein oder andere Rolle spielen wird.
Alles in allem also nicht schlecht.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

08.06.2011 15:08 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wolfsherz
Routinier




Dabei seit: 19.12.2009
Beiträge: 459

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Als ich das heft zum ersten mal in den Händen gehalten habe ,habe ich gedacht ich habe mich im Genre geirrt.Das cover würde doch viel besser zu einem Perry Rhodan Roman passen als zu einem Sinclair.Deshalb war ich mir eigendlich sicher das die Szene so wie sie auf dem Bild verewigt wurde,so im Roman nicht vorkommt.Doch ich habe mich geirrt,es ist genauso geschehen wie es der Zeichner vorgemalt hatte.

Ich finde den Roman nicht so pralle.Er erklährt wo die goldenen Pistole,die Bill später immer als Zweitwaffe bei sich trägt,herkommt.Auch wird ein ein wenig erklährt, woher die Ghouls überhaubt stammen,was mich eigendlich gar nicht intressierte,weil ein großer Fan der Ghouls bin ich nie gewesen.
Deshalb habe ich auch nur für mittel gestimmt

__________________
Am lesen,
J.S Das Gewissen des Henkers PZ: Der Clan der Wölfe MD: Die Nacht der Rache
Jerry Cotton Der singende Killer

06.07.2011 21:44 Wolfsherz ist offline Email an Wolfsherz senden Beiträge von Wolfsherz suchen Nehmen Sie Wolfsherz in Ihre Freundesliste auf Füge Wolfsherz in deine Contact-Liste ein                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1882

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der undurchsichtige Mister X präsentiert Logan Costello eine Goldene Pistole, die Schleim verschießt, ihre Opfer in eine Schleimkugel einschließt und wie der Todesnebel zersetzt. Klar, dass Costello begeistert ist und so beschließen die Beiden die Waffe gegen John Sinclair einzusetzen. Nach einer weiteren Demonstration in einer Londoner U-Bahn ist es soweit, dass John und Suko hinzugerufen werden, doch am Bahnhof wird John von Mister X entdeckt, der sofort auf John schießt und ihn und eine Reporterin trifft. In höchster Not aktiviert John innerhalb der Kugel das Kreuz und wird in eine andere Dimension geschleudert, die Dimension der Ghouls und Heimat von Xorron….
Suko hingegen entdeckt Mister X und kann ihn nach einer spektakulären Verfolgungsjagd stellen. Dabei stellt sich heraus, dass Mister X nichts anderes als ein Ghoul ist, der von Suko
Vernichtet wird. Zurück bleibt nur die goldene Pistole, die Suko an sich nimmt.

Fazit:

Wieder einmal geht es Schlag auf Schlag, nach den letzten ereignisreichen Romanen passiert auch hier wieder etwas relevantes: Die Einführung der goldenen Pistole. Was die Geschichte betrifft, so fand ich den Roman in den Grundzügen gut, da Mister X auch für Jasons Verhältnisse relativ kaltblütig handelt. Das es sich hierbei am Ende lediglich nur um einen Ghoul handelt passte aber auch. Etwas weniger toll fand ich John’s mehrfache Kreuzaktivierung die fast dem Drücken eines Aufzugsknopfes gleichkam, so einfach war das hin und her zwischen den Dimensionen bzw 3x in kurzer Zeit wurde das Kreuz aktiviert.
Unlogisch war auch, dass Sukos Silberkugeln am Bahnhof an den Kugeln abprallten, während John in Xorrons Reich einen Ghoul-Parasiten nach dem anderen mit seiner Beretta erlegt hat. Trotzdem, flüssige und gut zu lesende Geschichte

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

10.10.2012 18:07 Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1177

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Viel Action mit kleineren Logik- Fehlern. Mich hat die Story nicht so wirklich überzeugen können.
Bekommt von mir ein "Mittel".
Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

27.12.2016 19:01 Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum