logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Internes » Talk » Musik » Lieder mit phantastischem oder unheimlichem Inhalt
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

15.08.2015 17:40

Startbeitrag !

Lieder mit phantastischem oder unheimlichem Inhalt
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nachdem es hier im Forum diverse Threads zum Thema Phantastik gibt, hatte ich eben ein Brainstorming ( groŖes Grinsen ), das zu dem Ergebnis gekommen ist, das man sich vielleicht auch √ľber Lieder unterhalten k√∂nnte, die unheimliche oder phantastische Themen zum Inhalt haben. Vielleicht hat das eine oder andere verehrte Forumsmitglied Lust, Zeit und Muse, hier mitzumachen. Mich w√ľrd's freuen...

__________________
Irgendetwas, so hie√ü es, st√ľnde hinter den verschlossenen T√ľren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
Tokata1973 Tokata1973 ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 18.01.2011
Beiträge: 2535

06.09.2015 22:58
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Man sollte Tori Amos' Coverversion von "Smells like teen spirit" noch erwähnen die ebenfalls grandios von ihr interpretiert wird.Auch wenn der Song vom Text hier nicht reingehört..aber das nur am Rande....enjoy!
https://www.youtube.com/watch?v=HaAI3jI7uCc

                                    Tokata1973 ist offline Email an Tokata1973 senden Beiträge von Tokata1973 suchen Nehmen Sie Tokata1973 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76805
Wildheart Wildheart ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 16.02.2015
Beiträge: 169

07.09.2015 06:17
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Waldfee
Und wenn ich sicher auch das Original einige hundert Male öfter gehört habe, die beeindruckendere Version bleibt die von Tori Amos!

Ich kannte die Tori-Version zuerst, habe aber das Original auch einige Male angehört, weil ich Zugang dazu finden wollte.
Ist mir jedoch nicht gelungen...es ist schon ein heftiges St√ľck.

Zitat:
Original von Waldfee
Wozu Heavy Metal nicht alles taugt...

groŖes Grinsen


Zitat:
Original von Tokata1973
Man sollte Tori Amos' Coverversion von "Smells like teen spirit" noch erwähnen die ebenfalls grandios von ihr interpretiert wird.

Schön, dass Du's reingestellt hast.
Ich habe von Anfang an das Original geliebt, aber als ich es von Tori das erste Mal gehört habe, wurde ich richtig weich in den Knien, so doll hat mich das Teil bewegt!
Und wie schön sie aussah, als sie noch ihr eigenes Gesicht hatte!


Damit ich nicht zu sehr Off Topic werde, zähle ich noch das gruseligste Lied aller Zeiten auf:
Opus "Live is life" groŖes Grinsen
(Scnr Augenzwinkern)

__________________
I ran through the grass and there on the edge all the fear left me.
- Moderat "Ghostmother" -

                                    Wildheart ist offline Email an Wildheart senden Beiträge von Wildheart suchen Nehmen Sie Wildheart in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76806
storyworld storyworld ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 05.09.2015
Beiträge: 13

07.09.2015 09:07
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Uriah Heep - Shadow of Grief.

https://www.youtube.com/watch?v=26yHkr1XTgo

Textlich zwar nicht sonderlich gruselig oder phantastisch, daf√ľr wird die unheimliche Atmosph√§re durch die Instrumente, insbesondere durch die klassische Hammond-Orgel, erzeugt, die mir fr√ľher oftmals einen wohligen Schauer √ľber den R√ľcken jagten (ab Minute 04:00), um es mal poetisch zu sagen.

Generell hatten Heep fr√ľher einige Songs im Gep√§ck, die sich mit Phantastischen Themen besch√§ftigten.

Und schöne und gruselige Cover gab es auch zu bestaunen
http://eil.com/shop/moreinfo.asp?catalogid=144844

Text:
You're looking at me like I must be mad
But I've been through all this before
You'll kick and kick until I'm down
So don't think I'm comin' past my door, oh no

You think that love is such a pain
So the more it hurts the more you laugh
Just take it and shake it up and down
Till you think you've had enough but you won't get enough of my love

If you want to carry on in the same old way
Treating everyone like a piece of dirt
Just take it and break it and throw it away
There won't be anyone left to hurt

North, south, east and west
Wherever you go you'll find the same
And the only way you'll ever learn
Just realize that you're to blame

                                    storyworld ist offline Email an storyworld senden Homepage von storyworld Beiträge von storyworld suchen Nehmen Sie storyworld in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76812
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

07.09.2015 10:17
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ja, Uriah Heep, da f√§llt einem (nat√ľrlich) gleich auch die Lady in Black, die auch einen sehr sch√∂nen Text hat. Es gibt da auch eine ad√§quate deutsche Version Schwarze Lady von Ulli Lord, die sich folgenderma√üen liest:

Die Bäume waren ohne Blatt
und Einsamkeit kroch durch die Stadt,
ein kalter Mond schrieb seinen Namen auf Asphalt.
Die Schatten zeigten kein Gesicht,
die Sterne waren ohne Licht
und aus den Wäldern stieg der Nebel weiss und kalt.


Durch Regen und durch Dunkelheit
ging ich allein unendlich weit.
Da löste sich vor mir aus einer Nebelwand
ein Schatten, den ich nie niemals sah,
mit langen Haaren stand er da
und eine schwarze Lady reichte mir die Hand.


Wer bist du und was willst du hier,
warum kommst du heut¬Ď Nacht zu mir?
So habe ich die schwarze Lady gleich gefragt.
Mein Name, der ist Ewigkeit,
ich wart¬Ď auf dich schon lange Zeit,
das hat zu mir die schwarze Lady dann gesagt.



Oh, Lady, ich bin viel zu jung,
f√ľr diese lange Wanderung,
doch sie hat mich nur angesehen und gelacht.
Bevor die Sonne wieder scheint,
gehörst du schon zu mir, mein Freund.
Es ist zu sp√§t, die Uhr bleibt stehen f√ľr dich heut¬Ď Nacht.
Ich kämpfte bis der Morgen kam
und mich aus ihren Armen nahm,
beim ersten Sonnenstrahl, da bin ich aufgewacht.


Recht stimmungsvoll, finde ich.

__________________
Irgendetwas, so hie√ü es, st√ľnde hinter den verschlossenen T√ľren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76813
storyworld storyworld ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 05.09.2015
Beiträge: 13

07.09.2015 11:00
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Aber sicher, Lady in Black ist ein großartiger Song. Soweit ich mich erinnere, war er auch mehrmals ganz oben in den Charts.

Mit Cover-Versionen (gerade solche in deutscher Sprache) habe ich es hingegen nicht so.

Könnte daran liegen:

Der wahre Horror

Der Alptraum geht weiter

                                    storyworld ist offline Email an storyworld senden Homepage von storyworld Beiträge von storyworld suchen Nehmen Sie storyworld in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76814
Wildheart Wildheart ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 16.02.2015
Beiträge: 169

13.09.2015 12:24
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine geheime Formel wie man sich unsichtbar macht, veröffentlicht von Kate Bush in "How to be invisible":
You take a pinch of keyhole
And fold yourself up
You cut along a dotted line
You think inside out
You jump around three times
You jump into the mirror
And you're invisible


https://youtu.be/0FMtQrsKM8c
Gänsehaut gleich inbegriffen bei Kate's Windheulen...Love


Zeitreisebericht aus erster Hand Augenzwinkern :
Darren Hayes "How to build a time machine"
Beyond the paradoxical
All the lights are dazzling
Pass the planes, and trains, and satellite navigation
Pass the time I spent today
Through the nearest wormhole
In a stunning ball of white
The light explodes into another moment


Darren Hayes "The future holds a lion's heart"
Get back to the craft
Get back to your age
Take somebody with you

__________________
I ran through the grass and there on the edge all the fear left me.
- Moderat "Ghostmother" -

                                    Wildheart ist offline Email an Wildheart senden Beiträge von Wildheart suchen Nehmen Sie Wildheart in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
76917
Wildheart Wildheart ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 16.02.2015
Beiträge: 169

12.10.2015 21:04
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hinreißend und schaurig:

Tim Buckley: "Song to the siren"

Long afloat on shipless oceans
I did all my best to smile
'Til your singing eyes and fingers
Drew me loving to your isle

And you sang
Sail to me, sail to me
Let me enfold you
Here I am, here I am
Waiting to hold you


Und die Sirene, die ihn eigentlich in den Tod locken muss um selbst zu √ľberleben, singt:

'Touch me not, touch me not
Come back tomorrow
Oh, my heart, oh, my heart
Shies from the sorrow'


Byebye

__________________
I ran through the grass and there on the edge all the fear left me.
- Moderat "Ghostmother" -

                                    Wildheart ist offline Email an Wildheart senden Beiträge von Wildheart suchen Nehmen Sie Wildheart in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
77365
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

11.03.2017 22:27
Juliane Werding
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sollte ich eine deutschsprachige K√ľnstlerin als "wegweisend" bezeichnen m√ľssen, so w√ľrde mir nur Juliane Werding einfallen. Von jeher als Interpretin abseits der Herzschmerz-Mitklatsch-Szene etabliert, begann ihre erfolgreichste Schaffensperiode in den Achtzigerjahren mit dem Album Ohne Angst (1984). Bereits hier zeichnet sich ihre Vorliebe f√ľr bestimmte Themen ab, die in den folgenden Jahren immer wieder variiert oder weiterentwickelt wurden. Menschen in Ausnahmesituationen und abseits der √ľblichen Verhaltensweisen, Au√üenseiter oder die Tatsache, dass es oft nur eine kleine Abweichung im Leben braucht, um es in ganz andere Bahnen zu lenken. Und dann gibt es noch Lieder im Repertoire der K√ľnstlerin, in denen Kr√§fte aus jener anderen Welt in die Geschicke der Menschen eingreifen.

Bereits im oben erw√§hnten Album gab es mit Spur des Mondlichts ein erstes Beispiel, in dem eine Frau mit einem Mann √ľber den n√§chtlichen Strand wandert - oder doch nicht? Handelt es sich um Einbildung oder um einen spukhaften Liebhaber, denn

Sind das Träume oder bin ich wach
Gehn wir zwei wirklich √ľber diesen Strand
Seinem Körper folgt kein Schatten nach
Hinter uns sind nur meine Spuren im Sand


Ein weiteres Lied ("Nacht voll Schatten") folgt dem mystischen Original von Mike Oldfield und hält sich somit an die Geschichte eines Mordes.

Das Album Sehnsucht ist unheilbar (1986) bringt zwei Lieder, von denen Das W√ľrfelspiel eindeutig phantastisch ist, w√§hrend Stimmen im Wind verschiedene Interpretationen zul√§sst. Die Stimmen im Wind, die die Frau am Strand h√∂rt, der Mann, mit dem sie redet und die Blumen, an denen sie riecht, nimmt nur sie wahr und so ist es eher wahrscheinlich, dass die Frau um ihren Mann oder Freund trauert, der wohl ertrunken ist. Die Single ist gegen√ľber der Albumversion um eine Textzeile gek√ľrzt:

Was ruht in tiefen Meeren
Wird einmal wiederkehren *
Deine schwere Zeit ist bald vorbei


W√§hrend die Singlefassung vermuten l√§sst, dass die Frau an einer mentalen St√∂rung infolge des Verlustes eines geliebten Menschen leidet, erweitert die Albumversion die Deutungsm√∂glichkeit um die Variante, dass der Verlorene zu ihr zur√ľckkehrt - in welcher Form, das bleibt der Fantasie des H√∂rers √ľberlassen.

Genauer definiert ist hingegen Das W√ľrfelspiel, das die Begegnung einer Reisenden mit einem alten Mann schildert, der sich schlie√ülich als Schicksalsbekanntschaft erweist. W√§hrend die Frau auf einem winterlichen Bahnhof auf ihren Zug wartet, wird sie von dem Mann zu einem W√ľrfelspiel eingeladen, und nach anf√§nglicher Ablehnung nimmt sie diese Einladung an. Es gelingt ihr aber nie, den Mann zu besiegen:

Was ich auch warf, er hatte mehr.
Ich dreimal sechs, und neunzehn er


Eine Unm√∂glichkeit eigentlich, die ihr aber nicht auff√§llt, weil sie vom Spiel solcherart gefesselt ist, dass sie dar√ľber sogar ihren vorgesehenen Zug verpasst. Erst als dieser verungl√ľckt

Dann gab's Alarm, Signal auf rot
Der Zug entgleist, zehn Menschen tot.


der alte Mann verschwunden ist und sie alleine mit den W√ľrfeln in der Hand dasitzt, "f√§llt der Schleier": War der alte Mann ihr Schutzengel, ein Bote aus einer anderen Welt, ausgesandt, ihr Leben zu retten? Auch hier wird keine Aufl√∂sung geboten, der H√∂rer bleibt, wie auch die Frau, ratlos und auf Vermutungen angewiesen, zur√ľck.

Ende des ersten Teils

*Und ich denke nicht, dass dieser Textteil ausreicht, um das Lied zu einem Beitrag zu Lovecrafts Cthulhu-Mythos zu machen. Augenzwinkern

__________________
Irgendetwas, so hie√ü es, st√ľnde hinter den verschlossenen T√ľren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
91882
Wynn Wynn ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 541

11.03.2017 22:43
Blue Oyster Cult - Astronomy
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Obwohl es etwas leichter f√§llt, den Text einzuordnen, wenn man einige Details kennt, bleibt er im Grunde r√§tselhaft, was hier aber gar nicht so sehr beabsichtigst war, sondern daran liegt, da√ü man nur einen Teil der Lyrics des Dichters Sandy Pearlman verwendete. Das komplette Gedicht nennt sich "The Soft Doctrines Of Imaginos". Imaginos ist identisch mit Desdinova im Song, ein wesensver√§nderter Mensch, der von einer au√üerirdischen Rasse, die sich Les Invisibles nennt, durch alle m√∂glichen Zeiten begleitet wird. Les Invisibles nehmen Schl√ľsselrollen ein, unter anderem solche, die zum Ausbruch des 1. Weltkriegs f√ľhren. In Astronomy wird sich Imaginos seines Erbes als "ver√§nderter" Mensch bewu√üt. Stets gibt es Anspielungen an Sternkonstellationen- und erscheinungen, so ist zB. "The light that never warms" schlicht und einfach der Mond, "The Queenly flux" das Sternbild Kassiopeia, "My dog, fixed and consequent" Sirius.

Die "Bar der vier Winde" (Four Winds Bar) ist einerseits die Windrose auf einer Landkarte, andererseits aber in den 60ern auch eine real existierende Bar in Atlantic Beach gewesen. In "Astronomy" versucht Desdinova die Orientierung zu erlangen und beginnt seine lange Reise, um den "dark mirror" zu finden, der auf einem anderen Kontinent verborgen ist.

Clock strikes twelve and moondrops burst
Out at you from their hiding place
Like acid and oil on a madman's face
His reason tends to fly away
Like lesser birds on the four winds
Like silver scrapes in May
And now the sands become a crust
Most of you have gone away

Come Susie dear, let's take a walk
Just out there upon the beach
I know you'll soon be married
And you'll want to know where winds come from
Well it's never said at all
On that map that Carrie reads
Behind the clock back there you know
At the Four Winds Bar

Four winds at the Four Winds Bar
Two doors bought and windows barred
One door to let to take you in
The other one just mirrors it

Hellish glare and inference
The other one's a duplicate
The Queenly flux, eternal light
Or the light that never warms
Yes, the light that never, never warms
Or the light that never
Never warms

The clock strikes twelve and moondrops burst
Out at you from their hiding place
Miss Carrie nurse and Susie dear
Would find themselves at the Four Winds Bar

It's the nexus of the crisis
And the origin of storms
Just the place to hopelessly
Encounter time and then came me

Call me Desdinova
Eternal light
These gravely digs of mine
Will surely prove a sight
And don't forget my dog
Fixed and consequent

Astronomy
A star


(Die Uhr l√§utet ihr Zw√∂lfer-Gel√§ut, Tropfen des Mondes spritzen aus ihrem Versteck √ľber dich hinweg, S√§ure und √Ėl auf dem Gesicht eines Wahnsinnigen, dessen Verstand dazu neigt, sich in nichts aufzul√∂sen wie kleine V√∂gel, die auf den vier Winden gleiten, wie silberne Schrammen im Mai. Der Sand verkrustet sich in diesem Moment, die meisten von euch sind einfach verschwunden.
Teure Susi, komm und la√ü uns √ľber den Strand spazieren. Bald wirst du verheiratet sein und wissen wollen, wo die Winde ihre Wiege haben. Das n√§mlich findet sich nicht auf den Karten verzeichnet, die Carrie hinter der Standuhr studiert, wie du wei√üt. Dort befindet sich die Bar der vier Winde. Die beiden erworbenen T√ľren, die verrammelten Fenster; eine T√ľr, um dich einzulassen, die andere hingegen ist nur ihr Spiegelbild. H√∂llisches Blendlicht: das ist das, was am Ende √ľbrigbleibt. Die andere ist nur ein Dublikat. Kassiopeia, das ewige Licht, oder der Mond (auch genannt, das Licht, das niemals w√§rmt).
Die Uhr l√§utet ihr Zw√∂lfer-Gel√§ut, Tropfen des Mondes spritzen aus ihrem Versteck √ľber dich hinweg. Schwester Carrie und meine teure Susie finden sich in der Bar der vier Winde zusammen. Hier befindet sich das Geflecht jeder Krise und die Wiege der Winde. Im Grunde nur der Ort, um hoffnungslos der Zeit ausgesetzt zu sein, aber nun komme ich. Ihr k√∂nnt mich Desdinova nennen, das ewige Licht. Mein ernsthaftes W√ľhlen in den Dingen kann sicherlich zur Kl√§rung beitragen. Und vergessen wir bitte nicht Sirius.)Bloe Oyster Cult - Astronomy

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Wynn am 11.03.2017 22:44.

                                    Wynn ist offline Email an Wynn senden Homepage von Wynn Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
91885
Wildheart Wildheart ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 16.02.2015
Beiträge: 169

02.07.2017 12:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Stars in your eyes, little one
Where do you go to dream
To a place, we all know
The land of make believe

Bucks Fizz "The land of make believe"

Dieses Lied geh√∂rte im Jahr 1982 zu meinen Lieblingsliedern, und f√ľr meine kindlichen Ohren und meine gerade erst erlernten Englischkenntnisse war es ein Ausflug in eine Welt des Zaubers und der M√§rchen.

Vor kurzem erst habe ich erfahren, dass der Sinn des Liedes eigentlich ein ganz anderer ist.
Pete Sinfield (Ex- King Crimson), der den Text geschrieben hat, wollte ein Weihnachtslied schreiben, "but i wanted to suggest the spooky, scary side of Christmas" .
Beeinflusst von der Atmosph√§re der Thatcher -√Ąra sagt er "there was a lot of greed in the air, and it was quite an evil atmosphere", f√ľr ihn besonders gespiegelt in den Zeilen "Something nasty in your garden's waiting patiently till it can have your heart" .

Bucks Fizz S√§ngerin Cheryl Baker sagt √ľber das Lied: "It's a magical song, and it came out at a magical time of year when every little boy and girl was looking forward to Christmas. Actually it's a bit creepy, it's a bit scary!"

Dieser neu eröffnete Hintergrund gefällt mir! smile

Hier der ganze Text:

Stars in your eyes, little one
Where do you go to dream
To a place, we all know
The land of make believe

Shadows tapping at your window
Ghostly voices whisper will you come and play
Not for all the tea in China or the corn in Carolina
Never, never ever
They're running after you babe

Run for the sun, little one
You're an outlaw once again
Time to change, Superman
He'll be with us while he can
In the land of make believe

Something nasty in your garden's waiting patiently till it can have your heart
Try to go but it won't let you
Don't you know it's out to get you running, keep on running
They're running after you babe

Run for the sun, little one
You're an outlaw once again
Time to change, Superman
He'll be with us while he can
In the land of make believe

Your world is turning from night to day
Your dream is burning far, far away

Into the blue you and I
To the circus in the sky
Captain Kidd's on the sand with the treasure close at hand
In the land of make believe

In the land of make believe

I've got a friend who comes to tea
And nobody else can see but me
He came today but had to go
To visit you
You never know

__________________
I ran through the grass and there on the edge all the fear left me.
- Moderat "Ghostmother" -

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Wildheart am 02.07.2017 12:44.

                                    Wildheart ist offline Email an Wildheart senden Beiträge von Wildheart suchen Nehmen Sie Wildheart in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
95042
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

03.07.2017 11:10
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein feines Lied, das durchaus geeignet ist, Angst zu machen vor dem, was da vor dem Fenster und im Garten warten mag. Der von kindlicher Stimme gesprochene Epilog, also

I've got a friend who comes to tea
And nobody else can see but me
He came today but had to go
To visit you
You never know.

wurde seinerzeit nach 20:00 Uhr nicht mehr im englischen Radio gespielt, um Kindern vor dem Zubettgehen keine Angst zu machen. Was insofern inkonsequent war, denn die vorher besungenen tapping shadows und ghostly whispering voices d√ľrften sich kaum beruhigender auf das kindliche Gem√ľt ausgewirkt haben. BŲse

__________________
Irgendetwas, so hie√ü es, st√ľnde hinter den verschlossenen T√ľren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
95056
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

03.07.2017 12:33
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wildheart

Nochmal Kate "The red shoes"
Wer die roten Ballettschuhe anzieht, beginnt ohne eigene Kontrolle zu tanzen und kann nie wieder aufhören...
Angeblich bezieht sich das Lied auf das gleichnamige Märchen von Hans Christian Andersen, da ich dieses jedoch nicht kenne weiß ich nicht ob's stimmt. Das zum Lied gehörende Video ist jedenfalls, wie schon die Videos zu Cloudbusting, Hounds of love und Experiment IV, ein richtiger kleiner Film, und verleiht dem mysteriösen Textinhalt noch mehr Nachdruck.

"She gotta dance, she gotta dance
And she can't stop 'til them shoes come off
These shoes do a kind of voodoo
They're gonna make her dance 'till her legs fall off"


Das Lied bezieht sich tats√§chlich auf das M√§rchen Die roten Schuhe von Hans Christian Andersen, wenngleich √ľber einen Umweg. Kate Bush hatte den grandiosen gleichnamigen Film von Michael Powell und Emeric Pressburger im Sinn, als sie das Album schuf. In eben diesem Drama aus dem Jahr 1948 geht es um eine T√§nzerin, die im Ballett Die roten Schuhe auftritt, das auf den Andersen-Motiven basiert.

Das erwähnte Video zu The Red Shoes ist wiederum ein Segement zu einem Kurzfilm von Kate Bush, der den Titel The Line, the Cross and the Curve trägt und die "Musical-Version" des Album zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=fI4aLYHSbuQ

Und weil Andersen der literarischste (und oftmals traurigste) Märchenerzähler war, gibt es hier seine Geschichte von den roten Schuhen:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/hans-christian-andersen-m-1227/140

__________________
Irgendetwas, so hie√ü es, st√ľnde hinter den verschlossenen T√ľren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
95057
Wicket Wicket ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 1686

03.07.2017 20:54
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zu meiner Teenie-Zeit waren Goethes Erben in der schwarzen Szene sehr angesagt. Speziell das St√ľck "Ich m√∂chte nicht l√§nger" vom Album "Das Sterben ist √§sthetisch bunt" war eine echte Hymne dieser Zeit.

Auch heute noch wirkt das Teil auf mich durch Oswald Henkes wahnsinnig dichte Performance recht faszinierend.

https://www.youtube.com/watch?v=6KJ94DY0SSs

__________________
The oldest and strongest emotion of mankind is fear, and the oldest and strongest kind of fear is fear of the unknown. (H.P. Lovecraft)

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
95065
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

09.09.2017 22:19
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Was meiner Meinung nach unbedingt in diesen Thread muss, ist das folgende Instrumentalst√ľck von Komponist Bruce Smeaton. Es entstammt dem australischen Film "Picknick am Valentinstag" (1975) und unterlegt die Szenen, in denen M√§dchen den Hanging Rock besteigen, wo sich ihr bis heute unbekanntes Schicksal erf√ľllt. Klavier, Fl√∂te und der mehrstimmige Chor bilden einen zugleich bedrohlichen wie auch romtischen Klangteppich, der auch ohne Kontext mit den Filmszene funktioniert.

https://www.youtube.com/watch?v=utxwa2qnlbY

__________________
Irgendetwas, so hie√ü es, st√ľnde hinter den verschlossenen T√ľren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
96704
Estrangain Estrangain ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 1875

10.09.2017 08:48
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Einer meiner Lieblingsfilme.

__________________
https://www.facebook.com/Ringos-Buch-und-Kunstecke-1242141035869037/

                                    Estrangain ist offline Email an Estrangain senden Homepage von Estrangain Beiträge von Estrangain suchen Nehmen Sie Estrangain in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
96716
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 7293

10.09.2017 09:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ok.... kein phantastischer oder unheimlicher Hintergrund... obwohl... der 2. Weltkrieg war sicherlich unheimlich!

Iron Maiden - Longest Day

Songtext im Video:


Iron Maiden

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
96719
Wildheart Wildheart ist weiblich
Tripel-As




Dabei seit: 16.02.2015
Beiträge: 169

10.10.2017 21:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Genesis "Home by the sea"

Seit 1983 unzählige Male gehört, aber heute zum ersten Mal bewusst den Text gelesen.

Offenbar ereilt seit ewigen Zeiten jeden, der das Haus betritt, das gleiche Schicksal: aus unsichtbarem Mund ertönt ein "Welcome to the home by the sea", daraufhin erscheinen substanzlose Wesen, wie Schatten, die dem Besucher ihre Lebensgeschichten erzählen möchten...sich ihrer eigenen Leben erinnern möchten, und ab dem Moment ist der Zuhörer dazu verdammt, dort ein Leben als wieder ein weiteres Schattenwesen zu verbringen und nie mehr weg zu kommen... so wie die Geister vor ihm auch schon.

"Then out of the dark was suddenly heard Welcome to the Home by the Sea"

"Coming out the woodwork, through the open door, pushing from above and below
Shadows without substance in the shape of men, round and down and sideways they go"


"You won't get away, no with us you will stay for the rest of your days, so sit down.
As we relive our lives in what we tell you..."

__________________
I ran through the grass and there on the edge all the fear left me.
- Moderat "Ghostmother" -

                                    Wildheart ist offline Email an Wildheart senden Beiträge von Wildheart suchen Nehmen Sie Wildheart in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97652
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11799

10.10.2017 21:10
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hat jetzt nichts mit dem Text zu tun aber ich sag es mal weil es eins meiner Lieblingslieder ist.

Danach kommt noch Second Home by the sea quasi die Instrumentale Erweiterung Love

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Sch√ľler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele tr√§gt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97654
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4616

11.10.2017 14:14
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da fällt mir spontan die Epica-Interpretation von der Ballade vom Erlkönig ein:


Epica Once Upon a Nightmare

__________________
Wenn die S√ľ√üe des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualit√§t wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
97664
marek marek ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 23.11.2010
Beiträge: 558

25.02.2018 07:53
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wer es rundum gruselig mag, der google doch einfach mal nach dem Gesangsduo Cindy & Bert mit "Der Hund von Baskerville". Das englische Original wird wohl jeder sofort erkennen. Laut dem Blog Mutanten-Melodien (was es nicht alles gibt) eine der bescheuertsten Cover-Versionen aller Zeiten. Augenzwinkern

Eine der ersten Platten, die mir jetzt aber ernsthaft in den Sinn kommen, ist "Tales Of Mystery And Imagination" von Alan Parson's Project, inspiriert von den Geschichten von E.A. Poe. Ich hatte damals die LP mit dem dicken Booklet darin, in dem ja auch noch eine Menge passender und d√ľsterer Fotos abgedruckt waren.

__________________
Ein nettes Forum hier. smile

                                    marek ist offline Email an marek senden Beiträge von marek suchen Nehmen Sie marek in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
101935
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018