Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS201-400 » Band 274 : Nadine Bergers Geheimnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 274 : Nadine Bergers Geheimnis
top 0 0.00%
sehr gut 0 0.00%
gut 2 50.00%
mittel 2 50.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4412

Band 274 : Nadine Bergers Geheimnis Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Nadine Bergers Geheimnis

Sie hatte das Krachen der Beretta vernommen, und jeder Schuß war für sie wie eine Note in einem höllischen Konzert. Sie wußte, daß ihre Diener den geweihten Silberkugeln nichts entgegensetzen konnten, aber sie war nicht in der Lage, ihnen zur Seite zu stehen. Sollte der verfluchte Geisterjäger sie doch vernichten, das machte nichts mehr, denn sie war selbst völlig am Ende. Man hatte einen Teil von ihr zerstört! Lupina merkte kaum, daß sie durch den Gang in Richtung Tür torkelte. Sie tat dies alles automatisch, die Königin der Wölfe war nicht mehr Herr ihrer Reaktionen. Mit Luparos Tod war auch für sie der dämonische Alltag wieder eingekehrt. Jetzt mußte sie sich vor den geweihten Silberkugeln fürchten, und sie mußte wieder dort beginnen, wo sie auch angefangen hatte. Ganz unten...

Cover: Vicente Ballestar

Erscheinungsdatum: 3.10.1983

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

03.10.2008 07:07 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10300

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also dieser Zweiteiler war wirklich mal richtig gut. Kein Schnick Schnack sondern schön geradlinig ohne Schnörkel. Schade ist es aber schon das Bandor schon wieder weg ist, aber es wäre auch schwer gewesen ihn irgendwie in London rum laufen zu lassen.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

17.10.2011 09:23 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1875

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Im London der Urzeit, wo es Bill Conolly und Prof. Chandler hin verschlagen hat, finden die Beiden eine Hütte, von der aus ein Schacht in die Tiefe führt. Doch auch Lupina entdecken sie, die nach Nadine Berger sucht. Nach einer kurzen Attacke von Lupina auf Bill Conolly entdeckt Bill Nadine, doch die verhält sich ganz anders als sonst und statt zu Bill zu gehen, stürzt sie sich in den Schacht. Kurz darauf erscheint der Geist von Nadine in menschlicher Gestalt über dem Schacht und erklärt ihm, dass sie schon lange auf der Suche nach einem Weg zurück in ihren Körper war und hier in der Urzeit, mit Fenris, will sie ihn durch ein Opfer dazu bringen den Austausch wieder vorzunehmen. Und dieses Opfer soll Lupina sein und so soll Bill Lupina töten….
In London wird der verletzte Bandor im Haus der Conollys gepflegt, doch wie schon vermutet, die Verwandlung zum Werwolf läßt sich nicht stoppen. Aus Angst Bandor zu töten und damit den Rückweg von Bill endgültig zu versperren fixieren John und Suko Bandor nur mit Handschellen. Der kleine Johnny macht alle auf Stimmen aufmerksam die er dort hört und tatsächlich werden die Freunde Zeuge des Gespräches zwischen Nadine und Bill. Als es abbricht gibt es nur noch eine Möglichkeit: Bandor muß wieder zurück in den Bunker um eventuell eine erneute Verbindung herstellen zu können….

Fazit:

Das war sie also, die indirekte Fortsetzung um Lupina und Nadine. Ehrlich gesagt war die Geschichte nicht Fisch und auch nicht Fleisch, wie man so schön sagt. Wenig Stimmung, wenig Action und kaum Handlung. Nadine Bergers Geheimnis entpuppt sich dann auch nur als den legitimen Wunsch den ein Wolf mit Seele wohl hegt Augenzwinkern . Ich persönlich hätte mir etwas mehr erwartet, so aber bleibt am Ende nur der befriedigende Eindruck einer vor sich hin plätschernden Geschichte. Mittel!

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

17.10.2012 18:09 Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Bernie2603 Bernie2603 ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 19.12.2011
Beiträge: 1177

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine solide Story ohne große Überrraschungen. Zu bemängeln sind die Teilweise zu langen und Belanglosen Passagen.
Da hätte man wesentlich mehr rausholen können. Dennoch fand ich den Roman gut.
Bekommt von mir ein "gut". Buch

__________________
Lesen, bis der Arzt kommt... Buch

21.09.2017 13:29 Bernie2603 ist offline Email an Bernie2603 senden Beiträge von Bernie2603 suchen Nehmen Sie Bernie2603 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum