Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS201-400 » Band 291 : Killer-Hunde » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 291 : Killer-Hunde
top 0 0.00%
sehr gut 2 50.00%
gut 2 50.00%
mittel 0 0.00%
schlecht 0 0.00%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 4 Stimmen 100%
 
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4409

Band 291 : Killer-Hunde Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Killer-Hunde

Zuerst war es nur ein Knurren, das den blinden Otto Maier aufschreckte. So merkwürdig hatte sich der Hund in den sechs Jahren, in denen sich Otto Maier stets auf ihn verlassen können, erst zweimal verhalten. Wieder knurrte der Blindenhund. Otto Maier erschrak. Diesmal war es ihm noch drohender und gefährlicher vorgekommen. Und er spürte das plötzlich Strafen der Leine, als sein Hund zerrte und ihn mit nach vorn riß. "Harro!" rief der Blinde. "Harro, war ist denn los? Du bist ja wahnsinnig. So kenne ich dich gar nicht. Was hast du nur?" Der Blinde sprach mit seinem Tier, als wäre er ein Mensch. eine tiefe Freundschaft zwischen dem Hund und ihm hatte sich im laufe der Jahre entwickelt. Einer konnte sich auf den anderen verlassen. Weshalb der Hund jetzt so reagierte, das verstand Otto Maier nicht.

Cover: Vicente Ballestar

Erscheinungsdatum: 30.1.1984

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

03.10.2008 07:07 Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10252

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Nun, es braucht keinen Dämon um aus einem Schäferhund einen Beißer zu machen wie die Statistik zeigt aber das ist eine andere Geschichte.
Zum Roman.Der war gar nicht mal so schlecht. Zumal nun auch jemand aufgetaucht ist, der anscheinend John helfen kann gegen die Großen Alten zu kämpfen. Witzig ist es aber schon das John sich mit dem Bösen zusammen tun will. Wenn das mal nicht gegen die Regeln ist...

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

26.10.2011 07:18 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Lemi Lemi ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 1874

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Will Mallmann entdeckt einen Blinden, der von seinem Hund totgebissen wurde. Doch nicht nur der Hund des Blinden spielt verrückt, sondern auch andere Hunde. Davon beunruhigt holt er John nach Deutschland. Eine konkrete Spur haben die beiden leider nicht, aber als John den Wald erkundet wird er von einer Hundemeute in eine Grillhütte gejagt. Will Mallmann entdeckt inzwischen im Hotel, daß die Betreuerin einer Reisegruppe, Morganna Layton, eine Werwölfin ist, die auch noch gegen Silberkugeln immun ist. Eben diese Morgana erscheint, nach ihrer Flucht aus dem Hotel, bei John in der Hütte und erzählt ihm von den Großen Alten, der Wolfsmagie und ihrer Macht über die Hunde. John weiß nicht wie er reagieren soll und läßt Morgana Layton entkommen in der Hoffnung, daß sie ihm eines Tages gegen die Großen Alten behilflich sein kann, obwohl er nicht genau weiß, auf welcher Seite Morgana Layton überhaupt steht.


Fazit:
Der Roman hat mir relativ gut gefallen, auch wenn er natürlich mak nicht so dämonisch veranlagt ist.

__________________


Wer für alles offen ist, bei dem regnet's auch mal rein, doch irgendwie klingt JA sympathischer als NEIN

14.12.2012 08:59 Lemi ist offline Email an Lemi senden Homepage von Lemi Beiträge von Lemi suchen Nehmen Sie Lemi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Faceman75 Faceman75 ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 05.11.2014
Beiträge: 22

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hat mir sehr gut gefallen. Spannend, atmosphärisch unheimlich und die Sache mit den Hunden einfach genial.

22.11.2015 19:47 Faceman75 ist offline Email an Faceman75 senden Beiträge von Faceman75 suchen Nehmen Sie Faceman75 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Helgorius
Tripel-As


Dabei seit: 31.07.2015
Beiträge: 174

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das war also der erste Auftritt von Morgana Layton ...

Ich finde, dass es JD wirklich gut gelungen ist sie in die Serie einzuführen. Wenn man bedenkt, wie sich das Verhältnis zwischen ihr und John noch entwickeln wird, ist das ein wirklich interessanter Anfang: "Noch sind wir keine echten Feinde. Ich möchte dich auch nicht als Feindin haben. Wir sollten zusammenhalten. In dieser Minute mache ich dir den Vorschlag."

Ich bin froh, dass Ian Rolf Hill Morgana Layton rund 1600 Romane später wieder aus der Versenkung geholt hat; dieser starke Charakter ist eine Bereicherung für die JS-Serie.

Aber zurück zu Band 291: JD hat auch hier einen spannenden, atmosphärisch dichten und -wie ich finde- gut durchdachten Roman geschrieben. Das Thema "Hunde" begeistert mich persönlich zwar nicht so stark, aber dafür kann der Autor ja nichts ....

Ich vergebe insgesamt ein "sehr gut" und lege allen Morgana-Layton-Fans diesen Roman ans Herz ....

16.07.2017 18:59 Helgorius ist offline Email an Helgorius senden Beiträge von Helgorius suchen Nehmen Sie Helgorius in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum