logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Maddrax » 401-heute » Band 422: Der Körperdieb
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Michael Michael ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.11.2007
Beiträge: 4690

22.03.2016 12:53
Band 422: Der Körperdieb
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Wieder wurden Matt und Aruula festgesetzt; diesmal von den Renegaten. Doch sie scheinen einen geheimen Helfer zu haben, der ihnen die Flucht aus dem Hochhaus ermöglicht – hinein in die giftige Atmosphäre Binaars.
Ein Cyborg rettet sie in letzter Minute und nimmt sich ihrer an. Nicht ganz selbstlos, wie sie bald merken. Denn "Borm" war einst ein humanoides Lebewesen wie sie und will sich rächen an den Maschinen, die ihn in diesen halbmechanischen Körper verpflanzt haben...

Geschrieben von Wolf Binder
Cover von Néstor Taylor
Erscheinungstag: 22.03.2016

Diesen Roman bewerten
Die aktuelle Top50

__________________
Wenn die Süße des geringen Preises verflogen ist, die Bitterkeit minderer Qualität wird bleiben.

                                    Michael ist offline Email an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
80884
Knollo
Routinier


Dabei seit: 08.09.2018
Beiträge: 313

11.09.2018 18:56
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Borm… Hier könnt ihr euch säubern, etwas zu essen habt ihr ja selbst dabei… (zeigt auf den Schnurrer) groes Grinsen

Wenn das in so einem eher trocken wirkenden Geschriebenen, wo man nicht unbedingt mehr als eine Gute Geschichte erwartet passiert, ist das dann doch der Brüller schlechthin… mit ein wenig Nachhall… Aber leider steckt da wieder der Teufel im Detail wie es so schön heißt… ;-)

Mir ist schon klar das Binaar riesig ist und sich nicht alle kennen können, aber wenn sich drei Clanoberhäupter treffen und darüber munkeln das zwei Bioeinheiten so gesehen Gift für die Entwicklung ihrer Pläne sind aber gleichermaßen noch nie von den Renegaten gehört haben… Puhhh, dat glaub i nix, nada, niemals…

Aber ansonsten ein schnörkelloser erster Teil… allerdings nur mit Gut zu huldigen… ein bissel in die Länge gezogen find ich es schon (dem Doppelband geschuldet, oder?)… und wenn ich das mit dem Borgimplantat ein mal zur Kenntnis nehme und noch gut finde, die Wiederholungen brauchte es dann nicht… Geschmäcker halt… Vielleicht liegt mir aber auch die Masse von Mehrteilern aktuell einfach nicht… Oder wie der Autor schon selbst schreibt… <<Binaar ist nicht für Menschen geschaffen>> Schauen wir mal…

__________________
… Maddrax, (m)eine Welt ...
----------------------------------
Transfer mit der 400, gelesen bis 508 /509...
Aller Anfang, 1-55 /307 und 308-309 /399...
MM 6/12, VdT 2/12, JdA 3/12... HC 2/30...

                                    Knollo ist offline Email an Knollo senden Beiträge von Knollo suchen Nehmen Sie Knollo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
108385
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9126

20.02.2019 23:02
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Am Ende des letzten Hefts wurden sie von den Renegaten unter Hausarrest gestellt, nun können Matt und Aruula schon entkommen. Werden aber sofort von einem anderen Cyber geschnappt. Borm war einmal ein Organischer aus einer der Zuchthöhlen auf Binaar. Er konnte entkommen, oder zumindest sein Geist, den er in einen Roboter transformierte. Dass er fliehen konnte, ohne dass wir die Details erfahren, geht ja noch. Aber wie ist er hierher gekommen? Die eingesperrten Ureinwohner sind ja alle nieder intelligent, also muss er auch außerplanmäßig hier sein.

Nun werden die Helden direkt wieder eingespannt, jemanden aus seinem Gefängnis zu befreien. Borms Partnerin sitzt nämlich noch in den Zuchthöhlen fest. Borm hat keine Ahnung in welcher, aber da kommt ihm der MX-Zufall zu Hilfe. Er hat zuvor einen Cyber für Ersatzteile überfallen, der zufällig die Zugangskarte zu einer der Zucht-Krankenstationen besaß. Und Matt war zufällig selbst vor kurzem auf der Krankenstation einer der Zuchthöhlen. So können sie Verbindungen herstellen und haben einen Punkt zum ansetzen. Zufällig soll seine Gefährtin die Tage auf eine der Stationen gebracht werden, wie sie heraus finden. Leider zur Finalausschlachtung, weswegen Eile geboten ist. Zum Glück hat Borm gerade jetzt die Menschen getroffen und alles fügt sich in letzter Sekunde. Naja, ich wollte bei MX eigentlich nicht mehr auf konstruierte Zufälle eingehen, ist ja ein unabdingbarer Teil der Serie.

Das Trio schafft es in die Krankenstation einzudringen und die Frau zu retten. Sie wird dabei aber verletzt. Doch Borm hat schon einen Plan. Kurzerhand versetzt er ihr Bewusstsein und das Seine in die Körper von Matt und Aruula. Zumindest tötet er sie nicht, sondern lässt sie in Roboter-Körpern zurück.

Im zweiten Handlungsstrang geht es um einige neue Fraktionen. Drei davon schließen sich nämlich zusammen, nachdem Matt und Aruula Robo-Smythe aus dem Rennen genommen haben. Damit sind sie zu einer potentiellen Gefahr geworden. Tagelang schlendern Matt und Aruula auf Binaar unerkannt herum und werden nicht als Menschen erwischt. Und plötzlich weiß angeblich jeder schon lange, dass sie keine Cybers sind. Jedenfalls haben sie jetzt nicht nur die Friedenswahrer am Hals, sondern auch einige Cyber-Clans. Zum Glück hängen die mit ihren Informationen hinterher und wissen nicht, wo sie sich nach dem Ausbruch von den Renegaten befinden. Apropos Renegaten. Den Clanbossen ist diese Rebellenfraktion total unbekannt. Sie haben den Begriff nie gehört, als er bei einem Verhör zur Sprache kommt. In einem früheren Binaar-Heft wurde es aber so geschrieben, dass jeder weiß wer diese Untergrundrebellen sind, die Updates der Friedenswahrer ablehnen und dafür keine „Fütterung“ bekommen.

Da Matt und Aruula gerade nicht greifbar sind stürmt die frische Allianz lieber ein Lagerhaus der Renegaten, das gleichzeitig als Stützpunkt dient. Zu ihrem Glück ist One nicht hier, der hätte kurzen Prozess mit den Angreifern gemacht.



Die Schlinge zieht sich für das Heldenduo zu. Was bei MX nichts schlimmes ist, sie werden von den Autoren aus jeder aussichtslosen Lage sicher herausgeschrieben. Wie bei einer guten Geisterbahn punktet MX mit anderen Sachen. Man weiß, dass man sicher ist, aber genießt die aufplopptenden Dinge am Wegesrand. Weiterhin interessiert mich wenig, was da an Gefahren und Hindernissen erscheint. Aber die Wiederkehr zur Erde rückt mit jedem gelesenen Heft näher.

Die beiden in Robokörper zu sperren ist wenigstens mal eine spannende Entwicklung. Da es sich hier um einen Zweiteiler handelt befürchte ich aber, dass diese Etappe sehr kurz sein wird und im zweiten Teil schon wieder beendet ist. Wenn nicht wäre das ein Punkt, den ich am Zyklus sehr zu schätzen wüsste.


An meiner Wertung ändert sich noch nichts. So hätte ich dem Roman durchschnittliche 5 Punkte gegeben, durch den Cliffhanger gehe ich auf groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen groes Grinsen Baff Baff Baff Baff (6 von 10 Kometen) hoch. Wenn die Autoren diese Wendung einige Heft durchziehen gibt es aber wieder gut Punkte für die Hefte, da bin mich mir sicher.



Wenn ich das Sagen hätte, ich würde die echten Körper der beiden in einem Schockmoment vernichten. Sie einen Kurzzyklus in Robokörpern umherlaufen lassen. Und ihnen dann zurück auf der Erde zwei gespeicherte Klonkörper spendieren. Schließlich ist die Seele wichtig und nicht ihr Gefäß. Aber ich bin kein Autor und ich kann mir schon denken, wie ein Aufschrei durch die erbosten Fans gehen würde. groes Grinsen


edit: @Knollo und den Rest
Nicht vergessen, oben in der Wertung auch die Sternchen zu vergeben. Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. Maddrax
3. John Sinclair

4. Dämonenkiller (pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat, was ich aber garantiert nicht solange aushalten werde)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
115228
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018