logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Geister-Schocker » Geister-Schocker Nr. 96: Trink das Blut von Dracula
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 11406

04.08.2016 22:02
Geister-Schocker Nr. 96: Trink das Blut von Dracula
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Josef Vreigel sah eigentlich nach gar nichts aus. Er war mittelgroß, kräftig und stämmig, mittleren Alters und eher schäbig gekleidet. Er wohnte in einem halbzerfallenen alten Schloss in den Ostkarpaten. Bei den Einwohnern des Dorfes Sogorte, das am Fuß des Borgo-Passes in der Nähe des Schlosses lag, galt er als Spinner und seltsam. Doch Josef Vreigel, selbsternannter Verwalter des alten Schlosses, hatte ein großes Ziel. Um es zu erreichen, wuchs er über sich selbst hinaus. Er wollte Dracula wiedererwecken, seinen Meister und Herrn, dem sein Geschlecht jahrhundertlang gedient hatte. Dann waren der verfluchte Engländer gekommen - Jonathan Harker - der Vampirjäger van Helsing und ihre Helfer. Sie hatten den Fürsten der Nacht umgebracht, ihm sein schwarzes Leben geraubt und nur ein Häufchen Asche von ihm übriggelassen. Doch in jener Asche steckte der magische Keim, die Essenz des Wirkens und der Persönlichkeit von Dracul, den man außerhalb seines Landes später Graf Dracula genannt hatte. Vreigel stand einen Schritt vor dem Ziel.

Verfasst von: Earl Warren
Titelbild: Maroto

Besonderheit: Titelbild wurde auch schon bei Gespenster-Krimis Nr. 101 verwendet

__________________
Ein Meister ist nicht derjenige, der etwas lehrt, sondern jemand, der seinen Schüler dazu anregt, sein Bestes zu geben, um ein Wissen zu entdecken, das er bereits in seiner Seele trägt.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel
Den Tagen mehr Leben geben nicht dem Leben mehr Tage

                                    woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
84225
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018