logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » TaschenbŘcher und die Phantastische Literatur im Buchformat » B├╝cher » Ozeanische Bibliothek » Ozeanische Bibliothek Bd. 3: Metropolis von Thea von Harbou
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 5502

01.09.2016 20:37
Ozeanische Bibliothek Bd. 3: Metropolis von Thea von Harbou
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Irgendwann in ferner Zukunft, in der Superstadt Metropolis: Freder, der Sohn des m├Ąchtigen Finanz-Oligarchen, verliebt sich in das M├Ądchen Maria, die pazifistische F├╝hrerin der unter unmenschlicher Akkordhetze schmachtenden Arbeitermassen. Von ihr beeinflu├čt, will Freder seinem Vater, dem unumschr├Ąnkten Herrscher der Stadt, klarmachen, da├č die in den untersten Kelleretagen schuftenden Menschen seine Br├╝der seien. Doch der alte Fredersen hat kein Ohr f├╝r seinen Sohn. W├Ąhrend Freder sich auf die Seite der Arbeiter schl├Ągt, verb├╝ndet sich sein Vater mit dem Wissenschaftler Rotwang. Maria ist f├╝r ihn eine Aufr├╝hrerin, die es auszuschalten gilt. Das M├Ądchen wird gefangengenommen und durch einen Androiden ersetzt.


Metropolis

Verfasst von Thea von Harbou

Erstausgabe 1926

Herausgegeben und mit einem Nachwort von Herbert W. Franke

Titelillustration von Theodor Bayer-Eynck

205 Seiten

Ullstein-Taschenbuch Bd. 20447 = Ozeanische Bibliothek Bd. 3

Erschienen 1984

__________________
Irgendetwas, so hie├č es, st├╝nde hinter den verschlossenen T├╝ren und warte nur auf den Augenblick, in dem es finster genug sei, um hervorzusteigen.

Howard Phillips Lovecraft: Der leuchtende Trapezoeder

                                    Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
85249
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018